3D-Printer Gehäuse Picture Story System Testberichte

Eigenes ITX-Gehäuse aus dem 3D-Drucker – Selbstversuch, Bautagebuch und Benchmarks | Praxis

Und wo jetzt endlich der Computer-Hardware Teil aus dem Weg ist, kommt jetzt der Grund, wieso ihr (hoffentlich) auf diesen Artikel geklickt habt: Das Gehäuse aus dem 3D-Drucker!

 

Wie man seinen 3D-Drucker ausstattet, um solche Aufnahmen zu machen, habe ich übrigens auch in einer übersichtlichen Anleitung gezeigt:

>> DIY 3D-Drucker Server – Raspberry Pi mit Touchscreen und Webcam

Auch bei einem kleinen ITX-Gehäuse kommt einiges an Druckzeit zusammen, hier mal eine ungefähre Übersicht der jeweiligen Dauer, benötigtem Material und ungefähren Kosten.

Teil

Zeit

Material

Kosten

Top Panel A

2h 33m

49,93g

1,42€

Top Panel b

2h 32m

49,88g

1,42€

Top Rib A

33m

11,18g

0,32€

Top Rib B

42m

13,50g

0,38€

Top Rib C

2h 42m

50,98g

1,45€

2x Side Panel A

5h 54m

122,04g

3,48€

2x Side Panel B

5h 54m

122,28g

3,48€

Bottom A

3h 4m

62,50g

1,78€

Bottom B

2h 21m

46,75g

1,33€

Front

4h 4m

82,72g

2,36€

Back

2h 1m

39,08g

1,11€

4x Foot

13m

3,03g

0,09€

Middle Foot

24m

6,85g

0,20€

Middle Foot Plate

22m

6,93g

0,20€

Motherboard Panel

4h 41m

99,79g

2,84€

4x MB Standoffs

9m

1,41g

0,04€

PCIe Bracket

30m

4,21g

0,12€

Power Connector Inner

13m

3,39g

0,10€

Power Connector Outer

12m

2,98g

0,08€

 

39h 4m

779,43g

22,20€

Prusa MK3S – 0,30mm Layer – 20% Infill

Für den Preis ein solches Gehäuse von einem kommerziellen Hersteller zu bekommen dürfte sich jedenfalls als unmöglich herausstellen.
Und wenn man dauerhaft am Drucken ist, hat man das Gehäuse vermutlich sogar schneller fertig als eine Bestellung geliefert werden könnte!

Die meisten Außenteile habe ich in Prusament PETG Galaxy gedruckt.

Für etwas farblichen Kontrast bestehen die Seitenteile und innere Struktur dann aus Prusament PETG Signal White. Das ist übrigens in echt auch richtig hellweiß, ich habe hier auf dem Bild nur etwas tricksen müssen, damit man die Teile auf dem weißen Untergrund auch vernünftig sieht.

Je nach Bedarf werden die Einzelteile dann entweder einfach nur zusammengesteckt oder mittels M3-Schrauben miteinander verbunden.

Das Layout orientiert sich an dem “Sandwich”-Design von Gehäusen wie dem DANcase A4-SFX, trennt also Prozessor und Grafikkarte in eigene Kammern ab. Besonders bei kleinen Gehäusen bringt das Vorteil von einzelnen “Wärmezonen”, die sich nicht vermischen.

Lade neue Kommentare

konkretor

Veteran

125 Kommentare 92 Likes

Sehr schöner Artikel.

Erfrischend anders

Antwort 1 Like

Lucky Luke

Veteran

351 Kommentare 125 Likes

Läuft 👍 toller Artikel und schöne Inspiration für den kleinen Kampfzwerg im Wohnzimmer.

Damit hast du mich zur Nachahmung angefixt 😃

Antwort 1 Like

F
Falcon

Neuling

5 Kommentare 3 Likes

Ein 5600X und RAM mit 3600MHz CL16 dürfte das Maschinchen noch einen guten Sprung nach vorne machen lassen bei der Performance ohne die Thermalbelastung zu Erhöhen.

Und wenn dir die größe des Gehäuses nicht ganz so wichtig ist verbreitere den CPU Teil so das ein vernünftiger Kühler mit 120er Lüfter passt, dann wirds nochmal um einiges Leiser.

Antwort 1 Like

ipat66

Veteran

159 Kommentare 137 Likes

Schönes Projekt!
Klein und fein...

Schade,dass die Hardware gerade so teuer ist.
Hätte fast Lust so eine Rennsemmel zusammenzuschrauben,oder sagt man jetzt
zusammenzudrucken?

Viel Spaß beim spielen...:)

Antwort 2 Likes

Tim Kutzner

Veteran

205 Kommentare 76 Likes

Ich bin sowohl mit Leistung als auch Lautstärke ganz zufrieden :)
For Couch-Coop und VR reicht es völlig aus bisher

Antwort Gefällt mir

RedF

Urgestein

999 Kommentare 333 Likes

Danke für den Artikel.
Ich muss mir echt langsam mal einen 3D-Drucker zulegen :D.
Als reperaturwütiger Bastler eigentlich unverzeilich noch keinen zu habeno_O .

Antwort 1 Like

Igor Wallossek

Format©

5,447 Kommentare 8,420 Likes

Langsam kriege ich auch Lust :D

Antwort 3 Likes

ipat66

Veteran

159 Kommentare 137 Likes

Dieses Angebot fehlt noch im Fan-Shop....

Entwickelt auf dieser Design-Schiene doch eine oder mehrere
Druckanleitungen...?

CAD kannst Du oder das Team doch?
Wenn die Zeit dafür gefunden werden könnte?
Für einen Obolus wäre ich bereit so eine Druckerdatei bei Euch
zu bestellen...:)

Das vorgestellte Design gefällt mir schon sehr gut.
Vielleicht ein bisschen größer,um einen potenteren CPU-Kühler
einbauen zu können...
Als ultimatives ITX Gehäuse mit herausragendem Airflow.

Antwort Gefällt mir

Tim Kutzner

Veteran

205 Kommentare 76 Likes

Zeit ... tja :D
Woher nehmen, wenn nicht stehlen?

Antwort Gefällt mir

ipat66

Veteran

159 Kommentare 137 Likes

War ja nur eine Idee welche mir nach diesem Beitrag kam....
Haben Eure Tage auch nur 24 Stunden?

Keine Ahnung,ob es die Community interessieren könnte?

Antwort 1 Like

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Tim Kutzner

Unterstützende Kraft bei den Themen Kühler, Peripherie und 3D-Druck.
Linux-Novize und Möchtegern-Datenhorder mit DIY NAS.

Werbung

Werbung