Kühlung Lüfter Testberichte

Razer Kunai Chroma 120 mm Gehäuselüfter im Test – Hoffnungslos überteuert, dafür ohne Saft und Kraft

Anlauf- und Abschaltspannung

Dieses Kapitel ist mit viel Vorsicht und Aufmerksamkeit zu genießen, solange es sich nicht um rein analog, also DC-geregelte Lüfter mit 3-Pin-Anschluss handelt. Die PWM-Steuerelektronik steht einer sauberen Spannungsregelung fast immer im Weg und es ist auch deshalb nicht ratsam, PWM-Lüfter über die Spannung zu regeln. Trotzdem haben wir auch diese Messung für alle Modelle, egal ob nun DC- oder PWM-Lüfter durchgeführt, weil auch merkwürdige Ergebnisse viel über die Steuerelektronik und den Einsatz als DC-geregelter Lüfter aussagen.

Zunächst aber überprüfen wir sicherheitshalber die maximale Drehzahl bei 100% PWM und vergleichen diese mit dem Datenblatt. Der Lüfter schafft die angegebenen Daten nicht ganz, auch nach dem 24-stündigen Einlaufen nicht. Da ist natürlich meist auch noch eine kleinere Serienstreuung im Spiel, also wollen wir mal nicht so sein.

Im heutigen DC-Test sehen wir, dass der Lüfter erst mit Spannungen ab ca. 4.5 Volt anläuft, während der Lüfter von be quiet! mindestens 3.2 Volt benötigt. Die Abschaltspannung liegt bei 4.4 Volt, wobei die technisch möglichen 250 U/min in weiter Ferne liegen. Der Lüfter eignet sich damit nicht für eine echte DC-Steuerung, weil man ihn nicht weit genug herunterregeln kann.

Die  Anlaufdrehzahl beträgt PWM-geregelt 251 U/min (mit einem Anschub-Boost von 660 U/min), einen Fan-Stopp gibt es also und im umgekehrten Fall dreht der Lüfter noch bis 249 U/min, bevor er stehen bleibt. Das ist ok, aber nicht wirklich Spitze.

Anlauf- und Abschaltverhalten

Die nachfolgenden Messkurven veranschaulichen noch einmal das sehr unterschiedliche Verhalten. Betrachten wir zunächst die DC-Regelung. Hier werden beim neuen Lüfter als Anlaufdrehzahl sehr hohe rund 900 U/min benötigt, einen Stillstand gibt bereits unterhalb von 637 U/min. Das ist nichts.

Wir sehen beim PWM-Protokoll auch sehr gut den Verlauf bis zur Mindestdrehzahl, die dann zum gewollten Stillstand führt.

Leistungsaufnahme

Dieser Wert ist vor allem bei niedrigen Drehzahlen recht hoch. Man bedenke, dass auch bei voller Last bereits 3 Lüfter (ohne RGB) zusammen rund 10 Watt aufnehmen würden. So gesehen, wäre eine gemeinsame DC-Regelung alle verbauten Lüfter eines Systems über einen einzigen 1-A-Header eher unmöglich, wenn es mehr als drei sind.

 

Lade neue Kommentare

Pascal Mouchel

Moderator

512 Kommentare 552 Likes

Ich muss ehrlich sagen das war mit Abstand der schlimmste Lüfter denn ich bis Dato in der Box hatte.

Selbst der Wingboost 3 der eine Gurke war hat besser Performance gezeigt wie der Razer Kunai.

Antwort 5 Likes

ssj3rd

Mitglied

81 Kommentare 30 Likes

Hier reicht es ja quasi schon die Überschrift zu lesen, ohje…

Antwort 2 Likes

Martin Gut

Urgestein

5,477 Kommentare 2,143 Likes

Auch als Gehäuselüfter kann das Probleme machen. Bei Silent-Gehäusen mit etwas engen Lufteinlässen und Staubfilter muss man den Lüfter rund herum auch abdichten, damit er nicht nur eigene Luft aussen herum wieder ansaugt. Luft interessiert sich leider nicht für unsere geplante Luftführung sondern nimmt den bequemsten Weg.

Antwort 5 Likes

Igor Wallossek

Format©

6,841 Kommentare 11,141 Likes

Luft ist fieser als Wasser, nur meist unsichtbar :D

Antwort 5 Likes

D
Denniss

Urgestein

1,055 Kommentare 303 Likes

Design vor Funktion geht selten gut. Dazu gepaart mit einem absurden Preis.
An eurer stelle würde ich das "Not Approved" aber komplett in Rot machen.

Antwort 2 Likes

ApolloX

Urgestein

739 Kommentare 367 Likes

Schöner Titel, ich nehme euch beim Wort ;-)

Antwort 1 Like

Martin Gut

Urgestein

5,477 Kommentare 2,143 Likes

Das Verhalten von Wasser spüren wir im Alltag immer wieder. Damit kennen wir uns aus. Die Luft spüren wir kaum und sehen sie nicht. Das Gespür für Aerodynamik fehlt uns deshalb weitgehend. Da sind uns die Vögel immer noch weit voraus (wie diese jungen Kohlmeise).

View image at the forums

Antwort 2 Likes

weedeater

Veteran

158 Kommentare 108 Likes

Das war leider zu erwarten, danke für diese "Offenbarung" @Pascal Mouchel und @Igor Wallossek
Und wie versprochen habe ich auch gleich mal 15€uronen gespendet.
Und dann frage ich mich nur noch, wie die das mit ihrer 319,-€ teuren AIO erklären, auf denen diese Lüfter zum "Einsatz" kommen.
So übel daneben, wie die Angaben auf dem Datasheet zur Realität sind, ist schon echt verwegen.

Antwort 4 Likes

ipat66

Veteran

380 Kommentare 325 Likes

….oder einfach das sehr kurze und verständliche Video anschauen !
Was ein fröhlicher Auftakt in den Tag...:)
Danke Pascal.

Antwort 2 Likes

Thy

Urgestein

1,554 Kommentare 468 Likes

Da bewahrheitet sich mal wieder der alte Spruch: "Form should follow function." Wenn nur das Marketing nicht wäre, was alles schön bunt, leuchtend und funky-designed haben möchte, auch wenn es die Funktion stört. Die Hauptfunktion eines Lüfters ist doch, wie es der Name schon andeutet, Luft zu bewegen und das möglichst effektiv und nicht, wie ein Weihnachtsbaum zu leuchten und stylish auszusehen.

Ich bleibe bei meinen beige-erdfarbenen Lüftern der alpenländischen Marke, da weiß ich, was ich habe.

Antwort 2 Likes

R
Random Horst

Neuling

5 Kommentare 3 Likes

Schon erschreckend, aber leider (offenbar) bezeichnend für Razer.
Die Produkte haben bei mir keinen guten Eindruck hinterlassen. Nach dem dritten Maustastendefekt innerhalb von 6 Monaten gab es dann keine Naga Maus mehr.
Einmal ist keinmal. Zweimal ist echt unglücklich, aber dreimal ein "Montagsprodukt" spricht eher für eine (sehr) schlechte Qualität bzw. geringen Anspruch an die eigenen Produkte und rechtfertigen die preisliche Oberklasse nicht.

Gibt es eigentlich eine Datenbank für die ganzen Lüftertests, die man einsehen darf?
Wäre interessant beim nächsten Um-/Neubau mal gezielt nach einem für den Einsatzzweck optimierten Lüfter schauen zu können. :)

So halte ich es auch aktuell. (y)

Antwort 2 Likes

Klicke zum Ausklappem
P
Pokerclock

Mitglied

61 Kommentare 48 Likes

Razer glaubt schon lange Apple zu sein, nur eben mit weniger Haptik, Image und Kriegskasse. Als nächstes kommen von denen auch RGB.Fanzy-beleuchtete Rollen für 850 € und Monitorständer für 1.100 €.

Antwort 2 Likes

D
Denniss

Urgestein

1,055 Kommentare 303 Likes

Hatte von Razer mal so ne supertolle Gaming Maus (geschenkt bekommen). War eigentlich nicht schlecht von der Haptik und Funktion aber wenn da nach etwa 2 Jahren die Maustaster anfangen zu spinnen ist das nicht so schön für die scheinbar damals schon teuren Teile.
Einzig das Alu-Mauspad habe ich noch aber selbst da waren nach etwa 2 Jahren die kleinen antirutsch-Gummimatten hin/lose/weg. Mit kleinen Gummifüßen lässt sich sowas aber beheben.

Antwort 1 Like

Pascal Mouchel

Moderator

512 Kommentare 552 Likes

Bissel Spaß muss sein aber das hat gepasst mit dem Spruch

Antwort Gefällt mir

D
Deridex

Urgestein

1,839 Kommentare 608 Likes

Ich hätte nicht mit diesem Ergebnis gerechnet.

Antwort Gefällt mir

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Igor Wallossek, Pascal Mouchel

Werbung

Werbung