Grafikkarten Grundlagenartikel Praxis Prozessor System Testberichte VGA

Wenn das Netzteil plötzlich abschaltet: Lastspitzen von Grafikkarte und CPU gemeinsam gemessen und mit Netzteilen gegengetestet | Grundlagen & Praxis

Torture-Loop im Werkszustand

Die Spikes gehen etwas zurück, aber die Gesamtlast an 12 Volt steigt auf nunmehr 493 Watt. Die Spikes gehen bis knapp 577 Watt, eine dicke Nummer. Auch wenn das be quiet! Straight Power 11 550 Watt Platinum noch über Reserven verfügen sollte, schaltet es irgendwann trotzdem ab. Das Pure Power 500 Watt Gold schafft dies erst gar nicht, da ist bereits beim Starten der Stresstests Ende.

Die Kurve der Stresstest-Programme sieht bekannt aus, da gibt es keine Geheimnisse. Die Grafikkarte schaltet stellenweise bis auf 40 Watt runter, um dann in voller Entfaltung wieder loszurennen. Gerade diese Varianzen sind unangenehme Kost für alle Stromversorger.

Im Detail stellt sich einer der relevanten Intervalle dann so dar:

Torture Loop mit Übertaktung

Jetzt geht es richtig los. 685 Watt Spikes in der Summe auf 12 Volt, bei einer durchschnittlichen Leistungsaufnahme von reichlich 585 Watt. Die CPU liegt im Durchschnitt bei fast 200 Watt, was mit normalen Mitteln bei einem aktuellen Ryzen kaum noch kühlbar ist. Da wirken die Spikes von 230 Watt fast noch wie lauwarmes Kompott obendrauf. Interessanterweise muss hier auch das Pure Power 700 Watt Gold nach einer Weile passen, wohl auch, weil sich die CPU recht großzügig füttern lässt.

Genau das zeigt uns auch dann die Verlaufsgrafik über 2 Minuten aus der halben Stunde Dauertest.

Und auch der Einzelintervall von 20 ms zeigt hochaufgelöst genau das, was man erwarten konnte:

Netzteil-Test

  Torture Loop Stock Torture Loop OC
Straight Power 550 Watt Platinum ok ok
Straight Power 650 Watt Gold ok ok
Pure Power 500 Watt Gold switched off switched off
Pure Power 700 Watt Gold ok switched off

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kann Du per PayPal spenden.

About the author

Igor Wallossek

Chefredakteur und Namensgeber von igor'sLAB als inhaltlichem Nachfolger von Tom's Hardware Deutschland, deren Lizenz im Juni 2019 zurückgegeben wurde, um den qualitativen Ansprüchen der Webinhalte und Herausforderungen der neuen Medien wie z.B. YouTube mit einem eigenen Kanal besser gerecht werden zu können.

Computer-Nerd seit 1983, Audio-Freak seit 1979 und seit über 50 Jahren so ziemlich offen für alles, was einen Stecker oder einen Akku hat.

Folge Igor auf:
YouTube   Facebook    Instagram Twitter