Monitor und Desktop Praxis Testberichte

MSI MEG342C QD-OLED Ultrawide Gaming Monitor im Test – Ist der der aktuell teuerste aus der QD-OLED Familie seinen Aufpreis wert?

Ich weiß gar nicht wie lange es eigentlich her ist, dass MSI diesen Monitor angekündigt hat. Nach einer gefühlten Ewigkeit ist es endlich so weit – der MSI MEG342C QD-OLED steht bei mir auf der Spielwiese. Ein 34 Zoll Ultrawide Monitor mit einer maximalen Auflösung von 3440 x 1440p und einer Bildwiederholrate von 175 Hz. Die UVP des MEG342C liegt bei 1.499 Euro. Das ist schon ein heftiger Preis, wenn man sich die Marktpreise der Wettbewerber mit dem gleichen QD-OLED Panel anschaut. Dazu sage ich aber ganz zum Schluss noch etwas, denn auf die zu vielen im Test angesprochenen Kritikpunkte hat sich MSI mittlerweile geäußert. Deshalb auch an dieser Stelle bereits der wichtige Verweis auf die Zusammenfassung bzw. das Fazit.

Die Verpackung des MSI QD-OLED ist – vergleichsweise deutlich größer als die vom Samsung Odyssey OLED G8. Darin ist der MSI MEG342C gut aufgehoben und sollte sicher bei euch zuhause ankommen. Vielmehr möchte ich zum Thema Verpackung auch nicht sagen. Es soll ja schließlich um den Inhalt gehen. Schaut euch vorab bitte mal ganz in Ruhe die Homepage von MSI an: Klick hier! Wem nur die Kurzfassung zu den Spezifikationen reicht, der kann auch weiter nach unten scrollen.

MSI nutzt das bekannte QD-OLED Panel der ersten Generation von Samsung Displays, welches unteranderem auch beim Dell Alienware AW3423DW (und DWF) sowie dem Samsung Odyssey OLED G8 und dem Philips Evnia 8000 34M2C8600 zum Einsatz kommt. Den Samsung und den Philips werde ich mir auch noch anschauen – das ist sicher.

Vorab noch etwas, worauf man bei allen QD-OLEDs oder OLED im Allgemeinen achten muss. Man sollte sie nicht in lichtdurchfluteten Räumen betreiben und kein direktes Licht auf das Panel kommen lassen. Im speziellen Reflektieren/Spiegeln die QD-OLED das Licht – nicht ganz so extrem wie bei WOLED TVs. Aber die QD-OLEDs sind in dem Bezug schlechter – als die aktuellen WOLED Monitore. Hinzu kommt, dass die QD-OLED Panels keine Polarisationsschicht im Cotting haben, somit kann das Panel unter Lichteinfall seinen Kontrast verlieren. Wie das im Extremfall aussehen kann, das gibt es zum Nachlesen hier. Oder auch gerne so:

 

Technische Daten

MEG 342C QD OLED

 

Laut dem Datenblatt und der medialen Werbung rund um den MSI MEG342C QD-OLED erwartet uns heute ein ultra-krasser Gaming-HDR Monitor (mit einigen Starallüren). Interessant ist, dass im Datenblatt von einer Pixel-Reaktionszeit = 0.1 ms geschrieben wird. Auf der Homepage und der Verpackung steht dann wiederrum 0.03 ms. Hinzu kommt dann noch DeltaE < 2, HDR usw. Meine Messgeräte sind schon ganz heiß auf das Monitors-Next-Top-Model*innen und das Panel läuft sich seit einer Stunde auf meinem Schreibtisch warm. Aber zuerst noch die üblichen Themen auf Seite 2.

 

 

Kommentar

Lade neue Kommentare

e
eastcoast_pete

Urgestein

1,640 Kommentare 966 Likes

@FritzHunter01 : guter und sehr ausführlicher Test! Stimme Dir 100% zu, für den Preis sollten Kinderkrankheiten schon längst beseitigt sein, und zwar bevor so ein Monitor Endkunden verkauft wird. Wenn das ein € 300 Monitor wäre, kann man sich uU noch darauf einlassen, aber für € 1000 darüber nicht.

Antwort 3 Likes

Nulight

Veteran

246 Kommentare 165 Likes

Nach mehreren Monaten Monitore probieren, habe ich mir letzten Endes einen LG C42 an die Wand gehangen und gut war.
Ausführlicher Test 👍🏼

Antwort 3 Likes

FritzHunter01

Moderator

1,173 Kommentare 1,593 Likes

Ja, echt schade… mir gefällt der MSI QD-OLED. Preislich total übertrieben!

Laut MSI Deutschland soll der Preis aber so bleiben… 🤦

Wer sich wirklich einen QD-OLED holen möchte, dem empfehle ich den AW3423DWF, der ist am längsten am Markt und die Kinderkrankheiten sind raus-geupdatet… 😂

Wer das besondere „Extra“ möchte, der sollte den Samsung Qdyssey OLED G8 auf dem Zettel haben. Review kommt… (AMD Karten besitzen sollten vorher Tabletten nehmen 🤪)

Grüße

Antwort 3 Likes

RedF

Urgestein

4,784 Kommentare 2,659 Likes

Hab den G8 und ne AMD Karte.
Mit etwas Tuning über das engineering Menü bekommt man es aber hin ( gibt ne Android Fernbedienungs App um da rein zu kommen ):geek:

Aber auch der hat leicht Wakeup Probleme.
Der Smart-TV Teil ist Schmutz, aber die Fernbedienung hat was.

Hatte echt sorgen wegen der Pixelanordnung, aber ich bemerke davon nichts.

Antwort 1 Like

D
Daedalus

Veteran

157 Kommentare 137 Likes

Das 10-Bit-Problem gibts auch beim Dell AW3423DWF.
Man kann das aber lösen (Zitat von reddit):

Here is how to do it:

  1. Create a new "custom resolution" using CRU/NVIDIA/AMD (see other guides if you don't know how to do this).
  2. Make sure the resolution is 3440x1440, and set the refresh rate to 165Hz.
  3. Set the timing configuration to "Manual".
  4. Put the following values in "Total Pixels": Horizontal: 3520, Vertical: 1475.
  5. The final "Pixel Clock" shown should come out to 856.68 MHz. Make sure that's the value you are seeing.
  6. Save the new resolution and enable it. The monitor should work. You should see 10-bit in the driver GUI and in Windows Settings.
  7. Enjoy! You can now have 10-bit HDR and SDR at the monitor's full advertized refresh rate!

Verstehen aber auch nicht, warum die das bei dem Panel nicht direkt alle mit reinbauen.

Antwort 1 Like

Klicke zum Ausklappem
FritzHunter01

Moderator

1,173 Kommentare 1,593 Likes

Ich habe mir den G8 auch gekauft… Black Week war echt nice…

Mit AMD bekommt man ja den 1000 Nits Modus nicht mit aktivem FreeSync zum laufen. Der Rest ist echt gut… das Tizen muss man nicht mögen, aber es tut das, was ich brauche: WOW TV, Amazon Prime Video und Disney Plus…

Der erstew Wake-Up dauert etwas länger, wenn man is Bios will, braucht man gegebenenfalls den zweiten Neustart.

Die Hardware-Kalibrierungseigenschaften sind aber mega geil. Hab mir den HDR 1000 so richt mega hingezaubert 🤪

Kommt alles im Artikel

Kannst du mir @RedF mal deinen work around erklären? Vielleicht kann ich den testen… schreib mich bitte via PN an

Antwort Gefällt mir

FritzHunter01

Moderator

1,173 Kommentare 1,593 Likes

Die müssen einfach nur DisplayPort 1.4a mit DSC 1.2a nutzen und schon funktioniert der Käse auch ohne gebastel

Antwort 1 Like

RedF

Urgestein

4,784 Kommentare 2,659 Likes

Ich schaue heute Abend, ob ich es noch zusammen bekomme : )

Antwort 1 Like

RedF

Urgestein

4,784 Kommentare 2,659 Likes

Na da freue ich mich auf den Artikel : )

Antwort Gefällt mir

R
RX_Vega1975

Veteran

165 Kommentare 46 Likes

@FritzHunter01

Was hast jenen bitte bezahlt ?
und als User des 3423DW bin ich mit jenem Hochzufrieden,- nur Lüfter höre ich immer wieder mal aufatmen,- aber nun gewohnt :-)

Antwort Gefällt mir

FritzHunter01

Moderator

1,173 Kommentare 1,593 Likes

Der hat mich zum Glück nur 849 inklu. Versand gekostet. Black week hat es möglich gemacht. Der Samsung hat übrigens gar keinen Lüfter...

Die Unterschiede der QD-OLEDs liegen im Detail und bei den jeweiligen Kinderkrankheiten... der 3423DWF war teileweise unter unter 800 Euro zu haben... Das nenne ich mal ein Schnäppchen...

Antwort Gefällt mir

grimm

Urgestein

3,129 Kommentare 2,059 Likes

Den gibts bei NB für <900,-. Was ist das "besondere Extra"? Im Vergleich zum Alienware? Ich bin händeringend auf der Suche nach einem richtig guten Monitor...

Antwort Gefällt mir

RedF

Urgestein

4,784 Kommentare 2,659 Likes

Kannst ihn als Smart-TV nutzen hat Lautsprecher und eine Fernbedienung.
Denke das ist was er meint.

Antwort Gefällt mir

FritzHunter01

Moderator

1,173 Kommentare 1,593 Likes

Wie es RedF schreibt, hinzu kommt noch, dass man den Samsung mittels Smartphone in Verbindung mit App hardware-kalibriern kann. Ebenso hat man im OSD fast vollen Zugriff auf Weißpunkt-Einstellungen etc. und das auch in HDR.

Einzig das FreeSync Thema steht noch im Raum

Antwort Gefällt mir

D
Daedalus

Veteran

157 Kommentare 137 Likes

der Samsung G8 hat auch das edelste Design von den Modellen mit diesem Panel, das muss man denen wirklich lassen.

Antwort 3 Likes

FritzHunter01

Moderator

1,173 Kommentare 1,593 Likes

Das sehe ich auch so, obwohl ich mich ja in Bezug auf das Design in der Regel zurückhalte. Aus meiner Sicht der aktuell schönste Ultrawide überhaupt - vor allem zeitlos!

Antwort Gefällt mir

FritzHunter01

Moderator

1,173 Kommentare 1,593 Likes

Aber wartet mal noch ein paar Tage, ich habe den Artikel schon im CMS, zwei Seiten fehlen noch, feinschliff etc.
Der Samsung wird sicher nächste Woche kommen...

Der Philips ist angefragt, auf den bin ich insbesondere wegen dem Ambient-Light gespannt --> Ich liebe sowas... auch wenn es Schnickschnack is :p

Antwort 2 Likes

RedF

Urgestein

4,784 Kommentare 2,659 Likes

Das Ambilight ist bei dem G8 ja nicht der Rede wert. Dann lieber arduino mit LED Streifen.

Antwort Gefällt mir

R
RazielNoir

Veteran

432 Kommentare 196 Likes

Sowas für 1300,- € (selbst 1000€ wäre zuviel)!
HDMI 2.1, aber nicht DP 2.0? DSC nicht bei DP? Keine Kalibrierten Profile, Weißpunkt werkseitig verfehlt usw....

QD-OLED und funktionierendes HDR wäre aber für mich nur interessant mit max. 27'' und planem Panel, DP 2.0 oder höher, echtes Delta E unter 2 im sRGB Mode..., Lüfterlos und mit Netzteil im Gehäuse.

Gibts leider noch nicht

Antwort Gefällt mir

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Igor Wallossek

Chefredakteur und Namensgeber von igor'sLAB als inhaltlichem Nachfolger von Tom's Hardware Deutschland, deren Lizenz im Juni 2019 zurückgegeben wurde, um den qualitativen Ansprüchen der Webinhalte und Herausforderungen der neuen Medien wie z.B. YouTube mit einem eigenen Kanal besser gerecht werden zu können.

Computer-Nerd seit 1983, Audio-Freak seit 1979 und seit über 50 Jahren so ziemlich offen für alles, was einen Stecker oder einen Akku hat.

Folge Igor auf:
YouTube   Facebook    Instagram Twitter

Werbung

Werbung