Kühlung Lüfter Testberichte

Alpenföhn Wing Boost 3 PWM 140mm im Test – Kraftloser Alptraum für die Ohren statt Föhn für die Hardware

Zusammenfassung

Jeder Kunde hat natürlich andere Prämissen und man bekommt hier eine ansprechende Performance im Gehäuse. Der Sound-Teppich ist bereits nervig, wenn man den Alpenföhn Wing Boost 3 PWM 140mm als reinen Gehäuse-Lüfter mit voller Kraft laufen lässt. Wobei – was heißt hier volle Kraft? Auch bei 1075 U/min ist hier keine Performance vorhanden, nur akustisch ist nicht zu überhören, dass der Lüfter wirklich an ist. Im Vergleich zur Referenz sieht man dann das ganze Ausmaß der Katastrophe.

Auf einem Radiator hingegen, egal welcher Stärke (und ohne Antwort auf die Frage, wie ein Kunde ohne unsere smarte Spannvorrichtung das Teil überhaupt festbekommt), fehlt der Durchzug fast komplett. Bitte nicht nachmachen, es lohnt sich nur für den Hersteller an der Klingelkasse.

 

Man kann also sehen, dass der Lüfter auf ganzer Front versagt. Da erübrigen sich auch alle weiteren Erklärungen, denn die Messwerte sprechen für sich und eine sehr eindeutige Sprache.

 

Fazit

Es ist seit langer, langer Zeit mal wieder eine explizite Kaufwarnung und Nicht-Kauf-Empfehlung, so ungern ich so etwas tue. Das letzte durchgefallene Produkt liegt über ein Jahr zurück, aber hier konnte ich einfach nicht anders, ohne anfangen zu lügen. Diese Lüfter sind unterm Strich eine komplette Ressorcenverschwendung dessen, was man für die Produktion aufwenden musste. Keine Performance, dafür eine fiese und dumpfe Soundkulisse – so etwas wird man definitiv nicht mögen. Es gibt Tests, die dem Lüfter alles Mögliche bescheinigen, nur hat da ganz offensichtlich niemand mal nachgemessen und vor allem mit einem Lüfter verglichen, der wirklich zu gebrauchen ist.  Schade um die Zeit, aber wir sind zumindest um eine weitere Erkenntnis reicher und die Datenbank wächst weiter. Um dem Ganzen auch einmal einen positiven Aspekt abzugewinnen.

 

Welche Lüftertests möchtet Ihr gern lesen?

be quiet! Silent Wings 3 PWM, 120mm (BL066)

MindfactoryZentrallager: 5 Stück lagernd, Lieferung 1-3 WerktageFiliale Wilhelmshaven: 5 Stück lagerndStand: 01.08.21 21:3617,85 €*Stand: 01.08.21 21:37
digitalo.deAuf Lager, Lieferzeit 1-2 Werktage17,89 €*Stand: 01.08.21 15:02
voelkner.deAuf Lager, Lieferzeit 1-2 Werktage17,89 €*Stand: 01.08.21 19:33
*Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren, wenn nicht anders beschriebenmit freundlicher Unterstützung von www.geizhals.de

 

Lade neue Kommentare

Genie_???

Veteran

190 Kommentare 56 Likes

Oh Ho Ho Ho.
OmG! Was für ein Gebrumsel.
Vielen Dank für die Warnung, ich wäre aber wohl auch nicht Ernsthaft in "Gefahr" geraten den zu kaufen.
Und ich rege mich noch über das (leise) Geklacker von einem Noctua im untersten Drehzahlbereich, (den ich letztes Jahr hier hatte) auf. Da hätte ich bei dem hier wohl einen Infarkt bekommen. :)

Antwort 1 Like

Igor Wallossek

Format©

5,602 Kommentare 8,659 Likes

Normalerweise bringe ich sowas nicht als Artikel, aber das war dann doch einen Zahn zu scharf. Die Teile werden ja gekauft, nachdem sie auch von gewissen Medien empfohlen wurden.

"Die Jungs von Alpenföhn haben beim neuen „Wing Boost 3“ einen ordentlichen Job abgeliefert. Besonders die tolle Verarbeitungsqualität ist zu erwähnen: Der Kunststoffrahmen ist extrem stabil - das Flüssiggleitlager ist für eine lange Haltbarkeit ausgelegt. Auch puncto Leistung (Anpressdruck und Fördervolumen) muss sich unser Testmuster nicht hinter der starken Konkurrenz verstecken. Die geringe Lautstärke und der vergleichsweise faire Preis sprechen ebenfalls für unser Testmuster..."

(Schreibt eine Seite, die sich selbst mit über 800k Uniques und über 15 Mio Pagewviews bewirbt und von Similarweb mangels Relevanz noch nicht mal erfasst wird)

Gemessen wurde dort aber eigentlich nichts außer einer ominösen Temperatur. genau solche "Reviews" sind aber der Grund, warum immer wieder neue Opfer so einen Schund kaufen. :D

Antwort 7 Likes

Klicke zum Ausklappem
Genie_???

Veteran

190 Kommentare 56 Likes

Vielleich haben sie das ja gewürfelt?
War es gar eine Gefälligkeit?
Oder haben die bei Alpenföhn das Produkt geändert, ohne den Produktnamen zu ändern?
Man weiß es nicht.
Finde ich auch etwas Seltsam, das sie einmal die Lautheit in Sone angeben und dann wiederum den Schalldruckpegel in dB (A).

Selbst wenn dein Messequipment noch nicht völlig Professionell sein sollte, so glaube ich dir deine Messwerte doch eher. :)
Und spätestens die Tonaufnahme lügt ja nicht.

Antwort 1 Like

I
Indy2410

Mitglied

18 Kommentare 6 Likes

Danke für di Warnung und danke für die Bestätigung der Erkenntnis, dass man bei den Bewertungen mancher Seiten wohl kritischer sein sollte (wobei ich die betreffende Seite bisher gar nicht kannte).

Antwort 1 Like

RedF

Urgestein

1,148 Kommentare 400 Likes

Danke für den Test.

Antwort 1 Like

komatös

Mitglied

37 Kommentare 16 Likes

Es ist kaum nachvollziehbar, dass sich ein renommierter Hersteller von Kühllösungen seine Reputation mit einem unausgereiften Produkt beschädigt.

Antwort 1 Like

RedF

Urgestein

1,148 Kommentare 400 Likes

Hat sich bisher halt keiner die mühe gemacht die dinger ordentlich zu testen.

Antwort 1 Like

D
Deridex

Urgestein

1,664 Kommentare 487 Likes

Was lernt man draus:
Immer (ohne Ausnahme) die Tests hinterfragen.

Antwort 4 Likes

F
Fish76

Neuling

3 Kommentare 2 Likes

Hallo!

Hm, der Test ist ja sehr ernüchternd. Mir drängt sich jetzt die Frage auf, wie sieht die Eignung des Lüfters für Luftkühlung einer CPU aus?
Dieser Lüfter ist ja standardmässig auf dem Brocken 3 drauf, welcher ja eigentlich gar nicht der schlechteste Kühler sein soll?!
Würde ein Austausch dieses Lüfters die Kühlleistung des Kühlers merkbar verbessern?!

Gruss Fish76

Antwort 1 Like

ro///M3o

Veteran

197 Kommentare 105 Likes

"Engineered in Germany" bekommt nen ganz fiesen Beigeschmack. Wird so langsam eher zu einer "Kaufwarnung" als wie bisher eine "Kaufempfehlung".

Antwort 1 Like

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Igor Wallossek

Chefredakteur und Namensgeber von igor'sLAB als inhaltlichem Nachfolger von Tom's Hardware Deutschland, deren Lizenz im Juni 2019 zurückgegeben wurde, um den qualitativen Ansprüchen der Webinhalte und Herausforderungen der neuen Medien wie z.B. YouTube mit einem eigenen Kanal besser gerecht werden zu können.

Computer-Nerd seit 1983, Audio-Freak seit 1979 und seit über 50 Jahren so ziemlich offen für alles, was einen Stecker oder einen Akku hat.

Folge Igor auf:
YouTube   Facebook    Instagram Twitter

Werbung

Werbung