Audio/Peripherie Maus Testberichte

NZXT Lift Maus im Test – Solides Eingabegerät, aber leider auch nicht mehr

Vergangenen Monat hat NZXT eine neue Tastatur vorgestellt, heute schauen wir uns die dazu passende Maus mal etwas genauer an. Ein leichtes Gewicht, blitzschneller Sensor und anpassbares Gehäuse schreibt man sich für die erste eigene Maus auf die Flagge, im nachfolgenden Artikel prüfen wir genau diese Aussagen.

Den Artikel der dazugehörigen Tastatur findet ihr hier:

Neue NZXT Function Tastatur im Test – Vorgefertigte Vorlage und ein günstiges Custom-Angebot

Verpackung und Lieferumfang

Das von PC-Gehäusen, Wasserkühlungen und zuletzt der Tastatur bekannte Design in schlicht weiß mit einem farbigen Streifen sehen wir auch hier wieder. Auf der Front dominiert ein obligatorisches Produktbild der Maus in der Draufsicht, die Seiten und Rückseite werben dann mit den Features der NZXT Lift.

Eine weitere Box aus umweltfreundlichen braunen Karton schützt die Maus dann im Inneren. Wäre da nicht die Tüte, hätten wir hier tatsächlich mal eine komplett kunststofflose Verpackung. Schade, knapp vorbei ist auch daneben!

Neben einem QR-Code, der zur Onlineanleitung führt, liegt kein weiteres Zubehör bei. Lediglich die Maus mit fest angebrachtem Kabel.

Auch hier wieder der Hinweis an alle Hersteller, dass man zu seiner Maus ruhig ein zusätzliches Pad an Gleitfüßen beilegen kann. Kostet nur wenige Cent und könnte die Lebensdauer der Maus ungemein verlängern.

 

Spezifikationen

Hier ein schneller Überblick der technischen Details dieser Maus, weitere Informationen wie immer auf der Produktseite beim Hersteller.

NZXT Lift Gaming Mouse, schwarz, USB (MS-1WRAX-BM)

MindfactoryZentrallager: verfügbar, Lieferung 3-5 WerktageFiliale Wilhelmshaven: nicht lagerndStand: 27.05.22 18:1959,86 €*Stand: 27.05.22 18:08
playox.deLieferbar, Lieferzeit 1-3 Werktage59,89 €*Stand: 27.05.22 18:17
office-partner.deLieferbar, Lieferzeit 1-3 Werktage59,90 €*Stand: 27.05.22 18:06
*Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren, wenn nicht anders beschriebenmit freundlicher Unterstützung von www.geizhals.de

Lade neue Kommentare

weedeater

Veteran

111 Kommentare 78 Likes

Aufschlußreicher Test, danke @Tim Kutzner
Verstehe irgendwie nicht, warum man eine symetrische Maus entwirft, so dass sie beidhändig verwendbar wäre und macht sie dann doch nur für Rechtshänder. Das wäre doch mal ein seltenes, aber sicher verkaufstechnisch interessantes Feature gewesen. Tja, Chance verpasst.
Solide, aber nicht wirklich berauschend. Das Design erinnert mich an diese alten Dinger mit dem Ball noch drin (falls sich noch der ein oder andere erinnert), aber die Oberfläche scheint angenehm zu sein. Fragt sich nur, wie sie nach einigen Wochen intensiver Nutzung aussieht.

Aber für den Preis bleib ich dann doch lieber bei der Roccat Kone Aimo. Die ist noch paar Euro günstiger, und kann sicher auch mehr mit der coolen Shift-Taste. Und für meine Pranken einfach perfekt.

Antwort 2 Likes

Klicke zum Ausklappem
Tim Kutzner

Moderator

357 Kommentare 223 Likes

Den Zug verpassen irgendwie viele Hersteller. Je nach Griffart ist ein symmetrisches Design aber natürlich nicht schlecht, so muss man es auch mal sehen.

Sharkoon hat übrigens genau so eine Maus, hatte ich mal getestet:

Antwort Gefällt mir

Klicke zum Ausklappem

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Tim Kutzner

Unterstützende Kraft bei den Themen Kühler, Peripherie und 3D-Druck.
Linux-Novize und Möchtegern-Datenhorder mit DIY NAS.

Werbung

Werbung