Advertorial Grafikkarten Grundlagenartikel Software

Radeon Software Adrenalin Edition: Was ist eigentlich ReLive?

Streaming und Overlay

Als die beiden wichtigsten und im deutschsprachigen Raum am weitesten verbreiteten Streaming-Dienste werden natürlich YouTube und Twitch unterstützt. Das chinesische Sina Waibo, der Multi-Streaming-Anbieter Stage Ten, Facebook sowie der Microsoft Service „Mixer“ (der fälschlicherweise als Mischpult übersetzt wird) stehen als Alternative zur Verfügung. Es ist ebenfalls möglich, einen eigenen (RTMP)-Streaming-Server einzubinden. Wer Twitch als Plattform nutzt, kann den Empfangsserver separat auswählen, ansonsten sind Einstellung, die die Auflösung sowie Audio- und Bildwiederholrate betreffen, für alle Streaming-Plattformen verfügbar.

Unter dem Register „Überlagerung“ können Nutzer die Position des Info-Bereiches bestimmen, in dem die Leistungsdaten in Echtzeit protokoliert und dargestellt werden. Sobald man sich für eine Bildschirm-Ecke entschieden hat, kann das Overlay über die Tastenkombination ALT+R aufgerufen werden.

In dem Overlay können die wichtigsten Funktionen „on the fly“ ein- und ausgeschaltet werden. Das betrifft sowohl ReLive, als auch die Überwachung der Systemleistung. Letzteres erscheint übrigens erst, wenn ein Spiel läuft. Wie bereits erwähnt, können die einzelnen Parameter den eigenen Wünschen entsprechend angepasst werden.

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kann Du per PayPal spenden.

About the author

Advertorial