Grafikkarten Testberichte VGA

AMD Radeon HD 7970 – Übertaktung, Stromverbrauch und die mögliche Streuung der Chip-Qualität im Test | Retro vor 10 Jahren

Eigentlich wollten wir mit weiteren Grafikkarten-Vergleichen warten, bis die Radeon HD 7950 verfügbar wird, haben uns aber wegen der hohen Übertaktbarkeit, guten Effizienz, augenscheinlichen Streuung bei der Chipqualität und dem etwas merkwürdig assemblierten Sample von AMD dann doch zu diesem Artikel entschlossen. Immerhin sind 200 bis 300 MHz Mehrtakt ohne Spannungserhöhung bei nur sehr moderat steigender Leistungsaufnahme durchaus eine Hausnummer. Nur – wie gut skalieren Takt und Leistung wirklich?

Außerdem wollen wir zunächst klären, warum es eigentlich egal ist, welche Karte im Referenzdesign gekauft wird. Der Witz ist nämlich, dass die sich die aktuellen Boardpartnerkarten nur durch den Preis und einen kleinen Aufkleber unterscheiden. Wir haben die Herkunft der Karten nämlich mal nachgeprüft…

Der Placebo-Effekt

Glaubt man einigen Testergebnissen oder den Äußerungen der stolzen Besitzer, dann hat die Legendenbildung bereits begonnen, welcher Hersteller wohl die schnellsten, leisesten oder am besten bestücktesten Referenzkarten herstellt. Testfrage: welche der drei abgebildeten Karten ist das Testsample und welche ist jeweils die Karte von HIS bzw. Sapphire?Na? Es ist ohne die Lektüre der weiteren, nachträglich aufgeklebten Label gar nicht möglich! Was können wir daraus schlussfolgern? Dass im Prinzip alle bisher festgestellten Differenzen eben NICHT den jeweiligen Herstellern zuzuschreiben sind, sondern überwiegend aus der Streuung der jeweiligen Chips und der in der jeweiligen Ausführung verwendeten BIOS-Version resultieren! Man sollte deshalb nicht den Fehler begehen und eine einzige Karte pro Hersteller mit jeweils nur einer Karte eines anderen Herstellers vergleichen (und diesen damit faktisch auf- oder abwerten) – die Streuung kann faktisch jeder Shop nachvollziehen, der über mehrere Karten eines Herstellers aus verschiedenen Herstellungszeiträumen verfügt. Auch zwei Karten einer Charge mit identischem BIOS können im Bezug auf Lasttemperatur und Übertaktbarkeit durchaus messbar voneinander abweichen.

Falls sich ähnlich gut übertaktbare Karten unter Last als lauter oder leiser erweisen, jedoch über unterschiedliche BIOS-Versionen verfügen, dann kann man durch einen einfachen Flash einer nominell lauteren Karte auf das andere BIOS der leiseren Karte schnell wieder Abhilfe schaffen. Es wird sicher nicht lange dauern, bis man die idealste BIOS-Version auf den einschlägigen Seiten zum Download angeboten bekommt.

Wenn wir auf den nächsten Seiten die drei Samples vergleichen und namentlich mit den Herstellernamen bezeichnen, dann ist dies ausdrücklich keine Wertung der Firma A oder B, sondern dient nur der Unterscheidung und Untermauerung dessen, was wir mit diesem Test zum Ausdruck bringen wollen: Die Chips sind durch die Bank weg gut, aber sie streuen in der Qualität extrem. Der Rest ist dann Chip-Lotto mit einem Systemschein für ca. 500 Euro.

Wo kommen die Boards eigentlich her?

Über die auf dem PCB aufgedruckte UL-Nummer lässt sich der Hersteller der Platine schnell aus der Datenbank herausfischen. Hinter der Nummer E72464 verbirgt sich nämlich niemand anderes als die auf PCBs spezialisierte Oriental Printed Circuits Ltd., heute ein Teil von TTM Technologies Inc., die früher zur 2010 zerschlagenen Meadville Gruppe gehörte und auch noch in deren ehemaligen Gewerbekomplex im Tai Po Gewerbegebiet in Hongkong angesiedelt ist.

Auch DB Schenker ist hier ein gern gesehener Dauergast (Bildquelle Google)
Auch DB Schenker ist hier ein gern gesehener Dauergast (Bildquelle Google)

Wir haben uns auch den Spaß gemacht, und die drei Karten mal geöffnet (später dazu mehr) – es sind absolut identische Aufbauten und Bestückungen. Die Mär von den besseren Spannungswandlern der Firma A gegenüber den besseren Caps der Firma B ist also reif für den Schredder. Solange keine eigenen Boards entworfen und bestückt werden, sind alle Karten identisch und man darf beruhigt gern auch das preiswerteste Modell kaufen. Es kommt eh alles vom gleichen Fließband bei PC Partner in Dongguan

Lade neue Kommentare

M
Mr.Danger

Mitglied

41 Kommentare 25 Likes

Super Artikel. Ich hatte mal vor kurzem noch eine Radeon HD 7870 hier. Die lief auch noch erstaunlich gut mit aktuellen Titeln. Die Karten sind sehr gut gealtert.👌

Antwort 1 Like

Ghoster52

Urgestein

627 Kommentare 370 Likes

Da bekommt man glatt wieder Lust mal die alten Voodoo2 Karten (SLI) zu reaktivieren... :ROFLMAO:
Das wären dann aber mindestens "20 Years ago".

Antwort Gefällt mir

konkretor

Veteran

222 Kommentare 176 Likes

Die 7970 habe ich sehr lange genutzt, habe die AMD Referenz Karte hier. Hab ich dann umgebaut da Lautstärke und Wärme schon brutal waren. Heute üblich.

Als dann die 1 GHz Edition raus kam habe ich einfach den Regler nach rechts geschoben und schon hatte ich auch ne GHz Edition.

Meine ersten 5 Bitcoins habe ich drauf gefarmt und dann das Wallet verbummelt.
Wollte wissen wie das geht was das ist.
Sonst geht's mir gut....

Antwort 2 Likes

c
cunhell

Veteran

163 Kommentare 137 Likes

Hab bis vor Kurzem noch mit einer R9-280 gezockt was ja eine etwas aufgemotze 7950 ist. Es ging noch relativ, wenn auch natürlich nur mit abgespeckten Details. Die HD7970/HD7950 waren echt gute Karten.

Grüße
Cunhell

Antwort Gefällt mir

T
Tamadabu

Neuling

1 Kommentare 0 Likes

Ja hatte die auch bis vor 3 Monaten ca habe die jz an nen Kollegen gegeben der eine rx460 hatte und obwohl die r9 280x älter ist ist die einfach doppelt so gut wie diese kack 460xD
Hätte mit der auch keine Probleme bei aktuellen Titeln wenn man wusste wie man die Grafik einzustellen hat.
Bf5 z.b habe ich mit ca 90 FPS gezockt Texturen undso auf Hoch Rest alles auf Low sah echt super aus und lief auf gut

Antwort Gefällt mir

D
Dark-Noir

Mitglied

10 Kommentare 2 Likes

Meine beiden HD7970 sind schon vor Jahren gestorben, habe sie nicht übertaktet, trotzdem haben beide irgendwann kein Bild mehr geliefert. Ich konnte sie 1 Jahr lang noch mit dem Backofen / Heißluftpistole alle paar Monate reanimieren aber dann war Schluss. Sonst waren es tolle Karten.

Antwort Gefällt mir

HerrRossi

Urgestein

6,252 Kommentare 1,806 Likes

Ich habe noch eine 7970 hier, da muss ich wohl mal ein paar Benchmarks machen.

Antwort 1 Like

P
PhilAd

Neuling

3 Kommentare 3 Likes

Da blutet mir doch wieder mein Herz ... habe erst kürzlich meinen alten Rechner (http://www.sysprofile.de/id176660) zerlegt ... zwei 7970GE ... in FHD bis heute ausreichend gewesen, um in mittleren Details aktuelle Titel in 30-60FPS zu zocken. Wie man an aktuellen Benches der Vega's sieht ist die alte GCN Architektur auf jeden Fall noch brauchbar.

Antwort Gefällt mir

P
Postguru

Mitglied

26 Kommentare 0 Likes

hier liegt irgendwo noch eine HD7950 GE rum .. die hatte meine Schwester nach mir in gebrauch .. ich hatte diese 2 Mal .. und lief im Crossfireverbund ... leider sind mir die 3GB VRam zum verhängniss geworden ,

Antwort Gefällt mir

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Igor Wallossek

Chefredakteur und Namensgeber von igor'sLAB als inhaltlichem Nachfolger von Tom's Hardware Deutschland, deren Lizenz im Juni 2019 zurückgegeben wurde, um den qualitativen Ansprüchen der Webinhalte und Herausforderungen der neuen Medien wie z.B. YouTube mit einem eigenen Kanal besser gerecht werden zu können.

Computer-Nerd seit 1983, Audio-Freak seit 1979 und seit über 50 Jahren so ziemlich offen für alles, was einen Stecker oder einen Akku hat.

Folge Igor auf:
YouTube   Facebook    Instagram Twitter

Werbung

Werbung