Kühlung Lüfter Testberichte

EKL Alpenföhn Wing Boost 3 ARGB High Speed White Edition im Test- Wenn Datenblatt und Wirklichkeit kollidieren

Mit dem Alpenföhn Wing Boost 3 ARGB High Speed erweitert EKL das eigene Portfolio um einen leuchtenden 120-mm-Gehäuselüfter, den es in den Varianten Schwarz und Weiß zu kaufen gibt. Entweder, man erwirbt ihn einzeln, oder gleich im Triple-Pack mit RGB-Controller und Fernsteuerung. Da wir aber nicht den bunten Schein, sondern die Performance bewerten wollen, konzentrieren wir uns natürlich auf das Einzelstück. Nachdem wir ja bereits vor einiger Zeit den unbeleuchteten Wing Boost 3 als 140-mm-Variante getestet hatten und diverse Fragen offen geblieben sind, wird es interessant sein zu sehen, wie sich das offensichtlich auch noch einmal überarbeite 120-mm-Modell schlägt.

Der heute getestete Lüfter wurde uns im Rahmen der Nachbearbeitung des letzten Tests durch das Marketing des Herstellers (bedauerlicherweise lose und ohne Verpackung) zugeschickt, so dass in der Bildergalerie zum Lüfter die selbige auch fehlt. Hier bitte ich um Nachsicht und wir können nur hoffen, dass das uns zugeschickte Sample auch wirklich normale Retail-Ware ist. Aber nach eingehender Betrachtung des Lüfters gehen wir davon aus, dass dem wohl so ist, sonst hätten wir den Test auch nicht gemacht. Trotzdem werde ich im Fazit noch darauf eingehen müssen, warum phantasievolle Datenblattangaben nicht zur Irreführung der Kunden genutzt werden dürfen.

Man setzt beim Lager auf eine klassische FDB -Ausführung (Fluid-Dynamic Bearing), einen weißen, etwas verwindungssteiferen Rahmen und einen Rotor mit 11 Blättern samt asymmetrischer Schaufelblattgeometrie, der optisch auf den ersten Blick keine Geheimnisse verbirgt. Im Vergleich zu älteren Modellen wirkt der Impeller etwas massiver, was in der Summe mit dem anderen Rahmen das leidige Humming der älteren Modelle durchaus beseitigt haben könnte. ARGB gibt es bei diesem Lüfter natürlich auch, wobei die LEDs nicht in der Nabe, sondern im statischen Rahmen sitzen. Der PWM-geregelte Lüfter schafft ein Drehzahlband von 500 bis bis 2200 U/min und verzichtet auf einen semi-passiven Modus (mit Fan-Stopp), sondern setzt auf eine permanente Mindestdrehzahl.

Die Entkopplung mit den umfassend aufgesetzten Gummi-Applikationen ist ordentlich gelöst, da sie sich bei angezogener Schraube nicht mit verdreht. Die Spaltmaße und Oberflächenbearbeitung sind gut. Die Leistungsaufnahme fällt bei vollen Drehzahlen mit reichlich 4 Watt recht happig aus. Es eine Leuchtscheibe auf dem Markt mehr, die es nun intensiv zu testen gilt. Doch vorab noch einmal die Eckdaten für die bessere Vergleichbarkeit zu den späteren Messergebnissen:

Formfaktor 120 mm
Stärke 25 mm
PWM Ja
RGB ARGB (Frame)
Entkoppelt Ja
Farbe Frame Weiß
Akzentfarbe keine
Farbe Rotor Weiß
Gewicht in g 208.6
min. Drehzahl 500 (kein Fan-Stopp)
max. Drehzahl 2200
Volumenstrom m3/h 132,4
Volumenstrom CFM 77.92
statischer Druck mmH2O 3.24
Schalldruck dBA 36.8
Life Time hrs 250,000

Auf der nächsten Seite seht Ihr zunächst, wie und was wir testen und warum. Das Verständnis der Details ist ungemein wichtig, um später die Ergebnisse auch objektiv einordnen zu können. Die Unterschiede zwischen vielen Modellen stecken nämlich eher im Detail und DEN besten Lüfter für alle Situationen kann es eigentlich nur schwerlich geben. Es gibt in jeder Situation ein gewisses Optimum und natürlich auch gute Allrounder. Doch die haben meist so ihren Preis. Wer ganz konkret z.B. mit 60-mm-Radiatoren plant, kann aber vielleicht auch Geld sparen, indem er sich für seinen Einsatzzweck das beste Modell wählt, das vielleicht als Gehäuselüfter gar nicht so gut abschneidet. Und vise versa natürlich.

Für alle Neugierigen hier noch einmal einen Auszug des Datenblatts, wobei ich das Original (ohne optischen Verlust) etwas komprimiert habe. Mit über 6 MB für vier einfache Seiten muss man heutzutage niemanden kommen, besonders dann nicht, wenn es das mobile Datenvolumen frisst. Das mal als Hinweis für den Webmaster, der das durchaus hätte merken können.

WingBoost 3 ARBG 120mm

Alpenföhn Wing Boost 3 ARGB High Speed White Edition, weiß, 120mm (84000000166)

MindfactoryZentrallager: bestellt, wird am nächsten Werktag erwartetFiliale Wilhelmshaven: bestellt, wird am nächsten Werktag erwartetStand: 07.12.21 09:4819,37 €*Stand: 07.12.21 09:39
equipprAuf Lager, 1-3 Werktage Lieferzeit19,40 €*Stand: 07.12.21 09:39
HardwareRatLagernd19,48 €*Stand: 06.12.21 19:06
*Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren, wenn nicht anders beschriebenmit freundlicher Unterstützung von www.geizhals.de

 

 

Lade neue Kommentare

RedF

Urgestein

1,750 Kommentare 692 Likes

Offenbar weiß EKL selbst nicht was die Lüfter leisten. Sonnst hätten sie dir wohl kaum den Lüfter zukommen lassen.

Antwort Gefällt mir

k
krelog

Mitglied

52 Kommentare 10 Likes

Hat der Lüfter bei 1000 rpm zufällig ne Eigenfrequenz ?

Antwort Gefällt mir

Igor Wallossek

Format©

5,997 Kommentare 9,428 Likes

Erst mal nicht. Isses das wirklich wert?

Antwort Gefällt mir

Igor Wallossek

Format©

5,997 Kommentare 9,428 Likes

Wäre eigentlich zu hoch für sowas.

Antwort Gefällt mir

ssj3rd

Mitglied

32 Kommentare 11 Likes

Dann anders gefragt:
Welchen ARGB 140mm Gehäuselüfter würdet ihr zur Zeit uneingeschränkt empfehlen?

Antwort Gefällt mir

Pascal Mouchel

Moderator

351 Kommentare 354 Likes

Alphacool Rise Aurora. Das sind absolute Biester und wenn es günstiger sein darf Arctic die neuen 0db ARGB oder auch die Scyht Kate Flex

Antwort 1 Like

g
gadgetfreak

Mitglied

23 Kommentare 12 Likes

Danke für den Test. Kommen eigentlich demnächst nochmal Wärmeleitpad-Tests mit der neuen Teststation?
Anmerkung: Auf Seite 3 im letzten Balkendiagramm ist die Lüfterbezeichnung falsch (Scythe Kaza Flex 120 ARGB statt Alpenföhn Wing Boost 3 ARGB High Speed)!

Antwort Gefällt mir

Pascal Mouchel

Moderator

351 Kommentare 354 Likes

vielen dank für den Hinweis hab das wohl übersehen.

Antwort Gefällt mir

ssj3rd

Mitglied

32 Kommentare 11 Likes

Ähm die Alphacool Rise Aurora gibt es nicht in 140mm, oder übersehe ich da was?

ahh, edit:

Müsste der richtige sein, oder?

Antwort Gefällt mir

Klicke zum Ausklappem

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Igor Wallossek, Pascal Mouchel

Werbung

Werbung