CPU Motherboard Reviews Workstations

AMD Ryzen 7 7800X3D Review with Gaming and Workstation – Ultra-fast gaming with half the fuel of a Core i9-13900K

Rendering with Cinebench, Blender and LuxRender

Even though I don’t really like it because the Cinebench R23 delivers rather inconsistent results, you can of course still make a correct statement in total. The performance of the Ryzen 7 7800X3D is lower than that of the Ryzen 7 7700X due to the clock. Although the TDP was specified at 120 watts, the motherboard caps out at almost exactly 90 watts. What is rather unimportant in games certainly costs a few score points here. But it’s also more at the sweet spot, so you should be happy to use that with 90 watts as well. Yes, more is also possible, but then I would have to manually raise the board defaults.

The single-thread performance logically shows the expected picture.

 

It’s the same as always, of course: a good renderer needs invigorating core feed, it always has. My beloved igoBOT is a grateful task there, even if rendering on the CPU is slowly going out of fashion. But before I take things like Cinebench as the sole benchmark, I’d rather run something like that, which also sometimes causes a few minutes of work and delivers very consistent results. And it can also heat.

Once again, we see the Ryzen 9 7950X ramming and rendering virtually everything into the ground that didn’t make it to Three on the Trees. The new CPU also proves to be quite a match for the 30-watt thirstier Ryzen 7 7700X here, at least, and benefits from the cache (denoiser, textures). It could hardly be more efficient, but we’ll see about that in a moment….

The Luxmark as a decoupling of the LuxRender suite again shows the same behavior with the score as with the CB23.

LTspiceXVII

New in my benchmark suite is LTspiceXVII, a circuit simulation program. The simulator is designed to run industry standard semiconductor and behavioral models. New circuits can be designed with the integrated schematic capture. Simulation commands and parameters are placed as text on the schematic using common SPICE syntax. Waveforms of circuit nodes and device currents can be recorded by mouse click on the nodes in the schematic during or after simulation.

My thanks here go to our forum member Deridex, who contributed the workload as well as the idea. A total of 16 threads are used in the benchmark, which naturally makes the CPUs with 8 cores and more slip closer together at the top and shifts the focus to the clock. All the X3D models can only lose here.

 

Encoding, financial service and programming

The first two benchmarks also benefit many cores again, with FSI being pure compute. The Ryzen 7 7800X3D is clearly behind the model without cache. This fits the character of the tasks, whereby the power consumption of the X3D is of course considerably lower.

In Python and even more so Octave, Intel used to be the measure of all things, now they are no longer. Python, like Math Lab, relies on Intel’s Math Kernel Library (MKL) in many areas. NumPy in particular suffered a bit here in the past. The Ryzen 7 7800X3D is at the back. Unfortunately, the cache doesn’t help much if the clock is missing.

The next workload uses Octave, a programming language for scientific computing, to solve a variety of mathematical operations. The Ryzen 9 7950X3D really collapses, for whatever reason. Wrong CCD and thus too little clock? It is reproducible, unfortunately.

 

330 Antworten

Kommentar

Lade neue Kommentare

Ginmarr

Mitglied

68 Kommentare 26 Likes

Ist gekauft :D Aber ich warte noch paar Wochen ^^

Antwort Gefällt mir

Case39

Urgestein

2,549 Kommentare 964 Likes

Wie zu erwarten eine Top Leistung AMDs. Wann soll die CPU verfügbar sein?

Antwort Gefällt mir

c
com1

Mitglied

11 Kommentare 3 Likes

Ab 06.04. kann man die erwerben. Vielleicht hat AMD ja einen Berg produziert und deswegen war der 7950X3D so schlecht erhältlich... Bin gespannt.

Antwort 1 Like

Gregor Kacknoob

Urgestein

536 Kommentare 449 Likes

Und wenn die X3D Familie explizit für Gamer gedacht ist, dann macht man mit einer Kaufempfehlung für Gamer absolut alles richtig. Mensch, vergiss doch mal kurz das Arbeitstier in dir und lasse den Gamer sprechen. Jaa, geiler Prozessor zum zoggön o/

Antwort 3 Likes

Igor Wallossek

1

10,477 Kommentare 19,621 Likes

Die X3D-Familie basiert ja auf dem Epyc und der ist nun mal zum Arbeiten da. :D

Der Honk in mir hatte den Knopf auch schon auf der Bestellung, aber es sind ja immerhin 500 Euro. Habs trotzdem gemacht, der hat ja einen Kauftipp :D

Trotzdem würde ich mich beeilen. Es sind welche auf Lager, aber die Stückzahlen... Ich weiß nicht, ob die Leute bei dem aktuellen Preis trotzdem losrammeln. Dann wirds knapp. Aber eine Daddel-CPU mit 40 Watt.... Mega!

Antwort 8 Likes

Rudi69

Mitglied

16 Kommentare 6 Likes

Noch effizienter als der 79503D. Wahnsinn! :love:Die meisten Spiele werden wohl mit gerade einmal mit 40 Watt laufen... Wenn ich da an mein ex i9-10850K denke der wohl bei gleichen Settings das dreifache an Saft gezogen hätte.

Antwort Gefällt mir

Igor Wallossek

1

10,477 Kommentare 19,621 Likes

Mein Q6600 fraß locker 160 Watt mit OC bei 4 GHz. Immerhin hielt der gefühlte Ewigkeiten. Die CPU samt DFI Lanparty X38 laufen immer noch. Zusammen mit dem Adata Extreme (der gute rote) :D

Antwort 2 Likes

CyberNomad7

Neuling

7 Kommentare 1 Likes

@Igor Wallossek

Hast du ausprobiert wieviel man über die PBO Curve noch optimieren kann?

Antwort 1 Like

FritzHunter01

Moderator

1,216 Kommentare 1,649 Likes

Erwartungen erfüllt....

Schnelleste Gaming-CPU ever (sogar in noch UHD messbar), die sparsamste Gaming-CPU ever!
Intel wird insbesondere in Sachen Effizienz gnadenlos gedemütigt --> genau mein Humor!

Antwort 5 Likes

ssj3rd

Veteran

225 Kommentare 156 Likes
RedF

Urgestein

4,882 Kommentare 2,711 Likes

Der liefert echt ab, ist mir mit peripherie aber zu teuer.
( noch macht der 5800X3D ja ganz gut mit )

Antwort 4 Likes

Igor Wallossek

1

10,477 Kommentare 19,621 Likes

Nicht mehr viel. Der ist schon am minimalistischen Limit. Zumal mein Brett lustigerweise eh nur 90 Watt freigibt. Mehr Takt bekomme ich auch beim 7950X3D nicht mehr hin, da gehen keine 100 MHz.

Antwort Gefällt mir

Igor Wallossek

1

10,477 Kommentare 19,621 Likes

Die Shops haben den heute erst physikalisch geliefert bekommen, da war AMD echt vorsichtig :D
Ab morgen dann auch über den Tresen...

Antwort 1 Like

c
cunhell

Urgestein

562 Kommentare 529 Likes

Mein Xeon E5-2697v3 hat schon im Idle mehr gezogen als der 7800X3D beim Zocken :)

Cunhell

Antwort 1 Like

hrcn

Mitglied

21 Kommentare 21 Likes

Danke für deinen Test inkl. re-benchen mit all den anderen CPUs. Und für die klaren Worte zum Thema Effizienz bzw. dass du das so herausstellst! AMD führt Intel hier regelrecht vor.

Wie erwartet eine wahnsinnig gute CPU für Spieler. Der Preis von etwa 500€ habe ich auch in etwa erwartet, dürfte vielen Leuten aber auch gerade im Hinblick auf die weiterhin hohen Plattformkosten ein bisschen zu hoch sein. Dennoch wird die CPU wahrscheinlich sofort ausverkauft sein, auf lange Sicht muss der Preis aber mMn gute 100€ runter.

Antwort 1 Like

Ghoster52

Urgestein

1,456 Kommentare 1,121 Likes

:eek: Mein Sohn hat den auch auf 4 GHz geknüppelt auf ein NForce Brett

Antwort 2 Likes

Tronado

Urgestein

3,943 Kommentare 2,079 Likes

Sehr nett die CPU, aber wirklich nur für's Spielen. Effizienz als Kaufargument? Bei 25W Unterschied doch eher nicht. Da gönne ich dem PC aber sehr gerne die 15€ im Jahr, ach nee, wird ja schon wieder billiger der Strom.

Antwort Gefällt mir

hrcn

Mitglied

21 Kommentare 21 Likes

Es geht ja nicht nur um die Stromkosten, sondern auch um Abwärme.

Antwort 4 Likes

Tronado

Urgestein

3,943 Kommentare 2,079 Likes

Bei 60W ist die Abwärme auch kein Problem, Beim Multitasking-Arbeiten ab 200W wird's interessant..

Antwort 2 Likes

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Igor Wallossek

Editor-in-chief and name-giver of igor'sLAB as the content successor of Tom's Hardware Germany, whose license was returned in June 2019 in order to better meet the qualitative demands of web content and challenges of new media such as YouTube with its own channel.

Computer nerd since 1983, audio freak since 1979 and pretty much open to anything with a plug or battery for over 50 years.

Follow Igor:
YouTube Facebook Instagram Twitter

Werbung

Werbung