Arbeitsspeicher Praxis System Testberichte

Nicht nur visuell ein Hingucker – Corsair Vengeance RGB RT 2x 16 GB 3600 CL18 Kit Test mit Overclocking und Teardown

Wie üblich beginnen wir unsere Leistungs-Tests mit den synthetischen Benchmarks Geekbench 3 in der Version 3.4.4 und dem AIDA64 Cache und Memory Benchmark in Version 6.33.5700. Alle Tests wurden jeweils 3 mal durchlaufen und anschließend der Durchschnitt gebildet. 

Da die Lese- und Schreibtests nahezu linear mit der Taktrate skalieren sind die 4 3800 Mbps natürlich nahezu gleich auf und die XMP Konfiguration des Corsair Kits mit 3600 Mbps ist etwas abgeschlagen. Dennoch sind diese Übertragungsraten völlig in Ordnung für den 1:1 Betrieb mit einer aktuellen Ryzen-CPU mit 2 CCDs und entsprechen unseren Erwartungen.

Im Schreibtest ist das Bild ähnlich, die DDR4-3600 Config hinkt dezent hinterher, während die manuell getunete B-Die Config leicht an der Spitze liegt.

Auch im Copy setzt sich der Trend fort, wobei man auch mal eine Lanze für das Corsair Kit brechen muss, das hier trotz deutlich lockereren Timings Schritt halten kann und in der manuellen Variante sogar vor dem B-Die Kit im XMP liegt.

Beim Latenztest kommen natürlich die Timings in Relation zur Taktrate voll zum Tragen, sodass sich hier die bisher deutlichsten Unterschiede ergeben. Aber mit manuellem Tuning kann man auch das C-Die basierte Corsair Kit unter die 60 ns Marke bringen, was mit Ryzen 5000 CPUs durchaus ordentlich ist.

Im Geekbench 3 Memory Test als Indikator für Performance in diversen Disziplinen zeigt sich, dass das getunete Corsair C-Die Kit sogar das deutlich teurere G.Skill B-Die Kit im XMP überholen kann. Nahezu 9000 Punkte können sich hier wirklich sehen lassen, wobei natürlich auch das Dual-Rank Layout hierzu deutlich beiträgt.

 

Lade neue Kommentare

Tim Kutzner

Moderator

270 Kommentare 141 Likes

Danke für den Test!
Aber für was steht RT? :P

Antwort 1 Like

big-maec

Veteran

188 Kommentare 105 Likes

RT = Optimized for Ryzen.

BUILT FOR RYZEN™​

Optimized for maximum bandwidth and tight response times on the latest AMD DDR4 motherboards to complement your cutting-edge Ryzen™ system.

Antwort Gefällt mir

Tim Kutzner

Moderator

270 Kommentare 141 Likes

Ryzen Toptimized? Für was genau das Kürzel stehen soll wüsste ich gerne :D

Antwort 2 Likes

big-maec

Veteran

188 Kommentare 105 Likes

oder Ryzen Technologie?

Antwort Gefällt mir

RedF

Urgestein

1,504 Kommentare 556 Likes

Da kann ich mit meinen 32GB Dual Rank CJR, die ich letztes jahr für 180€ gekauft habe, echt glücklich sein.

Ab und zu juckt es mal wieder, aber wenn ich wirklich noch mehr rausholen will muss ich gut das doppelte für Samsung B hinlegen.

Antwort Gefällt mir

skullbringer

Veteran

183 Kommentare 167 Likes

Das T in RT müsste für Ten, also die zehn LEDs stehen, denn es gibt auch eine RS Serie mit 6 LEDs.

Das R könnte Ryzen sein, wobei es seit heute auch eine 4600 c18 SKU auf der Corsair Website gibt. Mit einer APU könnte man vielleicht an die 2300 FCLK rankommen, aber das R könnte auch einfach für Refresh stehen. 🤔

Auch Geizhals wirft gerade die SKUs durcheinander, weshalb eben die RS unter dem Artikel verlinkt waren :D

Antwort 1 Like

garfield36

Urgestein

811 Kommentare 157 Likes

Na da gibt es bessere Kits, zu ähnlichem Preis: "Crucial Ballistix RGB weiß DIMM Kit 32GB, DDR4-3600, CL16-18-18-38"

Antwort Gefällt mir

Klicke zum Ausklappem

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Xaver Amberger (skullbringer)

Werbung

Werbung