News Prozessor System Testberichte

Intel Sockel LGA-1700 und LGA-1800 im Detail – Exklusive Daten und Zeichnungen für die neuen CPUs ab Alder Lake

Ich hatte ja bereits ab und zu einen kleinen Auszug zum neuen Sockel veröffentlicht, aber da sich der Launch immer weiter nähert, möchte ich heute einmal den gesamten Sockel anhand der mir vorliegenden Daten zeigen, die ich aus verschiedenen Quellen zusammentragen konnte und auch erklären, warum das Weiterverwenden der alten Kühler sogar nach einer Anpassung der Befestigungs-Kits meistens keine gute Idee sein dürfte. Das heutige Teaser-Bild zeigt eine kleine Fotomontage aus einer originalen Zeichnung und dem unlängst geleakten Ausschnitt der möglichen Sockelkappe.

Das aber, was ich heute für Euch habe, reicht hingegen völlig aus, um auch für den neuen Sockel passende Kühllösungen zu konstruieren. Da ich weiß, dass viele der Kühlerhersteller noch keinerlei Unterlagen bekommen haben, die Zeitfenster für die durch die Pandemie eh schon gebeutelte Industrie bei Neuentwicklungen jedoch immer enger werden, verstehe ich den heutigen Artikel auch als kleine Hilfestellung für diejenigen, die mit der Entwicklung gern anfangen würden bzw. dies sogar müssen.

Vergleich der Sockel – alt gegen neu

Sehen wir uns zunächst einmal den neuen Sockel im Vergleich zu den Vorgängern an und betrachten die augenfälligen Unterschiede. Da muss ich noch nicht einmal viel erklären, denn man sieht es auf den ersten Blick an den Abmessungen und der Form. In diesem Zusammenhang ist auch die Backplate interessant, so dass ich die betreffende Konstruktionszeichnung der drei letzten Sockel herausgesucht habe:

Was als Erstes auffallen dürfte, ist der neue Heatspreader (IHS), der jetzt rechteckig und nicht mehr quadratisch ausfällt. Das hat bei Luftkühlern einen großen Einfluss auf die optimale Positionierung der Heatpipes und ist vor allem bei Kühlern mit DHT (Direct Heat Touch), also ohne echten Heatsink, durchaus ein wichtiger Faktor für die mögliche Performance. Denn dann kühlen ja nur die angeschliffenen Heatpipes. Liegen diese Ungünstig, war es das mit der Performance, denn wir kennen genau dieses Problem ja auch von AMDs Ryzen-CPUs und den asymmetrisch platzierten Dies.

Wasserkühler sind hiervon nicht weniger betroffen, denn auch die Coldplate mit den Mikrokanälen ist hier der Schwerpunkt für ein optimales Design. Glück hat der, dessen Kühler bereits für Ryzen angepasst wurde oder der bereits für rechteckige Sockel  (Ryzen, Threadripper, Xeon) ausgelegt ist (Bild oben). Dann sollte es auch mit einem neuen Mounting Kit locker reichen. Kleinere, runde Kühler in All-in-One Kompaktwasserkühlern sollte her allerdings, wie schon auf den aktuellen Ryzens, durchaus Probleme bekommen können.

Die exemplarische Superposition zeigt hier einen gut geeigneten Block (Alphacool XPX Pro), dessen Mikrokanäle mehr als nur den IHS überdecken, allerdings wäre es durchaus sinnvoller, die maße etwas zu begrenzen. Das Beste wäre wohl ein Mix aus rechteckiger Form und auf den IHS reduzierter Breite bei der Fläche mit dem Durchfluss. Auf der nachfolgenden Seite erfahrt Ihr jetzt alles über die Befestigung, die Höhen und auch über die nötigen Anpressdrücke und die Grenzen des Vertretbaren.

 

Lade neue Kommentare

B
Besterino

Urgestein

5,373 Kommentare 2,249 Likes

Tipptopp sowas - nicht für mich aber dann gibt's keine Ausreden mehr, warum das mit den neuen Kühlern so lange dauert... (freundliches "hallo" @Watercool zu den diversen Grafikkarten-Kühlern...) ;)

Davon ab: bin ECHT mal gespannt, was da Ende des Jahres Leistungsmäßig auf uns zu kommt. Gen 11 war bei Intel ja eher so "meh" und ich bin schon gespannt wie ein Flitzebogen, ob man ein paar der diversen Kniffe zur Leistungssteigerung auf 14nm dann auch auf die kleineren Strukturen "mitnehmen" kann. Ich erwarte eigentlich schon, dass da mal ein dickes Leistungsplus bei IPC und idealerweise auch Takt heraus kommt.

Antwort Gefällt mir

p
passivecool

Mitglied

15 Kommentare 5 Likes

irgendwie waren Generationen vier bis elf irgendwie meh. Ich wollte jahrelang upgraden, verstand aber nicht, warum ich 1000.- für +4% Performancezuwachs ausgeben sollte.

Intel wird dem Schicksal von Quark Express und Blackberry erleiden, wenn Sie ihre Erfolgsbehäbigkeit nicht endgültig abschütteln kann. Jeder Leitwolf ist ein Führer auf Zeit.

Jetzt bin ich Ryzen-Fanboy ... zumindest bis was besseres kommt.

Antwort Gefällt mir

e
eastcoast_pete

Veteran

223 Kommentare 54 Likes

Igor, danke! Und nach dieser Dienstleistung für diverse Hersteller von Kühlern (denn das ist der Artikel ja auch) hoffe ich, daß sich zumindest die ein oder anderen Hersteller erkenntlich zeigen und Mal hier ein paar Anzeigen schalten, oder was für PR-wirksame Verlosungen rausrücken usw!

Und, da werden die Eier und Tomaten fliegen, hier gleich noch eine Ketzerei: Ich wünschte mir ja, daß Intel anstelle ihrer grottig schlechten "boxed cooler" auch wenigstens eine (große) Variante von AL bringt die serienmäßig mit Vapor Chamber direkt am Die gekühlt kommt, also kein Heatspreader oder sonst irgendein Zeug. Sollen sie Mal zeigen, was sie können! Wenn Konsolen wie die PS 5 und die Series X damit dem Ansatz 150 - 200 Watt gut und leise wegkriegen, dann müsste das doch hier auch gehen. Das wäre doch Mal etwas "innovatives", und mE schon lange überfällig. Auf geht's, Intel, kühlt Mal was!

Antwort Gefällt mir

Klicke zum Ausklappem

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Igor Wallossek

Chefredakteur und Namensgeber von igor'sLAB als inhaltlichem Nachfolger von Tom's Hardware Deutschland, deren Lizenz im Juni 2019 zurückgegeben wurde, um den qualitativen Ansprüchen der Webinhalte und Herausforderungen der neuen Medien wie z.B. YouTube mit einem eigenen Kanal besser gerecht werden zu können.

Computer-Nerd seit 1983, Audio-Freak seit 1979 und seit über 50 Jahren so ziemlich offen für alles, was einen Stecker oder einen Akku hat.

Folge Igor auf:
YouTube   Facebook    Instagram Twitter

Werbung

Werbung