Gehäuse Picture Story Testberichte

Ganzjahres-Job: Ein eigener PC-Tisch entsteht in 500 Stunden | Community Builds

Die Idee einen PC-Tisch zu bauen, entstand aus der Not heraus. Wie immer eigentlich, wenn sich Wunsch, Marktlage und Apothekenpreise widersprechen. In meiner vorherigen Wohnung hatte ich nicht ausreichend Platz für einen regulären Schreibtisch, auf dem ich meine 3 Monitore unterbringen konnte und dann noch ausreichend Fläche für den Tower zur Verfügung hatte. Da mir die verfügbaren Modelle nicht zugesagt haben, habe ich mir eine eigene Umsetzung, ganz nach meinen Wünschen und Vorstellungen, konstruiert. Also meckert man, wenn einem im Nachhinein etwas nicht passt, maximal über sich selbst. Da schläft dann man auch besser.

Über den Autor:
Thorsten Gassert gehört zur Community und stellt hier und heute sein eigenes Bauprojekt vor. Wir werden, in loser Abfolge, allen Community-Mitgliedern die Möglichkeit geben, ihre eigenen Builds auch einmal auf der Startseite vorstellen zu können. Denn es steckt oft genug nicht nur jede Menge Arbeit und Enthusiasmus in so einem Projekt, sondern auch jede Menge Innovationen. Und da geht es nicht um das richtige Zusammenschrauben gekaufter LED-Komponenten, das wäre ja langweilig, sondern um echte, handwerkliche Arbeit. Wer sich angesprochen fühlt und seine eigene Arbeit vorstellen möchte, kann sich gern bei uns bewerben. Die Bild- und Urheberrechte verbleiben natürlich bei den jeweiligen Autoren, wir erhalten nur die uneingeschränkten Nutzungsrechte für unsere Webseite und unsere Accounts in den sozialen Netzwerken. Für die Inhalte und die Richtigkeit der Angaben, die sich nicht direkt von der Redaktion überprüfen lassen sowie alle individuelle Links und die Inhalte dahinter, sind die Autoren selbst verantwortlich.

 

Die Planung

Ursprünglich war ja geplant, den Rechner nur mit Luft zu kühlen und so viele Komponenten wie möglich zu verstecken. Trotzdem sollte die Möglichkeit gegeben sein, bei Bedarf immer wieder auf- bzw. umrüsten zu können. In meinem Kopf nahm der Tisch langsam Gestalt an, er sollte stabil sein, aber leicht zu transportieren, deswegen habe ich mich für eine Aluminium-Verkleidung (innen & außen) entschieden. Der Boden der Konstruktion besteht aus Holz und der Rahmen aus 4-Kant-Stahl, als Tischplatte habe ich eine Glasplatte gewählt.

Während der Planung kam mir der Gedanke, dass eine Wasserkühlung optisch viel mehr her machen würde. Also habe ich mein Budget kurzerhand über den Haufen geworfen und habe den Tisch so konstruiert, dass er mit zwei getrennten Kreisläufen für CPU und Grafikkarte läuft.

Die Bauphase

Als die Planung soweit abgeschlossen war, ging es daran die richtigen Materialien zu finden und zu besorgen. Wie oben bereits beschrieben, entschied ich mich für eine Holzbodenplatte, einen Rahmen aus 4-Kant-Stahl und die Innen- und Außenverkleidung aus Aluminium.

Zuerst habe ich den Rahmen zusammen geschweißt, dieser hat eine Größe von 1,45 m x 0,75 m x 0,40 m. Im Anschluss hab ich die Alu-Verkleidung zugeschnitten und die Aussparungen für die Lüfter und das Frontpanel hinzugefügt, bevor ich sie zusammengeschraubt habe. Als nächstes habe ich die Bodenplatte eingesetzt und Innenbleche für Mainboard RGBs etc. hinzugefügt und alles miteinander verschraubt.

Nachdem ich die Tischbeine angebracht habe, ging es daran die Hardware einzusetzen. Nachdem der Hardwareeinbau abgeschlossen war, musste ich die Tubes zurecht schneiden und biegen, sowie die gesamte Wasserkühlung einbauen und befüllen. Jetzt war es an der die Peripherie anzuschließen und die Software aufzuspielen. Das ganze Projekt wurde mit rund 500 Arbeitsstunden über 1 Jahr erarbeitet. Wie genau das alles abgelaufen ist, stelle ich Euch nun anhand einiger Bilder als kurze Fotostrecke vor. Einfach mal weiterblättern bitte. 🙂

Ihr könnt Thorsten auch im Internet folgen:  Homepage | Twitter  |  Instagram  | Facebook

Lade neue Kommentare

80customs

Mitglied

11 Kommentare 6 Likes

Danke für vorstellung für mein Projekt

Antwort 6 Likes

M
Martin Gut

Urgestein

2,682 Kommentare 896 Likes

Cool, sieht aus wie ein Raumschiff.:cool:

Antwort 1 Like

Tim Kutzner

Veteran

174 Kommentare 48 Likes

Mega Teil! :D
Optisch gefallen mir die ganzen Tisch-Systeme immer sehr, aber für mich persönlich in der Realität einfach zu klobig

Antwort 1 Like

FritzHunter01

Moderator

216 Kommentare 140 Likes

Richtig geil... viel Arbeit, aber hat sich echt gelohnt!

Antwort Gefällt mir

ApolloX

Veteran

106 Kommentare 22 Likes

Respekt für den Aufwand!
Mit welcher Anwendung macht mittig ein kleinerer und seitlich zwei breitere Monitore Sinn?

Antwort Gefällt mir

John_Doe

Neuling

7 Kommentare 1 Likes

Hammer, das sieht wirklich absolut Mega aus !

Antwort Gefällt mir

80customs

Mitglied

11 Kommentare 6 Likes

Es sind alle 3 gleich groß

Antwort Gefällt mir

Bandyto

Neuling

1 Kommentare 0 Likes

Leider pure Verschwendung und ein gutes Beispiel fuer Ineffizienz. Massig Lüfter, welche nicht irgendwie abseitig oder unten in der Ecke angebracht sind, sondern direkt auf Nutzerhoehe ordentlich laermen duerfen. Ferner massenhaft ungenutztes Volumen, welches angesichts des enormen Aufwandes fuer Radiatorenflaeche zur Verfuegung gestanden haette. Dazu das uebliche Bling-Bling, was zur eigentlichen Leistung zero beitraegt, aber schoen isses, ne?! Letztlich nicht ein sichtbarer Staubfilter, was zum Standard von besseren Gehaeusen gehoert, um den Reingungsaufwand ueber laengere, mehrjaehrige Laufzeiten in Grenzen zu halten, aber Hauptsache die Luefter leuchten schoen und blasen allen moeglichen Dreck in dieses "Gehaeuse" resp. lassen alles durch. Dass dafuer tatsaechlich(?) 500 Arbeitsstunden angefallen sind, schmerzt wirklich. Normalerweise dauert ein penibler Umbau bzw. eine Veraenderung der Hardwarekonfig zwischen 10 und 20 Stunden, wenn man sich die Zeit nimmt und alles in Ruhe montiert.

Antwort Gefällt mir

Klicke zum Ausklappem
M
Martin Gut

Urgestein

2,682 Kommentare 896 Likes

Hast du dich nur deshalb hier angemeldet um jemandem zu sagen, dass du sein Hobby nicht verstehst? Das ist nicht der beste Einstieg, um in einem Forum willkommen aufgenommen zu werden. Ein Forum lebt von Toleranz und nicht vom rummeckern. Wenn man nichts zu sagen hat, kann man es auch sein lassen.

Antwort 13 Likes

big-maec

Veteran

153 Kommentare 76 Likes

Leider ist dein Text auch pure Zeitverschwendung gewesen. Die Kritik ist nur aus deiner Sichtweise gesehen und leider nichts sagend. Konstruktive Kritik wäre hier besser gewesen. Der Tisch ist doch gelungen und wenn es Ihm gefällt ist alles super. Ich hätte noch eine Anregung zu den Leitungen die baumeln da so unsortiert herunter. In dem Tisch hätte ich noch einen Kabelkanal integriert und die dann gebündelt herausgeführt. Ansonsten viel Spaß mit dem Tisch.

Antwort 4 Likes

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Community Builder and Modder

Werbung

Werbung