Audio/Peripherie Mikrofone Testberichte

Endgame Gear XSTRM USB Mikrofon im Test – Goldene Kapsel oder bittere Pille?

Galerie

Zum Abschluss habe ich noch ein paar Bilder für Euch, bevor es an die Endabbrechnung geht:

 

Fazit

Zumindest ohne den Einsatz teurer Messgeräte kann ich dem XSTRM USB Mikrofon mit gutem Gewissen eine wirklich ordentliche Aufnahmequalität bescheinigen. Zwar kommt auch dieses Modell bei voll aufgedrehtem Gain nicht ganz ohne Grundrauschen aus, für die angesprochene Zielgruppe sollte dies aber kein Problem darstellen. Die Verarbeitungsqualität, die Tonqualität und die gebotenen Features sind in der Lage, den sportlichen Preis von 129,90€ größtenteils zu relativieren.

Optik, Haptik, Funktionalität – hier passt eigentlich alles. Richtig gut gefallen hat mir die Tatsache, dass das Mikrofon komplett Plug and Play ist und keine überladene Software benötigt wird, um den kompletten Funktionsumfang des Geräts nutzen zu können. Auch die praktische Mute-Funktion per Touch-Taste finde ich äußerst praktisch, weil ich die Taste auch im Dunkeln sofort treffe, ohne lange suchen zu müssen. Insgesamt hat mir das Mikrofon recht gut gefallen und es besäße durchaus auch das Potenzial, sich auf meinem Schreibtisch etablieren zu können.

Wirklich gestört hat mich eigentlich nur die rudimentäre Kontrolle über die Beleuchtung, die für meinen Geschmack viel zu hell ist und mich nachts regelrecht geblendet hat. Für ein „show and shine“ Streamer-Setup ist das XSTRM aber sicher schon allein deshalb als „strahlender“ Sieger die richtige Wahl. Für den Rest hat der Hersteller sicher bald auch noch eine stylische Sonnenbrille im Portfolio. Coolness-Faktor und so 🙂

Endgame Gear XSTRM weiß (EGG-XST-WHT)

Caseking.deLagernd129,90 €*Stand: 27.05.22 19:07
equipprLagernd im Außenlager, Lieferung innerhalb 3-5 Werktage137,90 €*Stand: 27.05.22 19:06
ejoker.de3-4 Werktage159,75 €*Stand: 27.05.22 17:10
*Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren, wenn nicht anders beschriebenmit freundlicher Unterstützung von www.geizhals.de

 

Lade neue Kommentare

P
Phoenixxl

Mitglied

82 Kommentare 46 Likes

Hat jemand Erfahrung ob man mit so einem Mikrofon und einem Kopfhörer vernünftig per TeamSpeak, Discord nutzen kann?
Also so, dass die anderen einen gut verstehen, aber eben nicht tausend Nebengeräusche haben?

Antwort 1 Like

wuchzael

Urgestein

645 Kommentare 320 Likes

Das kann ich dir direkt beantworten, weil ich es im Rahmen des Reviews natürlich auch getestet hatte. Meine Zocker-Kollegen waren von der Sprachqualität begeistert und mit der Discord-Geräuschunterdrückung (Krisp) werden Nebengeräusche sehr gut herausgefiltert. Das Einzige, was weder Krisp noch die AI Noise Cancelation des Mikrofons herausfiltern, ist das Sprechen anderer Personen im Raum. In meinem Fall können meine Kollegen dann sozusagen immer mithören, wenn meine Frau mit etwas mitzuteilen hat 😉.

Grüße!

Antwort 1 Like

B
Besterino

Urgestein

5,782 Kommentare 2,609 Likes

Ich nutze ein Rode NT-USB für Teamspeak und Videokonferenzen (Zoom, Teams, Webex). Geht prima, auch auf einige Entfernung zwischen Mic und Sprecher. Nur meine Tastatur ist zu laut, die fängt das Ding leider auch ganz gut ein.

Ansonsten: Hurra, endlich Ton mit RGB... *seufz*

Antwort 1 Like

f
funkdas

Urgestein

584 Kommentare 220 Likes

Ich habe ein Blue Yeti X und solange die Tastatur hinter dem Mikro steht, hört man die nicht. Auch hier kann das Mikro weit vom Sprecher weg sein. Bin sehr zufrieden.
Noch mehr Beleuchtung auf dem Schreibtisch nervt mich. Das Ding darf mit möglichst wenig Klimbim darauf hinweisen, ob es an oder aus ist. Aber Lichtshow am Mikro schreckt mich ab.

Antwort 1 Like

wuchzael

Urgestein

645 Kommentare 320 Likes

Ich mag RGB schon, aber wenn es blendet, geht mir das auch etwas zu weit. Aber zum Glück kann man es ja auch ausschalten 👍🏻

Grüße!

Antwort Gefällt mir

w
windclimber

Mitglied

45 Kommentare 11 Likes

Habe hier auch ein Yeti X und nutze die in der Software aktivierbare Störgeräuschunterdrückung von Nvidia. Gibt es auch als extra Programm "Nvidia Broadcast". Meiner Meinung nach besser als die Funktion in Discord und lässt sich auch in der Stärke anpassen.

Antwort Gefällt mir

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Alexander Brose

Werbung

Werbung