Cooling Editor's Desk GPUs Reviews Watercooling

Watercool Heatkiller V Pro Review on the GeForce RTX 4090 FE – Final comparison of four GPU waterblocks

Today I am testing the fourth and for now last water block for NVIDIA’s top model with the Watercool Heatkiller V Pro on the GeForce RTX 4090 FE. And I can spoil it in advance: all four coolers are very close to each other and the actual differences are only in the appearance and in some areas in the temperature, depending on the block design and routing of the channels. So, apart from appearance, it is rather marginal differences that decide the quality of a product here.

The price is just under 250 Euros and it is thus oriented towards the prices of the products from Corsair and EKWB. However, it is also a full 100 Euros higher than the price of Alphacool’s cooling solution. But does it cool that much better? That’s exactly what we want to find out today and also directly compare all coolers as a showdown at the end. However, you can see what the Heatkiller does differently right after unpacking: For once, the terminal is not on top, but on the back of the card, which is quite charming.

As with the other three coolers, a GeForce RTX 4090 FE is not only expensive, but also still in high demand. The original radiator is almost oversized and as a buyer you hardly have a valid reason to disassemble and rebuild this collector’s item. We will keep this in mind for all those who want to rebuild the card later and possibly sell or replace it.

Update from 06.03.2023

At this point I would like to refer to page 3 and the section with the assembly, where some things seem to have gone wrong and correct this. Ashes on my head, because with three of the four mounting screws was really still a residue of glue from the previous assembly on the board remained, which then pushed itself when tightening between washer and “horseshoe”. The fourth screw was clean, but also here the black guide for the original clamping cross had detached and the washer pushed something under it.

However, nothing had cut deeply there, but the bonding had come off due to the shifting washer. To be fair, we really need to look at these things separately and remain objective. Therefore, I have corrected the text on page three accordingly and also adjusted the conclusion. In addition, there is also a tip with a picture (not just verbally in the conclusion as before), which could be used alternatively as a replacement for the metal washers, because I have rebuilt the cooler again. A separate retest is not necessary, because the temperatures are all congruent with Pertinax washers, the original washers and alternative screws. Solid is solid, so even the temperatures don’t change.

Scope of delivery and accessories

Let’s first unpack the cooling block from the sustainably designed packaging and see what Watercool treats us to. Of course, you get the completely assembled water block including acrylic cover and the already screwed terminal made of acetal including an integrated ARGB LED light bar, an adapter for it on D-RGB Preci-Dip (motherboard), a backplate, a temporarily preassembled dual-slot bracket made of brushed stainless steel, all screws including various washers, matching heat conduction pads, already mounted blind plugs, heat conduction paste and a QR code for the manual.

You don’t get a detailed manual in printed form, not even a quick start guide, which is rather incomprehensible for a purchase price of 250 Euros. The fingering on the smartphone while assembling is really borderline and if you take the detour on the PC via the search on the homepage (click through under support, unfortunately there is nothing in the store article) it does not get better after the download: The PDF consists of an eternally long, single page without paragraph or bookmarks. One scrolls a wolf and reading on the PC is almost borderline. A printout, also of individual sections or pages, for a more convenient assembly is unfortunately technically not possible. But more about that on the next page. Or you can simply skip them.

Technical data at a glance

As usual, I have a summary of the data for you, although the product weight can definitely not be correct.

Unfortunately, there is no external retailer reference for the Heatkiller V Pro yet, so only the store on the Watercool homepage remains.

Alphacool Eisblock Aurora Acryl GPX-N NVIDIA RTX 4090 Founders Edition mit Backplate (13456)

MindfactoryZentrallager: verfügbar, Lieferung 3-5 WerktageFiliale Wilhelmshaven: nicht lagerndStand: 17.04.24 17:46158,37 €*Stand: 17.04.24 17:48
Aquatuninglagernd: 50+158,38 €*Stand: 17.04.24 17:44
Caseking.deLagernd159,90 €*Stand: 17.04.24 17:48
*Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren, wenn nicht anders beschriebenmit freundlicher Unterstützung von geizhals.de

Corsair Hydro X Series XG7 RGB 40-Series, RTX 4090 FE (CX-9020019-WW)

Caseking.deLagernd224,90 €*Stand: 17.04.24 17:48
AlternateAuf Lager249,90 €*Stand: 17.04.24 17:36
Jacob Elektronik direktLieferzeit 3-5 Werktage256,87 €*Stand: 17.04.24 17:38
*Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren, wenn nicht anders beschriebenmit freundlicher Unterstützung von geizhals.de

EK Water Blocks Quantum Line EK-Quantum Vector² FE RTX 4090 D-RGB, Nickel, Acryl (3831109900703)

Procooling1-3 Werktage260,90 €*Stand: 17.04.24 16:25
Caseking.deLagernd260,90 €*Stand: 17.04.24 17:48
galaxus4-6 Werktage279,18 €*Stand: 17.04.24 17:24
*Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren, wenn nicht anders beschriebenmit freundlicher Unterstützung von geizhals.de

 

Kommentar

Lade neue Kommentare

Andy197

Veteran

196 Kommentare 96 Likes

Bei billigen/gestanzten unterlegscheiben mit Grat lohnt es sich diese mit dem Grat Richtung Schraubenkopf zu drehen. Sieht nicht schön aus, schützt aber die Oberfläche etwas. Das sowas bei solcher Hardware für diesen Preis (graka und kühler) beigelegt wird, finde ich nicht gerade gut. Das habe ich nichtmal von biksky gehört, und die haben einen Ruf von "billig Hardware". Auch wenn sie ziemlich hochwertige Produkte verkaufen.

Antwort Gefällt mir

H
Himmelhund83

Mitglied

24 Kommentare 7 Likes

macht eigentlich Aquacomputer keine Wasserblöcke mehr für die 4090? Normalerweise gewinnen die doch immer die Tests ^^

Antwort Gefällt mir

B
B_buildz

Neuling

3 Kommentare 0 Likes

Bykski und hochwertige Produkte 🙈... scheinbar hattest du dann noch keinen anständigen Block gehabt damit du diese Aussage tätigen kannst

Antwort Gefällt mir

RedF

Urgestein

4,647 Kommentare 2,546 Likes

Unterlegscheiben mit extremen Grat langen auch meinen Heatkiller IV bei.
Muss man sich echt wundern, denn der rest vom kühler war ja tadellos.

Antwort Gefällt mir

LurkingInShadows

Urgestein

1,348 Kommentare 550 Likes

@Bild mit den Werkzeugspuren auf der GPU-Fläche auf Seite 3: Spiegelt sich da was mittig, oder scheinen die Finnen durch? Da sind mMn gebogene und gerade Linien sichtbar.

Auf den RAM-Flächen sind die gebogenen Linien auch schön sichtbar.

@Bild der Schraube auf Seite 4: Ist das da von ca. 2-7 Uhr WLP oder Kleber?

@Himmelhund83: Aus dem Artikel

Antwort Gefällt mir

Igor Wallossek

1

10,173 Kommentare 18,754 Likes

Pertinax FTW!

Ich werde nie verstehen, wie man sich mit solchen unnötigen Nachlässigkeiten in der B-Note ein an sich vorzügliches Produkt selbst so runterreißen kann. Das nennt sich mangelnde QS und es DARF einfach NICHT passieren. Das mit der PDF ist auch so ein Punkt, wenn es nicht mal Bookmarks gibt. Gedankenlos und extrem schwer zu nutzen.

Das Umdrehen der Washer bringt nichts, denn deren Durcmesser ist zu groß. Die schneiden immer ein. Man hat sich einfach am Referenzdesign orientiert und die Eigenheiten der FE ignoriert. Ich bin mir nicht mal sicher, ob das jemals wer getestet hat. Sowas hätte auffallen müssen. Und ungetestet kann man das nicht bringen. Da bin ich echt ratlos. Das ist wie Alphacool in deren wildesten Zeiten, bevor dort mal jemand eisern durchgefegt hat. Das hat sich gelohnt, wie deren Schraubenlösung zeigt. Es ist mit Abstand die beste Verschraubung aller vier Kühler. Und Spuren-frei Dank Hartgummi.

Weder noch, dass ist spiralförmig dünn zerschnittener Kunststoff der Halterung. Totalschaden.

Antwort Gefällt mir

LurkingInShadows

Urgestein

1,348 Kommentare 550 Likes

Ok, jetzt aber wirklich WTF, wäre für mich ein Knockout-Punkt

Antwort Gefällt mir

e
eastcoast_pete

Urgestein

1,459 Kommentare 818 Likes

Okay, jetzt ich habe keine 4090 die ich dringend gekühlt bekommen muss, aber ist ein Wasserkühler gerade im Vergleich zum (überdimensionierten und fähigen) Kühler der FE nun wirklich so notwendig? Es gab ja durchaus GPUs die wirklich erst unter Wasser richtig aufdrehen konnten, aber die 4090 gehört eben nicht dazu. Ich kann's trotzdem verstehen, wenn man die Hitze doch lieber aus dem Gehäuse schaffen will (und brauchbarer blower für 4090er ist wohl nicht in den Karten), aber dafür dann gleich auch noch die Garantie zu riskieren (so wie es hier wohl der Fall ist) bei einer doch sehr teuren GPU? Das wär mir der Spaß nicht wert. Aber wie gesagt, ich bin hier eher Zuschauer.

Antwort 1 Like

grimm

Urgestein

3,081 Kommentare 2,034 Likes

Steht doch im Artikel: Gibt bis zu 200MHz mehr Takt (2-3% mehr Leistung) quasi für lau. Aber ja: Mein Fall wäre es auch nicht.

Antwort 1 Like

LurkingInShadows

Urgestein

1,348 Kommentare 550 Likes

Wenn man 250€ (>10% mehr) extra als "für lau" ansieht...

Antwort 3 Likes

P
Phoenixxl

Veteran

158 Kommentare 120 Likes

Ich kann verstehen, warum die Hersteller zögern Blöcke für die 4090 zu konstruieren.

Ich denke von denen die auf Wasser umbauen, geht es oft, nicht immer, aber eben oft, um die Lautstärke.
Das ist bei der 4090 aber eben kein Druck da. Und auch wenn im PCGH Forum die 4090 die beliebteste Karte ist...mit grob 2000€ Antrittsgeld ist das kein gut besetztes Rennen.

Ich huldigen Alphacool und schwöre bei meinem Geldbeutel, dass auch mein nächster Kühler bei denen gekauft wird.

Da muss aber erst eine 8900 XT oder 5080/90 das Licht erblicken.

Wobei Roman mit dem Test des Liquid Devil schon Lust gemacht hat. 440W und GPU Temp <50°C hui...
Aber 440W...nee, einfach nee.

Antwort Gefällt mir

LurkingInShadows

Urgestein

1,348 Kommentare 550 Likes

gut, andererseits ist das so wie die PS-Zahl beim Auto... kann genutzt werden, muss und wird meist aber nicht.

Antwort 2 Likes

grimm

Urgestein

3,081 Kommentare 2,034 Likes

Wenn du ne entsprechend getaktete Karte kaufst, kommt die meist >100,- Euro Aufpreis.
Und die Preise fangen bei 140,- an. Du hast die teuerste WaKü genommen.

Antwort Gefällt mir

DedSec

Urgestein

744 Kommentare 112 Likes

Ich bin mit der Kühlleistung des Kühlblocks recht zufrieden. Die beigefügten Wärmeleitpads habe ich nicht verwendet, sondern die Apex Ultra-Softpads von Alphacool. Damit lief das Einpassen des Kühlblocks sehr angenehm. Auch die mitgelieferte Wärmeleitpaste habe ich nicht verwendet. Die Grizzly Kryonaut Extreme erschien mir besser geeignet.
Das Design ist ansprechend wie aus einem Guss.
Die Montageanleitung muss man wirklich als deutlichen Minuspunkt ansehen. Nicht nur die Verständlichkeit lässt zu wünschen übrig. Dort sind Komponenten abgebildet, die auf der Karte nicht vorkommen. Alles in allem für rund 250 € ziemlich happig.
Mein Fazit: Kühlleistung und Design in Ordnung, Montageanleitung ungenügend.

Antwort Gefällt mir

Igor Wallossek

1

10,173 Kommentare 18,754 Likes
D
Dampfkanes

Neuling

8 Kommentare 4 Likes

@Igor Wallossek
Ich musste echt eine Weile überlegen, was man auf diesem Bild sieht (und bin mir auf der Basis des Bildinhaltes immer noch nicht ganz sicher):

Aber vielleicht gibt ja der Bildtitel mehr Aufschluss: Welcher washer ist da damaged?
Bei der 4090 FE sind doch gar keine Unterlegscheiben drauf.

Ist das einfach noch einer der Washer, die beim Alphacoolkühler beigelegen haben und aufzukleben sind?
Finde ich etwas unglücklich, wenn der für den Test eines anderen Kühlers nicht wieder entfernt wird. Entspricht ja so nicht unbedingt der Montage, wie es der Kühlerhersteller vorgesehen hat.
Und wenns den dann links und rechts unter der Metallunterlegschreibe rausdrückt, ists auch wieder plausibel, wenn der Kunststoffabstandshalter (Hufeisen) dem dann ausweicht und sich vom PCB löst.

Edit
Bei nochmaliger Betrachtung sieht man auch die Klebereste auf der Oberseite des Abstandshalters.
Daher vermutlich dann komplett abgemacht gewesen und danach fürs Foto nochmal verkehrt herum drauf gelegt.

1x Lukü demontiert:

View image at the forums

1x Heatkiller montiert:

View image at the forums

Die Abstandshalter sitzen noch fix an ihren Positionen.

Antwort 1 Like

Klicke zum Ausklappem
s
scotch

Veteran

149 Kommentare 100 Likes

Was mir am Heatkiller gut gefällt sind die Anschlüsse am ende der Karte. Bei Alphacool war ich leider gezwungen die Karte Vertikal einzubauen weil sie sonst zu breit fürs Gehäuse wurde. Also nochmal extra in Riserkabel + Halter investiert.
Ansonsten bin ich mit Alphacool aber sehr zufrieden.

Antwort Gefällt mir

DedSec

Urgestein

744 Kommentare 112 Likes

Wenn ich mich recht entsinne, sah das bei mir genauso aus. Die metallenen Unterlagsscheiben wurden von den hufeisenförmigen Abstandshaltern eingefasst. Ich wüsste jetzt nicht, wie hier eine Beschädigung verursacht werden könnte.

Antwort Gefällt mir

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Igor Wallossek

Editor-in-chief and name-giver of igor'sLAB as the content successor of Tom's Hardware Germany, whose license was returned in June 2019 in order to better meet the qualitative demands of web content and challenges of new media such as YouTube with its own channel.

Computer nerd since 1983, audio freak since 1979 and pretty much open to anything with a plug or battery for over 50 years.

Follow Igor:
YouTube Facebook Instagram Twitter

Werbung

Werbung