Cooling Reviews Watercooling

Alphacool Eisbaer Aurora HPE 360 LT in test – flat, expandable and with copper radiator

Disclaimer: The following article is machine translated from the original German, and has not been edited or checked for errors. Thank you for understanding!

Today, as announced, we are still testing the LT variant of the Eisbaer Aurora HPE, which offers a different design of the pump block. Thus, the flat form factor is more in line with what you are used to with a complete water cooling system. The rest of the features like the new copper radiator and fan remain with us. So let’s see if and what difference the other setup makes.

This article is very similar to the previous one, which can be read here:

Alphacool Eisbaer Aurora HPE 360 Review – Expandable AiO with new copper radiator | Launch

Packaging and scope of delivery

The familiar portrait-format cardboard box also protects this water cooler during transport, but sets itself apart from the full black printed packaging of the normal version with a white design. The smaller pump block is proudly presented at the front, the back is then shared by a picture of the fans, the radiator and the specifications.

The additional protective casing made of dense cardboard inside the box is identical to the normal HPE and offers quite a bit of resistance to impacts during transport.

The accessories are as extensive as they are small. Once we have the obligatory mounting material for all current sockets, an ARGB controller with knobs, 3 fan Y-cable as well as a tube of “Subzero” thermal paste. An adapter for the proprietary RGB connector is also included.

Having all the necessary brackets and screws in separate bags each with labeling is of course immensely helpful with this many small parts, but I would still prefer to see fewer plastic bags overall.

 

Assembly and installation

This water cooler once again relies on the backplate included with the motherboard for the AM4 socket. In addition, there are all the small parts mentioned, the following graphic shows the scope of this undertaking:

After everything is prepared, you still need to tighten the four screws crosswise. By the way, you should not be deceived by the size of the included tube of thermal paste, it is not completely filled. The content is enough for about two times use, possibly three if applied very sparingly. It is also somewhat tougher than, for example, the well-known MX-4 paste.

Specifications

Here is the overview of the technical details of the pump and fan, more information and a complete data sheet can be found on the product page at the manufacturer.

Kommentar

Lade neue Kommentare

Megaone

Urgestein

1,736 Kommentare 1,632 Likes

Hallo Igor,

Kann man eigentlich bei diesen Waküs von Alphacool im Schadensfall problemlos CPU Kühler mit Pumpe wechseln oder hab ich dann einen Totalschaden?

Antwort Gefällt mir

ric84

Mitglied

63 Kommentare 30 Likes

So oft ich Tests usw zu AiO's sehe, aber irgendwie hab ich immer noch Schiss so ein Teil zu verbauen, weil ich vermutlich die eine von 1 Mio erwische, die während des Betriebes auslaufen wird 😂

Antwort 1 Like

Alphacool

1

368 Kommentare 534 Likes

@Megaone
Alle Teile sind austauschbar. Die Kühler-Pumpeneinheit gibt es auch als Solo Variante ohne Schläuche, Schnellverschlüsse und Radiator. Alle weiteren Teile kommen aus unserem normalen DIY Bereich und sich ebenfalls alle austauschbar. Selbst die Pumpe gibt es auch einzeln zu kaufen weil wir diese in diversen Systemen verwenden.

Antwort 1 Like

ipat66

Urgestein

1,349 Kommentare 1,348 Likes

Guckst Du da....:)

Antwort 1 Like

RAZORLIGHT

Veteran

355 Kommentare 262 Likes

Danke für die Kritik an der Garantie ist für mich ein Dealbreaker.

Antwort Gefällt mir

Megaone

Urgestein

1,736 Kommentare 1,632 Likes

An dieser Stelle danke für die schnelle Auskunft. Aus meiner Sicht eine tolle und durchdachte Alternative zu den ganzen One-Way Kühlungen vom Wettbewerb die auch nicht erweiterbar.

Gut gemacht!

Antwort 2 Likes

Megaone

Urgestein

1,736 Kommentare 1,632 Likes

Spannendes Produkt. Leider hat der Hersteller bei sehr vielen Produkte sehr lange Lieferzeiten. So auch hier.

Antwort Gefällt mir

ipat66

Urgestein

1,349 Kommentare 1,348 Likes

Ist lieferbar (Mindfactory)...:)

Antwort 1 Like

garfield36

Urgestein

1,270 Kommentare 331 Likes

Für User die vielleicht alle 4 RAM-Steckplätze nutzen wollen ist diese AiO nicht zu gebrauchen. Ein Hinweis darauf, dass der Steckplatz nächst zur CPU durch die Schläuche blockiert wird, wäre schon angebracht gewesen. Oder habe ich einen solchen Hinweis überlesen?

Antwort Gefällt mir

RedF

Urgestein

4,637 Kommentare 2,539 Likes

Kannst auch um 180° gedreht einbauen ( 90° sollte auch gehen ).

War aber die Hölle bei der alten LT die halterung wieder ab zu bekommen. : )

Antwort Gefällt mir

C
Cat Left

Mitglied

77 Kommentare 26 Likes

Wenn ich mir das Bild so anschaue sollte man selbst mit High profil ram keine Probleme bekommen.
Und eine gedrehte Montage ist auch noch möglich. Ich sehe also nirgendwo Anzeichen das es Probleme mit dem Ram geben könnte.
Übersehe ich was ?

Antwort 1 Like

Alphacool

1

368 Kommentare 534 Likes

@RedF
Die Klickhalterung wurde etwas überarbeitet. Das sollte bei Modellen ab diesem Jahr eigentlich viel leichter gehen, außer man hat noch eine Lagerleiche abbekommen. Bei den Alten ging es in der Tat wirklich schwer.

Antwort 2 Likes

Tim Kutzner

Moderator

812 Kommentare 656 Likes

Das wird nicht erwähnt, weil es kein Problem ist. Und wie @Cat Left schon richtig sagte, kann man den Block ja auch immer einfach drehen.

Antwort Gefällt mir

Tim Kutzner

Moderator

812 Kommentare 656 Likes

@RedF Kann ich so bestätigen. Bei der normalen HPE waren die Halterungen etwas schwierig anzubringen, aber ab war ohne Mühe möglich.
Bei der LT ging beides ohne Probleme

Antwort 1 Like

Tim Kutzner

Moderator

812 Kommentare 656 Likes

Ist doch lieferbar? :)

Antwort Gefällt mir

x
xavyer.keiren

Mitglied

25 Kommentare 5 Likes

Die letzten AIO hat man verrissen bzgl. Schmodder im Inneren.
Hier hätte man auch mal einen Blick riskieren dürfen, besonders auch mal einen Blick auf den Kühleraufbau von innen.
Irgendwie drückt sich jeder in den Reviews davor hier einfach mal die 4 Schrauben der Bodenplatte auf zu drehen.

Antwort Gefällt mir

garfield36

Urgestein

1,270 Kommentare 331 Likes

Wenn man die Fotos genau ansieht, ist wohl zu sehen, dass ein RAM-Steckplatz blockiert wird. Um 90° drehen wird auch nicht zu empfehlen sein, wenn das richtige Fenster oben sein soll. Da soll ja auch eine Richtung empfohlen sein. Und ich bezweifle auch, dass eine Drehung um 180° möglich ist. Aber dazu kann sich ja Alphacool äußern. Aber warum hätte Igor dann nicht den Pumpenblock um die besagten 180° gedreht?
Ich bleibe dabei, die Blockade des RAM-Slots dürfte einfach nicht sein.

Antwort Gefällt mir

Martin Gut

Urgestein

7,739 Kommentare 3,555 Likes

Wenn ich mir das genau ansehe, schätze ich, dass es geht, wenn auch knapp. Der abgewinkelten Schläuche gehen über die Spannungswandler, aber nicht über den Slot. Je nach Board kann aber natürlich sein, dass man die Pumpe nicht so einbauen kann.

Ich verstehe nicht, warum man die Pumpe nicht drehen können soll wie jeden Kühler. Man baut es so ein, wie es mit den Schläuchen am besten aufgeht und wie es gut aussieht.

Antwort Gefällt mir

garfield36

Urgestein

1,270 Kommentare 331 Likes

Ich hatte schon eine Alphacool. Da wird in der Tat vorgegeben in welcher Richtung sie eingebaut werden soll.

Antwort Gefällt mir

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Tim Kutzner

Supporting force on cooler, periphery and 3D printing arcticles.
Linux novice and wanna-be datahorder with DIY NAS.

Werbung

Werbung