3D-Printer Kühlung Testberichte

Lian Li O11 Dynamic verbessert – Coole Ideen gegen Hotspots, heiße Platten und für einen besseren Airflow

Was jetzt folgt ist eine Lösung für eine Mischung aus einem selbstgemachten Problem, Wochenendprojekt und Experimentierfreude. Die Ergebnisse und den Weg dorthin habe ich in diesem Artikel zusammengefasst, falls noch jemand genau in diese Nische fallen sollte. Aber auch wenn nicht, interessant dürfte es für den Rest trotzdem sein.

Problemstellung

Jede gute Problemlösung sollte mit einer Analyse und Beschreibung des Problems beginnen, also fangen wir auch genau damit an. Mein System steckt in einem O11 Dynamic, weil sich diese Art von Gehäuse einfach für die Position auf meinem Schreibtisch anbietet. Nicht sehr originell, das Gehäuse hat gefühlt jeder, ich weiß.

Aber wer sich noch dran erinnert, ich habe diese Art von Gehäuse schon länger und auch gerne im Einsatz. Mein Inter-Tech C701 wurde nur langsam etwas klein, daher der Wechsel.

Lüfterbestückung in einem Gehäuse samt Überdruck-Konzept – Wie viele Lüfter braucht man eigentlich wo? | Kurztest

Wie man hier ganz gut sehen kann, habe ich die Lüfter oben und unten als Intake konfiguriert, lediglich die seitlichen Lüfter fungieren als Exhaust. Wieso, wenn doch andere Anordnungen vielleicht besser für die Temperaturen wären?

Ganz einfach, weil es meiner Meinung nach so am besten aussieht. Ich lege Wert auf die Optik meines Systems und probiere da noch viel hin und her. Erste Custom-Sleeve Versuche inklusive. Jetzt aber zum eigentlichen Nachteil der seitlich rausblasenden Lüfter, die durch 5800X (120 Watt) und RTX 3090 (370 Watt) ordentlich ausgeheizte Luft wird so in die zweite Kammer des Gehäuses befördert, wo sie ordentlich Auswirkungen auf Netzteil und besonders Festplatten hat.

Und so kommt es, dass meine beiden 4TB HDDs bei normaler Zimmertemperatur doch mal ins Schwitzen geraten. CrystalDiskInfo schmeißt ab 50°C übrigens eine Warnung aus, wie ich herausfinden musste. Bis 60°C sind Festplatten übrigens ausgelegt, weniger schadet aber natürlich nicht.

Meine verschiedenen Lösungsansätze teste ich mit einer simulierten Last vom MSI Afterburner in Kombination mit dem CPU Burner auf 8 Kernen.

Lade neue Kommentare

Tim Kutzner

Moderator

357 Kommentare 223 Likes

Heute mal etwas ganz Anderes :D

Antwort 3 Likes

v
vonXanten

Urgestein

608 Kommentare 216 Likes

Danke für die Test, erinnert mich ein wenig an mein Optimieren an diversen Gehäusen. Allerdings mit viel weniger bling bling (aber das ist ja eh eine Geschmacksfrage).
Das es mit den 3D Druckern einfacher geworden ist solche Mods umzusetzen ist gut, aber eigentlich auch ein wenig schade, dass das die Hersteller nicht schon solche Luftleitsysteme vorsehen.
Wie gut sind die invertierten Lüfter? Oder hat Pascal einen abbekommen zum testen?

Antwort Gefällt mir

ApolloX

Urgestein

704 Kommentare 334 Likes

Ohje @Tim Kutzner da hast n kontroverses Fass aufgemacht. Warum gehen die Physik arbeiten? "Ganz einfach, weil es meiner Meinung nach so am besten aussieht." :)
Ich denk, wenn die Lüfter volle Pulle laufen ist es egal, wie wild man die anordnet, aber wenn die grad mit minimalen Drehzahlen oder teils garnicht laufen, dann sollte man nicht gegen den Effekt arbeiten, dass warme Luft nach oben steigt. Zumindest so die Theorie.
Und das seitliche Ausblasen zu den Festplatten ist dann ja auch eine direkte Folge des in meinen Augen falschen Belüftungskonzepts.
Das wäre jetzt für mich interessant, wenn du die Lüfter mal in recht niedrigen Drehzalen betreibst und dann für die Innentemperaturen wie z.B. CPU oder GPU den Vergleich zwischen oben Einblasend vs. Ausblasend vergleichst. Oder ist der physikalische Effekt so gering, dass mans getrost vergessen kann - da gibts ja viele Meinungen (wie meine eigene) aber ich hab dazu bislang keinen richtig validen Vergleich gesehen.

Der Aspekt des 3D-Drucks ist interessant, weil man das im eigenen Gehäuse ja auch immer wieder mal merkt, dass man hier und da was drucken könnte, wenn man denn einen hätte. Danke für den Einblick! - auch wenn ich jetzt aus Gründen der Soundkulisse niemals 4 zusätzliche 60er Lüfter empfehlen würde.

Antwort Gefällt mir

Klicke zum Ausklappem
D
DommeP

Mitglied

88 Kommentare 21 Likes

Danke, finde so Basteleien immer interessant.
Bei meinem Rechner ist Optik und RGB nicht so das Thema (aka: Kein Thema) - ich bin aber am WE zufällig über Lüfter mit dem gegenteiligen Reverse-Ansatz gestolpert, die DeepCool MF120 GT. Fand ich auch sehr interessant, ich bleib aber bei den Arctic xD

Antwort Gefällt mir

Tim Kutzner

Moderator

357 Kommentare 223 Likes

Ohne jetzt genau geforscht zu haben, sollte das bisschen thermische Konvektion durch jeden Lüfter in der Nähe übersteuert werden. Jetzt einfach mal so dahin gesagt :D

Ich glaube um das richtig testen zu müssen Bedarf es dann doch eher einem richtigen Labor, die Lüfter so weit runterzuregeln wird bei starker Hardware auch kaum möglich sein.

Beim O11D sind es ja nur 2x 60mm und die hört man wie erwähnt überhaupt nicht, auch im Idle nicht.

Antwort 2 Likes

Casi030

Urgestein

7,281 Kommentare 1,149 Likes

So ein 3D Drucker macht kreativ........
Man darf aber auch nicht vergessen das das O11 für Wasserkühlung konzipiert ist so das CPU und Grafikkarte unter Wasser sind.
Auch das du den Radi so verbaust mit den Lüftern ist auch nicht gut was man an den Raumtemperatur sehen kann.
So hast natürlich einen deutlichen Überdruck im Gehäuse und da breitet sich die Wärme überall aus,auch Richtung HDDs.
Unten Rein,der Radi neben das Mainboard und die Lüfter saugen raus.Oben ziehst die Wärme mit raus bringt deutlich bessere Temperaturen fürs Gesammtsystem.
Wenn es ein 30er Radi ist hättest dann nur noch einen Rand zur Seitenwand von rund 1,7mm machen müssen um Bündig ans Seitenteil zu kommen.
Was hast für HDDs,2.5 oder 3.5?
2.5 kannst auch einfach hinten an die Schlitze Schrauben über oder unter das Netzteil,bzw mit Entkopplung sonst wird es bestimmt nervig.Wenn du dann noch auf den Rest verzichten kannst noch besser.

Wie Tief hast die Lüfterröhren gemacht,47-48mm?!

Antwort Gefällt mir

Klicke zum Ausklappem
Tim Kutzner

Moderator

357 Kommentare 223 Likes

Naja, der Unterschied je nach Lüfterkonfiguration bewegt sich ja noch im Rahmen, das habe ich ja schonmal getestet.
Ich habe 2x 4TB 3,5" HDDs hinten im Käfig drin. Die Röhren gibt es in 31.5 oder 56.5mm, ich hatte glaube ich die großen gedruckt. Radiator und Lüfter sitzen bei mir beides vorne.

Antwort Gefällt mir

K
Kobichief

Urgestein

554 Kommentare 139 Likes

Tolle Geschichte, ich schaue immer, dass ich einen aktiven Luftstrom frischer Luft über meine HDD's habe. Seitdem auch keine Ausfälle der HDD's mehr gehabt, was früher in irgendwelchen Bratferkelgehäusen doch recht häufig der Fall war.

Antwort 1 Like

Casi030

Urgestein

7,281 Kommentare 1,149 Likes

Stimmt da war was,da hatte Ich bestimmt auch was zu Nörgeln......;)
Ok die großen Platten sind natürlich was anderes,die kann man nicht so leicht irgend wo fest Schrauben.
56,5mm.....Wenn ein 25er Lüfter und ein 30er Radi nicht passen?!
Aber ja,du hast mit 120mm ja nicht die breite eines Radis der vorne an die Verriegelungsschiene vom Seitenteil dran kommt und deswegen nicht passt.

Am Handy etwas schlecht zu sehen und bin jetzt von ersten Bild aus gegangen, Radi Oben.
Aber bei einem Bild hast Radi vorne,dann Lüfter in der hinteren Kammer und dann das kurze Rohr.
Wir wäre es mit Leit"blechen" ein mal für 30er und ein mal für 45er Radis die in der hinteren Kammer sind für 240er und 360er Radis?

EDIT:
Du meinst diesen Test?!
Da hast keine Ram Temperaturen und der gleichen.......
Auch hast nur oben und unten Rein und neben dem Mainboard raus,aber nicht die Variante unten Rein ,Oben und neben dem Mainboard raus in Verbindung mit der gesammten Systemtemperatur,Mainboard, Ram,Festplatten......

Antwort Gefällt mir

Klicke zum Ausklappem
Tim Kutzner

Moderator

357 Kommentare 223 Likes

Bei dem Lüfterbestückungs-Test hatte ich die Lüfter in der vorderen Kammer, den Radiator in der hinteren Kammer, Gehäuse war ein C701
Jetzt im O11 habe ich den Radiator oben im Gehäuse. Die Konfiguration mit den invertierten Lüftern verwendet den Boden und die Seite als Intake, durch den Radiator im Deckel ist dann der Exhaust.

Naja wie dem auch sei, ich habe erstmal genug hin und her gebaut :D
Vielleicht teste ich da nochmal verschiedene Konfigs durch, wenn ich eine Custom Wakü reinhaue

Antwort Gefällt mir

I
IronAngel12

Mitglied

12 Kommentare 5 Likes

Sehr Interessanter Test.

Gerade das mit dem 3D Drucker finde ich gut. Jetzt wo dieses Jahr neue Grafikkarten kommen, könnte man ja so eine Lufttunnel vielleicht drucken.:)

Antwort 1 Like

RX480

Urgestein

849 Kommentare 463 Likes

Evtl. doch gleich ein konventionelles O11 Air nehmen, falls man sich mit Radis austoben möchte?
--> Da gänge sehr gut Seite+Boden IN und Front out, falls man doch wg. der HDD die Sorgen hat.
--> Hinten 2x 80 IN und Oben OUT (kann sehr langsam laufen)

Antwort Gefällt mir

Klicke zum Ausklappem
Casi030

Urgestein

7,281 Kommentare 1,149 Likes

Also anders als im Test.
Du gehst jetzt von unten und neben dem Mainboard rein mit 6 Lüftern und ziehst die Luft über den Radi mit 3 Lüftern raus.
Durch die 6 Lüfter hast ja je nach Einstellung ein Überdruck,so das dieser hinten raus kann und in die Zweite Kammer kommt durch die Öffnungen wo du dann mit den HDD Lüftern wieder raus ziehst?!
So kann man die HDDs natürlich auch Kühlen,aktiv von Vorne und natürlich durch die Rillen in der Seite.
Wie sind dann wenn du den Test noch mal laufen lässt die Ram Temperaturen?

Ja das kann ich gut Verstehen,besonders wenn es kein Testsystem ist was mal 1-2 Wochen in der Ecke stehen kann.

Antwort Gefällt mir

Klicke zum Ausklappem
ro///M3o

Veteran

257 Kommentare 167 Likes

Super Artikel. Vielen Dank. Teils auch schon für den Mini umgesetzt 😁

Antwort 1 Like

S
Straffix

Neuling

3 Kommentare 0 Likes

Hallo,
also ich hab mich extra für meine frage angemeldet bzw. Registriert
Ich bin kurz vorm explodieren 😂😂

Auf dem bild mit dem rechner Lian Li o11 sehe ich deutchlich dass das seitenfenster definitiv weiter raus steht und nicht bündig abschliesst.
Wo finde ich solche adapter/aufsätze etc???
Ich will das ich am seitenfenster das die scheibe ca 1cm weiter raus steht und mein Gehäuse von dort auch atmen kann! Bei der frage dann auch für das vordere glas ebenfalls.

View image at the forums

Antwort Gefällt mir

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Tim Kutzner

Unterstützende Kraft bei den Themen Kühler, Peripherie und 3D-Druck.
Linux-Novize und Möchtegern-Datenhorder mit DIY NAS.

Werbung

Werbung