3D-Printer Gehäuse Picture Story System Testberichte

Eigenes ITX-Gehäuse aus dem 3D-Drucker – Selbstversuch, Bautagebuch und Benchmarks | Praxis

Und wo jetzt endlich der Computer-Hardware Teil aus dem Weg ist, kommt jetzt der Grund, wieso ihr (hoffentlich) auf diesen Artikel geklickt habt: Das Gehäuse aus dem 3D-Drucker!

 

Wie man seinen 3D-Drucker ausstattet, um solche Aufnahmen zu machen, habe ich übrigens auch in einer übersichtlichen Anleitung gezeigt:

>> DIY 3D-Drucker Server – Raspberry Pi mit Touchscreen und Webcam

Auch bei einem kleinen ITX-Gehäuse kommt einiges an Druckzeit zusammen, hier mal eine ungefähre Übersicht der jeweiligen Dauer, benötigtem Material und ungefähren Kosten.

Teil

Zeit

Material

Kosten

Top Panel A

2h 33m

49,93g

1,42€

Top Panel b

2h 32m

49,88g

1,42€

Top Rib A

33m

11,18g

0,32€

Top Rib B

42m

13,50g

0,38€

Top Rib C

2h 42m

50,98g

1,45€

2x Side Panel A

5h 54m

122,04g

3,48€

2x Side Panel B

5h 54m

122,28g

3,48€

Bottom A

3h 4m

62,50g

1,78€

Bottom B

2h 21m

46,75g

1,33€

Front

4h 4m

82,72g

2,36€

Back

2h 1m

39,08g

1,11€

4x Foot

13m

3,03g

0,09€

Middle Foot

24m

6,85g

0,20€

Middle Foot Plate

22m

6,93g

0,20€

Motherboard Panel

4h 41m

99,79g

2,84€

4x MB Standoffs

9m

1,41g

0,04€

PCIe Bracket

30m

4,21g

0,12€

Power Connector Inner

13m

3,39g

0,10€

Power Connector Outer

12m

2,98g

0,08€

 

39h 4m

779,43g

22,20€

Prusa MK3S – 0,30mm Layer – 20% Infill

Für den Preis ein solches Gehäuse von einem kommerziellen Hersteller zu bekommen dürfte sich jedenfalls als unmöglich herausstellen.
Und wenn man dauerhaft am Drucken ist, hat man das Gehäuse vermutlich sogar schneller fertig als eine Bestellung geliefert werden könnte!

Die meisten Außenteile habe ich in Prusament PETG Galaxy gedruckt.

Für etwas farblichen Kontrast bestehen die Seitenteile und innere Struktur dann aus Prusament PETG Signal White. Das ist übrigens in echt auch richtig hellweiß, ich habe hier auf dem Bild nur etwas tricksen müssen, damit man die Teile auf dem weißen Untergrund auch vernünftig sieht.

Je nach Bedarf werden die Einzelteile dann entweder einfach nur zusammengesteckt oder mittels M3-Schrauben miteinander verbunden.

Das Layout orientiert sich an dem „Sandwich“-Design von Gehäusen wie dem DANcase A4-SFX, trennt also Prozessor und Grafikkarte in eigene Kammern ab. Besonders bei kleinen Gehäusen bringt das Vorteil von einzelnen „Wärmezonen“, die sich nicht vermischen.

Kommentar

Lade neue Kommentare

konkretor

Veteran

296 Kommentare 300 Likes

Sehr schöner Artikel.

Erfrischend anders

Antwort 1 Like

Lucky Luke

Veteran

405 Kommentare 181 Likes

Läuft 👍 toller Artikel und schöne Inspiration für den kleinen Kampfzwerg im Wohnzimmer.

Damit hast du mich zur Nachahmung angefixt 😃

Antwort 1 Like

F
Falcon

Veteran

102 Kommentare 107 Likes

Ein 5600X und RAM mit 3600MHz CL16 dürfte das Maschinchen noch einen guten Sprung nach vorne machen lassen bei der Performance ohne die Thermalbelastung zu Erhöhen.

Und wenn dir die größe des Gehäuses nicht ganz so wichtig ist verbreitere den CPU Teil so das ein vernünftiger Kühler mit 120er Lüfter passt, dann wirds nochmal um einiges Leiser.

Antwort 1 Like

ipat66

Urgestein

1,349 Kommentare 1,348 Likes

Schönes Projekt!
Klein und fein...

Schade,dass die Hardware gerade so teuer ist.
Hätte fast Lust so eine Rennsemmel zusammenzuschrauben,oder sagt man jetzt
zusammenzudrucken?

Viel Spaß beim spielen...:)

Antwort 2 Likes

Tim Kutzner

Moderator

812 Kommentare 657 Likes

Ich bin sowohl mit Leistung als auch Lautstärke ganz zufrieden :)
For Couch-Coop und VR reicht es völlig aus bisher

Antwort Gefällt mir

RedF

Urgestein

4,645 Kommentare 2,542 Likes

Danke für den Artikel.
Ich muss mir echt langsam mal einen 3D-Drucker zulegen :D.
Als reperaturwütiger Bastler eigentlich unverzeilich noch keinen zu habeno_O .

Antwort 1 Like

Igor Wallossek

1

10,158 Kommentare 18,733 Likes

Langsam kriege ich auch Lust :D

Antwort 3 Likes

ipat66

Urgestein

1,349 Kommentare 1,348 Likes

Dieses Angebot fehlt noch im Fan-Shop....

Entwickelt auf dieser Design-Schiene doch eine oder mehrere
Druckanleitungen...?

CAD kannst Du oder das Team doch?
Wenn die Zeit dafür gefunden werden könnte?
Für einen Obolus wäre ich bereit so eine Druckerdatei bei Euch
zu bestellen...:)

Das vorgestellte Design gefällt mir schon sehr gut.
Vielleicht ein bisschen größer,um einen potenteren CPU-Kühler
einbauen zu können...
Als ultimatives ITX Gehäuse mit herausragendem Airflow.

Antwort 1 Like

Tim Kutzner

Moderator

812 Kommentare 657 Likes

Zeit ... tja :D
Woher nehmen, wenn nicht stehlen?

Antwort Gefällt mir

ipat66

Urgestein

1,349 Kommentare 1,348 Likes

War ja nur eine Idee welche mir nach diesem Beitrag kam....
Haben Eure Tage auch nur 24 Stunden?

Keine Ahnung,ob es die Community interessieren könnte?

Antwort 1 Like

Blubbie

Urgestein

808 Kommentare 275 Likes

jetzt fehlt nur noch ein Bauplan für Aluminium CNC und jemand der hier im Forum auf so ein Teil zugriff hat um da mal ein Alu Gehäuse zu fräsen :-D

So schön der Artikel und die möglichkeit von 3d Print damit auch sind - mir wäre es nix da mir das Material / Haptik etc. sehr wichtig ist. (siehe mein Avatar Bild) > DanCase + NCase = Ich bin ein Alu-Junkie :cool:

Antwort 1 Like

G
Guest

Da hat sich das Warten ja wirklich gelohnt! Auch wenn ich mich für die ITX-Sachen nicht wirklich begeistern kann (viel zu große Hände!!!), das Projekt ist klasse gelungen. Auch die Sandstrahl-Optik gibt dem ganzen wirklich noch den letzten Schliff! Das mit der Grafikkarte ist zwar sicher ärgerlich, aber sicher auch vernachlässigbar. Und für den Preis (und evtl. etwas Zeit) lässt sich dass ja evtl. noch reparieren.

Aber jetzt hast du mich noch viel mehr auf das Thema 3D-Druck angefixt! Und da ich als Maschinenbau-Techniker mit CAD ganz gut umgehen kann, werde ich mein altes Inventor mal wieder installieren und wohl auch in nicht allzu ferner Zukunft einen 3D-Drucker mein Eigen nennen.
Toller Artikel und ein tolles Hobby, das du uns da vorgestellt hast.
Danke dafür!

Antwort 2 Likes

G
Guest
M
McFly_76

Veteran

395 Kommentare 136 Likes

@Tim Kutzner
Du kommst auf Ideen, gefällt mir, Top ! :)
Aber wie der Zufall es so will habe ich bei mir einen R5 3600 eingebaut und auch den "Eco Mode" ( 45 W ) im BIOS ausprobiert.
Da du die CPU wegen dem kleinen CPU Kühler etwas undervoltet hast und beim Package Power 71 W landest möchte ich dir mein Ergebnis mit dem ECO MODE zeigen

Antwort 1 Like

ipat66

Urgestein

1,349 Kommentare 1,348 Likes

Ich finde dieses Gehäuse an sich auch sehr gut gelungen.
Wegen des Einbaus eines größeren CPU Lüfters könnte es „einfach“
ein wenig breiter sein.
Dann noch mit eins-zwei 2,5 Zoll Rahmen,und es wäre in meinen Augen perfekt.

Antwort Gefällt mir

ApolloX

Urgestein

1,657 Kommentare 924 Likes

Schöner Artikel, doch etwas enttäusch war ich wegen: beim Titel dachte ich mir, das wird n spannendes 3D-Druck Projekt, vielleicht auch etwas künstlerisch, ist es auch, aber die Berichterstattung liegt gefühlt schwerpunktmäßig auf der Hardware und Benchmark. Aber gut, hab halt was anderes erwartet.

Und da kam mir grad auch nich ne Idee, was es noch etwas cooler machen könnte: Du hast dir das Gitter in weiß gedruckt. Anstatt "langweiliger" gerader Streben könntest du, CAD Talent vorausgesetzt, auch mal ne verdrillte Strebe oder anderen Augenschmaus reindrucken. Technisch bekommt das sowas ja leicht hin. Das wär dann Level 2.

Antwort Gefällt mir

k
krelog

Veteran

173 Kommentare 53 Likes

ganz nette Sache nur verstehe ich nicht wenn man die Möglichkeiten eines 3D druckers hatte sollte das Design schon so gewählt werden das man es nicht herkömmlich herstellen kann oder dann sehr teuer wäre.

Antwort Gefällt mir

chr1s

Mitglied

18 Kommentare 0 Likes

Hallo, ich finde auch wenn das 3d Druckmaterial die temps aushält... Längerfristig, dann fehlt eh ein Front kühler Arctic 140er. Die sind übel! Und net teuer... Dafür ausprobierte Vordrucke wäre sowas von n1. Die Backplate der grakabmuss von den temps runter. Das zeigte meine 360er Eisbär Kühlung nach dem Einbau. Backlüfter umdrehen zum einsaugen... Über oberen Radiator raus. Push,pull natürlich. Aurora mit 2x140er am Eingang. 3800x nur 50grad beim zocken....

Antwort Gefällt mir

Alkbert

Urgestein

930 Kommentare 705 Likes

Derart große und flächige Bauteile mit PETG ohne nennenswertes Warping flach hinzubekommen nötigt mir Respekt ab. Meine Erfahrungen sind hier - ohne Brim und Raft fast so legendär schlecht wie bei ABS.

Antwort Gefällt mir

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Tim Kutzner

Unterstützende Kraft bei den Themen Kühler, Peripherie und 3D-Druck.
Linux-Novize und Möchtegern-Datenhorder mit DIY NAS.

Werbung

Werbung