Grafikkarten Testberichte VGA

AMD Radeon RX 6950 XT, RX 6750 XT und RX 6650 XT im Test – Drei recht heiße Eisen mit (etwas) mehr Performance

Leistungsaufnahme der GPUs

Betrachten wir nun die jeweilige Leistungsaufnahme der Grafikkarte pro Spiel als Zusammenfassung und danach noch einmal als Summe aus GPU und CPU fürs gesamte System pro Spiel:

 

 

 

CPU only pro Spiel

Man erkennt auch sehr gut, dass schnellere Grafikkarten die CPU stärker fordern und dass die MSI Radeon RX 6950 XT die CPU überdurchschnittlich belastet, warum auch immer. Das ist bei keiner anderen Karte der Fall.

 

Effizienz insgesamt und pro Spiel

 

 

 

Lade neue Kommentare

Case39

Urgestein

2,009 Kommentare 613 Likes

Nun...die Karten wurden zur Kenntnis genommen. Gebraucht hätte es sie nicht.

Antwort 2 Likes

DrWandel

Mitglied

38 Kommentare 38 Likes

Ja, so wird es wohl sein. AMD hatte mit den CPUs so einige gute Akzente gesetzt in Richtung Effizienz, aber hier gibt es das wohl eher nicht. Man darf dann auf den Herbst und Winter gespannt sein und wird sehen, was die nächsten Generationen der beiden Konkurrenten da bieten werden; sonderlich optimistisch bin ich da eher nicht, aber zumindest entwickeln sich ja in letzter Zeit die Preise wieder etwas nach unten.

Antwort Gefällt mir

Lieblingsbesuch

Veteran

253 Kommentare 29 Likes

Schon eine absolute Frechheit, was sich AMD hier leistet, die 6950XT mal eben ca. 400 teurer in der UVP bei kaum messbarer Mehrleitung.
Sehr enttäuschend AMD!

Antwort 1 Like

P
Perdakles

Mitglied

19 Kommentare 6 Likes

Absolut sinnlos und überflüssig...

Antwort 3 Likes

P
Pollock

Neuling

5 Kommentare 0 Likes

Die UVP der 6950XT liegt laut Computerbase um 240€ höher als die 6900XT. Bei der aktuellen Marktsituation ist für mich durchaus verständlich, dass der Hersteller auch etwas vom Kuchen abhaben möchte, immerhin hat er im eigenen Shop bislang weiterhin Karten zur UVP verkauft, obwohl die Marksituation einen erheblichen Aufschlag gerechtfertigt hätte.
Mich würde interessieren, wie groß der Leistungsunterschied des Refresh ist, wenn das Powertarget der "alten" Karten an das des Refresh angepasst wird (wenn es die Kühler der Karten sowie die Spannungsversorgungen denn zulassen)

Antwort Gefällt mir

RX480

Urgestein

894 Kommentare 477 Likes

@Igor Wallossek
Was ist denn in [email protected] schief gegangen?
6950<6900 !? ... net das sich Das in die 4k-summary mit reinzieht
(sieht bei anderen Reviewern normal aus mit 6950>6900)

btw.
Die höhere CPU-Last, kann die am neuen Treiber liegen?

Antwort Gefällt mir

S
Staarfury

Mitglied

87 Kommentare 80 Likes

Die grosse Frechheit ist vor allem, dass die 6600XT vom Markt genommen wird. Die war wohl Preis-Leistungsmässig zu gut, deshalb musste ein Ersatz her :rolleyes:

Antwort 1 Like

RX480

Urgestein

894 Kommentare 477 Likes

Die 6650xt hat vor Allem beim Kühler noch genug Reserven, so das sich mooore W evtl. für manche User lohnt.
B3 ist leider nur UE4 daher mal ein Blick auf G5H:
(ansonsten ist bei P/L die olle 6600xt KING)

Antwort Gefällt mir

feris

Mitglied

22 Kommentare 12 Likes

In den Überschriften haben die kleinen Karten auch 16 GB?

Antwort Gefällt mir

Igor Wallossek

Format©

6,674 Kommentare 10,873 Likes

Welche Überschriften? Mir hattes es heute Mittag mal den Artikel im CMS zerschossen, aber mittlerweile ist alles fit. Hoffe ich.
Drei Karten am Stück sind so geistlos...

Antwort Gefällt mir

Domme

Mitglied

41 Kommentare 16 Likes

Ganz interessant finde ich, dass AMD diesmal auch den neueren Pressetreiber (Branch 22.10) veröffentlicht hat, aber als Release-Treiber mit offizieller Unterstützung für die neuen Karten der 22.5.1 aus einem älteren Branch (21.50) angeboten wird.
Preis der der 6900XT war ursprünglich 999 €, die 6950XT kostet aktuell auf der Seite von AMD 1.238,58 €. Und da AMD die Preise immer an den Dollarkurs angepasst hat, wird die 6900XT zuletzt auch mehr als 1000 € gekostet haben.

Antwort 3 Likes

feris

Mitglied

22 Kommentare 12 Likes

Die 6650 passt jetzt. Aber die 6750 hat noch 16 GB.

View image at the forums

Antwort Gefällt mir

feris

Mitglied

22 Kommentare 12 Likes

Ja. Ich meine, sie lag sogar knapp bei 1100 EUR.

Antwort Gefällt mir

H
Hovac

Mitglied

12 Kommentare 3 Likes

bei der RX 6750 XT stecken die Änderungen erneut in den Äußerlichkeiten, denn die Karte erbt den Kühler der größeren Schwester RX 6700XT Gaming X. Damit meldet die Waage im Labor 882 Gramm.

Müsste 6650 XT und 6600 XT sein.

Antwort 1 Like

Igor Wallossek

Format©

6,674 Kommentare 10,873 Likes

Die 6700XT stimmt schon. Der Kühler pappt jetzt auf der 6650 XT :)
Gefixt

Antwort 3 Likes

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Igor Wallossek

Chefredakteur und Namensgeber von igor'sLAB als inhaltlichem Nachfolger von Tom's Hardware Deutschland, deren Lizenz im Juni 2019 zurückgegeben wurde, um den qualitativen Ansprüchen der Webinhalte und Herausforderungen der neuen Medien wie z.B. YouTube mit einem eigenen Kanal besser gerecht werden zu können.

Computer-Nerd seit 1983, Audio-Freak seit 1979 und seit über 50 Jahren so ziemlich offen für alles, was einen Stecker oder einen Akku hat.

Folge Igor auf:
YouTube   Facebook    Instagram Twitter

Werbung

Werbung