Audio Audio/Peripherie Bluetooth Kopfhörer News Testberichte

Havit Bilateral True Wireless Headset im Test

Wie bereits in meiner Review der 1More Bluetooth Lautsprecher erwähnt wurde, bin ich ein ziemlicher Audio-Snob. Bei mir muss der Sound wirklich stimmen, weswegen ich diesem doch sehr billigen Bluetooth Headset, anfangs mit Skepsis begegnet bin. Skeptisch, aber ohne Vorurteile. Das Havit True Wireless Headset ist ein Bluetooth InEar Kopfhörer mit eingebautem und ist auf den gängigen Webseiten für rund 30€ zu haben.

Damit ist es definitiv im unteren Preisbereich, wenn man es mit den Apple AirPods oder den Bose SoundSport vergleicht. Allerdings bin ich auch der Meinung, dass über 100€ für diese Produkte völlig übertrieben sind, besonders wenn man sich überlegt, dass man diese kleinen Dinger so einfach verlieren kann. Da hören sich 30€ doch gleich viel besser an.

Im Lieferumfang enthalten sind die Earbuds, ein Case, drei Sets Tips (S,M,L) wobei die mittlere Größe bereits vorinstalliert ist, ein USB Kabel und eine Kurzanleitung.

Optik
Die Kopfhörer sind unauffällig und minimalistisch gehalten. Sie sind matt schwarz, nur ein kleiner Bereich der beim Tragen nach außen zu sehen ist, bietet ein glänzend schwarzes Design. Hier findet man auch eine kleine LED, die durch ihr Blinken Informationen über den Verbindungsstatus angibt. An der Unterseite findet man zwei goldene Kontakte zum Laden und einen Indikator für links bzw. rechts.

Die Earbuds sind oval und komplett aus Plastik, was ich bei dem Preis auch nicht anders erwartet hatte.

Das kleine Case, in dem die Kopfhörer aufbewahrt werden, hat dieselbe ovale Form wie die Kopfhörer selbst, nur eben ein wenig größer. Es ist ebenso aus Plastik gefertigt und hat eine matte Oberfläche. Innen finde ich zwei perfekt geformte magnetische Plätze für die Earbuds – nichts wackelt. Hier sind ebenfalls zwei goldene Kontakte als Gegenstück zu erkennen, die für das Aufladen zuständig sind. Wenn man die EarBuds in das Gehäuse steckt, sorgen die Magneten sehr zuverlässig dafür, dass sie an die richtige Position gezogen werden und guten Kontakt zu den Pins haben.

Komfort
Die Earbuds passen gut in meine Ohren und bleiben da auch sicher in ihrer Position. Ich muss nicht ständig auf diese drücken, um sicher zu gehen, dass sie dichthalten, was ein großer Pluspunkt ist. Doch bei längeren Sessions werden sie etwas unbequem. Ich kann nicht genau sagen wieso, aber nach ca. einer Stunde hatte ich jedes Mal dasselbe unangenehme Drücken am Ohr. Ich vermute, dass trotz schmeichelnder Form irgendwo Druck ausgeübt wird, der sich über die Zeit dann unangenehm anfühlt. Das kann allerdings natürlich auch nur an meiner Ohr-Form liegen.

Und eines hätte ich mir noch gewünscht: Foam Tips. Meiner Meinung nach sind Schaumstoff Stöpsel für IEMs ein absolutes Muss, da sie für mich immer die komfortabelste Option sind.