Audio/Peripherie Headsets Kopfhörer Testberichte

Premium-Klang für unterwegs: Die neuen Shure Aonic 50 Kopfhörer im Test

Das Shure Aonic 50 ist ein ohrenumschließendes drahtloses Headset mit aktivem Noise Cancelling und soll Studioqualität bieten. Bei den verschiedensten Händlern gibt es dieses Headset für um die 300 Euro zu kaufen. Die UVP von Shure liegt bei 369 Euro, doch ein Blick auf die Internet-Seite zeigt das die UVP gesenkt wurde, und zwar auf 319 Euro. Und nun? Hören wir einfach mal genauer hin!

Lieferumfang

Im Lieferumfang enthalten sind die Kopfhörer, ein Transport-Case, das 3,5mm Klinkenkabel und ein USB Typ C Ladekabel – mehr ist in der Verpackung nicht zu finden. Die wichtigsten Daten stehen auf der Verpackungsbox auf der Rückseite. Das ist ausreichend und zweckmäßig. mehr allerdings auch nicht.

Optik und Haptik

Schon beim Auspacken und dem in der Hand halten, merkt man sofort, dass das Aonic 50 ein wirkliches Premium-Produkt ist. Das Design ist sehr modern und die verarbeiteten Materialien sind hochwertig. Der Kopfbügel besteht aus einem Aluminium.Mix, das Kunstleder ist hochwertig und es umschließt die weiche Polsterung an den Ohren sowie an der Oberseite des Kopfes. Das ganze wird dann optisch elegant mit Ziernähten abgerundet. Auch der Kunststoff, der die Technik verbirgt, ist sehr hochwertig in seiner Anmutung. Das Aonic 50 ist in 3 Farben erhältlich: Weiß, Schwarz und die gezeigte braune Version.

Die Optik sowie die Haptik sind bei dem Aonic 50 sehr gut. Die verwendeten Materialien haben eine hohe Qualität. Das Gewicht beträgt 334 Gramm und es ist daher kein Leichtgewicht. Das Gewicht wird aber durch den hohen Tragekomfort wieder ausgeglichen, da drückt und zwackt auch nach 2 Stunden nichts. Doch dazu gleich noch auf der nächsten Seite mehr.

Technische Daten und Bedienungsanleitung

Model/Modell: SBH2350
Wandlertyp: Dynamisch, Neodym-Magnet
Treibergröße: 50 mm
Frequenzgang:  20 bis 22,000 Hz
Empfindlichkeit bei 1 kHz: 97,5 dB/mW
Impedanz bei 1 kHz: 39 Ω
Maximale Eingangsleistung: 100 mW
Gewicht: 334 g
Gain: +2,05 dBi
Betriebsfrequenz Funk: 2402 MHz-2480 MHz
Modulationsart: FHSS HF-Ausgangsleistung +4 dBm ( EIRP)
Unterstützte Codec: ptX, aptX HD, aptX Low Latency, SBC, AAC, LDAC

 

SBH2350_guide_de-DE (1)

Lade neue Kommentare

skullbringer

Veteran

130 Kommentare 112 Likes

Schönes Review, detailliert und knackig, Danke dafür!

Antwort 2 Likes

svk

Mitglied

49 Kommentare 7 Likes

ich finde Kunstleder nicht so gut, bei meinen bisherigen Headsets ( allerdings 80-100 € Klasse) ist das Kunstleder immer nach 2 Jahren am abfusseln. Daher haben meine aktuellen Stoffbezug.

Antwort Gefällt mir

Azrael

Mitglied

17 Kommentare 4 Likes

Ist das nur bei mir so, dass sich da bzgl. der Links zu den einzelnen Seiten was verschoben hat? Klicke ich unten auf "1 - Einführung, Lieferumfang, Optik und Daten", steht da nichts. Statt dessen findet sich der entsprechende Inhalt unter "2 - Komfort und Anschlüsse". Das zieht sich durch bis zu "4 - Sound-Check und Zusammenfassung", dessen Inhalt sich dann unter einem fünften Link findet, der außer der Nummer gar keinen Titel hat. :unsure:

Viele Grüße,
Azrael

Antwort Gefällt mir

H
Helldog38

Neuling

7 Kommentare 2 Likes

Nein, das Problem habe ich bei mir auch.
Aber trotzdem schöner Bericht.

Antwort 2 Likes

geist4711

Veteran

199 Kommentare 93 Likes

schöner test, gut geschrieben und inhaltlich gemacht.
ABER
für einen kopfhörer der 300€-klasse, keine tauschbaren pad's ?
ernsthaft? nogo!
das ist wie mit diesen unsäglichen fest eingebauten(am besten noch unentfernbar eingeklebten) akkus bei nahezu allen smartphones mittlerweile!
wobei, wo wir grad beim tema sind, akku tauschbar?

bei dem preis ERWARTE ich einfach, das man sowas tauschen kann, gerne den ganze träger mit dem aufgeklebten pad oder sonstwie.
akku könnte man einen kleinen schacht zum tausch machen, bei den preis sollte das drin sein im budget.

Antwort Gefällt mir

T
T-Mods

Neuling

4 Kommentare 0 Likes

Kann dir guten Gewissens sagen das das hier nicht der Fall sein wird. Shure hat sich bewusst für Kunstleder ausgebrochen anstatt Echtleder. Und die Qualität von dem Kunstleder ist hervorragend. Da geht so schnell nichts kaputt

Antwort Gefällt mir

T
T-Mods

Neuling

4 Kommentare 0 Likes

Mit Pads gebe ich dir recht. Bezüglich Akku sieht es da bei anderen Herstellern aber nicht anders aus.

Antwort Gefällt mir

T
Tomls

Neuling

6 Kommentare 2 Likes
T
T-Mods

Neuling

4 Kommentare 0 Likes

Ja die Passen nur laut Aussage Shure kann man die selbst nicht wechseln. Ich sag mal so es sind 2 Jahre Garantie drauf. Shure hat selbst auch nochmal gesagt sollte es vorkommen das die Verschleißen Tauschen sie das Komplette Gerät aus. Ohne Kosten. Ich denke die nächsten Kopfhörer werden wohl das mitbringen das man die selbst austauschen kann. Die nehmen solche Berichte immer sehr ernst und ändern daran was.

Antwort Gefällt mir

Igor Wallossek

Format©

5,173 Kommentare 7,981 Likes

Solange die Hersteller das mit dem Akku als Support anbieten, ist alles ok. Wobei die lange halten. Die Samsung meiner Frau sind jetzt 5 Jahre alt und der Akku tuts immer noch recht ordentlich.

Antwort 2 Likes

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Pascal Mouchel