Grundlagenartikel Monitor und Desktop Testberichte VGA

Alles rund um das Thema Farben, Grauskalierung und andere Besonderheiten | Teil 2 Monitor-Grundlagen

ColorChecker oder auch Farbtreue

Auch hier gilt, je kleiner der Delta E, desto besser. Wichtig ist in erster Linie, wie gut oder schlecht kommt ein Monitor beim Kunden an. Das bezieht sich auf die Leistung „out of the box“. Sowohl unter dem Oberbegriff: Gray Scale als auch für das Thema Farbtreue (ColorChecker). Ich messe die Farbtreue gem. DisplayCal ColorChecker SG einmal unkalibriert und kalibriert. Alle weiteren Informationen seht ihr in den folgenden Bildern.

Das ist ein sehr gutes Ergebnis. Damit könnte man gleich loslegen. Ein Average Delta E kleiner 1 ist natürlich ein Ergebnis, was man nur mit einer Kalibrierung schafft.

Sorry, aber die Seite ist lang und lässt sich nicht anders darstellen.

Aber vielleicht reicht euch auch diese Darstellung? Hier sieht man die Abweichung der Farben im Gamut. Moment, ich versuche mal was, vielleicht funktioniert ja der Link. Wenn ja, dann bitte Feedback via Forum geben. Danke!

Measurement Report 3.8.9.3 — MEG381CQR + @ 0, 0, 3840×1600 — 2022-07-25 13-35 colorchecker SG D65 cal

Display Uniformity

Diese zeigt, wie gleichmäßig das Panel über die gesamte Fläche ausgeleuchtet ist. Dabei messe ich an 25 Stellen die Helligkeit in vier Stufen (25 bis 100 %). Diese Messung führe ich – der besseren Vergleichbarkeit geschuldet – nach der Kalibrierung des Displays auf D65, 200 Nits und Gamma 2.2 durch. Hier sollen für alle Monitore die gleichen Bedingungen herrschen. Eine Abweichung Delta E > 4 kann man tatsächlich wahrnehmen. Es ist aber noch nicht störend.

Nicht besonders gut, aber auch nicht wirklich schlecht. Für ein IPS-Panel fast schon typisch (IPS-Glow). Wenn man auf das Display schaut, wirkt es immer noch gut vereint. Viel mehr gibt es dazu auch nicht zu sagen.

SDR (Standard Dynamic Range) vs. HDR (High Dynamic Range)

Jeder der gerade am PC sitzt, wird sehr wahrscheinlich seinen Monitor bzw. die Windows Einstellungen nicht auf HDR gesetzt haben. Somit befinden wir uns wie immer im SDR Modus. Das ist nicht weiter schlimm, denn um wirklich HDR zu genießen bedarf es mehrerer Voraussetzungen.

Erstens: Muss der Content in HDR gemastert sein. Alleine hier gibt es diverse Unterschiede. So gibt es HDR 10, HDR 10+, Hybrid-Log Gamma, Dolby Vision und Dolby Vision IQ. Auf diese ganzen Formate jetzt im Detail einzugehen, würde dem Fass den Boden ausschlagen. Ich verlinke euch mal was, wer dazu mehr wissen will: Klickst du (Hier), (Hier) oder auch (Hier)

Bildquelle: Hier

Zweitens: Und da schließt sich der Kreis zum ersten Teil bzgl. der Monitor-Grundlagen. Man braucht einen Monitor, der tatsächlich HDR-Inhalte wiedergeben kann. Stichwort OLED bzw. Full Array Local Dimming. Ein lustiger HDR-400 oder HDR-600 Sticker reicht da leider nicht aus. Ebenso spielt hier auch die Farbtiefe 8 vs. 10 vs. 12 Bit des Panels sowie das Thema Chorma Subsampling (Farbunterabtastung) eine Rolle. Zum Thema Farbunterabtastung könnte man einen eigenen Artikel machen. Das erspare ich mir und Ihr schaut euch bitte das hier an: Link

Bildquelle: Hier

Drittens: Ein wide Gamut Display mit einer DCI-P3 Farbraumabdeckung >90 % oder mindestens 70 % Rec. 2020 Farbraumabdeckung. Wobei das Thema Gamut noch die kleinste Herausforderung ist.

Erfüllt man die drei Voraussetzungen, dann bekommt man mit HDR ein deutlich besseres Bild bzw. Video oder Game geboten. Hoher Kontrast gepaart mit Licht- und Schattendetails bei extrem guter Bildschärfe. Wer das noch nicht erlebt hat, dem empfehle ich es unbedingt. Da kann der SDR Modus nicht mithalten. Dafür ist die Menge an Daten in SDR deutlich geringer. Einen UHD Dolby Vision + Dolby Atmos Film streamen bringt meine 25 Mbit Leitung an die Grenze des Machbaren. Da geht hier nix mehr – nebenher online Zocken is nich.

Das Thema EOTF (Elektro-Optical Transfer Function) lasse ich vorerst noch unangetastet. Zum einen kann ich das zum jetzigen Zeitpunkt gar nicht messen und zum anderen braucht man das nur in Verbindung mit HDR. Jetzt komme ich aber mal zum Ende. Letzte Seite bitte!

Lade neue Kommentare

RedF

Urgestein

2,705 Kommentare 1,194 Likes

Zu HDR, wer auch unter Windows ein passendes HDR Bild haben möchte und nicht immer umschalten will, sollte mal versuchen in CRU die HDR Metadaten und die Colorimetrie zu Editieren.

So sollte es dann ausschauen:

View image at the forums

View image at the forums

Wobei die Luminance einstellungen bei jedem Monitor Modell anders sind, und falls sie nicht schon stehen mal google bemühen.
Alles zu aktivieren ist warscheinlich übers Ziel hinaus geschossen, aber es scheint nicht zu schaden.

Danach neustarten und HDR Helligkeit im Windows einstellen.

Antwort 2 Likes

Klicke zum Ausklappem
Gaymer

Mitglied

72 Kommentare 15 Likes

Was meinst Du mit "immer umschalten müssen"? Ich habe meinen Desktop permanent auf HDR stehen und das Bild sieht perfekt aus, auch die SDR Teile.

Man muss halt einen tauglichen HDR Monitor haben und nicht ein Marketing HDR Gerät.

Antwort Gefällt mir

RedF

Urgestein

2,705 Kommentare 1,194 Likes

Viele Monitor Hersteller scheinen es zu verpassen ihre Monitore mit den richtigen einstellungen auszuliefern.
Da sieht das SDR bild im HDR modus aus wie Grütze.

Kann nicht jeder so einen Tollen Monitor wie du haben ; )

Antwort Gefällt mir

FritzHunter01

Moderator

443 Kommentare 411 Likes

Welchen Monitor hast du?

Antwort Gefällt mir

FritzHunter01

Moderator

443 Kommentare 411 Likes

Das bezieht sich auf fast alles, nicht nur HDR...

Die meisten schaffen es nicht,, einen funktionierenden sRGB Modus zu implementieren. Man kann froh sein, wenn es den überhaupt gibt. Meistens werden dann sämtliche Settings im OSD geblockt. Einstellen des Weißpunkts, Helligkeit und Kontrast unmöglich! Siehe LG, die machen das vorbildhaft falsch.

Antwort 2 Likes

RedF

Urgestein

2,705 Kommentare 1,194 Likes

Dabei sollte man meinen das die größten Display hersteller der Welt wissen wie es geht.

Antwort Gefällt mir

Ghoster52

Urgestein

601 Kommentare 355 Likes

Viel Auswahl hat man bei LG nicht, leider.... :(

Antwort 1 Like

FritzHunter01

Moderator

443 Kommentare 411 Likes

Das wissen die schon, die können auch "Profi-Monitore" ohne lock down. Dem Gamer traut man das vermutlich nicht zu, den D65 einzustellen... Auf der anderen Seite lassen sich LGs mit am besten hardware kalibrieren. Muss man also nicht verstehen.

Wer einen LG hat, der sollte im Spieler 1 Modus den D65, Konstrast usw. einstellen und dann ein sRGB ICC sowie P3 ICC anlegen.

Antwort Gefällt mir

D
Dezor

Veteran

442 Kommentare 179 Likes

Ja, das musste ich leider auch gerade feststellen.

Trotzdem ist das Bild immer noch erheblich besser als die beiden Asus VS 229 (oder so ähnlich) die ich vorher hatte. Einer hatte bei reinem Weiß einen Blaustich und der andere einen Rotstich, das fiel allerdings erst auf, als ich beide Monitore nebeneinander hatte. Und ich habe es nie ganz weg bekommen, ohne dass anschließend Bilder komplett sch*** aussahen. Das war einer der Gründe, warum ich überall wo es möglich ist den Dark-Mode nutze.

Antwort Gefällt mir

FritzHunter01

Moderator

443 Kommentare 411 Likes

Kannst du den D65 bei den ASUS dingern nicht einstellen? Dann müsste der blau/rot Stich weg sein!

Antwort Gefällt mir

D
Dezor

Veteran

442 Kommentare 179 Likes

@FritzHunter01 Weiß ich nicht, interessiert mich aber auch nicht mehr. Einer steht bei meinen Eltern im Keller, den anderen habe ich verkauft. Ich nutze nur noch meinen LG 27" 4K (und manchmal das iPad als 2. Monitor).

Antwort Gefällt mir

Ifalna

Mitglied

21 Kommentare 17 Likes

Yup, HDR ist definitiv eine feine Sache und einer der Hauptgründe warum ich damals einen TV anstatt eines Monitors gekauft habe (damals kam die Monitorindustrie was HDR angeht einfach nicht in die Puschen).

Wobei mir der HDR Modus auf dem Desktop viel zu hell wäre. Da läuft der Screen in der Regel mit minimaler Beleuchtung auch wenn das die Farben verfälscht (who cares, arbeite nicht kreativ/professionell damit).

Antwort 1 Like

RedF

Urgestein

2,705 Kommentare 1,194 Likes

Genau wegen falschen Farben oder Grauschleicher solltest du mal meinen tip oben versuchen : )

Antwort 1 Like

Ifalna

Mitglied

21 Kommentare 17 Likes

Habs mir mal angeschaut, scheint auch nicht wirklich funktioniert zu haben, da ich keine Änderungen feststellen konnte.

Für die 3 HDR games die ich habe (sind wirklich nur 3 ._.), kann ich auch kurz vorm zocken das Knöpfchen drücken. :'D
4K/HDR Filme schau ich eh ned am Rechner weil mimimi DRM.

Antwort Gefällt mir

L
Loki

Mitglied

60 Kommentare 15 Likes

Nutzt Du Win 10 oder 11?

Antwort Gefällt mir

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Fritz Hunter

Werbung

Werbung