Aircooling Cooling Reviews

Scythe Fuma 2 Rev. B Review – New revision of the popular CPU air cooler in the shark tank of competitors

Disclaimer: The following article is mostly machine translated from the original German, and the translation has not been edited or checked for errors in-depth. Thank you for understanding!

In November 2020, our site (finally) published a review of the then already widely known as a good recommendation Fuma 2, now Scythe wants to follow up on the success again three years after release and launches a new iteration. What exactly has changed, how it turns out in a direct comparison of the cooling performance and more you can read in the following article.

You can find the article about the first Fuma 2 here:

Scythe Fuma 2 im Test – Asymmetrischer Allrounder für heiße Stunden

Packaging and scope of delivery

At first glance, nothing has changed in the original packaging, but if you look a bit closer, there are a few small differences. Apart from the darker design, a few images and schemes have been moved or replaced.

The inside of the box, that is, the transport protection in the form of even more cardboard, has been retained. So apart from sparsely used foam, everything is recyclable, very good!

Only subtleties have changed in the included accessories, such as the support for sockets that have appeared in the meantime. In addition to mounting brackets and several fan clips, a generous tube of thermal paste, 4-pin PWM fan splitter and small screwdriver are included (not pictured here). The Intel backplate is already prepared at the factory, screws and plastic fixings have already been attached.

Assembly and installation

For the AM4 socket, the two plastic brackets on the front of the motherboard have to be removed first, the backplate may remain. Four spacers are then placed on the screw holes, the two matching brackets are secured with four screws, and then the cooler is placed on the processor. The enclosed screwdriver can then be used to screw the two spring-loaded screws on the radiator into the bracket.

The manufacturer calls it Hyper Precision Mounting System IV (H.P.M.S. IV), I call it cumbersome. If you do not glue the backplate tightly, it is actually not possible to mount it without a third arm in an existing system. If the mainboard is not yet installed, it is best to mount the cooler with the board lying down. Especially for the AM4 socket, the competition has come up with simpler mounting mechanisms.

Specifications

Below is an overview of the technical details of this cooler, more information can be found on the product page from the manufacturer itself. There is also a very different side for the USA, at least visually.

 

Kommentar

Lade neue Kommentare

Pascal TM-Custom

Urgestein

1,122 Kommentare 1,361 Likes

Scythe macht feine Kühler ich mag das Design und die Einfachheit der Produkte.

Und ja leider steigt auch hier der Preis das man aber leider überall beobachten kann.

Ich glaub Scythe ist hier garnicht großartig Schuld an dem Preis ich denke eher es liegt an der Zeit an sich.

Schöner Test 👍

Antwort 1 Like

Tim Kutzner

Moderator

812 Kommentare 657 Likes

Scythe hat verdient viele Empfehlungen bekommen. Gibt zwar weiterhin Kritikpunkte, aber wenn man sich den langsam steigenden Preis der Rev. A anschaut ist es denke ich wirklich ein "umstandsbedingt" Anstieg für die Rev. B

Trotzdem doof :D

Antwort 1 Like

grimm

Urgestein

3,081 Kommentare 2,035 Likes

Danke für den Test - @Tim Kutzner du schriebst ja selber, dass es mit dem Platz zum Ram knapp wird (kann man auch ganz gut sehen). Wieso sollte es denn der Scythe sein? Einfach, um den zu testen? Für den 3600er hätte es doch auch ein kleinerer Kühler getan. Ich fahre beim 3700X mit dem Dark Rock Slim ähnlich gut, bei halber Größe.

Antwort Gefällt mir

Tim Kutzner

Moderator

812 Kommentare 657 Likes

Wie meinst du das? Ich hab doch geschrieben, dass es dank des dünnen Lüfters an der Front keine RAM-Probleme geben sollte :D

Antwort Gefällt mir

O
Ozzy

Veteran

225 Kommentare 137 Likes

Ich fand die vielen verschiedenen Löcher auf der Halterung verwirrend. Da wurde so viel zusammen geschustert, das zum Teil sich die Löcher überschneiden. Wie nanntest du es, umständlich ist das richtige Wort.
Ich war froh, zum Wakü dann zu wechseln. Da gibt es Halterungen pro Sockel und nicht one for all.

Antwort Gefällt mir

D
Denniss

Urgestein

1,514 Kommentare 547 Likes

Noch immer keine plane Bodenplatte?
Also wird auf AMD immer noch Kühlleistung verschenkt.

Antwort Gefällt mir

Pascal TM-Custom

Urgestein

1,122 Kommentare 1,361 Likes

Die Löcher sind immer so das sind Langloch um denn Kühler optimal zu Positionieren.

Und was ist da verwirrend die Halterung ist für AMD und Intel

Antwort Gefällt mir

R
RX Vega_1975

Urgestein

575 Kommentare 75 Likes

Skythe Mugen 5 Rev. B ist besser oder schlechter als dein NEU getesteter ?
Welcher würde dann einen AMD 5800X3D Besser kühlen können ?
Dank :-)

Antwort 1 Like

grimm

Urgestein

3,081 Kommentare 2,035 Likes

Das hatte ich gesehen, war aber für mein Gefühl trotzdem etwas knapp. Wenn die Luft vom Ram aufgenommen wird, ist sie ja tendenziell schon erwärmt, das kann den Kühleffekt theoretisch mindern. Darüber zu pusten ist aber quatsch, weil man die Luft an der Stelle nicht aus dem Gehäuse kriegt. Liegt vielleicht einfach daran, dass ich mit dem Slim sehr zufrieden bin und dann grundsätzlich in Frage stelle, warum man sich bei der CPU (65 Watt) so nen Brummer drauf schnallt.

Antwort Gefällt mir

Tim Kutzner

Moderator

812 Kommentare 657 Likes

Da Rev. A (alt) und Rev. B (neu, hier getestet) gleich viel kosten und der Neue mehr Sockel unterstützt sowie marginal mehr Kühlleistung bietet ... sollte man sich für Rev. B entschieden, wenn es nur um diese beiden Kühler geht.

Antwort Gefällt mir

Tim Kutzner

Moderator

812 Kommentare 657 Likes

Unter Volllast sind es dann 88 Watt. Und die reichen aus um hier (ohne Delta auf) 73°C CPU Temperatur zu kommen.
In einem Open Benchtable und ohne Abwärme einer Grafikkarte. Rechne das jetzt noch drauf und vielleicht möchte man auch noch Übertakten, da wird aus dem dicken Brummer schnell eine angemessene Lösung :D

Antwort 4 Likes

Kleine-Eule73

Mitglied

57 Kommentare 52 Likes

Schöner Test(y) Ich hab auch den Fuma 2 auf meine 5600x CPU geschnallt und der kommt unter Volllast bei 920U/min nicht über 67° C
Also kann ich schön brav bei meinem Kühler bleiben auch wenn ich meine CPU mal gegen ne 5900x oder 5950x austausche bei passendem Preis:)

Antwort Gefällt mir

Homerclon

Mitglied

76 Kommentare 35 Likes

Da ist ein Fehler im Artikel.
Die Höhe ist mit 155mm identisch, es unterscheidet sich die Tiefe, und darauf haben die Enden der Heatpipes keine Auswirkung.
Die Unterschiede kommen wohl vom schmalen Lüfter. Beim Alten soll dieser 17mm, beim Rev. B 15mm haben. Zumindest behauptet das Geizhals, Scythe hat vom alten Modell leider keine Produktseite mehr Online.

Antwort Gefällt mir

Kleine-Eule73

Mitglied

57 Kommentare 52 Likes

Fuma 2 Abmessungen : 13.1 x 15.45 x 13.7 cm
Der Nachfolger ist auch etwas schwerer als der "alte"

Antwort Gefällt mir

Tronado

Urgestein

3,702 Kommentare 1,942 Likes

Auch hier wieder wie so oft bei Tests viel zu wenig Wärmelast. Bringt bitte mindestens 120W CPU-Leistung ins Board, dann schauen die Unterschiede ganz anders aus. Perfekt wäre eine Abstufung von 100W/130W/180W, aber natürlich auch sehr viel Arbeit. Ihr wollt doch nicht so enden wie HWL, die haben eine ellenlange Liste mit Kühlern, die besten Luftkühler fehlen pauschal und die Temperatur in den Charts reicht von minimal 55°C bei einer H170i Elite AIO bis ca. 64° C im Mittelfeld im Bereich des Shadow Rock Slim. Erst wenn gute AIOs und ein Deepcool Assassin III über 70°C erreichen, trennt sich die Spreu vom Weizen.

Antwort 3 Likes

Tim Kutzner

Moderator

812 Kommentare 657 Likes

Absolut richtig, danke für die Korrektur !

Antwort Gefällt mir

b
buri2

Veteran

298 Kommentare 56 Likes

Das einzige was ich schade finde ist das der AMD Reverenz Kühler der bei solch einen CPU beiliegt nicht dargestellt ist.
Denn so schön und gut ein Kühler auch sein mag, wenn er am Ende nur wenige Grad bringt spart man ihn sich in solch einer Klasse gerne mal um das Buget einzuhalten.
Daher schade das dieser nicht als Reverenz angegeben ist. (Bzw generell wäre es schön eine Kurve für den mit zu haben bei all diesen Tests so lange es einen gibt).

Antwort Gefällt mir

HerrRossi

Urgestein

6,778 Kommentare 2,243 Likes

Danke für den Test!

Aber irgendwie bin ich zu doof, die Charts zu verstehen :unsure: Was bedeuten denn die zwei Werte und zwei Balken pro Zeile, zB. 43,9 Grad vs. 49,14 Grad?

Antwort 1 Like

k
kampfgurke

Mitglied

18 Kommentare 0 Likes

Der Test ist nicht schlecht. Nur fehlt zum Verständnis der Vergleichs-Grafiken die Legende bzw. die entsprechende Beschreibung im Text.

Antwort Gefällt mir

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Tim Kutzner

Supporting force on cooler, periphery and 3D printing arcticles.
Linux novice and wanna-be datahorder with DIY NAS.

Werbung

Werbung