Kühlung Lüfter Testberichte

Sechs beliebte 140 mm Gehäuse-Lüfter von Alphacool, Arctic, Cooler Master, Corsair, Noiseblocker und Noctua im Vergleichs-Test

Leserwünsche sind uns natürlich ein Befehl und so gibt es heute einen großen Vergleichstest mit 6 beliebten 140-mm-Gehäuselüftern. Und ja, Lüfter gibt es wie Sand am Meer, doch welcher Lüfter passt am Ende zu welchem System und welchem Geldbeutel? Eignet sich ein Modell als Gehäuselüfter und wie performt er wirklich auf verschiedenen Radiatoren? Wie sieht es mit dem realen Drehzahlbereich aus, wie hoch ist die Anlauf- oder Anschaltdrehzahl und welche Parameter bietet so ein Lüfter über das Drehzahlband einschließlich der meist unvermeidlichen Geräuschemission? Genau für diese Erkenntnisse testen wir ja, denn man sollte keinem Datenblatt trauen, das man nicht selbst…. naja, Ihr wisst schon

Heute testen wir insgesamt sechs beliebte 140-mm-Lüfter, wissen aber auch, dass man damit natürlich nicht alle Wünsche abdecken kann. Aber wir werden Stück für Stück (also Lüfter für Lüfter) weitertesten und dann auch die Datenbank als eine Art Kompendium in Angriff nehmen – solange gibt es aber erst einmal Einzel- oder Gruppentests, um weiter unsere Daten aufzufüllen. Wie umfangreich die Ergebnisse ausfallen, werdet Ihr auf den nächsten Seiten sehen und ich packe heute erst einmal alles rein, was uns Pascal für die 140er gemessen hat.

Wie genau das alles funktioniert und abläuft, das seht Ihr auf der nächsten Seite, wo wir Testsystem und Messungen noch einmal vorstellen. Und eines ist hier auch klar: nicht der Kaufpreis eines Messinstrumentes zählt allein, sondern der zweckmäßige Einsatz und die richtige Kalibrierung. Denn man kann auch viel Geld und Zeit für nichts versenken. Doch dafür gibt es ja beratende Industriepartner und die nahezu allwissende Community und nicht nur undifferenziertes Schwarmwissen.

Wichtige Vorbemerkung

Ich will jetzt nichts spoilern und auch keinen Hersteller unnötig anschwärzen, aber eine wichtige Vorbemerkung muss ich doch noch voranstellen. Wir hatten ja bereits den Noctua NF-A14 FLX zur Referenz erkoren und werden diesem auch in Zukunft als Referenz bei Einzeltests der 140-mm-Lüfter verwenden, obwohl der Noiseblocker NB-eLoop X PWM B14XP ARGB in vielen Testfeldern jetzt leicht bis deutlich besser abschnitt. Dass wir zumindest in diesem Test noch am Modell von Noctua festhalten, hat allerdings auch einen triftigen Grund.

Sowohl beim 120-mm-Roundup, als auch jetzt, war der erste jeweils getestete Lüfter von Noiseblocker schadhaft, bzw. agierte unterhalb der Specs und musste folgerichtig ersetzt werden. Das kann durchaus einmal passieren, aber eben nicht mehrmals. Genau deshalb und solange der Hersteller die Qualitätskontrolle nicht besser im Griff hat, werden wir auch weiterhin das Modell von Noctua verwenden. Wir können ja messen, ob der Lüfter tut, was in den Specs steht (wobei Noiseblocker auch hier Defizite zeigte und die Homepage bis heute nicht korrigiert wurde), der Käufer kann das leider nicht.

Das kann man in dieser Summe leider nicht tolerieren und muss es auch offen kommunizieren. Hier werden Stichprobentests in der Zukunft zeigen müssen, ob sich die Umstände gebessert haben und ob auch alle technischen Angaben auf der Verpackung und der Homepage wirklich stimmen. Dann kann dieser Lüfter auch zur Referenz werden.

Maximale Drehzahlen im Schnell-Check

Wir haben bewusst 6 Lüfter mit sehr unterschiedlichen Maximaldrehzahlen zwischen 1500 und 2000 U/min gewählt und testen erst einmal, ob diese Vorgabe auch eingehalten wird. In diesem Fall stimmt zumindest alles schon einmal, immerhin ein guter Anfang.

Auf der nächsten Seite seht Ihr nun, wie und was wir testen und warum. Das Verständnis der Details ist ungemein wichtig, um später die Ergebnisse auch objektiv einordnen zu können. Die Unterschiede zwischen vielen Modellen stecken nämlich eher im Detail und DEN besten Lüfter für alle Situationen kann es eigentlich nur schwerlich geben. Es gibt in jeder Situation ein gewisses Optimum und natürlich auch gute Allrounder. Doch die haben meist so ihren Preis. Wer ganz konkret z.B. mit 60-mm-Radiatoren plant, kann aber vielleicht auch Geld sparen, indem er sich für seinen Einsatzzweck das beste Modell wählt, das vielleicht als Gehäuselüfter gar nicht so gut abschneidet. Und vise versa natürlich.

Alle bisherigen Artikel zum Thema Lüfter auf igor’sLAB

 

104 Antworten

Lade neue Kommentare

Göran

Mitglied

55 Kommentare 8 Likes

Sehr interessanter Test. Ich muß sagen Lüfter für über 30€ pro Stück habe ich noch nicht gekauft, aber die Performance des NB ist schon beeindruckend.
Kann es sein das der Noctua bei 100% nicht so gut aussieht, weil er am langsamsten dreht ?
Normalerweise würde ich Arctic kaufen und wenn die Lager irgendwann kommen, dann halt die nächsten ... bei den Preisen ist man selbst mit Versandkosten noch günstig. Aber im Sinne der Nachhaltigkeit ist das natürlich nicht.
Vielen Dank für den Test!

Antwort Gefällt mir

DHAmoKK

Urgestein

1,525 Kommentare 464 Likes

Fehlt noch die Verbindung von Artikel zum Forum und beim eLoop hat sich ein Fehler eingeschlichen, der ist nämlich 29mm dick, nicht 25mm. Daher performt er auch so gut.

Antwort 1 Like

ipat66

Veteran

170 Kommentare 144 Likes

Unterhaltsamer Artikel...:)
Neue Referenz?
Mir ist aufgefallen,dass der Energieverbrauch ( in min und max – Watt ?) nirgends auftaucht?
Entweder ich bin blind oder es ist nicht vorgesehen?
Ich fände es interessant zu wissen, ob einer nur 2 oder doch schon10 Watt braucht um Luft auf links zu drehen....

Antwort 2 Likes

Pascal Mouchel

Moderator

140 Kommentare 168 Likes

bist du wohl Still :ROFLMAO: bitte nicht noch eine Messung mehr ich werd noch irre bei so vielen Zahlen und Daten ich muss mittlerweile höllisch aufpassen das immer alles eingetragen ist. Langsam verlier ich vor Tabellen und Balken denn Überblick.

Aber schauen wir mal wie wir das vielleicht noch einbauen können.

Antwort 3 Likes

Pascal Mouchel

Moderator

140 Kommentare 168 Likes

sagen wir mal so Arctic gibt echt sehr lange Garantie das spricht für Überzeugung Natürlich ist hier dann die Frage wer schickt seinen Lüfter nach 3 Jahren ein oder kauft nicht direkt neuen. Schön ist einfach zu sehen das es nicht immer Premium braucht. Wer Günstig kauft kauft 2 mal das seh ich beim Arctic nicht so. Da hab ich schon Premium gesehen die schon eher die Flügel strecken.

Antwort 1 Like

Pascal Mouchel

Moderator

140 Kommentare 168 Likes

wird geprüft danke für Hinweis

Antwort Gefällt mir

Igor Wallossek

Format©

5,573 Kommentare 8,622 Likes
Arcaras

Mitglied

20 Kommentare 9 Likes

Könnte auch dran liegen, dass ich es falsch lese, aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass auf Seite 10 in der letzten Grafik die Balken teils falsch angezeigt/skaliert werden.

Antwort Gefällt mir

Pascal Mouchel

Moderator

140 Kommentare 168 Likes
ipat66

Veteran

170 Kommentare 144 Likes

Die Werte der X-Achse stimmen nicht.....

Antwort Gefällt mir

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Igor Wallossek, Pascal Mouchel

Werbung

Werbung