Grafikkarten Testberichte VGA

Sapphire 7970 Toxic GHz Edition 6 GB und Eyefinity-Special mit 6 Monitoren | Retro

Satte 6 GB Videospeicher spendiert Sapphire dem neuen Flaggschiff 7970 Toxic GHz Edition und verwendet dazu einen der neuen Tahiti-XT2-Chips, der Dank „Lethal Boost“ sogar mit 1,2 GHz getaktet wird, solange die Karte im thermisch vorgesehen Rahmen läuft. Auch der dann höhere RAM-Takt von 1600 MHz verspricht einen satten Zugewinn, immer vorausgesetzt, man findet eine lohnenswerte Aufgabe für diese Konstellation. Grund genug, diese Karte vor allem in den hohen Auflösungen zu testen und zu hinterfragen, ob dieser enorme Speicherausbau überhaupt einen Mehrwert bringt.

Was wäre dazu wohl besser geeignet, als Eyefinity 6? Doch Stopp! Fast jeder wird nun an dieser Stelle einwenden, dass man dazu eine spezielle Eyefinity-Edition der HD 7970 benötigt, solange man einfache Monitore mit DVI-Eingang benutzt, weil die herkömmlichen Karten nicht genügend Ausgänge besitzen. Stimmt zwar im Ansatz, ist aber trotzdem falsch. Wir werden nämlich zeigen, wie man mit 3 Splittern sehr wohl eine Eyefinity-Landschaft der Extrabreite erzeugen kann und ob nur eine Grafikkarte überhaupt in der Lage ist, die enormen Pixelhaufen flott genug zu verschieben. Wir wollen auch nicht den Test vergessen, wo wir den Mehrwert des doppelt so großen Speichers hinterfragen. Ein recht umfangreiches Programm, das wir zum Teil auch auf andere Räumlichkeiten in Form eines öffentlichen Events ausgelagert haben.  Beweisen muss sich die neue Sapphire-Karte gegen die bereits von uns getestete Gigabyte 7970 Windforce 5X, die wir diesmal nur auf 1,2 GHz übertaktet haben, um ein direktes Vergleichsmodell mit 3 GB Speicherausbau zu testen.

Technische Daten und Details

Sapphire hat bei der 7970 Toxic auf AMDs Tahiti XT2 gesetzt und somit auch auf den mit der GHz Edition eingeführten TDP-Limiter über die Taktabsenkung bei zu hoher Last bzw. Temperatur. Ob diese Entscheidung wirklich weise war, das werden wir später noch klären. Betrachten wir zunächst die nüchternen Fakten zur Karte. Mit einem Speicherausbau von 6 GB RAM und Taktraten von bis zu 1600 MHz setzt man zunächst erst einmal das derzeit technisch sinnvoll Machbare mit vollen Händen ein. 

Die technischen Parameter verrät uns nun der tabellarische Überblick:

  Sapphire 7970 Toxic
GHz Edition
Gigabyte 7970 SOC
Windforce 5X
Radeon HD 7970
GHz Edition
Radeon HD 7970
Streamprozessoren   2048 2048 2048 2048
Textureinheiten 128 128 128 128
Full Color ROPs 32 32 32 32
GPU-Takt Standard:
1050 MHz Base
1100 MHz Boost

„Lethal Boost“:
1100 MHz Base
1200 MHz Boost

1080 MHz 1000 MHz Base
1050 MHz Boost
925 MHz
Texturfüllrate 140,8 MHz Gtex/s
153,6 Gtex/s
138,2 Gtex/s 134,4 Gtex/s 118,4 Gtex/s
Speichertakt 1500 MHz
1600 MHz
1375 MHz 1500 MHz 1375 MHz
Speicherbus 384-Bit 384-bit 384-bit 384-bit
Speicherdurchsatz 288 GB/s
307,2 GB/s
264 GB/s 288 GB/s 264 GB/s
Grafikspeicher 6 GB GDDR5 3 GB GDDR5 3 GB GDDR5 3 GB GDDR5
Die-Größe 365 mm²
Transistoren in Mrd. 4,31
Strukturgröße 28 nm
Stromanschlüsse 2 x 8 pin 2 x 8-pin 1 x 8-pin, 1 x 6-pin 1 x 8-pin, 1 x 6-pin
Leistungsaufnahme
maximal  (TDP)
320 Watt 300 Watt 275 W 250 W

 

Kommentar

Lade neue Kommentare

a
alexbirdie

Mitglied

24 Kommentare 6 Likes

Toller Artikel.

Aber:

Ich vermute, der Originalartikel stammt ca. aus dem jahre 2013 und ist keineswegs neu.

Egal, ob Reprint eines alten Artikels oder neuer Test, ich kann nicht nachvollziehen, was ich heutzutage mit dem Test einer so alten Grafikkarte anfangen soll.

Antwort Gefällt mir

ipat66

Urgestein

1,322 Kommentare 1,317 Likes

Vielleicht bist Du noch zu jung,um den Charme alter Artikel zu erkennen....
Es zwingt Dich ja niemand,jeden Artikel zu lesen ?

Wer eine solche Karte in Betrieb hatte,erinnert sich,wenn er es denn möchte,an alte Zeiten....

Auf der anderen Seite,darf man auch nicht vergessen,dass es sich bei Igor's Lab nicht um eine Multinationale Gesellschaft,sondern um eine kleine eingeschworene Gemeinschaft mit begrenzten Mitteln handelt.
Ab und an ein kleiner Ausflug für die Nostalgiker ohne viel Aufwand...
Wieso nicht ?

Ansonsten gibt es genug neuere Reviews,welche man sich nochmals genauer anschauen kann...
Ich sage es nochmal anders:

Danke Igor mitsamt Team für Eure Arbeit und Euren Enthusiasmus!

Antwort 4 Likes

v
vonXanten

Urgestein

799 Kommentare 334 Likes

@alexbirdie ja ist ein Retro Artikel, steht auch dabei als letztes | Retro. Diese gibt es meist am Wochenende.

Danke Igor für den Rückblick, hatte bzw. habe nur die HD 7770 aus dieser Serie genutzt als Crossfire Duo bekommen.

Antwort Gefällt mir

konkretor

Veteran

292 Kommentare 293 Likes

Mit dem 6 GB RAM sollte es heute für fhd noch gut gehen.

Antwort Gefällt mir

Igor Wallossek

1

9,965 Kommentare 18,263 Likes

Der Artikel ist fast auf den Tag genau 10 Jahre alt. Ich finde die alten Sachen übrigens durchaus interessant, weil sie zeigen, dass Vieles heute gar nicht so neu ist, bis hin zum 5-Slot-Kühler und riesigen Spezial-Caps bei der GPU-Spannungsversorgung. Naja und es sind mittlwerweile viele Leser dazu gekommen, die diese Artikel nicht kennen (können).

Und selbst CB macht ja nichts anderes und erinnert sich (trotz vieler Festangestellter) gern an alte Tage. Ich arbeite das Wochenende durch für den Artikel am Die und Mi. Ob Monatg was kommt, liegt am meiner Ausdauer oder den Umständen, dass auch beim Team immer mal was dazwischen kommt. :)

View image at the forums

Antwort 5 Likes

Igor Wallossek

1

9,965 Kommentare 18,263 Likes

Genau das tut sie auch. :)

Antwort Gefällt mir

D
Dark-Noir

Mitglied

10 Kommentare 2 Likes

Wollte ich mir damals auch kaufen, allerdings war es mir den Aufpreis zur 3GB Variante nicht Wert.
Da ich mir gedacht habe bevor die 6GB für mich relevant werden habe ich eh eine neue und so war es dann auch am Schluss.
Meine 7970 hat den Geist aufgegeben bevor mehr als 3GB relevant gewesen wären 😅

Antwort Gefällt mir

c
cunhell

Urgestein

543 Kommentare 498 Likes

Meine Asus R9-280, was ja quasi eine 7950 ist, werkelt immer noch, allerdings nur mit 3GB RAM. Leider ist der Orginalkühler hin und der Aftermarket hat leichte Probleme sie zu kühlen. Mir der Karte geht mehr als man erst mal glauben will.

Cunhell

Antwort Gefällt mir

T
TheSmart

Veteran

406 Kommentare 191 Likes

Hmm der Artikel könnte auch noch in der heutigen Zeit Bestand haben. Als ich den Test und vor allem das Endfazit gelesen habe musste ich mich spontan an die 3090 Ti erinnern.
Säuft auch zu viel, Leistungsplus hält sich derweil in Grenzen bzw kann man nicht viel anfangen, Preis zu hoch angesetzt und hört sich wohl teils wie eine kleine Flugzeugturbine an (Ich habe da schon einen Dirt Devil, der sich so anhört und nein das ist keine Graka).

Antwort Gefällt mir

O
Ozzy

Veteran

225 Kommentare 137 Likes

Alles gut, ich finde das auch sehr spannend. Das Retro zeigt es zwar an, aber ein: Der Originalartikel erschien am xx.xx.xxxx darunter wäre schön, wenn das machbar ist.

Antwort 1 Like

B
Brutek

Neuling

6 Kommentare 0 Likes

Interessanter Artikel, auch wenn er nicht aktuell ist, befindet er sich am Puls der Zeit.
Die 7970 war früher einfach der Hammer, mit ordentlichen Reserven. Die 6GB Variante, damals absoluter nonsens. Hatte man doch die schnellste Karte bei der schon 3GB als unfüllbar galten. Hatte man nun eine Karte die mit der man gute 8 Jahre problemlos noch vorne mit dabei war.
Hätte man damals eine Karte die so alt war, war sie schon 5 Jahre für nichts mehr zu gebrauchen. Das ändert sich hier. Die 7970 6GB ist für mich, neben der Titan, eine der ersten Karten die 10 Jahre zu gebrauchen sind. Wenige haben das erkannt. Du anscheinend schon. Ich erkenne dir das hoch an. Danke Igor.

Antwort Gefällt mir

MeinBenutzername

Veteran

209 Kommentare 74 Likes

Ich finde es auch nicht verkehrt auch mal ältere Dinge präsentiert zu bekommen, somit kann man auch mal erfahren was sich so alles verändert hat und welche Leistungswerte die Karten damals aufgewiesen haben. :)

Antwort Gefällt mir

a
alexbirdie

Mitglied

24 Kommentare 6 Likes

Ich mußte lächeln bei deinem Beitrag.

Warum?

Ich werde 66 und hatte früher auf meinem 3770k-Rechner selber eine 7970. Die ist dann irgendwann eingegangen und wurde durch eine 390x ersetzt.

Antwort 1 Like

ipat66

Urgestein

1,322 Kommentare 1,317 Likes

Mit 66 Jahren.....​

Da gab es doch mal ein Lied von Udo …
Dann bist Du vielleicht kein Nostalgiker?
Immerhin hat es für ein Lächeln gereicht!

Antwort Gefällt mir

a
alexbirdie

Mitglied

24 Kommentare 6 Likes

Weiß ich nicht. Teilweise ja, teilweise nein.

Technisch habe ich natürlich alle Entwicklungen mitgemacht, und damit meine ich alle Technik-Bereiche(Telefon, Hifi, Computer , Autos etc.).

Ich bin vielleicht ein wenig abgeklärter, da ich mein ganzes Leben lang im IT-Bereich gearbeitet habe.

Bei anderen Bereichen denke ich mir manchmal schon, daß es früher besser war. Ist natürlich zum jetzigen Zeitpunkt topaktuell, wenn ich mir die jetzigen Hauptprobleme der Menschheit und der Welt anschaue.

Antwort 1 Like

t
tommy7110

Mitglied

23 Kommentare 1 Likes

Würde mir offentsichtlich erstmal für mein gemeinnütziges Projekt schon genügen,

Antwort Gefällt mir

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Igor Wallossek

Chefredakteur und Namensgeber von igor'sLAB als inhaltlichem Nachfolger von Tom's Hardware Deutschland, deren Lizenz im Juni 2019 zurückgegeben wurde, um den qualitativen Ansprüchen der Webinhalte und Herausforderungen der neuen Medien wie z.B. YouTube mit einem eigenen Kanal besser gerecht werden zu können.

Computer-Nerd seit 1983, Audio-Freak seit 1979 und seit über 50 Jahren so ziemlich offen für alles, was einen Stecker oder einen Akku hat.

Folge Igor auf:
YouTube   Facebook    Instagram Twitter

Werbung

Werbung