Audio/Peripherals Headphones Practice Reviews

Upgrade or rip-off? – Sony WH-1000XM4 Wireless ANC headphones in homeoffice usability test

Before we get to the content of today’s review, I have to be fair and clarify the premise first. As a home office sysadmin, I spend several hours a day in meetings with colleagues and clients and depend on a high-quality audio solution. With surrounding neighbors and air conditioning another challenge in the summer, Active Noise Cancellation (ANC) is also high on the wish list. For this I have already tried various reviews and products of well-known audio manufacturers such as Sennheiser or Bang & Olufsen some time ago, unfortunately with sobering results, but that’s a story for another time.

Finally, I have been using the predecessor model of today’s review candidate, the WH-1000XM3, for almost 2 years now and have been largely satisfied so far, even if there are a few minor shortcomings. So I was hoping for a small upgrade from the WH-1000XM4s that might bring a Quality of Life improvement or two, such as simultaneous pairing of multiple devices via Bluetooth or refined noise cancelling, as promised according to the marketing. Now let’s take a look at whether Sony’s 4th generation WH-1000X series will be able to deliver on that.

Packaging and design

A small unboxing may not be missing of course as always. In the packaging, we only find a quick guide including warranty terms and conditions and the headphones packed in their hard-shell carrying case with a black fabric feel. Besides the folded headphones, inside you will find a USB A to C charging cable, a 1.8m jack cable, and a stereo adapter for the plane.

As already seen, the ear cups can be folded in on both sides and thus save space. The ear cups can be rotated 90 degrees in one direction, e.g. to wear them flat around the neck, and 15 degrees in the other direction to fit the shape of the wearer’s head as well as possible. Speaking of comfort, Sony uses leatherette pads filled with foam, both on the ear cups and the headband. Together with the medium-strong clamping pressure, this provides good sound insulation from the environment, without uncomfortable pressure points even after several hours of wear, at least on my head.

The design is almost completely identical to its predecessor, so nothing new if you’ve seen them before. In the black variant, the entire construction is made of black matte ABS plastic with rose gold accents. Why it can’t just be silver here I don’t understand, but so be it. Integrated into the design on the bottom of the ear cups are the buttons for on/off, a configurable “Custom” function and the 3.5mm jack on the left and the USB C port for charging on the right. The outer surfaces of the ear cups also have features, an NFC area on the left to pair with an NFC-enabled mobile device and a touch area on the right to map common media functions like pause, louder/quieter, next/previous song, etc.

Both work pretty well, by the way, and the latter now also emit a feedback sound, which the predecessor couldn’t do yet. Oldschool buttons would always be my preference for blind buttons, but that would probably have disrupted the design too much. So from that point of view, the touch surface is a good compromise. The headband can be extended as usual, using a silver aluminium construction inside the plastic casing. This is also where we find the only visible difference from its predecessor, the product name imprint on the outside above the temple. 

Sony WH-1000XM4 schwarz (WH1000XM4B.CE7)

CoolblueLieferzeit: 1 Werktag239,00 €*Stand: 17.04.24 18:35
Saturn.deLieferung in 1-2 Werktagen239,00 €*Stand: 17.04.24 18:25
Mediamarkt.deLieferung in 1-2 Werktagen239,00 €*Stand: 17.04.24 18:29
*Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren, wenn nicht anders beschriebenmit freundlicher Unterstützung von geizhals.de

Sony WH-1000XM4 Silent White Limited Edition (WH1000XM4W.CE7)

Sony WH-1000XM4 silber (WH1000XM4S.CE7)

CoolblueLieferzeit: 1 Werktag223,00 €*Stand: 17.04.24 18:35
Saturn.deLieferung in 1-2 Werktagen223,00 €*Stand: 17.04.24 18:25
Mediamarkt.deLieferung in 1-2 Werktagen223,00 €*Stand: 17.04.24 18:29
*Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren, wenn nicht anders beschriebenmit freundlicher Unterstützung von geizhals.de

Kommentar

Lade neue Kommentare

ipat66

Urgestein

1,349 Kommentare 1,348 Likes

Schöner KH Test....
Nach Deinem,werden einige Geld sparen und warten bis Sony alles überarbeitet hat oder sich für
eine bessere Alternative entscheiden.
In Anbetracht des Preises,sind die „Macken“ nicht zu entschuldigen.

Hoffe Du findest bald etwas neues für Deine Ohren...:)

Antwort 2 Likes

B
Besterino

Urgestein

6,701 Kommentare 3,300 Likes

Tjo, wer Funk kennt, nimmt Kabel?

Im Homeoffice setze ich selbst tatsächlich auf Kabel, bei Micro wie Kopfhörer. Nur beim Handy hab ich zu den AirPods gegriffen (iPhone halt) und bin damit für Telefonate und Hörbücher sehr zufrieden. Wollte vor allem nicht immer bei einem Anruf das Kabel entwirren - das dauerte bisweilen länger als das Telefonat...

Musik höre ich mobil nicht und ANC ist dank in-ear auch nicht ganz so wichtig (mir fehlt aber auch der Vergleich). Unterschiedliches Nutzungsprofil quasi. ;)

Antwort Gefällt mir

Igor Wallossek

1

10,154 Kommentare 18,722 Likes

Ich habe alles an den Lautsprechern und als Micro meist die Webcom (Logidingens). Geht auch und ohne Funk oder Kabel, da ich fast immer allein im Raum bin. Nur der Skype-Ton jaut beim Sub immer voll durch :D

Ansonsten Amiron Wireless und ohne ANC, braucht im Office eh keiner.

Antwort Gefällt mir

B
Besterino

Urgestein

6,701 Kommentare 3,300 Likes

Für Freisprechen im (Home)Office bin ich echt großer Fan der Jabra Speak Dinger. Selten so unkomplizierte Hardware gehabt. Am PC/Laptop muss ich mich dank USB nicht mit Bluetooth herumärgern. Ich kann am Jabra-Ding selbst schnell muten/unmuten ohne erst im allgemeinen Fenster-Wirrwarr die Konferenz-App bzw. das Browserfenster finden zu müssen, oder eben auch Lautstärke ändern, Gespräche annehmen/beenden usw.

Parallel hab ich per Bluetooth grds. das Handy gekoppelt, aber kann Bluettooth auch per Taste am Gerät schnell ganz nach Bedarf an/abschalten und die Verbindung ist zuverlässig ratzfatz da. Dank Akku dann auch Portable.

Das Ding fährt den Nerv- und Stressfaktor im Bereich Kommunikation bei mir echt insgesamt merklich runter. Aber: hocke auch fast immer allein im Zimmer, daher keine KH-Pflicht.

Für Musik, Filme oder sonstigen Ton nutze ich das nicht wirklich - ist halt ein Arbeitsgerät,
dafür aber wie es sein soll: macht zuverlässig was es soll.

Antwort Gefällt mir

ssj3rd

Veteran

214 Kommentare 142 Likes

Bin seit über 1 Jahr komplett im Home Office, mit einem Kabel wäre ich hier doch sehr sehr eingeschränkt, vor allem bei den Telkos und Meetings etc.
Ich wäre ja währenddessen komplett an den Schreibtisch gebunden und das über Stunden, Hilfe nein.

So laufe ich hier munter in der Wohnung rum während der Gespräche/Meetings und bewege mich wenigstens. (Da kommen mehrere tausend Schritte pro Tag zusammen)

Nebenbei mache ich teilweise sogar recht viel:
Kochen/Backen, Wäsche/Geschirr waschen,Spüler Ein/Ausräumen, meine Kinder belustigen.
Viele Telkos verlangen heutzutage eher nach Anwesenheit, viel sagen musst du als IT‘ler ja meist eh nicht.

Aber wie gesagt, mit Kabel würde ich mich hier selbst knebeln und fesseln und meine Bewegungsfreiheit massiv verlieren.

Antwort Gefällt mir

B
Besterino

Urgestein

6,701 Kommentare 3,300 Likes

Jo, dafür nehm' ich dann ab und an das Handy mit den Airpods. Mit dem Jabra kannste auch noch gut im Raum rumlaufen - hörst ja alles und sprechen geht auch.

Aber das Gute ist ja: dank der diversen und ganz unterschiedlichen Geräte kann wohl jeder das für sich individuell am besten (technisch) passende Umfeld schaffen. :D

Antwort Gefällt mir

ssj3rd

Veteran

214 Kommentare 142 Likes

Auf jeden Fall, nur geißeln sollte man sich nicht. 🙏

Antwort Gefällt mir

Arnonymious

Veteran

190 Kommentare 72 Likes

Ich bin im Homeoffice auch mit nem Jabra Headset mit Dongle am Laptop bzw. Blauzahn am Handy drahtlos unterwegs und froh, dass der Empfang die Strecke bis zur Kaffeemaschine in der Küche schafft. Ansonsten wäre ich schon bei so manchem "Meeting" mangels eigener Wortbeiträge weggeknackt.

Was den Test angeht, danke dafür. Ich hatte das Vorgängermodell vor einiger Zeit mal im Blick, habe mich dann aber mangels ANC Bedarf doch dagegen entschieden. Ein Bekannter hat das Headset (Vorgänger) aber im Einsatz und ist insgesamt zufrieden.

Antwort Gefällt mir

Blubbie

Urgestein

808 Kommentare 275 Likes

Falls jemand noch Empfehlungen sucht:
Ich gehöre auch zu den homeofficern seit märz 2020. mit einigen unterbrechungen.
Ich nutzer bei den Telefonkonferenzen/Meetings hauptsächlich mein Gaming Headset Steel Series Arctics Wireless von 2019.

(hatte damals 280 eur gekostet)
Vorteile:
- bluetooth, kabel und 2,4 Ghz Empfänger (Station)
- super leicht austauschbare akus (2 stück sind direkt dabei) d.h. man kann direkt am schreibtisch einen akku in der Empfängerstation laden während der andere im Einsatz ist. Daher keine downtimes
- ziemlich gutes mikro.
- was ich besonders hervorheben will: Mikro Ton ist in die Kopfhörer dazu mischbar. D.h. man kann es so einstellen, dass man sich selbsrt auch im Kopfhörer sprechen hört. Das führt dazu, dass man nicht sonst wie laut reden muss, da man selbst einschätzen kann wie laut man ist. Finde ich als eines der wichtigsten sachen überhaupt.

Nachteile:
- sitzt relativ eng am kopf aber ich hab auch relativ großen kopf :-D

Habe ansonsten noch ein Bose Quiet Comfort von 2018 - super noise canceling und besser für music/film wie ich finde

Antwort 1 Like

Klicke zum Ausklappem
ApolloX

Urgestein

1,655 Kommentare 922 Likes

Da ich Funk kenne, nutze ich Kabel, genauer gesagt einen Bose QC25 mit Kabel. Da kann ich zwar nicht um Raum rumlaufen, wenn ich mit dem PC Telefoniere, aber das Umstecken zwischen PC Klinke und Handy Klinke dauert 1 sec und läuft im Anschluss sicher. Und wenn ich im Büro bin, bringt ich mit NC meine Umgebung zum Schweigen. Das läuft bei mir seit 2014.
Einmal hat mir 2017 eine Seite zum Knacken angefangen: Bose Homepage, Chat gefunden, Problem geschildert, Seriennummer denen geschickt, Austausch veranlasst. Da kaufe ich gerne wieder.

Das heißt jetzt nicht, dass andere schlecht sind, aber ich bin mit dem verkabelten Set echt zufrieden.

Antwort Gefällt mir

e
eastcoast_pete

Urgestein

1,448 Kommentare 811 Likes

Zunächst Mal Danke für den Testbericht. Wenn ich es aber richtig gelesen habe, dann ist der KH wohl nicht so toll wenn's ums gehört werden geht (eingebautes Mikro); schade, denn das ist bei mir unverzichtbar. Die Suche nach der edelstahleierlegenden Wollmilchsau unter den Kopfhörern - komfortabel, ANC mit gutem Klang, der auch wirklich gute Audio-Out Qualität kann - geht weiter.

Antwort Gefällt mir

g
goch

Veteran

469 Kommentare 179 Likes

Was ich seit mehr als 5 Jahren im Homeoffice nutze, und nicht mehr missen möchte, sind Headsets mit DECT Basis Station (meistens Plantronics). Handy und PC (früher auch noch Festnetz) alles an einer Base. Extrem schnelle mute/unmute auf allen Kanälen, exzellente Sprachqualität und vorallem: Man kann auch mal aufstehen und sich einen Kaffee holen / Paket annehmen / etc. -> die Spielchen kennen wir ja alle mittlerweile.

Antwort 1 Like

Llares

Mitglied

70 Kommentare 35 Likes

Hab vor ein paar Jahren mehrere ANC-BT- Headset getestet, da ich normalerweise in einem Großraumbüro arbeite. Getestet hatte ich:
- Sony WH-1000MX3
- Bose QC35-II
- Sennheiser PXC 550

Vom Sound haben mir die Sony am Besten gefallen, ANC war bei Bose und Sony gleichwertig. Letztendlich habe ich aber doch zu den Sennheiser gegriffen, denn Bose und Sony waren für mich im Büro unbrauchbar. Ich konnte damit nicht telefonieren, da mein Gesprächspartner meine lieben Kollegen im Hintergrund teilweise besser hören konnten als mich. Die Gesprächsqualität, gerade mit Hintergrundgeräuschen, wird in vielen Tests leider vernachlässigt.

Die Sennheiser (aktuell die PXC 550-II) bilden da für mich den besten Kompromiss aus ANC, Qualität, Tragbarkeit und Verständlichkeit. Aktuell arbeite ich auch im HO mit vielen Meetings (hauptsächlich Teams), und Verzögerungen, die das Miteinander derart beeinträchtigen wie Igor das hier beschreibt, sind mir nicht aufgefallen.

Interessant sind da vielleicht noch die Bose Headphones 700. die sollen ja speziell auf Telefonqualität optimiert sein.

Antwort 1 Like

Llares

Mitglied

70 Kommentare 35 Likes

Das ist ja nun etwas, man wirklich nutzen sollte, wenn man den ganzen Tag das Headset nutzt. Qualitätsmäßig geht da nichts drüber. Wenn man allerdings auch etwas sucht, was man auch zum Musikhören nutzen kann und zum Reisen (ANC), dann ist man da leider auf andere Formate angewiesen. Oder zahlt halt doppelt.

Antwort Gefällt mir

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Xaver Amberger (skullbringer)

Werbung

Werbung