Gehäuse Testberichte

FRACTAL DESIGN North im Test – Edler Midi-Tower mit Holzapplikationen lässt Whisky Lounge Feeling aufkommen

Für dieses Review hätte ich am liebsten ein paar exquisite alte Ohrensessel und eine Flasche feinsten Single Malt organisiert, denn das neue FRACTAL DESIGN North lässt echtes Whisky Lounge Feeling aufkommen. Ob das North auch funktional überzeugen kann, oder ob es sich um einen Blender hält, lest ihr im Test.

Nachdem Fractal mit der POP AIR Serie im Sommer schon ein paar knallig bunte Gehäuse in der gewohnten Fractal Qualität auf den Markt gebracht hatte, schicken sie im Spätherbst nun mit der NORTH (und Ridge) Serie noch passende Gehäuse für die kalte Jahreszeit nach. Eigentlich ziemlich clever, denn beim Anblick der North Serie muss ich sofort an ein gemütlich warmes „Herrenzimmer“ denken, mit den oben bereits erwähnten bequemen Ledersesseln. Passt also auch perfekt zum einsetzenden Winterwetter. Ohne mich weiter in Details zu verlieren, befreien wir das gute Stück direkt aus seiner Verpackung. Es handelt sich hier übrigens um die schwarze Version mit Walnussholz und Glasseitenteil, auf die anderen Versionen gehen wir später noch ein.

 

Unboxing

Schon beim Auspacken stellte sich eine gewisse Euphorie ein und ich bekam richtig Lust auf den Test, aber fangen wir besser mal von vorne an. Der Umkarton kommt Fractal-typisch extrem schlicht daher. Nur ein paar nichtssagende Schriftzüge zieren die Oberfläche.

Lustig: Von innen ist der Karton mit dem Firmenlogo übersäht und sieht fast besser aus als von außen. Das Gehäuse ist durch dicke Schaumposter sehr gut geschützt.

Die Ausstattung ist spartanisch, aber ausreichend. Neben dem umfangreichen und sehr gut bebilderten User Guide sind nur die üblichen Schrauben und ein paar Gummipuffer zum Entkoppeln von Festplatten mit im Karton.

Von Umkarton und Staubschutzfolie befreit, kommt direkt die alles dominierende Holzfront auch schon zum Vorschein.

Die Holzstege sind auf der Kunststofffront aufgesetzt und wirken sehr edel.

Auch das güldene I/O samt Typ-C USB vermittelt sofort einen hochwertigen und edlen Eindruck.

Das Heck ist praktisch komplett „perforiert“, was dem Airflow sehr zugute kommt.

Nettes Detail: Die Lasche zum Abziehen des Top-Covers ist in Kunstleder ausgeführt – mit solchen Spielereien kann man mich tatsächlich ja noch begeistern.

Das Top-Cover entfernt:

Unter der Abdeckung ist Platz für Lüfter bzw. Radiatoren, auf die genauen Platzverhältnisse gehe ich später noch ein.

Für unerfahrenere User hat Fractal sogar die Bohrungen für die entsprechenden Lüftergrößen markiert – easy.

Noch ein nettes Detail, welches mich beim POP Air schon begeistert hatte. Das Logo ist in die Netzteilabdeckung „eingestanzt“.

Bisschen eng, die Öffnung?

Kein Problem, das geht noch weiter auf. Der Innenraum ist gleichmäßig lackiert und aufgeräumt, insgesamt auch schön minimalistisch gehalten.

Unten sehen wir einen (leider nach hinten) ausziehbaren Staubfilter für das Netzteil und die gummierten Standfüße.

Letztere erlauben einen besseren Luftzug unter dem Gehäuse, was dem Netzteil sehr zugute kommt.

Auch die hübsche Front lässt sich natürlich komplett entfernen.

Das Kunststoffkonstrukt verbirgt hinter den Holzstegen noch einen abnehmbaren Staubfilter.

Die Rückseite ist geradlinig und pragmatisch, alles findet Platz und ist gut durchdacht.

Nach vorne hin ist der Kabelschacht verbreitert und bietet so ordentlich Platz für Kabel.

Unter der Netzteilabdeckung befinden sich einige HDD Trays. Auf diese gehe ich auf der nächsten Seite noch näher ein.

Cool: Zwischen den Slotblenden für die Erweiterungskarten sind keine Stege, was den Umbau auf vertikal montierte Grafikkarte mittels Adapter deutlich erleichtern soll – kein Dremel nötig.

 

 

Kommentar

Lade neue Kommentare

RedF

Urgestein

4,532 Kommentare 2,469 Likes

Hat was das Teil.

Antwort 1 Like

G
Guest

Fractal macht einfach irgendwie immer interessante Gehäuse. Auch wenn ich mir das da jetzt für mich nicht vorstellen kann, glaube ich schon, das es genügend Leute gibt, die mal wieder gerne ein Gehäuse sehen, das bei der Optik NICHT auf Gaming ausgelegt ist.

Die Preise dagegen? Da bekomme ich auch schon gute Big Tower für das Geld. Aber man kann auch Gehäuse kaufen, die zum Preis einer Highend-Graka den Besitzer wechseln.......

Antwort Gefällt mir

Steffdeff

Urgestein

695 Kommentare 637 Likes

Sehr schönes Gehäuse!
Wäre interessant zu sehen wie es mit
Noctua Lüftern ausschaut.

Antwort 4 Likes

D
Dezor

Veteran

490 Kommentare 214 Likes

Mir gefällt das Gehäuse sehr gut. Ich mag Echtholz und würde es LED-Blinken in Einhorn-Farben jederzeit vorziehen.

Das Era geht in eine ähnliche Richtung, ist aber viel kleiner und dürfte für Medienwiedergabe auf dem Fernseher für viele bereits ausreichen. Dieses Gehäuse ist dann die alternative für große Systeme und damit perfekt für Leute, deren Schreibtisch zwecks Homeoffice und Zocken im Wohnzimmer steht (also wie bei mir).

Antwort 1 Like

D
Daedalus

Veteran

147 Kommentare 131 Likes

Oh, das könnte mein nächstes Gehäuse werden. Wäre nur interessant zu wissen, wie das mit Highend-Hardware und der entsprechenden Abwärme klarkommt.

Antwort Gefällt mir

grimm

Urgestein

3,038 Kommentare 2,006 Likes

Es braucht nur noch nen Anbieter, der statt RGB Bling-Bling ne Kaminfeuer-Projektion an den Start bringt.
Geiles Teil!

Antwort 3 Likes

ArcusX

Urgestein

857 Kommentare 495 Likes

Bei uns nennt man das Schnickes. Ich werde nicht verstehen, warum man Gehäuse nicht nach rein funktionalen Gesichtspunkten designed und dann einen simplen schwarzen Kasten darumbaut.

Antwort Gefällt mir

D
Daedalus

Veteran

147 Kommentare 131 Likes

Gibts doch von Fractal auch in Form des Define 7. Das ist je nach Konfiguration ein schlichter schwarzer Kasten.

Antwort Gefällt mir

RedF

Urgestein

4,532 Kommentare 2,469 Likes

Du fährst warscheinlich so ein Auto : )

View image at the forums

Antwort 9 Likes

Ginmarr

Mitglied

67 Kommentare 25 Likes

Ich bin überzeugt das Mesh wird bei mir einziehen :) Aber erst nach den Feiertagen vllt isses dann auch paar € Günstiger finde den preis aktuell eher unattraktiv.

Antwort Gefällt mir

ArcusX

Urgestein

857 Kommentare 495 Likes

Es tut mir leid dich enttäuschen zu müssen. Ich habe und fahre überhaupt kein Auto, obschon ich es kann und fast jede Fahrerlaubnis erworben habe die es gemeinhin so gibt.

Wenn ich eines kaufte, wäre es aber ein sehr effizientes, leichtes, mit niedrigem cW - Wert designtes Automobil. Function defines Form. Nicht anders herum.

Bitte, ich möchte das Gehäuse niemandem madig machen. Ein jeder darf nach seiner Präferenz kaufen wie er oder sie mag. Ich verstehe auch die Entscheidung nicht an alles Glasfenster anzubauen. Aber auch das mögen Käuferinnen und Käufer nach ihrem Geschmack entscheiden. Aus meiner Sicht haben solche Dinge keine funktionellen Vorteile und damit nur Nachteile und sei es nur über den Preis.

Antwort 4 Likes

komatös

Mitglied

85 Kommentare 47 Likes

Der Preis ist schon OK, da es sich hier um ein Designerstück handelt; dazu Echtholzleisten und die weltweite Rezession ...

Antwort Gefällt mir

RedF

Urgestein

4,532 Kommentare 2,469 Likes

War auch nicht so gemeit : ) . Jeder wie er es gerne mag.

Antwort 2 Likes

ssj3rd

Veteran

204 Kommentare 135 Likes

Hoffe das ich nie erwachsen werde, so gar nicht mein Geschmack das Teil, obwohl ich ansonsten auf Holzverkleidungen stehe überall.

Antwort Gefällt mir

Arcaras

Mitglied

63 Kommentare 22 Likes

Och menno, grad nach langer Suche halbwegs günstig an ein Silent Base 802 gekommen, und 2 Tage später kommt Fractal mit einem Gehäuse um die Ecke, das mir sogar noch beeser gefallen hätte. fml :cautious:

Antwort 1 Like

Derfnam

Urgestein

7,517 Kommentare 2,029 Likes

Mannmannmann, alte Schweden, ist das mal ne vertane Chance...
Das hätte ein echter Hingucker werden können, aber so? Nee.
Geschwungene Front - Coolermaster Wavemaster, sowas - , nett furniert und nicht sowas halbgares wie Essstäbchen vorn, dezente Seitenbeleuchtung und fertig wäre eine PC-Vitrine im Stile von Gelsenkirchener Barock.

Antwort 1 Like

mblaster4711

Mitglied

52 Kommentare 27 Likes

Endlich mal ein schwarzes Gehäuse das ein Eye-Catcher ist und nicht nur eine dicke, fette Black-Box ist.
Der einzige negative Punkt ist der, dass es nicht schon Anfang dieses Jahres auf dem Markt war.

Antwort 1 Like

grimm

Urgestein

3,038 Kommentare 2,006 Likes

Das ist doch aber genau der Punkt: Ich habe z. B. Glasfenster, aber keine Freunde, die sich für PC interessieren. Das Teil ist nur für mich da.

Antwort 2 Likes

Tim Kutzner

Moderator

761 Kommentare 594 Likes

Back-to-Back knallt Fractal Design diesen Monat wunderschöne Gehäuse auf den Markt :)
Wer meinen Artikel zum Ridge noch nicht gelesen hat, hier lang:

Von FD bin ich noch nie enttäuscht worden, immer super Dinger.
Und das war noch nicht alles, was kommt .... ;)

Antwort 2 Likes

Klicke zum Ausklappem

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Alexander Brose

Eat, Sleep, Test, Repeat!

Werbung

Werbung