Grafikkarten Praxis Testberichte VGA

NVIDIA GeForce RTX 4090 FE im DXR, DLSS, Reflex und Frame Generation Test – Wenn die CPU röchelnd im Flaschenhals steckenbleibt

NVIDIA DLSS 3.0

Der Teil war gestern schon bei Igor im Launch Artikel zu lesen, jetzt wisst ihr, wo der Teil herkommt. Eigentlich war mein Artikel parallel zu Igors Artikel für den gestrigen Tag geplant. Das wäre für einen Tag aber zu viel des Guten. Wer das schon gelesen hat, der kann direkt weiter runter scrollen.

NVIDIA DLSS und AMD FSR im DIREKTEN Vergleich | Performance-Boost und Qualitätcheck in der Praxis

Was ändert bzw. verbessert sich jetzt mit DLSS 3.0? Zusammengefasst besteht DLSS 3.0 aus drei Bestandteilen: 1. Super Resolution (Upscaling), 2. der Frame Generation und 3. NVIDIA Reflex. Die Besonderheit hierbei ist: die Frame Generation. Wer diese aktiviert, der erhält zusätzlich über die „Ada-Only“ Optical Flow Accelerator eine Art von Zwischenbildberechnung. (alle folgenden Bilder stammen aus dem NVIDIA DLSS 3.0 Reviewers Guide)

Dürfte klar sein, dass DLSS 3.0 nur mit ADA-GPUs möglich sein wird. Das ist sehr schade und irgendwie auch nicht gerade Kundenfreundlich gegenüber den Käufern einer RTX 3000 Karte. Na ja, immerhin können die Besitzer der 2000er bzw. 3000er Karten DLSS 2.3.x und NVIDIA Reflex (geht bis Maxwell zurück) nutzen.

Ab jetzt hat der NVIDIA Kunde (RTX 4000) mit den Tensor-Kernen der vierten Generation – neben dem AI-Netzwerk (zum Anlernen der Spielegrafik) und der bisher bekannten DLSS 2.3 Features, die die Super Resolution bilden, auch noch die Frame Generation. Diese besteht aus 4 Inputs: Dem aktuellen und vorhergehendem Frame, den Motion Vektoren der Spiel-Engine und der Optical Flow Acceleration. Diese Analysiert zwei sequenzielle Spiel-Frames und berechnet ein optisches Bewegungsfeld. Dabei werden sämtliche Informationen (Partikel, Licht, Schatten, Reflektionen usw.) mitberücksichtigt.

Sonst würde man bei schnellen Bewegungen wieder Ghosting-Effekte sehen. Siehe Bild unten…

NVIDIA hat mit DLSS 3.0 – das bisher bekannte DLSS 2.3 – noch erweitert und schafft es mittels „Zwischenbildberechnungen“ – insbesondere im CPU-Limit – noch mehr FPS auf den Monitor zu zaubern. So wird es zumindest von NVIDIA heraufbeschworen. Aber geht das am Ende nicht auf die Latenzen? Laut NVIDIA soll das ganze Brimborium nur 10 ms Latenz kosten (je nach Spiel-Engine auch etwas mehr), weshalb man sich für eine Implementierung von Reflex in alle Spiele mit DLSS 3.0 entschieden hat. Somit ist Reflex jetzt ein fester Bestandteil von DLSS 3.0 geworden. Für mich gehört Reflex zwar grundsätzlich in jedes Spiel, aber das ist nur meine Meinung!

NVIDIA Reflex löst den Knoten in der Render-Pipeline auf, sodass sich die Latenzen (ähnlich wie bei einem Frame-Limiter, Artikel dazu gibt es hier: klick) im GPU-Limit deutlich verringern. Auf der Homepage unter dem Schlagwort „Reflex“ findet ihr noch weitere Artikel zum Thema Latenzen etc. Ich denke, dass das ausreichend sein sollte, um DLSS 3.0 einzuordnen. Das Wesentliche sind die zusätzlichen Frames in Verbindung mit Reflex, denn die Super Resolution kennen wir ja schon.

 Frame Generation let’s go…

FPS und Latenzen mit der RTX 4090 (FG on)

Jetzt schalten wir DLSS 3.0 an. Dann kann Reflex direkt aus dem Urlaub abgeholt werden. Die RTX 4090 hilft dem Ryzen 7 5800X jetzt aus dem CPU-Limit rauszukommen.

Interessant, denn AMDs FSR hilft bekanntlich älteren NVIDIA GPUs – so hat sich wohl NVIDIA gedacht: Wir helfen den alten Ryzen mal beim Rendern, um mehr Leistung aus unseren GPUs rauszuholen. Hilfe zur Selbsthilfe, würde ich sagen.

Da gibt es gleich mal 30 FPS nativ mehr. Hier ist nativ nur die Frame Generation aktiv, DLSS ist deaktiviert. Das sind im Vergleich zu vorher um den Faktor 1,74 mehr FPS. Vergleicht man das mit der RTX 3080 Ti nativ, entspricht das dem Faktor 3,21. NVIDIA sprach von bis zu vierfacher Mehrleistung. Stimmt also, was der Herr in der Lederjacke gesagt hat. Und wie sich wieder einige darüber den Mund zerrissen haben. So wurde seit Tagen z.B. „gemonty‘t“, dass NVIDIA nicht die versprochene Leistung schafft. Man sollte nicht alles nachplappern, was so im Twitter-Gewitter abgesondert wird. Besser ist: Miss es – oder vergiss es!

 

Schaut euch mal die Frametimes an. Sowas geiles habe ich noch nicht gesehen. Auch die Varianzen sind echt saugeil. Aber wo Licht ist, da ist auch Schatten. Latenzen! Leider lässt es NVIDIA nicht zu, dass man Reflex deaktivieren kann, wenn Frame Generation aktiviert ist. Das macht es leider unmöglich, die Latenzen zu sehen, wenn die Zwischenbildberechnung durch DLSS 3.0 läuft. Das wäre aber das Wesentliche gewesen, um den Latenzgewinn durch Reflex zu verdeutlichen. Ich zeige euch in der Folge meine gewonnenen Erkenntnisse und werde diese auch aus meiner Sicht einordnen.

Oben seht ihr die Latenzen mit der RTX 4090, wenn Reflex und FG off sind (nativ und mit DLSS). Im Vergleich dazu die Latenzen, wenn Reflex und FG on sind. Nativ hilft Reflex, aber wenn DLSS aktiviert ist, dann wird es schwierig. Fast Gleichstand würde ich sagen. Machen wir mal weiter…

Jetzt seht ihr, was ich mit Licht und Schatten gemeint habe. Mit DLSS 3.0 sieht es – Stand heute – so aus, dass der Spieler die Wahl hat. Will man noch höhere Frameraten (dank DLSS 3.0 mit FG)? Oder lieber niedrigere Latenzen – bei immer noch guten Frameraten dank DLSS 2.3? Die Latenzen mit DLSS 3.0 sind in keiner Weise schlecht, aber NVIDIA hat viel Latenz zu Gunsten von hohen Frameraten geopfert. Fakt ist: Stand heute muss man abwarten, wie sich DLSS 3.0 bei anderen Spielen verhält. Ebenso muss man die Latenzen auch mit denen der Mitbewerber vergleichen, um ein richtiges Fazit ziehen zu können. AMD und Intel müssen sich hier (mit ihren neuen Karten) erst noch beweisen. Ich bleibe an dem Thema dran, soviel ist gewiss!

Auf der nächsten Seite vergleichen wir die beiden GPUs nochmal im Detail. Umblättern

 

 

132 Antworten

Kommentar

Lade neue Kommentare

big-maec

Urgestein

821 Kommentare 475 Likes

Raytracing wird eigentlich überbewertet bei Spielen, aber nun gut ist, ist ja auch das einzige was zieht beim Leistungstest. Wäre aber trotzdem schön gewesen, die AMD Red Devil mit reinzunehmen.

Wäre cool, den Test nächsten Monat mit den neuen AMD Karten nochmal zu machen. Würde mich interessieren, wo und welche Unterschiede es gibt.

Antwort 5 Likes

FritzHunter01

Moderator

1,139 Kommentare 1,548 Likes

Wenn ich eine AMD Karte bekomme, dann testet ich genau das nochmal. Mir ging es im Schwerpunkt um die Mehrleistung zur RTX 3080 Ti.

Wenn es AMD gelingt, die Leistung in ähnlicher Form zu steigern, dann braucht man sogar für UHD einen neuen Prozessor. Ich bin mir da noch nicht mal sicher, ob der 13900k dann ausreichend ist. Ich vermute X3D (Ryzen 7000) wird es richten…

Wenn man mit einer RX 7900 XT in UHD max Settings (DXR off) auch ständig ins CPU Limit rennt, dann wird es langsam albern.

Wo soll das noch hinführen? 8K Monitor die auf 32 Zoll mal keinen Sinn haben! Kleiner 32“ und 8K ist wie 17“ und UHD = Sinnlos

Wenn Nvidia/AMD mit den 5000er/8000er Karten MCM bauen mit 3n, wie müssen CPUs dann aussehen? Wo soll die Leistung herkommen? Eine CPU in 3n mit 300 Watt und einer Wärmestromdichte jenseits von kühlbar?

Antwort 4 Likes

g
guillome

Neuling

7 Kommentare 4 Likes

Vielen Dank für den Test!
Für mich is RT immer noch einer der Gründe warum ich im Nvidia-Lager bin. Ich mag den Effekt und finde das optische Resultat (wenn nicht zu übertrieben implementiert) eine richtigen optischen Mehrwert.

Antwort 4 Likes

big-maec

Urgestein

821 Kommentare 475 Likes

Ich dachte in der Nvidia 4000er-Serie ist eine Funktion zum Entlasten der CPU.

Was bringt das in der Praxis?

Antwort Gefällt mir

FritzHunter01

Moderator

1,139 Kommentare 1,548 Likes

Bei den Spielen, die in der Regel spiele, ist DXR nicht wichtig. CoD mit DXR oder ohne, welchen Unterschied macht das schon? Da ist mir rohre Gewalt in Form von FPS wichtig… diese Art Spiele sind viel zu dynamisch, um Raytracing überhaupt wahrzunehmen… Ein Story Game wie Guardians oder Tomb Raider? DXR on aber sowas von!

Antwort 2 Likes

FritzHunter01

Moderator

1,139 Kommentare 1,548 Likes

Vergleiche mal die 4090 mit DLSS 2.3 und 3.0 da siehst du wo die Reise hingeht…

CPU bottleneck mit DLSS 2.3 Ultra Performance und mit DLSS 3.0 geht noch was!

Antwort Gefällt mir

ssj3rd

Veteran

214 Kommentare 142 Likes

Wie sieht es eigentlich mit Spulenfiepen aus? Hatte hier einige 3090FE die mächtig gepfiffen haben.

PS:
Wo Ich immer noch extrem geschockt bin: Selbst mit einer 4090 gibt’s bei Cyberpunk bei RT maxed out (ohne DLSS) keine 35FPS, irre 🔥

Antwort 1 Like

ipat66

Urgestein

1,349 Kommentare 1,348 Likes

Danke Fritz Hunter für diesen ausführlichen Test und Dein Fazit.
Endlich 4k mit RT auf höchsten Einstellungen, ohne Diashow!
Werde heute Nachmittag,das Ganze noch mal auf dem großen Bildschirm anschauen müssen...:)

Für den aufgerufenen Preis kannst Du ja nichts.

Alle jene,welche diesen Fortschritt nicht erkennen und nur meckern,kann ich nur sagen:
Klar ist das ein sehr teures Produkt,welches ich mir auch nicht leisten kann....
Aber, das heißt im Umkehrschluss,dass es in ein,zwei Jahren diese Leistung auch für
viel preiswerter geben wird...

Bis dahin werkelt dann weiterhin meine olle 2070 im Rechner,mit DLSS 2 …..;)

Antwort 1 Like

FritzHunter01

Moderator

1,139 Kommentare 1,548 Likes

Die 4090 läuft ohne DLSS mit RT Psycho bei um die 40-45 Fps im Schnitt.

Antwort 2 Likes

g
guillome

Neuling

7 Kommentare 4 Likes

Das hat sich ja mit der aktuellen 4090 geändert ;)
Mit dieser Graka kannst jetzt so ziemlich alle Spiele mit DXR fahren und hast trotzdem noch genügend Frames. Selbst das CPU entlastende DLSS3 ist für diesen Framebums der 4090 "heute" nicht unebdingt notwendig - aber man hat es in der Hinterhand falls es doch notwendig sein wird :)

Antwort Gefällt mir

P
Phoenixxl

Veteran

157 Kommentare 118 Likes

Mal schauen:
Ein ROG SWIFT PG32UQX kostet circa 3500. Die Grafikkarte mit Umbau auf Wasser 2200.
Dann ein X670 Board mit DDR 5, ein 7800X3D...
Da weiß ich für was ich nächstes Jahr arbeiten gehen könnte.

Das geht in Richtung 8000€... Vllt noch ein Fractal Design Torrent und wenn man schon dabei ist ein ATX 3.0 Netzteil....

Ich formuliere es bewusst positiv:
Man kann wieder von Hardware träumen 😇

Antwort 4 Likes

R
RX Vega_1975

Urgestein

573 Kommentare 75 Likes

AMD kommt heute,- wohl mit Einigen, wenigen Infos der 7900XT um die Ecke
Karten der Konkurrenz sind ab heute kaufbar und somit kann man langsam die Katze aus dem Sack lassen.

Antwort 1 Like

FritzHunter01

Moderator

1,139 Kommentare 1,548 Likes

Das gute an DLSS ist: selbst im Performance Mode hat man fast keine Bildverluste. Schade, dass es in CP2077 kein FSR 2.0 gibt. Der Vergleich, wäre echt interessant geworden…

Antwort 1 Like

FritzHunter01

Moderator

1,139 Kommentare 1,548 Likes

Hoffentlich kann AMD eine passende Antwort liefern. Vor allem preislich etwas den undercut machen… die 7900XT muss nur 90 % der 4090 mit RT on schaffen und schon sind alle verstummt

Antwort 2 Likes

ssj3rd

Veteran

214 Kommentare 142 Likes

Das sieht CB aber bissel anders:
„Einzig Cyberpunk 2077 krebst mit 34 FPS in 3.840 × 2.160 herum“

View image at the forums

Kommt wohl darauf an welche „Szene“ man im Spiel als Grundlage für einen Test nimmt.

Antwort Gefällt mir

Megaone

Urgestein

1,740 Kommentare 1,642 Likes

Erstmal einfach danke für den Test.

Super gemacht!

Antwort 1 Like

FritzHunter01

Moderator

1,139 Kommentare 1,548 Likes

Dann schau mal hier, dass hat Igor im in-game Benchmark von CP gemessen (DXR Ultra)

View image at the forums

Und das sind meine Messungen aus dem Spiel heraus (DXR Psycho) Bachte: Ich habe nur einen R7 5800X und DDR4 3200

View image at the forums

Antwort 1 Like

FritzHunter01

Moderator

1,139 Kommentare 1,548 Likes

Ja, aber deutlich weniger als bei der meine 3080 Ti (Suprim X unter Wasser). Die 4090 ist echt human dagegen.

Die schlimmste Karte ist die 6900XT Liquid Devil... das dingt pfeift so heftig, da kannst du keinen Kopfhörer aufsetzen...

Antwort Gefällt mir

ssj3rd

Veteran

214 Kommentare 142 Likes

Im Endeffekt ja egal, 35-45 FPS ist für mich eigentlich immer noch unspielbar in dem Game, DLSS bleibt hier Pflicht wenn man Raytracing Maxed out will.

Schade das Spulenfiepen überhaupt noch vorhanden ist und im Endeffekt könnt ihr halt einfach eine gute Karte erwischt haben. Da muss man wohl erst User Berichte abwarten wenn das Ding in der Masse angekommen ist,
Trotzdem natürlich danke für den Bericht 🙏

Antwort 2 Likes

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Fritz Hunter

Werbung

Werbung