Grundlagenartikel Monitor und Desktop Testberichte VGA

Alles rund um das Thema Farben, Grauskalierung und andere Besonderheiten | Teil 2 Monitor-Grundlagen

Nachdem wir uns im letzten Artikel mit dem Thema der LCD und OLED Panels beschäftigt haben, gehen wir heute den nächsten Schritt auf unsere Reise rund um die Grundlagen, wenn es um Monitore geht. Aus den Vor- und Nachteilen des letzten Artikels konnte man bereits einiges für das heutige Thema im Transfer mitnehmen. LCD-Panel ist nicht gleich LCD-Panel und OLED auch nicht gleich OLED. Insbesondere, wenn es um die Farbwiedergabe geht. Farben sind dem einen wichtig und dem anderen quasi egal. Vergleicht man den Profi-Anwender mit dem Ultra-eSport-Gamer, dann treffen hier zwei Welten aufeinander. Und vermutlich wird der eine den anderen am Ende nicht verstehen können oder wollen.

Genau aus diesem Grund, mache ich den heutigen Artikel. Wenn alle etwas von der Thematik mitnehmen, werden die noch kommenden Artikel – über die eigentlichen Monitore – und warum sie am Ende gut oder schlecht sind, einfacher zu verstehen sein. So die Theorie!

Monitorgrößen, Paneltypen und Besonderheiten | Teil 1 Monitor-Grundlagen

Heute schauen wir uns im Schwerpunkt das Thema Farbraum (Gamut), Farbtreue (ColorChecker) und Grauskalierung (Gray Scale) an. Jetzt kennt auch gleich jeder die englischen Begriffe dazu. Weitere Themen, auf die ich aber nicht in der vollen Tiefe eingehen werde, sind z.B.: Kontrast, Farbunterabtastung (Chroma Subsampling) und HDR. Weitere Schlagworte kommen natürlich im Zuge der heutigen Themen unumgänglich noch zum Tragen. Es wird also auch einiges geben, was ich – zumindest kurz – definieren bzw. operationalisieren muss. Ebenso stelle ich euch in diesem Zusammenhang auch gleich noch vor: Was messe ich und wie messe ich es? Das brauchen wir für später.

Vorwort

Ich versuche es weitgehend kurz und so einfach wie möglich zu halten. Ebenso werde ich nicht auf alle möglichen Farbräume eingehen, das würde heute jeglichen Rahmen sprengen. Ich konzentriere mich auf die für den PC-Anwender gängigen Farbräume und garniere ein paar zusätzliche Informationen, damit am Ende das bestmögliche Verständnis geschaffen wird. Für die professionellen Anwender (Video-, Fotobearbeiter und Druckanwender), bitte um Verständnis, wenn ich nicht auf alle Details eingehe. Dafür bedarf es einen eigenen Artikel. Auch beim Thema Gaming in Bezug auf Farbeinstellung gehen die Meinung weit auseinander. Weshalb ich heute auch dieses Thema nicht beleuchten werde.

Ziel ist es: Ganz allgemein zu bleiben und am Ende eine Basis zu schaffen. Genau aus diesem Grund gibt es auch internationale Standards, auf die es heute auch verstärkt ankommt.

Wir starten mit den Farbräumen und warum das im Zweifel bei der Wahl des Monitors, ein sehr wichtiges Thema ist. Das Ganze verbinden wir dann mit der Farbtreue und Grauskalierung, um zu verstehen, inwieweit das zusammenhängt. Natürlich auch, wofür man das am Ende braucht. Also fangen wir mal an!

Kommentar

Lade neue Kommentare

RedF

Urgestein

4,742 Kommentare 2,615 Likes

Zu HDR, wer auch unter Windows ein passendes HDR Bild haben möchte und nicht immer umschalten will, sollte mal versuchen in CRU die HDR Metadaten und die Colorimetrie zu Editieren.

So sollte es dann ausschauen:

View image at the forums

View image at the forums

Wobei die Luminance einstellungen bei jedem Monitor Modell anders sind, und falls sie nicht schon stehen mal google bemühen.
Alles zu aktivieren ist warscheinlich übers Ziel hinaus geschossen, aber es scheint nicht zu schaden.

Danach neustarten und HDR Helligkeit im Windows einstellen.

Antwort 2 Likes

*
***

Veteran

496 Kommentare 312 Likes

Was meinst Du mit "immer umschalten müssen"? Ich habe meinen Desktop permanent auf HDR stehen und das Bild sieht perfekt aus, auch die SDR Teile.

Man muss halt einen tauglichen HDR Monitor haben und nicht ein Marketing HDR Gerät.

Antwort Gefällt mir

RedF

Urgestein

4,742 Kommentare 2,615 Likes

Viele Monitor Hersteller scheinen es zu verpassen ihre Monitore mit den richtigen einstellungen auszuliefern.
Da sieht das SDR bild im HDR modus aus wie Grütze.

Kann nicht jeder so einen Tollen Monitor wie du haben ; )

Antwort Gefällt mir

FritzHunter01

Moderator

1,159 Kommentare 1,575 Likes

Welchen Monitor hast du?

Antwort Gefällt mir

FritzHunter01

Moderator

1,159 Kommentare 1,575 Likes

Das bezieht sich auf fast alles, nicht nur HDR...

Die meisten schaffen es nicht,, einen funktionierenden sRGB Modus zu implementieren. Man kann froh sein, wenn es den überhaupt gibt. Meistens werden dann sämtliche Settings im OSD geblockt. Einstellen des Weißpunkts, Helligkeit und Kontrast unmöglich! Siehe LG, die machen das vorbildhaft falsch.

Antwort 2 Likes

RedF

Urgestein

4,742 Kommentare 2,615 Likes

Dabei sollte man meinen das die größten Display hersteller der Welt wissen wie es geht.

Antwort Gefällt mir

Ghoster52

Urgestein

1,431 Kommentare 1,096 Likes

Viel Auswahl hat man bei LG nicht, leider.... :(

Antwort 1 Like

FritzHunter01

Moderator

1,159 Kommentare 1,575 Likes

Das wissen die schon, die können auch "Profi-Monitore" ohne lock down. Dem Gamer traut man das vermutlich nicht zu, den D65 einzustellen... Auf der anderen Seite lassen sich LGs mit am besten hardware kalibrieren. Muss man also nicht verstehen.

Wer einen LG hat, der sollte im Spieler 1 Modus den D65, Konstrast usw. einstellen und dann ein sRGB ICC sowie P3 ICC anlegen.

Antwort Gefällt mir

D
Dezor

Veteran

494 Kommentare 216 Likes

Ja, das musste ich leider auch gerade feststellen.

Trotzdem ist das Bild immer noch erheblich besser als die beiden Asus VS 229 (oder so ähnlich) die ich vorher hatte. Einer hatte bei reinem Weiß einen Blaustich und der andere einen Rotstich, das fiel allerdings erst auf, als ich beide Monitore nebeneinander hatte. Und ich habe es nie ganz weg bekommen, ohne dass anschließend Bilder komplett sch*** aussahen. Das war einer der Gründe, warum ich überall wo es möglich ist den Dark-Mode nutze.

Antwort Gefällt mir

FritzHunter01

Moderator

1,159 Kommentare 1,575 Likes

Kannst du den D65 bei den ASUS dingern nicht einstellen? Dann müsste der blau/rot Stich weg sein!

Antwort Gefällt mir

D
Dezor

Veteran

494 Kommentare 216 Likes

@FritzHunter01 Weiß ich nicht, interessiert mich aber auch nicht mehr. Einer steht bei meinen Eltern im Keller, den anderen habe ich verkauft. Ich nutze nur noch meinen LG 27" 4K (und manchmal das iPad als 2. Monitor).

Antwort Gefällt mir

Ifalna

Veteran

338 Kommentare 303 Likes

Yup, HDR ist definitiv eine feine Sache und einer der Hauptgründe warum ich damals einen TV anstatt eines Monitors gekauft habe (damals kam die Monitorindustrie was HDR angeht einfach nicht in die Puschen).

Wobei mir der HDR Modus auf dem Desktop viel zu hell wäre. Da läuft der Screen in der Regel mit minimaler Beleuchtung auch wenn das die Farben verfälscht (who cares, arbeite nicht kreativ/professionell damit).

Antwort 1 Like

RedF

Urgestein

4,742 Kommentare 2,615 Likes

Genau wegen falschen Farben oder Grauschleicher solltest du mal meinen tip oben versuchen : )

Antwort 1 Like

Ifalna

Veteran

338 Kommentare 303 Likes

Habs mir mal angeschaut, scheint auch nicht wirklich funktioniert zu haben, da ich keine Änderungen feststellen konnte.

Für die 3 HDR games die ich habe (sind wirklich nur 3 ._.), kann ich auch kurz vorm zocken das Knöpfchen drücken. :'D
4K/HDR Filme schau ich eh ned am Rechner weil mimimi DRM.

Antwort Gefällt mir

L
Loki

Mitglied

85 Kommentare 23 Likes

Nutzt Du Win 10 oder 11?

Antwort Gefällt mir

LeovonBastler

Mitglied

42 Kommentare 13 Likes

Muss ich unbedingt mal ausprobieren, denn genau das Problem habe ich! (wenn's in Win10 klappt...)
Bin einfach gerade nicht zuhause und werde es für einen weiteren Monat nicht sein.
Ergebnisse werde ich aber dann posten, sobald ich kann.

Antwort 1 Like

*
***

Veteran

496 Kommentare 312 Likes

Acer Predator X27. Der hat 384 FALD Zonen und ist für HDR 1000 zertifiziert. Ist schon nicht mehr ganz so jung und war schweineteuer, aber ich schätze ihn immer noch sehr.

Antwort Gefällt mir

*
***

Veteran

496 Kommentare 312 Likes

Der HDR Modus ist auf dem Desktop nicht zu hell. SDR Material kannst Du ja in der Helligkeit einstellen unter Windows. Und HDR Material SOLL hell sein (wenn es denn hell ist).

Ich hab allerdings tatsächlich im Browser das Farbprofil auf HDR10 gezwungen, weil der Browser (sowohl Chrome als auch Edge) immer wieder in das falsche Profil umgeschaltet hat und VIEL zu hell darstellte - so dass auch alles im Weiß abgesoffen ist. Das machen beide Browser bei mir seit einigen Wochen. Keine Ahnung ob das ein Problem der Chrome Rendering Engine ist oder ein Bug in den Windows Farbprofilen.

View image at the forums

Antwort Gefällt mir

MeinBenutzername

Veteran

214 Kommentare 76 Likes

Das hat mir sehr weitergeholfen! Jetzt blicke ich da etwas mehr durch, sobald mir wieder die Flut an Informationen vorm Auge auftaucht. ;)

Postscriptum
Der Link für die Zusammenfassung aller drei Grafiken klappt gut, das Tabellenbild für die Farbtreue ist nun entzerrt und besser lesbar und die Grafik mit den punktuellen Indikatoren der Farbabdeckung ist sogar interaktiv.

Antwort 1 Like

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Igor Wallossek

Chefredakteur und Namensgeber von igor'sLAB als inhaltlichem Nachfolger von Tom's Hardware Deutschland, deren Lizenz im Juni 2019 zurückgegeben wurde, um den qualitativen Ansprüchen der Webinhalte und Herausforderungen der neuen Medien wie z.B. YouTube mit einem eigenen Kanal besser gerecht werden zu können.

Computer-Nerd seit 1983, Audio-Freak seit 1979 und seit über 50 Jahren so ziemlich offen für alles, was einen Stecker oder einen Akku hat.

Folge Igor auf:
YouTube   Facebook    Instagram Twitter

Werbung

Werbung