Audio/Peripherals Keyboard Reviews

Sharkoon SGK5 in long-term test – Cheap gaming keyboard with all kinds of bells and whistles? Rubberdome for all!

One or the other will probably think: Sharkoon again? No, I’m not getting paid for this! On the contrary, I bought the keyboard myself in April 2020 along with the Sharkoon Light² 200. I’ve been using the keyboard for working, writing, and gaming ever since. So it was time to write a review about it and to leave my personal impressions. On the keyboard itself, I’ve done pretty well in the form of various usage marks, now it’s the text form’s turn.

Packaging and scope of delivery

Since this packaging also took a shortcut to the local waste paper disposal company when I moved last year, I can no longer show you the original. But the picture from the Sharkoon homepage is also sufficient for this. In the end, the keyboard arrives safe and sound, as it is well stored and the packaging is typical for Sharkoon.

In the scope of delivery you will find the keyboard with the attached USB cable and an instruction manual. Here you can get a quick overview of the key combinations regarding RGB lighting, macro keys and other functions. But since we are in the age of digitalization, you can also download all manuals on the Sharkoon homepage.

Optics and haptics

The Sharkoon SGK5 makes quite a bit compared to its price! It’s only made of plastic for the most part, but the keyboard still feels very high-end. On the part of Sharkoon, various refinements have also been built in, which you probably wouldn’t expect for the price.

You get dedicated macro keys with the SGK5, a knob for the brightness of the RGB lighting, a knob for the volume (love that knob!) as well as profile, RGB and of course multimedia keys.

Another gimmick is the magnetically attachable palm rest. This sits firmly on the keyboard and serves its purpose. Who expects here a support with gel cushion or leather, I must clearly disappoint. If you value something like that, you’ll probably have to go for a much more expensive congruence product.

Purely visually, the keyboard makes, for me personally, a very good impression. The RGB lighting is sufficient and not overly intrusive. If you don’t need lighting, you can turn it off completely, that’s for sure.

Specifications

Yes, your eyes do not deceive you, this is a Rubber Dome keyboard! So if you’re looking for a quiet keyboard and don’t necessarily want mechanical buttons, you’ll be fine with this keyboard. You can read more about anti-ghosting and N-Key rollover in Igor’s review (here’s the link). With its min. 10 million keystrokes, the SGK5 is certainly not a keyboard for real frequent typists. For the casual gamer, however, this will suffice for many years! The USB cable with its almost 1.8 m length – is sufficiently dimensioned and flexible enough.

I would like to give you a short overview of the technical specifications. If you need more information, you can take a look at the manufacturer’s website.

For more in-depth reading, of course, there is still the manual free on the house!

prem_skiller_sgk5_de_03

Lade neue Kommentare

W
WedgeAntilles

Neuling

3 Kommentare 2 Likes

Mit gefällt die SGK5 auch gut - beim Layout muss man wirklich aufpassen.
Ich hatte vor ca. 4 Wochen die Tastatur bei E-Bay gekauft.
Aus der Beschreibung ging nicht hervor, dass es IT-Layout gewesen ist. (das gehört IMO bereits in den Titel...)
Hätte ich mir die Bilder im Detail angeschaut wäre es natürlich aufgefallen.
y und z ist vertauscht, die Beschriftung von äöß und so weiter ist anders.

Allerdings lässt sich ganz normal damit schreiben. Das z ist da wo es sein soll, unabhängig was auf der Tastatur steht. Gleiches gilt für öäüß.

Daher ist das ganze für mich kein Deal-Breaker, aber je nach dem wie sehr einen das stört muss man bei e-bay wirklich sehr genau aufpassen und die Bilder detailliert anschauen.
Die Beschreibung alleine genügt nicht.

Antwort Gefällt mir

Klicke zum Ausklappem
Tim Kutzner

Veteran

173 Kommentare 48 Likes

Wenn man nicht unbedingt die Sondertasten braucht, bekommt man für paar Euro mehr auch die ebenfalls sehr gute SGK30 mit mechanischen Switchen.

Antwort Gefällt mir

Klicke zum Ausklappem
Goliath1985

Neuling

4 Kommentare 1 Likes

Finde Sharkoon ansich gut, hab selber eine "Sharkoon Skiller Pro Plus". Bisher seid 2 Jahren. Kein Abrieb der Tasten oder sowas.
Günstig. Kollege hat sich für 170 Euronen eine Anlog geholt, die ist zwar etwas leiser als die Sharkoon aber die Tasten sind schon nicht mehr lesbar. (Abrieb) ^^ Finde bei der SGK5 die Ballenablage sehr gut und die Drehregler ... ;)

Antwort Gefällt mir

S
SaschaT

Mitglied

11 Kommentare 2 Likes
Goliath1985

Neuling

4 Kommentare 1 Likes

ja... Razer Huntsmann, wobei man dazu sagen muss er ist ( Raucher )... ^^
Kann mitunter einen Einfluss auf Abrieb haben. Hatte sowas aber auch schon bei einer billig Tastatur von XYZ für 9 Euro. Allerdings für 170 Euronen will man zumindest auch Tasten die noch lesbar sind. Kann auch einfach mal eine miese Charge sein.

Antwort Gefällt mir

halfevil333

Mitglied

89 Kommentare 38 Likes

Interessanter Artikel, auch wenn ich auf mechanische Tasten eigentlich nicht mehr verzichten möchte.
Sharkoon macht schon ganz ordentliche Sachen. Habe noch 2 SGK 3 Mechanical (1x Khail rot bzw blau) hier rumliegen. Leider fehlt mir da jeweils die Handballenauflage, denn da ist keine dabei. Und ohne die sind mir persönlich dann die Tasten zu hoch, ist dann mit der Zeit recht ungemütlich.
Aber qualitätsmäßig sind die schon gut dabei und die Preise sind dann natürlich ein stimmiges Argument.
Aber wie es ein Community-Mitglied schon mal festgestellt hat: nichts ist so subjektiv wie das Gefühl auf einer Tastatur...

Antwort 1 Like

FritzHunter01

Moderator

211 Kommentare 136 Likes

Ja, in Bezug auf die Subjektivität bzgl Peripherie habt ihr Recht! Wir wollen euch mit den Test nur Möglichkeiten zeigen und versuchen hier das positive und negative aufzuzeigen. Dass der Reviewer hier seine subjektive Meinung mit einfließen lässt, das ist ganz normal. Soll an der Stelle auch nicht als Überzeugungshilfe verstanden werden!

Antwort Gefällt mir

FritzHunter01

Moderator

211 Kommentare 136 Likes

Corsair K55 RGB als Bsp. kostet min 52€

Antwort Gefällt mir

Exilossi

Mitglied

20 Kommentare 8 Likes

Ich danke für das Review, denn ich hab die Tastatur seit einiger Zeit als Alternative im Auge, wenn meine Sidewinder x4 hier doch mal die Hufe hoch reißt. Da das Bild der Beleuchtung ja aber doch schon an Shift- und Leertaste einige Abnutzungsspuren zeigt, wäre für mich interessant wieviel Zeit du geschätzt mit der Tastatur pro Tag verbringst. Eher hohe Nutzung (+8 Stunden) oder normale Nutzung (3-6 Stunden)? Grundsätzlich ist Abrieb allerdings erwartbar und im Gegensatz zu meiner Aktuellen, kann ich bei Sharkoon erhoffen noch ungenutzte Originalteile zu erhalten.

PS: Ich denke SaschaT ging bei Kongruenzprodukt eher von einem Schreibfehler aus, Konkurrenzprodukt passt einfach besser.

Antwort Gefällt mir

A
Arcbound

Mitglied

18 Kommentare 5 Likes

Ich hab die SGK5 auch seit kurzem im Einsatz, auch als Ersatz für die Sidewinder X4 @Exilossi . Die X4 tut jetzt am 2.-Rechner ihren Dienst. Leider ist die SGK5 kein adäquater Ersatz für die X4 in meinen Augen, aber bei dem Preispunkt wohl die beste Rubberdome aktuell. Und auch eine der wenigen mit echtem N-KRO.

Positiv:

  • Die Handballenablage. Vor allem die Flexibilität, sie auch schnell ohne nutzen zu können.
  • Tippgefühl ist auch gut. Ähnlich wie die X4 auch halbhohe Tasten.
  • Separate Medientasten.

Neutral:

  • Der Lautstärkeregler regelt mMn zu grob. Pro Rastpunkt sind das bei mir 4% die er hoch- bzw. runterregelt.
  • Wenn ich ganz nah mit dem Ohr rechts oben höre, hört man ein ganz leichtes Fiepen (von der Helligkeitsregelung?). Im Alltag allerdings nicht auffällig.

Negativ:

  • Zusatztasten nicht beleuchtet.
  • Das Material der Makro- und Profiltasten: Das ist etwas Gummiartig, und insgesamt fühlen sich diese Tasten eher nach Wackelpudding an.
  • Beleuchtung: Es ist mehr Beleuchtung _um_ die Tasten als durch die Tastenbeschriftung selbst. Find ich persönlich nicht so schön.
  • Beschriftung der Tasten: Hellgrau bzw. silbrig auf schwarz. Ohne Beleuchtung kein guter Kontrast, und selbst mit Beleuchtung sind wir wieder bei dem Thema, dass recht wenig Licht die Tasten selbst ausleuchtet.
  • Helligkeit von Profile, Win, Num, etc: Viel zu hell! Wird leider nicht mitgeregelt. Zum Glück kann man alle bis auf die Profile-Anzeige ausschalten, sonst müsste ich mir da was drüberkleben, weil es mich sonst in dunkler Umgebung stören würde. Gerade weil ich Serien aktuell am PC schaue, und da den Raum meist dunkel habe. Die Profile-Anzeige leuchtet dann farbig, und auf einer Stellung dann in rot. Das geht noch.

Ansonsten ist, wenn man sich auch Bewertungen zu anderen Tastaturen anschaut, die SGK5 eine der wenigen brauchbaren Rubberdomes aktuell. Und für Mechas ist scheinbar mein Gehör zu empfindlich :(

Antwort 1 Like

Klicke zum Ausklappem

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Igor Wallossek

Editor-in-chief and name-giver of igor'sLAB as the content successor of Tom's Hardware Germany, whose license was returned in June 2019 in order to better meet the qualitative demands of web content and challenges of new media such as YouTube with its own channel.

Computer nerd since 1983, audio freak since 1979 and pretty much open to anything with a plug or battery for over 50 years.

Follow Igor:
YouTube Facebook Instagram Twitter

Werbung

Werbung