Gaming GPUs Graphics Reviews

MSI GeForce RTX 4090 SUPRIM LIQUID X Review – Cool and super fast

The GeForce RTX 4090 has been launched, and with the 12VHPWR port, we’ll have to see how it develops, and that’s exactly why we’re turning to the pleasant side of life today. It would be boring to just write about the adapter all the time. And those who are really fluid could also afford the MSI GeForce RTX 4090 SUPRIM LIQUID X, which itself is cooled fluidly. The card uses hybrid cooling in the form of an all-in-one compact water cooling system and an air-cooler for the rear of the board. You can do it this way. We’ll see how well that performs in a moment. By the way, I tested all games in gaming mode and deliberately did without silent mode. I also don’t think anyone would spend that much money on this card only to have it artificially limited.

 

Unpack and get to work – those who buy the card get a few nice extras in the scope of delivery. There would be the fuse the adapter for old power supply plugs and a mouse pad and of course the card itself. There is no need for a graphics card holder because MSI manages to get by with two slots and a much lower mass here. The radiator including the fans is not counted and RGB is also missing there. Thanks for this!

But before I go into more detail about the card itself, here’s a little refresher on the chip and the architecture used. It is definitely worthwhile to briefly skim over this once again.

The AD 102 and the new Ada architecture

The NVIDIA GeForce RTX 4090 is manufactured in the TSMC 4N process and features 76.3 billion transistors and, I can already spoil, offers a huge leap in performance, efficiency and also AI-powered graphics. The Ada architecture relies on up to 12 Graphic Processing Clusters (GPC) and up to 144 new streaming multiprocessors (SM) with over 18,00 CUDA cores, whose performance and energy efficiency have increased significantly.

In addition, tensor cores of the 4. Generation and Optical Flow, enabling transformative AI technologies including NVIDIA DLSS and the new NVIDIA DLSS 3 frame rate multiplier. The RT cores of the 3. The new generation offers up to 2x ray tracing performance, Shader Execution Reordering (SER) improves ray tracing operations by a factor of two. In addition, NVIDIA now also uses a dual AV1 encoder, with the NVIDIA encoder (NVENC) being the 8th generation. Generation with AV1 is said to work up to 40% more efficiently than H.264.

The AD102-300 of the GeForce RTX 4090 has been limited a bit and still offers 11 GPC in total, but two of them have been cut from 12 to 10 SM. This still results in 128 SM including the 16384 CUDA cores for the chip of the new consumer card. In addition, there are a total of 64 Texture Processing Clusters (TPC), 128 RT cores of the 3rd generation. Generation, 512 tensor cores of the 4th generation. Generation, 512 Texture Units (TU) and 176 ROPs. The L2 cache is 73728 KB in total and the card uses 24 GB GDDR6X with 10501 MHz clock and a 384-bit interface, which corresponds to a data rate of 21 Gbps and a bandwidth of 1008 GB/s.

The changes to all three core types can be summarized quite simply:

  • Programmable Shader: Ada’s SM includes an important new technology called Shader Execution Reordering (SER), which reorders work on the fly, providing a 2x speedup for ray tracing. SER is as big an innovation as the out-of-order design for CPUs was at the time. 83 shader TFLOPS are quite a statement
  • Tensor Cores of the 4. Generation: The new Tensor Core in Ada includes the NVIDIA Hopper FP8 Transformer Engine, which delivers over 1.3 petaFLOPS for AI inference workloads in the RTX 4090. Compared to FP16, FP8 halves data storage requirements and doubles AI performance. The GeForce RTX 4090 thus offers more than twice the total Tensor Core processing power of the RTX 3090 Ti.
  • RT Core of the 3. Generation: A new opacity micromap engine accelerates ray tracing of alpha-checked geometries by a factor of 2. Add to this a new micro-mesh engine that handles all the geometric richness without further BVH creation and storage costs. Triangulation throughput is 191 RT-TFLOPS, compared to Ampere’s 78 RTTFLOPS.

The card still relies on a PCIe Gen. 4 interface and only for the external power connection with the 12VHPWR connector (12+4 pin) on an element of the PCIe Gen. 5 specification. The TGP is 450 watts and can also be raised up to 600 watts, depending on the board partner (which is rather pointless because the voltage limits from 500 watts anyway). The extremely oversized cooler will know how to prevent the chip’s maximum permissible 90 °C anyway.

 

The MSI GeForce RTX 4090 SUPRIM LIQUID X 24 GB in detail

The FE weighs “only” 2075 grams, the SUPRIM LIQUID X including radiator 2335 grams (measured) and we’ll talk about the normal, air-cooled SUPRIM X next time. The length of 27 cm is ok, the height of 14 cm is also ok, if it weren’t for the tubes, whose bending radius makes the installation in a closed case without an extra riser card almost impossible (side panel!). The material looks kind of spacey and it manages to incorporate the familiar SUPRIM shape language quite well. Light metal and a bit of plastic, plus a visually successful backplate – buyers can live with that.

The radiator is a normal 240 mm model and two in-house fans, which we had already tested and found to be good. I can also already spoil that the noise development turns out very moderate even with a power consumption of over 500 watts. And you get the annoying waste heat directly out of the case if you have enough space to install a (second) radiator. However, since the pump is inside the cooler and not outside, the graphics card must never be the highest point, otherwise the pump could run dry and break.

You can put not only power into the card, but also video connections. Four, to be exact, as there are: three times DisplayPort 1.4a and once HDMI 2.1a. That is especially a pity for the DisplayPort when it comes to the new specifications. Chance missed, unfortunately. And with HDMI, you have to trick with the compression from 4K onwards if you want it to go above 120 Hz. That’s a pity, but it’s not MSI’s fault.

The screenshot from GPU-Z shows us default settings of the gaming mode, which correspond to those of the silent mode except for the higher power limit.

This first page is now finished and we are slowly preparing for the test.

 

Kommentar

Lade neue Kommentare

Jean Luc Bizarre

Veteran

204 Kommentare 133 Likes

kleiner freudscher Verschreiber auf Seite 5 zur Leistungsaufnahme?
In dem Absatz wo du den Stromverbrauch im Idle kritisierst, steht im letzten Satz "Da muss AMD noch nachlegen."
Ich glaube das müsste entweder NVIDIA oder MSI heissen, es sei denn, "das mangelnde Heruntertakten des PCIe-Slots im Idle" ist die Aufgabe des AMD-Chipsatzes. Dann nehme ich alles zurück und behaupte das Gegenteil :)

Antwort 2 Likes

Derfnam

Urgestein

7,517 Kommentare 2,029 Likes

Ganz schön dreist von Nvidia, einfach ne richtig gute FE anzubieten. Meckern da die Partner nicht?

Antwort Gefällt mir

ipat66

Urgestein

1,349 Kommentare 1,348 Likes

Was haben wir uns alles an Sorgen wegen des Energieverbrauchs gemacht.
Die Steuerungselektronik des Energieverbrauchs,einschließlich der Lastspitzen,
sieht viel sauberer aus als noch bei den Vorgänger-GPU's.
Insgesamt auch sparsamer und viel kühler...

Die FPS im Vergleich zur 4090 FE hauen mich jetzt aber nicht vom Hocker...

Vor allem beim heutigen Tagespreis von 3050 Euro.

Trotzdem ein schöner Technik-Brocken.
Danke Igor !

Antwort 1 Like

Igor Wallossek

1

10,158 Kommentare 18,733 Likes

Es ist leider ein bekannter Fehler des X670E, ich warten och auf ein neues BIOS :(

Antwort Gefällt mir

big-maec

Urgestein

821 Kommentare 475 Likes

Ich will ja nicht meckern aber da hat sich jemand mit seinen Fingerabdrücke auf der Platine verewigt.
Wenn ich mir den Leiterbahnverlauf am PCI Stecker anschaue könnte man fast meinen die hat einer freihändig gezeichnet. ;)

Antwort Gefällt mir

B
Besterino

Urgestein

6,704 Kommentare 3,301 Likes

Schade dass die Schläuche fest sind und nicht einfach ein Standard-Fitting passt, so dass man die Gute in einen größeren Kreislauf einbinden könnte. Dann noch die Pumpe im Kühler - meh. Und ich verstehe auch diese Hybrid-Konzepte nicht - wenn schon Wasser, dann gerne für alle warmen Komponenten.

Naja. Hatte die eigentlich im Auge, aber die drei genannten Punkte sind leider k.o. Kriterien für mich. Gebe aber gerne zu, dass ich vermutlich nicht zur Zielgruppe gehöre.

Antwort 1 Like

ApolloX

Urgestein

1,657 Kommentare 924 Likes

Doch Igor, es gibt hier immer wieder Leute, die sagen sie würden sich so eine Karte kaufen und dann immer undervolten und damit sparen.

Antwort Gefällt mir

Z
Zerber

Mitglied

21 Kommentare 16 Likes

Eigentlich ne schöne Karte, aber ich persönlich würde keine so teure Karten mit einer aio holen. Während man eine normale aio (cpu) bei Problemen im schlimmsten fall halt weg werfen muss, ist die Situation bei einer gpu dann doch etwas komplizierter.

Hatte die Luftgekühlte Variante da, welche mir an auch super gefallen hat, leider waren die Spulen furchtbar nervig.
Inzwischen habe ich eine Zotac 4090 welche deutlich leisere Spulen hat. Die Lüfter sind bei der Zotac leider nicht so gut/leise wie bei der msi, aber immer noch besser als das nervige Geräusch der Spulen.

Antwort Gefällt mir

Alkbert

Urgestein

930 Kommentare 705 Likes

Doch, einer meckert: EVGA

Antwort Gefällt mir

Derfnam

Urgestein

7,517 Kommentare 2,029 Likes
Igor Wallossek

1

10,158 Kommentare 18,733 Likes

Die kaufen sich eine Air und sparen den Strom für die Pumpe ;)

Antwort 1 Like

Megaone

Urgestein

1,740 Kommentare 1,642 Likes

Für mich sind das Karten die man zum Ende der Garantie am besten Verkauft, um jeden Ärger aus dem Weg zu gehen. Jetzt könnte man ja sagen F....k - of, ich kaufe mir eh von jeder neuen Generation das Top Modell,

Aber das verschiebt sich gerade ein wenig. Meine alte 3090 werkelt fröhlich im Zweitrechner und solange der TV nur 60 Hertz schafft, tue ich mich schwer; eine 4090 einzubauen.

Bei meiner 4090 ist es wiederum so, das die über einen solchen Leistungsüberschuss verfügt, das ich glaube, das könnte die nächsten 4-6 Jahre reichen, solange keine neuen Technologien einen Wechsel erzwingen.

Wenn ich weder Kühlfüssigkeit nachfüllen noch Pumpe tauschen kann, ohne über Igors Kenntnisse und Geschick zu verfügen, ist so eine Karte für mich die schlechteste Wahl. Bei dem Preis und in Anbetracht der Luftkühlungsleistung der Karten in jedweder Hinsicht,

Antwort 1 Like

Lagavulin

Veteran

226 Kommentare 181 Likes

@Igor Wallossek
Ganz herzlichen Dank für den sehr ausführlichen Test und vor allem für Deine Einschätzungen!

Sind das an der Karte eigentlich Standard Fittings, d.h. könnte man die Karte (ohne die Radiator/Pumpen-Kombi) in den Kreislauf einer Custom Loop einbinden? Oder geht das nicht, weil man ein angepasstes BIOS bräuchte?

Was ich extrem schade finde ist, dass MSI hier bezüglich Einbau nicht mitgedacht hat. Winkelanschlüsse für die Schläuche würden wahrscheinlich helfen. Und wenn man schon eine Karte anbietet, die man nur vertikal montieren kann, würde ich erwarten, dass der Hersteller ein passendes Riserkabel mitliefert.

Das wäre übrigens mal ein sehr interessanter Test: Welchen Performenceverlust gibt es mit einem Riserkabel und läuft das überhaupt stabil mit einer 4090?

Antwort Gefällt mir

d
dieter mueller

Mitglied

20 Kommentare 14 Likes

Den FE Karten fehlt etwas entscheidendes: RGB 😉

Antwort 1 Like

d
dieter mueller

Mitglied

20 Kommentare 14 Likes

Ich hatte in 30 Jahren noch nie eine Grafikkarte mit Spulenfieben und auch nicht bei 300 FPS und mehr. Deswegen würde mich einmal interessieren, welchen Hintergrund das hat und ob da tatsächlich die Grafikkarte selbst daran schuld ist 🤷‍♂️

Antwort Gefällt mir

d
dieter mueller

Mitglied

20 Kommentare 14 Likes

Ich habe in meinem PC eine 360er Wakü und könnte noch eine zweite 360er verbauen. Aber ich würde mir nie eine 4090 mit Wasserkühlung kaufen, weil ich darin den Mehrwert im Verhältnis zum Preis nicht sehe.Ich habe eine Palit Gamerock OC und die läuft im Standard Takt mit 2860 MHz (dauerhaft) und die Lüfter sind bei 1100 Umdrehungen nicht zu hören. Warum dann die überzogenen Preise bezahlen und das Risiko das der PC unter Wasser steht verdoppeln?

Antwort Gefällt mir

Igor Wallossek

1

10,158 Kommentare 18,733 Likes

Da gabs schon mal was:

Oder auch hier:

Antwort 1 Like

Klicke zum Ausklappem
d
dieter mueller

Mitglied

20 Kommentare 14 Likes

Ich habe noch ausser meiner Palit Gamerock OC 4090, eine Msi X-Trio 3090 und anscheinend denkt leider Msi anscheinend bei garnichts mit dem Kopf. Die haben bei der 3090 so eine beschissene Stütze der Karte beigelegt, das man eigentlich zum Einbau 4 Hände bräuchte, obwohl man nur Platz für 2 Hände hat🤦‍♂️ Habe beim ersten Einbau fast eine Stunde gebraucht um die Msi Karte einzubauen und als ich diese zum reinigen ausgebaut habe, habe ich mir das nicht nochmal angetan 😉

Ansonsten ist die X-Trio wirklich eine Super Karte, die ich mir jederzeit wieder kaufen würde 😁

Antwort Gefällt mir

P
Phelan

Veteran

190 Kommentare 172 Likes

Könnte daran liegen das sie vermutlich mit Hand gesetzt wurden.
Man sieht teilweise die freigesetzen punkte , der Vectorline, die ungleichmäßigen Radien ... das kann nur ein Mensch oder eine sehr vortschrittliche KI Routine ;-)

Die Frage wäre aber warum mit Hand ?!

Idee 1:
Das Layout war Final im Tresor und man muss noch was ändern ohne alles Reviewte wieder aufzumachen.
Dann geht aber die Automatik des Programms nicht mehr.

Idee 2:
Der Planinenzeichner hat eine per Hand umgelötetes Labormuster auf den Tisch bekommen mit der Anweißung die Änderungen genau ins Platinenlayout zu übernehmen. Er hat streng nach Anweißung die per Hand gelötetet Drähte des Umbau im CAD möglichst 1:1 nachgemalt.

Idee 3:
Das Layoutprogramm hat gesagt , passt nicht, mach ich nicht, da sind Bauteile im Weg.
Also Bauteile verschieben, was dir das ganze bisherige Layout zerlegt oder .... quick and dirty

Idee 4:
Das Programm hat die maximale Anzal der automatisch erzeugten Verbindungen erreicht und stürzt bei mehr immer ab ... also ;-)

PS: das sind natürlich alles nur wilde Idee, die in der Praxis nie vorkommen ... oder so.

Antwort Gefällt mir

Klicke zum Ausklappem

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Igor Wallossek

Editor-in-chief and name-giver of igor'sLAB as the content successor of Tom's Hardware Germany, whose license was returned in June 2019 in order to better meet the qualitative demands of web content and challenges of new media such as YouTube with its own channel.

Computer nerd since 1983, audio freak since 1979 and pretty much open to anything with a plug or battery for over 50 years.

Follow Igor:
YouTube Facebook Instagram Twitter

Werbung

Werbung