Gaming Grafikkarten Testberichte VGA

NVIDIA Reflex & Boost vs. AMD Anti-Lag & Radeon Boost in DirectX12 – Bildqualität, Performance und Systemlatenz in der Praxis!

Es ist mal wieder so weit, dass wir uns heute dem Thema Systemlatenz verschreiben. Dabei geht es heute wieder um die beiden Kontrahenten NVIDIA MSI RTX 3060 Ti Gaming X Trio vs. AMD Radeon MSI RX 6700 XT Gaming X, die aktuelle Mittelklasse im pixelproduzierenden Gewerbe. Das bedeutet auch, es heißt mal wieder NVIDIA Reflex und Boost sowie AMD Anti-Lag und Radeon Boost wollen uns zeigen, was sie zu leisten im Stande sind, wenn es um das Thema verringern der Systemlatenz unter DX12 im Spiel Call of Duty Modern Warfare geht.

Dabei kam diesmal mein LG 27GL850-B mit 144 Hz in der Auflösung 1440p zum Einsatz. Dieser Monitor ist NVIDIA G-SYNC Kompatibel und AMD FreeSync Premium zertifiziert. Somit erfüllt er alle Voraussetzungen für das, was gleich noch kommt. An der Stelle möchte ich auf einen Wunsch, der im Forum geäußert wurde, kurz eingehen. Das Thema der Benchmark-Grafiken, wurde von Igor nochmals auf den aktuellen Stand gebracht (hier der Link), somit sollte jetzt im Groben klar sein, was die einzelnen Grafiken aussagen. Des Weiteren nochmal der Link zum Artikel: Was ist bzw. misst NVIDIA LDAT (Klick hier)? Und einen hab ich noch zum Thema Messsystemfähigkeit von LDAT (klickst du hier).

Bevor wir jetzt voll einsteigen, möchte ich noch ein Thema in eigener Sache ansprechen. Da es beim letzten Artikel (Link hier) ziemlich kontrovers und leicht toxisch im Forum zur Sache ging, möchte ich mich von meiner Seite aus offiziell für die Vorverurteilung der Leserschaft in Bezug auf “Fanboy” sei es AMD oder NVIDIA entschuldigen. Das war unnötig! Ebenfalls ist mir klar, dass der Vergleich zwischen NVIDIA Reflex und Radeon Boost immer etwas hinken wird. Es sind diametral unterschiedliche Techniken, um die Systemlatenz zu verringern.

Dennoch wird es sowohl von AMD als auch NVIDIA zu diesem Zweck beworben. Was ich letztendlich für euch nachmesse, um die kolportierten PR-Folien auf Herz und Nieren zu prüfen. Dabei geht es nicht nur um die durchschnittliche Latenz, sondern auch um die Streuung und andere Parameter, die in letzter Konsequenz eine Bewertung in Bezug auf: Was ist besser, NVIDIA Reflex & Boost oder AMD Anti-Lag bzw. Radeon Boost? Das dabei die reine Rohleistung der jeweiligen GPU einen Einfluss hat, das sollte klar sein. Aber darauf habe ich keinen Einfluss. Am Ende des Tages zählen die Messwerte, die wir schwarz auf weiß oder in bunt zu Tage fördern!

Bitte um Verständnis, dass ich das Bild so verschwommen aufgenommen habe. Da auf den Bilder an der Wand personenbezogene Daten stehen, war das so beabsichtigt!

Wichtiger Hinweis

Die in diesem Artikel verwendeten Videos wurden möglichst verlustfrei aufgezeichnet und wir hosten sie aus Gründen der besseren Qualität ohne Umkonvertierung durch YouTube selbst auf unserem eigenen Epyc-Server im Rechenzentrum. Je nach Eurer Internet-Verbindung kann der Pre-Load deshalb durchaus etwas länger dauern, da die Daten erst auf Eurem PC gepuffert werden müssen. Dafür gibt es aber auch knackscharfe Bilder, die wir für die objektive Beurteilung auch benötigen.

Da mein Testsystem sich leicht verändert hat, hier nochmal zum Nachlesen:

CPU Ryzen 7 5800X (stock)
Mainboard MSI MAG X570 ACE
RAM 2×8 GB G.Skill RipJaws V 3200 MHz CL16-18-18-38 (single ranked)
SSD 1 Toshiba Transcend 110S 256 GB (System)
SSD 2 Crucial P2 1000 GB (Spiele)
SSD 3 Crucial P2 1000 GB (Spiele)
SSD 4 Samsung 512 GB 840 Pro (Backup)
CPU Kühler MSI MAG Coreliquid 360R
Netzteil Seasonic Prime Platinum 1300 Watt
GPUs MSI RTX 3060 Ti Gaming X Trio
MSI RX 6700 XT Gaming X
Sound SoundblasterX AE-5 Plus
Tastatur Sharkoon PureWriter RBG (Red Taster) @1000 Hz Polling Rate
Maus Sharkoon Light² 100 @1000 Hz Polling Rate
Messtechnik NVIDIA LDAT Hardware mit Logitech G203 Prodigy @1.000 Hz Polling Rate
Monitor 1 MSI Oculux NXG252R @240 Hz via DP (Nvidia G-SYNC)
Monitor 2 LG 27GL850-B @144 Hz via DP (AMD FreeSync Premium)

Getestet wird jetzt mit einem AMD Ryzen 7 5800X (stock), was sich positiv auf das Thema CPU Bottleneck auswirkt. Gleichwohl es bei den heutigen Tests darum geht, die Grafikkarten ins GPU Limit zu zwingen, um die Gimmicks von AMD und NVIDIA zur Wirkung zu bringen. Des Weiteren verweise ich auf die Tatsache, dass die Latenzmessung mit der Logitec G203 Prodigy Maus durchgeführt werden. NVIDIA LDAT selbst, hängt am USB 3.1 Gen 2 Ports meines Gaming-Systems, welches ihr rechts im Bild sehen könnt.

Hervorheben möchte ich an der Stelle, dass die Hardwarevoraussetzungen für beide GPUs immer dieselben sind. Auch wenn es am Markt mittlerweile 8.000 Hz Mäuse und Tastaturen gibt. Die Tatsache das es auch 360 Hz Monitore für extrem viel Geld zu kaufen gibt, die soll hier nur zu Vollständigkeit erwähnt sein. Mein Ziel ist es, die von NVIDIA und AMD genannten Gimmicks zu testen. Das man hier durch andere, noch schnellere Hardware, die Latenzen weiter senken kann, das ist mir bewusst, aber nicht das heutige Thema. Daher bitte ich das zu berücksichtigen. Dann lasst uns anfangen, nächste Seite bitte.

Lade neue Kommentare

RedF

Urgestein

1,616 Kommentare 628 Likes

Ich habe das Radeon Anti Lag immer drinne. Schön zu sehen das es auch was bringt.

Antwort Gefällt mir

Gurdi

Urgestein

1,100 Kommentare 600 Likes

Zum Artikel: Interessante Testreihe mit durchaus erhellenden Ergebnissen.
Das Vorwort zum kontroversen Thema beim vorherigen Artikel, zeugt dann auch von einer gewissen Größe das so offen nochmal klarzustellen.

Zum Thema Radeon Boost: Da scheint stellenweise einfach irgendwas noch broken zu sein. Um das Thema zu untersuchen empfehle ich Borderlands 3, das sollte Ihr euch mal anschauen. Ich verzeichne dort einen signifikanten Geschwindigkeitsverlust in QHD mit aktiviertem Boost. das lässt sich auch gut anhand des integrierten Benchmarks aufzeichnen. Eine Stellungnahme von AMD dazu würde mich mal interessieren wie das zustande kommt, anscheinend erzeugt das VRS das mit Boost einhergeht einen signifikanten Treiberoverhead was es insbesondere bei grundsätzlich hoher Framerate kontraproduktiv wirken lässt. Evtl. ist das ja auch gewollt von AMD, quasi ein künstliches Fps Limit. So richtig Sinn macht das aber bei meiner Konstellation nicht in Borderlands 3.

Wo Radeon Boost wirklich gut funktioniert ist Cyberpunk, da tut es was es soll nämlich bei geringem Qualitätsverlust insbesondere Bewegungen deutlich geschmeidiger darstellen. Ich nutze es in dem Spiel durchweg seit dem es unterstützt wird um an einem QHD Panel das auf 1800p downsampling betreibt via VSR mit Radeon Boost die Auflösung in Bewegung auf die nativen 1440p runter zu skalieren. Die Kombi ist dann wirklich stimmig.

Wie gesagt Borderlands 3 sollte Ihr euch mal anschauen in dem Bezug, ich denke Ihr werdet da einen ähnlichen Effekt beobachten wie hier bei COD.

Antwort 1 Like

Klicke zum Ausklappem
FritzHunter01

Moderator

293 Kommentare 233 Likes

Leider habe ich Borderlands 3 nicht… zum Thema CP 2077, bei mir Hat Radeon Boost bisher kein wirklich gutes Ergebnis erzielt. Die Latenz is hier zweitrangig, was kannst du an FPS gewinnen?

Antwort Gefällt mir

FritzHunter01

Moderator

293 Kommentare 233 Likes

Wer zufällig Apex Legends hat, bitte mal mit Radeon Starten und hier ein Feedback dazu geben! Grundsätzlich ist die Frage nach visuellen Effekten die Menü und im Game auftreten, sobald Boost zündet. Bei mir unspielbar bis jetzt… AMD is zwar dran, aber bisher erfolglos…

Mich interessiert, ob der Fehler bei jedem zum Tragen kommt.

Wer nicht weiß wonach er da Ausschau halten muss, ganz einfach, wenn der Fehler da ist, dann werdet ihr das sofort merken und das Spiel beenden!

Antwort Gefällt mir

FritzHunter01

Moderator

293 Kommentare 233 Likes

Leider nur dann, wenn du im GPU Limit bist… aber ich hab es auch immer an!

Antwort 1 Like

Gurdi

Urgestein

1,100 Kommentare 600 Likes

Hab das nie genau gemessen, in 1800p war mir das Bild schlicht etwas zu langsam deswegen hatte ich vorher immer in QHD gezockt. Mit VSR wird dieses Problem behoben.

Antwort Gefällt mir

FritzHunter01

Moderator

293 Kommentare 233 Likes

Genau da hat mir AMD gesagt, dass Radeon Boost dafür nicht ausgelegt ist... VSR wurde mir dringlich abgeraten... den Trick muss ich beim Testen manchmal anwenden, da ich aktuell keinen 2160p Monitor habe!

Bei mir hat das mitz VSR in CoD, Apex, Overwatch und SotTR super funktioniert... bei CP 2077 ging bei mir nicht wirklich was....

Antwort 1 Like

skullbringer

Veteran

189 Kommentare 175 Likes

Ein äußerst aufschlussreicher und wertvoller Artikel mit viel Herzblut (mal wieder), vielen Dank Fritz Hunter! 👌

Antwort 3 Likes

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Fritz Hunter

Werbung

Werbung