Audio/Peripherie Tastatur Testberichte

Sharkoon SGK5 im Langzeit-Test – Günstige Gaming-Tastatur mit allerlei Schnickschnack? Rubberdome für alle!

Der eine oder andere wird vermutlich bei dem Namen mittlerweile denken: Schon wieder Sharkoon? Nein, ich werde dafür nicht bezahlt! Ganz im Gegenteil, die Tastatur habe ich mir im April 2020 zusammen mit der Sharkoon Light² 200 selbst gekauft. Ich nutze die Tastatur seither zum Arbeiten, Schreiben und Zocken. Somit war es an der Zeit, hierzu mal ein Review zu schreiben und um meine ganz persönlichen Eindrücke zu hinterlassen. Auf der Tastatur selbst habe ich das in Form diverser Gebrauchsspuren schon recht gut geschafft,  jetzt ist die Textform dran.

Verpackung und Lieferumfang

Da auch diese Verpackung beim Umzug im letzten Jahr eine Abkürzung zum örtlichen Altpapierentsorger genommen hat, kann ich euch diese nicht mehr im Original zeigen. Hierzu reicht aber auch das Bild von der Sharkoon Homepage. Letztlich kommt die Tastatur wohlbehalten bei euch an, da sie gut verstaut und die Verpackung Sharkoon-typisch ist.

Im Lieferumfang findet ihr dann die Tastatur mit dem anhängigen USB-Kabel und eine Bedienungsanleitung. Hier könnt ihr euch einen schnellen Überblick über die Tastenkombinationen bzgl. RGB Beleuchtung, Makrotasten und weitere Funktionen verschaffen. Da wir aber im Zeitalter der Digitalisierung stecken, könnt ihr euch auch alle Anleitungen auf der Sharkoon Homepage runterladen.

 Optik und Haptik

Die Sharkoon SGK5 macht gemessen an ihrem Preis einiges her! Sie besteht zwar im Groben und Ganzen nur aus Kunststoff, aber die Tastatur fühlt sich dennoch sehr hochwertig an. Seitens Sharkoon wurden auch diverse Raffinessen verbaut, die man für den Preis vermutlich nicht erwartet.

Ihr bekommt mit der SGK5 dedizierte Makrotasten, ein Drehregler für die Helligkeit der RGB-Beleuchtung, einen Drehregler für die Lautstärke (ich liebe diesen Regler!) sowie Profil-, RGB- und natürlich auch Multimedia-Tasten.

Ein weiteres Gimmick ist die magnetisch anbringbare Handballenauflage. Diese sitzt fest an der Tastatur und erfüllt ihren Zweck. Wer hier eine Auflage mit Gel-Kissen oder Leder erwartet, den muss ich klar enttäuschen. Wer auf sowas Wert legt, der muss vermutlich zu einem deutlich teureren Kongruenzprodukt greifen.

Rein optisch macht die Tastatur, für mich persönlich, einen sehr guten Eindruck. Die RGB Beleuchtung ist ausreichend und nicht übermäßig aufdringlich. Wer keine Beleuchtung braucht, der kann sie auch ganz ausschalten, soviel mal vorweggenommen.

Spezifikationen

Ja, eure Augen täuschen euch nicht, es handelt sich hier um eine Rubber Dome Tastatur! Wer also eine leise Tastatur sucht und nicht unbedingt mechanische Taster haben will, der wird mit der Tastatur gut klarkommen. Zum Thema Anti-Ghosting und N-Key-Rollover könnt ihr euch im Review von Igor (hier der Link) weiterbilden. Mit ihren min. 10 Millionen Anschlägen ist die SGK5 gewiss keine Tastatur für echte Viel-Schreiber. Für den Gelegenheitszocker reicht das aber über viele Jahre aus! Das USB-Kabel mit seinen fast 1,8 m Länge – ist ausreichend dimensioniert und flexibel genug.

Eine kurze Übersicht der technischen Spezifikationen möchte ich euch an der Stelle nicht vorenthalten. Wer mehr Informationen benötigt, der kann sich auf der Herstellerseite umsehen.

Für die tiefergehende Lektüre gibt es natürlich noch das Handbuch gratis aufs Haus!

prem_skiller_sgk5_de_03

Sharkoon Skiller SGK5, LEDs RGB, USB, DE

MindfactoryZentrallager: >5 Stück bestellt, wird in 3 Werktagen erwartet Filiale Wilhelmshaven: >5 Stück bestellt, wird in 3 Werktagen erwartetStand: 22.04.21 01:1841,40 €*Stand: 22.04.21 01:24
equipprLagernd im Außenlager, Lieferung innerhalb 3-5 Werktage41,90 €*Stand: 22.04.21 01:24
SK Computer Alsdorfab Lager, Lieferung 1-3 Werktage41,90 €*Stand: 22.04.21 01:24
*Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren, wenn nicht anders beschriebenmit freundlicher Unterstützung von www.geizhals.de

Lade neue Kommentare

W
WedgeAntilles

Neuling

4 Kommentare 4 Likes

Mit gefällt die SGK5 auch gut - beim Layout muss man wirklich aufpassen.
Ich hatte vor ca. 4 Wochen die Tastatur bei E-Bay gekauft.
Aus der Beschreibung ging nicht hervor, dass es IT-Layout gewesen ist. (das gehört IMO bereits in den Titel...)
Hätte ich mir die Bilder im Detail angeschaut wäre es natürlich aufgefallen.
y und z ist vertauscht, die Beschriftung von äöß und so weiter ist anders.

Allerdings lässt sich ganz normal damit schreiben. Das z ist da wo es sein soll, unabhängig was auf der Tastatur steht. Gleiches gilt für öäüß.

Daher ist das ganze für mich kein Deal-Breaker, aber je nach dem wie sehr einen das stört muss man bei e-bay wirklich sehr genau aufpassen und die Bilder detailliert anschauen.
Die Beschreibung alleine genügt nicht.

Antwort Gefällt mir

Klicke zum Ausklappem
Tim Kutzner

Veteran

174 Kommentare 48 Likes

Wenn man nicht unbedingt die Sondertasten braucht, bekommt man für paar Euro mehr auch die ebenfalls sehr gute SGK30 mit mechanischen Switchen.

Antwort Gefällt mir

Klicke zum Ausklappem
Goliath1985

Neuling

4 Kommentare 1 Likes

Finde Sharkoon ansich gut, hab selber eine "Sharkoon Skiller Pro Plus". Bisher seid 2 Jahren. Kein Abrieb der Tasten oder sowas.
Günstig. Kollege hat sich für 170 Euronen eine Anlog geholt, die ist zwar etwas leiser als die Sharkoon aber die Tasten sind schon nicht mehr lesbar. (Abrieb) ^^ Finde bei der SGK5 die Ballenablage sehr gut und die Drehregler ... ;)

Antwort Gefällt mir

S
SaschaT

Mitglied

11 Kommentare 2 Likes
Goliath1985

Neuling

4 Kommentare 1 Likes

ja... Razer Huntsmann, wobei man dazu sagen muss er ist ( Raucher )... ^^
Kann mitunter einen Einfluss auf Abrieb haben. Hatte sowas aber auch schon bei einer billig Tastatur von XYZ für 9 Euro. Allerdings für 170 Euronen will man zumindest auch Tasten die noch lesbar sind. Kann auch einfach mal eine miese Charge sein.

Antwort Gefällt mir

halfevil333

Mitglied

91 Kommentare 38 Likes

Interessanter Artikel, auch wenn ich auf mechanische Tasten eigentlich nicht mehr verzichten möchte.
Sharkoon macht schon ganz ordentliche Sachen. Habe noch 2 SGK 3 Mechanical (1x Khail rot bzw blau) hier rumliegen. Leider fehlt mir da jeweils die Handballenauflage, denn da ist keine dabei. Und ohne die sind mir persönlich dann die Tasten zu hoch, ist dann mit der Zeit recht ungemütlich.
Aber qualitätsmäßig sind die schon gut dabei und die Preise sind dann natürlich ein stimmiges Argument.
Aber wie es ein Community-Mitglied schon mal festgestellt hat: nichts ist so subjektiv wie das Gefühl auf einer Tastatur...

Antwort 1 Like

FritzHunter01

Moderator

216 Kommentare 140 Likes

Ja, in Bezug auf die Subjektivität bzgl Peripherie habt ihr Recht! Wir wollen euch mit den Test nur Möglichkeiten zeigen und versuchen hier das positive und negative aufzuzeigen. Dass der Reviewer hier seine subjektive Meinung mit einfließen lässt, das ist ganz normal. Soll an der Stelle auch nicht als Überzeugungshilfe verstanden werden!

Antwort Gefällt mir

FritzHunter01

Moderator

216 Kommentare 140 Likes

Corsair K55 RGB als Bsp. kostet min 52€

Antwort Gefällt mir

Exilossi

Mitglied

20 Kommentare 8 Likes

Ich danke für das Review, denn ich hab die Tastatur seit einiger Zeit als Alternative im Auge, wenn meine Sidewinder x4 hier doch mal die Hufe hoch reißt. Da das Bild der Beleuchtung ja aber doch schon an Shift- und Leertaste einige Abnutzungsspuren zeigt, wäre für mich interessant wieviel Zeit du geschätzt mit der Tastatur pro Tag verbringst. Eher hohe Nutzung (+8 Stunden) oder normale Nutzung (3-6 Stunden)? Grundsätzlich ist Abrieb allerdings erwartbar und im Gegensatz zu meiner Aktuellen, kann ich bei Sharkoon erhoffen noch ungenutzte Originalteile zu erhalten.

PS: Ich denke SaschaT ging bei Kongruenzprodukt eher von einem Schreibfehler aus, Konkurrenzprodukt passt einfach besser.

Antwort Gefällt mir

A
Arcbound

Mitglied

18 Kommentare 5 Likes

Ich hab die SGK5 auch seit kurzem im Einsatz, auch als Ersatz für die Sidewinder X4 @Exilossi . Die X4 tut jetzt am 2.-Rechner ihren Dienst. Leider ist die SGK5 kein adäquater Ersatz für die X4 in meinen Augen, aber bei dem Preispunkt wohl die beste Rubberdome aktuell. Und auch eine der wenigen mit echtem N-KRO.

Positiv:

  • Die Handballenablage. Vor allem die Flexibilität, sie auch schnell ohne nutzen zu können.
  • Tippgefühl ist auch gut. Ähnlich wie die X4 auch halbhohe Tasten.
  • Separate Medientasten.

Neutral:

  • Der Lautstärkeregler regelt mMn zu grob. Pro Rastpunkt sind das bei mir 4% die er hoch- bzw. runterregelt.
  • Wenn ich ganz nah mit dem Ohr rechts oben höre, hört man ein ganz leichtes Fiepen (von der Helligkeitsregelung?). Im Alltag allerdings nicht auffällig.

Negativ:

  • Zusatztasten nicht beleuchtet.
  • Das Material der Makro- und Profiltasten: Das ist etwas Gummiartig, und insgesamt fühlen sich diese Tasten eher nach Wackelpudding an.
  • Beleuchtung: Es ist mehr Beleuchtung _um_ die Tasten als durch die Tastenbeschriftung selbst. Find ich persönlich nicht so schön.
  • Beschriftung der Tasten: Hellgrau bzw. silbrig auf schwarz. Ohne Beleuchtung kein guter Kontrast, und selbst mit Beleuchtung sind wir wieder bei dem Thema, dass recht wenig Licht die Tasten selbst ausleuchtet.
  • Helligkeit von Profile, Win, Num, etc: Viel zu hell! Wird leider nicht mitgeregelt. Zum Glück kann man alle bis auf die Profile-Anzeige ausschalten, sonst müsste ich mir da was drüberkleben, weil es mich sonst in dunkler Umgebung stören würde. Gerade weil ich Serien aktuell am PC schaue, und da den Raum meist dunkel habe. Die Profile-Anzeige leuchtet dann farbig, und auf einer Stellung dann in rot. Das geht noch.

Ansonsten ist, wenn man sich auch Bewertungen zu anderen Tastaturen anschaut, die SGK5 eine der wenigen brauchbaren Rubberdomes aktuell. Und für Mechas ist scheinbar mein Gehör zu empfindlich :(

Antwort 1 Like

Klicke zum Ausklappem

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Fritz Hunter

Werbung

Werbung