Grafikkarten Praxis Testberichte VGA

NVIDIA GeForce RTX 4090 und ein Design-Problem auf der Platine – Der 12VHPWR-Stecker kann deutlich kühler sein! | Pad-Mod 2.0

Vergleich, Zusammenfassung und Fazit

Und weil Ihr bis hierher so brav durchgehalten habt, gibt es jetzt beide Zeitraffer-Videos noch einmal als direkten Vergleich. Jetzt sehen wir auch die viel langsamere Erwärmung der Platine und des Steckers, sowie die gewaltigen Temperaturunterschiede! Mama mia…

Ja, das lohnt sich auf alle Fälle und ich bin froh, mir diesen Aufwand noch einmal gemacht zu haben. Und zum Ausklang des Tages gibt es noch eine Abkühlung frei aufs Haus:

Generell kann man sagen, dass bei Verlustleistungen bis 450 Watt keine thermische Gefährdung des 12VHPWR-Anschlusses durch die Platine auftreten dürfte. Aber es ist auf jedem Fall unverständlich, warum man eine Karte mit bis zu 600 Watt TDP anbietet und dann solche thermischen Unzulänglichkeiten wie den Eingangsbereich übersieht oder einfach toleriert. Jedes überflüssige Grad, das so von der Platine in den Stecker wandert, und das tut es nun mal, ist genau eines zu viel.

Man kann mich vielleicht als Erbsenzähler bezeichnen oder eine unreflektierte Panikmache vermuten, nur ist es schlicht in der aktuellen Forum eine unnötige thermische Belastung, die wirklich einfach zu beseitigen wäre und aus RMA-Sicht ist es auch besser, das anders zu lösen. Und auch die Kühlerhersteller muss man fragen, warum sie so etwas nicht selbst mal testen. Bereits die Design Map für die ersten 600-Watt-Testversionen (noch mit dem GA 102 und Spezial-BIOS) haben diese Stellen ja explizit ausgewiesen. Augen zu und durch? Nein, besser Pad drauf und fertig!

Wer sich nicht nur auf Konfuzius verlassen möchte, der klebt sich halt so ein Stück Pad unter die Backplate und schläft dann etwas besser neben seinem schwitzenden PC. Denn auch der kleine  Steckverbinder unter dem Shunt (ich glaube das immer noch nicht) wird es auf Dauer sicher mit Langlebigkeit danken. Das sind einfach Dinge, die so nicht sein müssen. Aber dafür hat der liebe Gott ja am 8. Tag noch schnell die Wärmeleitpads erschaffen.

 

Kommentar

Lade neue Kommentare

Derfnam

Urgestein

7,517 Kommentare 2,029 Likes

Zockpalast, oder? Dschörman Engineering proudly presents...

Antwort 4 Likes

D
Deleportas

Mitglied

27 Kommentare 6 Likes

Vielen Dank für den Beitrag!
Das werde ich die Tage beim Umbau meiner 4070Ti auf Wasser mal mit einbauen. :)

Antwort Gefällt mir

Case39

Urgestein

2,542 Kommentare 962 Likes

Danke igor für, wiedereinmal einen Padmod, den es, wenn wer bei NV mal richtig nachgeguckt hätte, nicht gebraucht hätte. Und nochmal: Werd Berater bei NV und AMD...für bessere Produkte.

p.s. Wie ist der Zustand bei den Customkarten?

Antwort 1 Like

big-maec

Urgestein

896 Kommentare 531 Likes

Wusste nicht das die FE ein Limit erst bei 600W hat, dachte immer, die hat auch ein 450W BIOS Limit. Mir reichen meine 450W von der Leistung her. Mal schauen, wie die Platine an dieser Stelle nach längerer Zeit aussieht, kann mir nicht vorstellen das da keine thermischen Langzeitschäden auftreten.

EDIT: Der eine Shunt RS11 ist aber nicht ganz in der Markierung, oder?
Wenn ich das mit meiner Gainward 4090 Phantom vergleiche, ist es ja ähnlich.

View image at the forums

Antwort Gefällt mir

Igor Wallossek

1

10,403 Kommentare 19,370 Likes

Das ist eine 450-Watt-Referenzplatine. Die hat nur zwei Shunts. Aber das passt schon so

Antwort Gefällt mir

echolot

Urgestein

1,066 Kommentare 819 Likes

Die heutige Schnelllebigkeit. Heute gekauft, morgen dann neu. Highend ist ungleich ausgereift. Betrifft vor allem die Entwickler. Hauptsache teuer.

Antwort 2 Likes

ro///M3o

Veteran

359 Kommentare 249 Likes

Das sind aber riesen große, richtig fette Erbsen… In einem geschlossenen Gehäuse mit zuheizender CPU müssten die Temps wirklich auf Kante liegen. Im Hochsommer kommts dann bestimmt zur Überstrapazierung. Will garnicht wissen wieviele Stecker „inoffiziell“ bereits geschmolzen sind.
Kann mir auch nicht vorstellen, das das „nicht gewollt“ sein kann. Die (älteren) Karten halten einfach zu lange und man will (noch viel mehr) Geld verdienen…

Antwort 1 Like

Saschman73

Veteran

486 Kommentare 283 Likes

Na da werden heute die Shops die 3mm Soft-Pads anbieten ganz aufgeregt ihre Lagerstände überprüfen! :sneaky:

Antwort 7 Likes

H
Headyman

Veteran

117 Kommentare 54 Likes

Die Temperaturen sind zwar hoch aber es scheint ja doch irgendwie gerade noch gutzugehen. Da wird halt hinter jeden Entwickler ein Controller gesetzt und dann jeder Cent eingespart wo nur geht. Da kann man oft den Entwicklern keinen Strick drehen, die müssen dann ans Limit gehen.
Stecker umpositionieren: müsste man evtl die Platine vergrößern, ist ja fast überall irgendwas was heizt. Größere Platine geht gar nicht, zu teuer.
Und Pads draufkleben, na die kosten doch auch, also nö.
Und die nächsten GPUs wollen doch auch verkauft werden, wo kommen wir denn da hin, wenn die derzeitigen GPUs nach 2 Jahren immer noch keine Hitzeschäden haben. Da käme ja noch einer auf die Idee, die mageren Performancegewinne der nächsten Gen durch nichtkaufen auszusitzen.

Antwort 1 Like

Gregor Kacknoob

Urgestein

529 Kommentare 443 Likes

Mir war so, als ob mit der Kühlerdemontage/-wechsel bei nVidia die Garantie flöten ginge. Spontan nichts aktuelles gefunden. Natürlich kann bei der Demontage auch etwas schiefgehen. Murphy’s law.
Das Senken des Powertargets dürfte mit einem geringeren Risiko einhergehen und dabei wird sogar die gesamte Karte kühler

View image at the forums

Steckermobbing (TM) :D

Antwort 2 Likes

D
Deridex

Urgestein

2,220 Kommentare 855 Likes

<Sarkasmus>
Wer hätte den gedacht, dass Schaltregler nicht nur aus einem MosFET bestehen.
</Sarkasmus>

Antwort Gefällt mir

P
Phelan

Veteran

200 Kommentare 177 Likes

Wenn man für die Autoindustrie was konstruiert ist es nicht unüblich das neben einer Mindesthaltbarkeit auch auch eine maximale Haltbarkeit im Lastenheft steht. Also z.b. mindestens 10 Jahre, maximal 15 Jahre.
Auf die Frage warum maximal ? War die Antwort , weil sie sonst offensichtlich zuviel Material einsetzen und ihre Lösung teurer ist als nötig.

Als Techniker argumentiert man ja so: die 20 cent zu sparen , sorgt dafür das es nur noch die Hälte der Nutzungsdauer hat! Das ist dann so eine Sollbruchstelle, die 100% kaput gehen wird... also scheiß auf die 20 cent... Das gibt böse Blicke....

Deswegen ist es wirklich nett , wenn sich Leute gedanken machen , wie man es nachher wenigstens selber fixen kann um lange freude an seiner Technik zu haben.

Antwort 5 Likes

Igor Wallossek

1

10,403 Kommentare 19,370 Likes

Keine Siegel, das Abnehmen der Backplate auf der FE ist sowas von easy... Haltemagnete, mehr nicht. Allerdings ist es dann wirklich der Anpressdruck, der zu gering ausfällt, wenn die Pads zu hart und dünn sind. Also ultra-soft, dick und schön fest andrücken.

Antwort 1 Like

Pascal TM-Custom

Urgestein

1,122 Kommentare 1,361 Likes

Mich würde mal Interessieren was passiert wenn man diesen blöden Stecker ablötet und rechts 2x8 Pin auflötet.

Antwort 3 Likes

A
Arcbound

Veteran

139 Kommentare 105 Likes
Igor Wallossek

1

10,403 Kommentare 19,370 Likes

Nichts. Dann musst Du noch einen der Sense-Pins manuell grounden. Sonst geht die Karte nicht an.

Die zwei 8-Pin sind aber keine zwei 6+2-Stecker, sondern EPS x8. Also 4x 12V + 4x Masse

Antwort 1 Like

big-maec

Urgestein

896 Kommentare 531 Likes

Soweit war ich auch schon mit meinen Gedanken. Wenn, es den Core Block endlich gibt und ich die Karte auf Wasser umbaue, werde ich mir das alles noch mal anschauen. Dachte eher daran, an den 12VPHWR nur die Sense-Leitungen anschließen und an den noch nicht vorhandenen Steckern die Karte mit Strom zu versorgen. Das hängt aber davon ab, ob die parallel zum 12VPHWR angebunden sind.

Also wie der Stecker oben.

View image at the forums

Antwort 1 Like

grimm

Urgestein

3,130 Kommentare 2,059 Likes

Ich sehe das aber doch richtig, dass es um Karten geht, bei denen man 500-600 Watt durchjagt? Und dass zum Beispiel die 4080 aufgrund der geringeren Leistungsaufnahme garnicht betroffen wäre (weil oben jemand eine 4070 TI umbauen wollte)?
Otto, also ich, würde so eine Karte ja @stock betreiben, vielleicht sogar ein Framelimit setzen. Dann zieht das Teil so um die 300-350 Watt. Das sollte doch kein Problem sein.
Bei all der explodierenden Visualistik wünsche ich mir eine sachliche Aussage, für wen das Design überhaupt zum Problem werden könnte. Denn wie du @Igor Wallossek im Fazit zutreffend sagst: "Generell kann man sagen, dass bei Verlustleistungen bis 450 Watt keine thermische Gefährdung des 12VHPWR-Anschlusses durch die Platine auftreten dürfte."

Aktuell hab ich nur das Gefühl, dass sämtliche 40XXer Besitzer verunsichert sind.

Antwort 4 Likes

Case39

Urgestein

2,542 Kommentare 962 Likes

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Igor Wallossek

Chefredakteur und Namensgeber von igor'sLAB als inhaltlichem Nachfolger von Tom's Hardware Deutschland, deren Lizenz im Juni 2019 zurückgegeben wurde, um den qualitativen Ansprüchen der Webinhalte und Herausforderungen der neuen Medien wie z.B. YouTube mit einem eigenen Kanal besser gerecht werden zu können.

Computer-Nerd seit 1983, Audio-Freak seit 1979 und seit über 50 Jahren so ziemlich offen für alles, was einen Stecker oder einen Akku hat.

Folge Igor auf:
YouTube   Facebook    Instagram Twitter

Werbung

Werbung