Audio/Peripherie Gehäuse Lüfter Luftkühlung Testberichte

Fractal Design North Follow-Up – Temperaturverhalten mit großer Grafikkarte und mehr Gehäuselüftern

Aufgrund der hohen Popularität und der vielen Nachfragen schieben wir heute noch ein kleines Follow-Up zum Fractal Design North Gehäuse nach. Viele User haben gefragt „klappt das thermisch auch mit einer großen Grafikkarte?“ Dieser Frage sind wir auf den Grund gegangen, haben kurzerhand eine Radeon 6900XT installiert und Fractal konnte uns sogar kurzfristig noch weitere Gehäuselüfter zur Verfügung stellen. Wie sich das North mit einer großen Grafikkarte schlägt, lest ihr im Nachtest.

Man muss Fractal Design ja wirklich mal ein Lob aussprechen. Die Jungs können nicht nur gute Gehäuse bauen, sie reagieren auch extrem schnell auf Anfragen von Redaktionen. Als in den Kommentaren zu unserem Test des Fractal Design North viele Leser die eingangs erwähnte Frage stellten, wendete ich mich direkt an die Presseabteilung und fragte nach ein paar zusätzlichen Lüftern für einen Nachtest bezüglich der Wärmeentwicklung. Die Herrschaften haben sich gefreut, dass ihre neuste Kreation so viel Anklang findet und umgehend die passenden Lüfter auf den Weg geschickt.

 

Fractal Design Aspect 12/14 PWM

Die Aspect Lüfter kannte ich in der RGB-Version ja schon aus dem Fractal Design Pop Air Gehäuse. Es handelt sich um relativ einfache aber solide verarbeitete Gehäuselüfter, die für den aufgerufenen Preis von ca. 12-18€ je nach Größe und Händler eine ordentliche Performance bieten.

 

Die technischen Daten:

Bis zu einer Drehzahl von etwa 800 rpm verhalten sich die Lüfter recht zurückhaltend bezüglich der Lautstärke, einzelne Modelle neigen bei Minimaldrehzahl aber dazu, etwas aus dem Lager zu klackern. Da schon bei relativ niedriger Drehzahl etwas Luft bewegt wird und die Lüfter bei Maximaldrehzahl doch recht laut werden, macht es für mich keinen Sinn, die Dinger voll aufzudrehen.

 

 

Kommentar

Lade neue Kommentare

G
Guest

Sehr interessante Ergänzung.
Was ich mich aber frage: Merkt man von der geringen GPU-Lüfterdrehzahl real auch etwas oder wird die leisere GPU durch die Mehrzahl der Gehäuselüfter lautstärkemäßig wieder ausgeglichen?

Antwort 1 Like

v
vonXanten

Urgestein

803 Kommentare 335 Likes

Danke für die Ergänzung @wuchzael
Also ein schickes kleines Case mit der Option auf mehr ;)
Fractal reagiert übrigens auch auf Fragen von Endkunden bei Problemen/Defekten sehr schnell und kompetent.

Antwort 1 Like

grimm

Urgestein

3,115 Kommentare 2,049 Likes

Vielen Dank! Wäre auf jeden Fall ne Option für nen HTPC.

Antwort 1 Like

P
Phoenixxl

Veteran

160 Kommentare 124 Likes

Ich muss unbedingt Bilder von dem Gehäuse meiner Mutter schicken.
Vllt kann ich sie damit überzeugen, dass ihr i5 aus der 4. Generation langsam ausgedient hat...

Wobei das Teil schon lustig ist:
Der i5 läuft standardmäßig auf 3,6 GHz, ließ sich aber ohne Probleme auf 4,2 GHz übertakten.
Da ich auf Wasser umgestiegen bin, thront da ein Noctua NH-D15 drauf. Auf einer 77W CPU.
Die Lüfterkurve habe ich etwas angepasst und so läuft das Teil quasi passiv...

Ich würde aber gerne auf die kleinen 4000er Karten von Nvidia warten...
Aber eine 4050 oder so wird wohl noch laaaaange auf sich warten lassen.

Antwort 1 Like

Nagah

Veteran

114 Kommentare 93 Likes

Besteht vielleicht noch die Möglichkeit die beiden 140er im Deckel als Intake zu testen?
Erscheint zwar unlogisch, aber vielleicht drückt man so noch mehr frische Luft durch den CPU-Kühler zur Grafikkarte, die dann nach hinten raus muss.

Das Ergebnis würde mich noch brennend interessieren. :)

Antwort 1 Like

Alexander Brose

Moderator

825 Kommentare 579 Likes

Leider schon wieder alles komplett zerlegt, weil die Vorbereitungen für den nächsten Gehäusetest schon laufen. Ich befürchte, dass ich das nicht mehr nachreichen kann. Für mein Verständnis macht das aber relativ wenig Sinn, weil warme Luft ja nach oben steigt und ich bin mir nicht sicher, ob das irgendwelche Vorteile bringen würde, die warme Luft nach unten durch den CPU Kühler zu drücken. Vielleicht hat @Igor Wallossek das ja sogar schon mal getestet?

Nein, bei knapp 2000 rpm machen +/- rpm nicht wirklich einen Unterschied. Da die Gehäuselüfter aber generell recht leise sind, ist das ein "fairer Preis" für die verringerten Temperaturen. Die Grafikkarte lässt sich aber mittels undervolting deutlich leiser machen (y)

Grüße!

Antwort 1 Like

Nagah

Veteran

114 Kommentare 93 Likes

Damit hast du Recht, doch bei Anwesenheit eines Lüfters spielt die natürliche Konvektion von warmer Luft keine große Rolle mehr (behaupte ich mal frech).
Deswegen hätte mich das Ergebnis brennend interessiert. :)

Allerdings habe ich mir schon gedacht dass dein Aufbau wieder weg ist. Aber hey, fragen kostet nichts. :)
Dank dir auf jeden Fall für deine schnelle Rückmeldung!

Antwort 2 Likes

Haru

Veteran

116 Kommentare 65 Likes

Konvektion mag zwar n reelles Ding sein, ist bei einem Lüfter aber nachher eher weniger bemerkbar.

Merke ich bspw. bei meinen Toprads. Da kommt die Luft auch unten gut raus.

Antwort 1 Like

Werner Wernersen

Mitglied

47 Kommentare 47 Likes

Ich habe ein enormes Kühlungsplus durch einen dritten 140/150er Lüfter in der Front erhalten.
Dieser ist dann von innen, halb verstzetz angebracht, so das sich 1/3 der beiden Lüfter überschneiden.
Nicht optimal, aber es funktioniert.

Ich denke die 2 Lüfter vorn können keinen ordentlichen Strom/Druck aufbauen wenn daneben überall offen ist.
Ich denke 3x120 funktionieren auch besser als 2x140.

Antwort Gefällt mir

Werner Wernersen

Mitglied

47 Kommentare 47 Likes

Der hintere obere Lüfter drückt ordentlich Warme Luft raus. Ich denke also das wäre nicht Zielführend.

Antwort Gefällt mir

M
Miro Musashi

Mitglied

83 Kommentare 26 Likes

Vielen Dank für den Bericht,
das beantwortet ein paar Fragen, die ich noch hatte und bestätigt meine Annahme, dass zusätzliche Lüfter leiser laufen oder etwas mehr kühlen.
Mein nächstes Gehäuse wird bestimmt ein Fractal Design Meshify 2, Dephine 7 oder Torrent.

Antwort 1 Like

D
Daedalus

Veteran

157 Kommentare 137 Likes

Vielen Dank für das Follow-up!

Antwort 1 Like

MeinBenutzername

Veteran

214 Kommentare 76 Likes

Danke für den Nachtrag! :)

.Da ich es gerade auf deren Webpräsenz sehe... ob die Variante mit Mesh als Seitenteil & die seitliche Lüfterhalterung noch mehr spürsame Veränderungen mit sich bringen, als ein offenes Seitenteil?:D?

Antwort 1 Like

T
TR2013

Mitglied

54 Kommentare 4 Likes

Blöde Frage aber was ist denn das für eine optisch ansprechende Tastatur auf den Fractal Design Fotos?

Antwort 1 Like

Alexander Brose

Moderator

825 Kommentare 579 Likes

Ich kann sie nicht identifizieren. In der Regel handelt es sich aber auch um gerenderte Fotos von Produkten, die so nicht existieren.

Aber fragt gerne mal weiter nach der Peripherie, vielleicht lässt Fractal sich dann breitschlagen, entsprechende Geräte zu entwickeln 😁

Grüße!

Antwort 1 Like

c
checki

Mitglied

79 Kommentare 5 Likes

Das ist absoluter Schwachsinn.
Bester airflow = eine Richtung durchziehen.
dieses links / rechts reingeblase verwirbelt alles und führt zu nichts.
ist ja auch logisch.
und von oben entgegen warmer Luft und quer zum Luftstrom, das ist ungefähr das schlechteste.

Antwort Gefällt mir

Nagah

Veteran

114 Kommentare 93 Likes

Grundsätzlich stimme ich dir zu. Aber Luftstrom ist so eine komplexe Welt, da wurde ich schon öfter entgegen meiner Annahme überrascht.

#stayopenminded

Bei Anwesenheit von Lüftern, spielt die natürliche Konvektion von warmer Luft nach oben, keine Rolle mehr.

P.S. Anderen Leuten direkt "Schwachsinn" an den Kopf zu werfen, zeugt nicht grade von geistiger Reife. Schönen Dank auch.

Antwort 5 Likes

Martin Gut

Urgestein

7,857 Kommentare 3,636 Likes

Genau. Ich habe einmal nachgerechnet wie stark die Konvektion in einem PC-Gehäuse mit brauchbarer Belüftung ist (Temperaturunterschied 3 bis 6 Grad). Schon die langsamsten Silentlüfter die ich kenne (Noiseblocker B14-1) bringen bei der langsamsten Drehzahl etwa so viel Druck wie die natürliche Konvektion. Ausser bei solchen Lüftern auf kleinster Drehzahl kann man die Konvektion gut vernachlässigen.

Kavitation ist etwas anderes als Konvektion. Es ist auch ein interessanter physikalischer Effekt dem es sich mal nachzugehen lohnt.

Strömungslehre ist für die meisten kein Fachgebiet, in dem sie sich gut auskennen. Bei meinen Modellfliegern habe ich auch viele Erfahrungen gemacht, die mich überrascht haben. Auch wenn man denkt, man habe langsam ein Gefühl dafür kann einem doch immer wieder etwas überraschen. Leider sehn wir die Luft nicht und wir spüren sie auch nur sehr beschränkt. Das ist einfach nicht so unser Element in dem wir zu Hause sind (natürlich schon, aber ihr wisst wie ich es meine). Wir sind leider keine Vögel die Stunden mit Fliegen verbringen und die Wirkung der Luft mit jeder Feder spüren.

Antwort 2 Likes

Steffdeff

Urgestein

758 Kommentare 714 Likes

Danke für den Nachtest!
Das Fractal North wird das neue Gehäuse meiner Tochter. Sie hat es gesehen und war sofort begeistert. Das Design war ausschlaggebend, und wenn die Temperaturen auch noch passen, umso besser!

Antwort 1 Like

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Igor Wallossek

Chefredakteur und Namensgeber von igor'sLAB als inhaltlichem Nachfolger von Tom's Hardware Deutschland, deren Lizenz im Juni 2019 zurückgegeben wurde, um den qualitativen Ansprüchen der Webinhalte und Herausforderungen der neuen Medien wie z.B. YouTube mit einem eigenen Kanal besser gerecht werden zu können.

Computer-Nerd seit 1983, Audio-Freak seit 1979 und seit über 50 Jahren so ziemlich offen für alles, was einen Stecker oder einen Akku hat.

Folge Igor auf:
YouTube   Facebook    Instagram Twitter

Werbung

Werbung