Gaming Controller Grundlagenartikel Maus Testberichte

Von DPI und PPI bis hin zu den richtigen Einstellungen – Alles Wissenswerte zu Computer-Mäusen | Grundlagen

Die Mauseinstellung in Bezug auf dedizierte Software

Wie bereits erwähnt, gibt es für die meisten Gaming-Mäuse mitgelieferte Software. In den meisten Fällen kann man hier neben den anpassbaren DPI-Stufen, noch weitere Funktionen finden. Zum Beispiel gibt es bei der Sharkoon Light² 200 die Möglichkeit, sich alle Achsen bzgl. der Empfindlichkeit zu individualisieren.

Bild 7 – Wer es braucht, der kann sich hier austoben!

Hier ist es essenziell, dass Ihr in der Software nach ähnlichen Einstellungen, wie der Zeigerbeschleunigung unter Windows Ausschau haltet. Hier muss man im Zweifel im Internet suchen, was die Funktion genau bewirkt oder am besten beim Hersteller nachfragen! Bei der Sharkoon Light² 200 gibt es die in rot markierte Option „Mauszeiger-Genauigkeit verbessern“. Ihr dürft an der Stelle kurz überlegen, warum ich diese wohl nicht aktiviert habe? Richtig, das ist nichts anderes als die Zeigerbeschleunigung!

Bild 8 – Mauszeiger-Genauigkeit verbessern, lift-off-distance und andere Einstellmöglichkeiten

Je nach Sensor könnt ihr zum Beispiel auch die lift-off-distance einstellen. Ein Begriff, den ich eingangs gar nicht erwähnt habe. Hmm, man denk auch nicht immer gleich an alles. Die lift-off-distance beschreibt, inwieweit Ihr eure Maus vom Tisch heben müsst, sodass der Sensor keine Cursorbewegung mehr ausführt. Bei vielen Sensoren wird diese vom Hersteller nicht mal angegeben, somit gilt hier: Probierologie! In der Regel liegt die lift-off-distance bei ca. 2-3 mm. Es gibt aber auch Sensoren, wie den Pixart PMW3389, bei dem Ihr diesen Abstand einstellen könnt. Macht das einen Unterschied beim Zocken? Wohl eher nicht, da man sich an die lift-off-distance sehr schnell gewöhnt! Weiter möchte ich hier in Bezug auf die Sharkoon Light² 200 und der dedizierten Software gar nicht eingehen, denn das kommt in einem gesonderten Review.

Lade neue Kommentare

v
veitograf

Neuling

9 Kommentare 3 Likes

danke für den artikel. nicht nur sehr hilfreich sondern auch sehr amüsant zu lesen. großartig.

Antwort 2 Likes

A
Axol-13

Mitglied

12 Kommentare 2 Likes

ich denke du meinst es wie folgt: nicht "nur" sehr hilfreich sondern...

Aber ja, die Formeln finde ich gut das hilft auf alle Fälle dem Verständnis.

Antwort Gefällt mir

v
veitograf

Neuling

9 Kommentare 3 Likes

hahaha, ist korrigiert. danke :)

Antwort Gefällt mir

LurkingInShadows

Veteran

348 Kommentare 101 Likes

hm, war da nicht mal was mit win kann max 1000Hz polling?

Antwort Gefällt mir

FritzHunter01

Veteran

111 Kommentare 70 Likes

Hallo zusammen,

wer wissen will, wie hoch die aktuelle Polling Rate der Maus ist, der kann mal schauen!

MfG
FritzHunter

Antwort 2 Likes

FritzHunter01

Veteran

111 Kommentare 70 Likes

Mir war da auch was, aber ich habe es bewusst nicht recherchiert, da alles über 1.000 Hz eh nur für die Gläubigen und nicht für die Wissenden ist.

Ich mache hierzu noch ein Folge-Review bzgl. Monitore... eventuell kann ich da noch etwas herausfinden... ein quick-check hat jetzt kein Ergebnis gebracht!

schon geil: 1 / 360 Hz Monitor = 2,7 ms ergo wären hier 500 Hz noch völlig ausreichend...

bin mal gespannt, wann es bei den Leuten klick macht... 1.000 Hz polling rate setzt 1.000 Hz refresh rate und 1.000 FPS voraus um Synchron zu sein...

Grüße

Antwort 2 Likes

mer

Mitglied

87 Kommentare 34 Likes

Sehr schoener Artikel!
Fahre selbst 800dpi, 0 Maus Accel, 0 Verbesserung, und versuche in jedem Spiel die selben 23cm fuer eine 360° Drehung einzustellen.
Hilft bei Shootern echt ungemein!

Antwort 1 Like

FritzHunter01

Veteran

111 Kommentare 70 Likes

Klingt gut, wie machst du das bzgl. den 23 cm? Wie misst du das raus?

Antwort Gefällt mir

mer

Mitglied

87 Kommentare 34 Likes

Mit dem Lineal?

Antwort 2 Likes

M
Monstranz

Mitglied

25 Kommentare 5 Likes

Spiele mit der Sharcoon light 200 mit 2400dpi, das sind rund 3,5cm fuer einmal ueber den Bildschirm zu fahren und 1200dpi fuer das Camperprofil. Das passt bei mir auf WQHD genau. Keinerlei Beschleunigung an. Bewege die Maus nur zwichen 2 Fingern mit Handballen an der Tischkante. Das Handgelenk muss ich so nicht bis zum Anschlag seitlich bewegen. Auf Hartplastik Mauspad ist das ziemlich Ermuedungsfrei und auch nach Stunden des Zockens schmerzt nichts. Die Maushaltung hab ich mir durch CAD angewoehnt. Unterarm kommplett auf dem Tisch geht bei mir garnicht.
Ich bin mit der leichten Maus zufrieden, die passt zu meiner Art Handhabung.

Antwort 1 Like

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Fritz Hunter