Audio/Peripherie Möbel Testberichte

CORSAIR PLATFORM:6 ELEVATE im Test – Ergonomischer Schreibtisch mit Feature-Overkill für Enthusiasten und Content-Creator

Mit der PLATFORM:6 geht CORSAIR den letzten Schritt, um Gamer und Content-Creator künftig „von Kopf bis Fuß“ komplett ausstatten zu können. Das exklusive Möbelstück beeindruckt uns mit hoher Stabilität und einer schier endlosen Feature-Liste. Ob der Schreibtisch seinen wirklich knackigen Preis wert ist, das lest ihr im heutigen Test!

Quelle: Corsair

 

Unboxing

An dieser Stelle habe ich mir echt den Kopf zerbrochen, ob ich das Unboxing und den Aufbau des Tisches wirklich splitten soll, weil dies eventuell doppelt gezeigte Bilder nach sich zieht. Letztlich habe ich mich aber dafür entschieden, weil ich das bei den Sitzmöbeln auch immer so gemacht habe und sich daher eine gewisse Routine eingeschlichen hat. Weil es das Testobjekt aber durchaus verdient hat und der Test selbst auch ein recht aufwendiges Unterfangen war, werde ich den Aufbaubericht auf Seite 3 als eine Art „Blog“ gestalten. Jetzt aber erstmal zu den Kisten und Bauteilen…

Dass ein Möbelstück dieser Größe nicht vormontiert zum Kunden kommt, sollte selbstverständlich sein. Die Platform:6 wird als Bausatz in drei Paketen geliefert und ich kann schonmal verraten, dass der Liefermensch am Tag der Auslieferung dieses Produkts leise fluchen wird.

Box 1 von 3 ist mit einem Gewicht von 54kg die schwerste und größte.

Sie beinhaltet eine große Schaustoffmatte.

Spaß Beiseite! In ihr wartet die massive Schreibtischplatte und einige größere Bauteile des integrierten Kabelmanagementsystems. Näheres dazu dann im Bautagebuch auf Seite 3.

Box 2 von 3 ist mit 26kg sowohl in Bezug auf das Gewicht als auch in Bezug auf die Größe etwa die Hälfte von Box 1.

Sie beinhaltet eine halb so große Schaumstoffmatte.

Kommentar

Lade neue Kommentare

Tim Kutzner

Moderator

861 Kommentare 701 Likes

Was ein Klopper :D

Antwort 1 Like

Ghoster52

Urgestein

1,461 Kommentare 1,124 Likes

Wenn man mal den Preis ausblendet, ist das doch schon ein professioneller Arbeitsplatz. (y)
Wer diesen Komfort zu schätzen weiß, wird sicherlich alles richtig machen.
Ich hatte im Laden nicht das bekommen was ich mir gewünscht hatte, ist ein DIY Tisch geworden
aus 2 Regale (links & rechts) + 2m Arbeitsplatte.

PS: Hut ab, weil die Anbauteile das 7000D Gehäuse tragen können.

Antwort Gefällt mir

P
Phoenixxl

Veteran

160 Kommentare 124 Likes

Starkes Produkt!

Ich freue mich, wenn ein teures Produkt sein Geld auch wert ist.
Und angesichts der Tatsache, dass es seit einem guten Jahr weder eine neue GPU (besser als die 4090) noch CPU (besser als 7959X3D/13900KS) für Enthusiasten gibt, ist das für diese Gruppe eine gute Gelegenheit Geld in ihr Hobby stecken zu können.

Antwort Gefällt mir

ipat66

Urgestein

1,427 Kommentare 1,447 Likes

Hier in Frankreich kann man für die Einleitung zwischenmenschlicher Annäherungen des öfteren hören:
„Donne moi une table, stable...“

Das dürfte hier zweifelsohne gegeben sein!
Was ein Trümmer :)

Schöne Vorstellung, Alex.

Antwort 1 Like

G
Guest

Bin schon gespannt, wann das erste ENTHUSIASTENKLOSETT ( für gamer kommt)..

-Enthusiasten Deospray
-Enthusiasten Badetücher
- Die Liste ist laaaang.
is eh wursch-- genau.. E N T H U S I A S T E N N A H R U N G... $$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$---->$

Antwort 2 Likes

Bandyto

Mitglied

51 Kommentare 57 Likes

Einstiegsmodell nur "Fixed", d.h. nichts verstellbar, bereits über 1.000 EUR. Immerhin ist der Selbstaufbau im Preis inbegriffen. 🤡

Antwort 1 Like

D
Don Omerta

Mitglied

52 Kommentare 37 Likes

Wo ist den der Schraubstock? Den brauche ich schon damit ich bei Bedarf an meinen Kostengünstigen Hotas Winwing Orion 2 feilen muss....
🙃

Antwort 1 Like

e
eastcoast_pete

Urgestein

1,704 Kommentare 1,041 Likes

Von der obligatorischen "Corsair Steuer" im Preis mal abgesehen, im Prinzip interessant! @Alexander Brose: danke für die Bilderstrecke vom Zusammenbau, gibt einen guten Eindruck was geboten wird bzw auf einen zukommt. Frage: kann die Arbeitsfläche um ein paar Grad geneigt werden? Wenn Du es beschrieben hast, hab ich das überlesen (Sorry wenn dem so ist)?

Antwort Gefällt mir

mblaster4711

Mitglied

53 Kommentare 27 Likes

Ich habe schon unzählige höhenverstellbare Tische gesehen und zusammen gebaut (inkl. denen auf meiner Arbeit für 25K€ von Vertiv), aber eine Neigung der Tischplatte hatte keiner bis her. Da hilft nur DIY

Antwort Gefällt mir

komatös

Veteran

117 Kommentare 96 Likes

Enthusiastennahrung? War dass nicht schon immer Junkfood, Kaffee und Red Bull? 😂

Antwort Gefällt mir

G
Guest

Preislich sieht das tatsächlich sogar recht fair aus. Jedenfalls wenn man mit wie üblich "teurer" Büroausstattung vergleicht. Die günstigen Teile bei uns auf der Arbeit einiger Kollegen sind bestimmt genauso teuer, wie die deluxe-Varianten hier, das stimmt wohl.
Persönlich habe ich einen 25J+ alten Tisch ohne Höhenverstellung. Runtergesetzter Werksverkauf. War echt spottbillig, hält aber.
Aber ja, kann man nicht vergleichen.
Was mich etwas wundert, ist die minimale Tischhöhe. Die ist mit 74 cm nicht niedrig. Auf der Arbeit gehen die Dinger eher Richtung 70 cm. Für sehr kleine Leute kann das u.U. schon zu hoch sein. Wundert mich etwas. Andererseits sind so einige Ergonomie-Empfehlungen ja ohnehin für die Tonne, mein Tisch bleibt nach jeder Ergo-Begehung dann komischerweise doch auf der gleichen Höhe, genauso wie die Monitore :D.

Also ja, einigen Klimbim braucht man bestimmt nicht so dringend. Aber Höhenverstellung ist tatsächlich schon nett und auch praktisch. Ebenso die inkludierten Monitorhalter haben durchaus was. Denn extra gekaufte kosten ja auch etwas, jedenfalls taugliche Modelle. Das Kabelmanagement sieht tatsächlich ganz gut aus.
Also es gab sicherlich schon schlechtere "Gaming"- oder "Content Creator"-Sachen als den Klopper hier im Test. Der Verpackungsmüll ist allerdings echt ebenfalls ein Klopper.

Antwort 1 Like

Klicke zum Ausklappem
M
Matze

Neuling

4 Kommentare 2 Likes

Doch , gibt es schon ewig vom Erfinder der höhenverstellbaren Schreibtische:https://moll.world/

Antwort 2 Likes

e
eastcoast_pete

Urgestein

1,704 Kommentare 1,041 Likes

@Matze : Danke, genau sowas! Gerade wenn man zB mit einem Wacom Tablet o.ä. arbeiten will/soll, ist es sehr angenehm, wenn man die Tischfläche so einstellen kann.
@Alexander Brose : Hast Du Dir der Moll Champion schon mal angeguckt? Preislich ist der Champion (mit den Ablagen) ähnlich wie der Corsair, und die neigbare Arbeitsfläche hat der Corsair wohl nicht.
Und, wenn Moll mitliest: vielleicht ist Alexander ja an einem Testexemplar interessiert?

Antwort Gefällt mir

T
Toacon

Veteran

343 Kommentare 143 Likes

Interessanter Tisch mit einigen netten Features. Besonders die Schiene an die man Mikro + Monitor befestigen kann finde ich cool.
Zuhause arbeite ich an so etwas: Ergotopia

Antwort Gefällt mir

Kolossus

Mitglied

54 Kommentare 15 Likes

Donnerwetter! Da hat sich jemand gewaltig Mühe gegeben, die Hässlichkeit dieses Teiles mit viel Drumherum zu übertünchen.
Diese Werkbank würde ich mir nie freiwillig in die Wohnung stellen

Antwort Gefällt mir

Squaracas

Neuling

6 Kommentare 2 Likes

Schade, keine 80cm Tiefe. Die ist bei uns vorgeschrieben, wenn man mehr als 50% HomeOffice machen will.

Antwort Gefällt mir

DommeP

Veteran

122 Kommentare 37 Likes

Uff, da kommt ja ein ordentlicher Markenaufschlag drauf.

Ich habe mir meinen Selber gebaut mit dem großen Flexispot E7 Gestell (das ich zugegeben günstig bekommen habe) und vergleiche sowas immer mit so Angeboten.

Wenn man dort das Zubehör kauft - Kabelmanagement, Doppel Monitorhalterung, Schubladen, PC-Halter, Große Lochwand, Steckdosen mit Ladegerät, Große Tischplatte (80er Tiefe) - bleibt man knapp dreistellig (999,92€ xD): Herstellerseite

Das Tischgestell kann 125kg heben, deswegen bin ich auf 2x1m Multiplex gegangen. Ich mag den Look und möchte den platz nicht mehr missen.
Wenn ich Umziehe und den eh nochmal zerlegen muss könnte ich eigentlich ein paar Bilder machen und hier mal meine Erfahrungen teilen...

Antwort 1 Like

A
Anrainer222

Neuling

1 Kommentare 0 Likes

Oder Schreibtischgestelle und höhenverstellbarer Schreibtisch Made in Germany:

MeinOffice

Elektrisch höhenverstellbare Schreibtisch

Antwort Gefällt mir

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Igor Wallossek

Chefredakteur und Namensgeber von igor'sLAB als inhaltlichem Nachfolger von Tom's Hardware Deutschland, deren Lizenz im Juni 2019 zurückgegeben wurde, um den qualitativen Ansprüchen der Webinhalte und Herausforderungen der neuen Medien wie z.B. YouTube mit einem eigenen Kanal besser gerecht werden zu können.

Computer-Nerd seit 1983, Audio-Freak seit 1979 und seit über 50 Jahren so ziemlich offen für alles, was einen Stecker oder einen Akku hat.

Folge Igor auf:
YouTube   Facebook    Instagram Twitter

Werbung

Werbung