Gaming Graphics Reviews

Battlefield 2042 or Betafield 0815? – Game fun and frustration in a double pack as well as some hope at the end | Diary of Suffering

Disclaimer: The following article is machine translated from the original German, and has not been edited or checked for errors. Thank you for understanding!

The next generation of first-person shooters – that’s how EA announced the latest addition to the Battlefield series. At the release there was a huge shitstorm of angry buyers and the reviews on the popular platforms piled up endlessly. As an editor, do you then finish writing your test, or do you get annoyed at the superfluous effort and hand the whole thing over to the digital wastepaper basket? I stayed fair for now and gave EA the chance of a few days to at least explain themselves plausibly and to improve by means of possible patches. And yet, at the current state of affairs, you’ll probably have to decide between cremation or burial at sea, because the game is unfortunately still not really complete.

To understand my frustration as a long-time lover and buyer of the series, I need to take a moment. Back when Battlefield 1942 came out, I had just bought a fresh AMD processor and a GeForce graphics card. Was that perhaps a feast for the eyes, the way the edge-smoothed palm leaves on Wake Island moved in the wind! Now came Battlefield 2042 and as luck would have it, I also had a fresh AMD processor and GeForce graphics card installed in my computer just before this release. Joyful déjà vu? Not really.

There are almost two decades between the two games, in which not only the hardware has developed massively, but also the development effort of modern games is no longer comparable to the “classics”. No wonder that there are always delays due to the extensive production. Especially in the current time, where from one day to the next half the staff of a company must be quarantined. Although Battlefield 2042 was also delayed, it was forced to forgo some features not yet implemented at release, thus unleashing an unfinished polished game on buyers. Of course, they were annoyed, because after all, prices of up to 109,99€ were called for the special editions.

Hardened by other disappointing releases like those of Anthem, Cyberpunk 2077, Horizon Zero Dawn and the like, we asked ourselves: how bad could it be? For my review, I also revisited the old games and checked out all the game modes in the new title. Because I already wrote it above – you have to be a little fair. And I’m capable of suffering now, too.

The first (non) start

After I unlocked and downloaded the game, I wanted to start it right away, of course. But I had made my calculation without Origin, because the launcher crashed directly when starting the game. Origin no longer works. Well, unfortunately one is already somehow used to that. So reinstalled the whole lot, started it up again and (not only) gave it another go. Although the game started at some point, it only filled a good quarter of the screen. VGA in the early 1990s feeling says hello.

Switching to full screen mode via Alt-Enter caused the footer menu to disappear. We’re off to a good start! By the time I had clicked through all the pixel mud and finally found the settings menu, I had no desire or inspiration to actually play the game. When I finally fixed the problem, I also realized why I couldn’t make sense of all the menu items. Back then it was called “settings” (which made a lot of sense), it had a hambuger menu or a little cogwheel as an icon, and it was housewife-friendly enough to avoid any mistakes.

In Battlefield 2042, the settings menu is now called hip and modern “accessibility” and I wonder who translated that. Alexa or Siri? Or did they perhaps outsource the translation package to India or Pakistan as a tender to further maximize profits? No, we don’t want to buy a carpet, certainly not roses. Linguistic localization should not and must not puzzle, but help. This also applies to other linguistic stylistic blunders, but we prefer to scatter them over the unpurchased carpet of silence out of honest sympathy. It’s bad enough as it is.

 

Lade neue Kommentare

RedF

Urgestein

2,711 Kommentare 1,196 Likes

Das Spiel läuft bei mir inzwischen ziemlich gut.
Medium Preset WQHD.
Unter Win11 ein gutes stück besser als unter Win10. Win10 ist auf einer PCIe3 NVME Win11 auf einer PCIe4 vieleicht liegt es daran.

View image at the forums

Antwort 1 Like

FritzHunter01

Moderator

448 Kommentare 412 Likes

Meinst du wirklich, dass eine NVMe bzgl. der Anbindung eine Rolle spielt?

Antwort Gefällt mir

RedF

Urgestein

2,711 Kommentare 1,196 Likes

Nicht wirklich, aber habe auch von leuten gelesen bei denen es auch unter Win11 schlecht läuft.
Unter W10 läuft es bei mir ganz gut mit ein paar rucklern hier und da, unter W11 butterweich.

Antwort Gefällt mir

Igor Wallossek

Format©

7,004 Kommentare 11,461 Likes

Ich habs jetzt mal selbst testweise installiert, bissl gezockt und am Ende genau die Baustelle vorgefunden, die auch Alexander genervt hat. Allein schon das Einstellungsmenü ist komplett für den Popo. Das Spiel wirkt komplett unfertig und hätte eigentlich so nie veröffentlicht werden dürfen. Selbst mit einer 3090 kommt es sporadisch zu den beschriebenen Aussetzern und ich hatte jedes Mal Angst vorm Zielfernrohr. Ich möchte mich beim Spielen wirklich auf die Mission konzentrieren können und nicht ständig das System beobachten müssen, ob man mal wieder abkackt. Windows 11, SSD mit 7000 MB/s und 12900KF. Die Retro-Idee ist gut und ausbaufähig, aber der Rest muss noch mal ab zum Polierer. :D

Antwort 2 Likes

RedF

Urgestein

2,711 Kommentare 1,196 Likes

Ok also liegt es nicht alleine an SSD+W11. Von den Baustellen usw abgesehen habe ich aber ne menge Spaß mit dem Spiel.
Seltsam das ein "Nvidia Game" auf den AMD karten Besser läuft.

Antwort Gefällt mir

Blubbie

Urgestein

777 Kommentare 257 Likes

Blöde frage am Rande. Das Spiel ist immer noch rein auf Multiplayer ausgelegt und hat keine solo Kampagne?
Zumindest hatte ich das Monate zuvor so gelesen, ist das immer noch so?

Antwort 1 Like

O
Ozzy

Veteran

162 Kommentare 87 Likes

Vielen Dank, ich wollte es gerade eben kaufen und bin doch tatsächlich vorher noch bei euch vorbei gesurft und hab den Artikel gesehen und natürlich gleich gelesen. Da werde ich also definitiv noch eine Weile warten, was sich so tut.
Wie Alexander schon schrieb, will man sich für das Geld ja keinen Frust einkaufen, den kann man woanders leichter und kostenlos bekommen...

Antwort 1 Like

FritzHunter01

Moderator

448 Kommentare 412 Likes

Ich hatte schon echte High-Lights... DLSS hat anfangs gar nicht funktioniert! Jetzt scheint es zumindest seine Kob zu machen. DXR wollte ich gar nicht erst probieren... Abstürze waren anfangs im ABO gebucht, mittlerweile geht es aber... (WIN 10 auf NVMe Gen. 4 und Spiel auf NVMe Gen. 3 und RTX 3080 Ti Treiber 496.84)

Das bisher nervigste war, dass ich im Spiel keine Kontrolle über die Waffen hatte. Mein Charakter hat einfach losgeballert bis die Munition alle war. Ebenso waren viel belegte Tasten der Tastatur nicht in Funktion... Das war echt frustierend...

Mit der RTX 3060 Ti (die kleinste aller 3000er Ti's) will das Spiel rBar aktiv gar nicht erst starten. Mit der 3080 Ti geht es, das soll mal einer verstehen!?

Aber aktuell ist es doch Standart geworden, halbfertige Spiele unters Volk zu bringen (CP2077, Diablo II Neuauflage usw)

Antwort Gefällt mir

Klicke zum Ausklappem
FritzHunter01

Moderator

448 Kommentare 412 Likes

Ja, keine Kampagne dafür aber einen "Offline-Coop" da kannst du mir bis zu 4 Spielern gegen Boots spielen. So kannst du deine Erfahrungspunkte und Waffen-Upgrades farmen... Die dann auch im Multiplayer Bestand haben!

Antwort 1 Like

RedF

Urgestein

2,711 Kommentare 1,196 Likes

Das mit dem dauerfeuer hatte ich in der Beta, da hat sich die Controler einstellung mit der von Maus/Tastatur gebissen. Das tut sie immernoch, wenn man richtiges Aiming will mus man in den Controller einstellungen das auto Aim abschalten und am besten die werte = Maus stellen.

Ist schon echt krass was EA/Dice da abgeliefert haben. Aber das hat bei Battlefield ja tradition ( so schlimm war es aber noch nie )

Antwort Gefällt mir

ApolloX

Urgestein

775 Kommentare 387 Likes

Eine der Probleme ist, das ihr Süchtlinge die Spiele dann auch so früh kauft. Man könnte euch an den Kopf werfen, das ihr es besser hattet wissen müssen ;-)

Hab mir gestern zB Horizon zum halben Preis gekauft, das sollte langsam auch halbwegs fertig entwickelt sein hoffe ich jetzt einfach Mal.

Antwort 2 Likes

RedF

Urgestein

2,711 Kommentare 1,196 Likes

Ja aber wenn ich Battlefiled lese kann ich nicht anders 😅. Zum glück läuft es bei mir ordentlich, mein Frust hält sich in grenzen.

Antwort 1 Like

S
Shakj

Neuling

6 Kommentare 2 Likes

Battlefield V (wurde ja jetzt geändert von 1) kam aber 2018 raus, ist nicht 5 Jahre her. :)

Das mit den Hängern zuweilen bei solchen Dingen wie Reinzommen ist die Sachlage irgendwie unübersichtlich. Freund von mir meinte, dass es an DLSS lag, ein anderer meinte, dass es weg war, als er den Cache resetted hatte. Ich hab einfach nichts gemacht und es ging auch weg.

Antwort Gefällt mir

Robert6712

Mitglied

53 Kommentare 29 Likes

Das man so einen Haufen Murks zum Vollpreis anbietet.
Die Liste der Fehler und fehlenden Spielelemente ist ellenlang.
Minen die nach dem Tod verschwinden, Lehnen weg, Grafik zum Teil unter aller Sau, lieblos hingerotzt.
Panzer ohne Trefferzonen, Sniperwaffen die Panzer zerstören, nur Unsinn.
Wirre Tasten und Klickkombinationen, Belegungen die sich beissen.

Und dann zur Krönung :
Kein Joysticksupport!
Zum fliegen.

Nee, ich will nicht mit dem XBox Controller fliegen und dem Thrustmaster beim verstauben zusehen!

HALLO?
Jemand zu Hause?

Antwort Gefällt mir

FritzHunter01

Moderator

448 Kommentare 412 Likes

Heiter werden all die Miene bei dem schönen Wort verdienen!

Egal ob Hard- oder Software das sind alles Bananenprodukte, die müssen beim Kunden reifen!

Antwort 1 Like

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Alexander Brose

Advertising

Advertising