Gaming GPUs Graphics Reviews

NVIDIA GeForce RTX 4080 Founders Edition 16GB Review – Faster than expected and much more frugal than feared

Teardown: PCB layout and components

Even at first glance, the board is clearly different from the board of a GeForce RTX 4090 FE, and not only at second glance. I will discuss the changes in load cycling and power consumption later, but let’s start with the board itself. NVVDD is still the most important voltage and MSVDD was finally buried this time as well. This also results in the voltage transformer design with a total of 13 phases and the resulting 13 control loops for NVVDD (only one per phase). The GeForce RTX 4090 FE still relied on 10 phases and a total of 20 voltage converters, thus two per phase in parallel.

It makes sense to use a solid single circuit instead of doubling, because with the now also higher switching frequencies the double number of phases would only be a hindrance due to the inertia of the coils and caps. Cheaper cards will probably go back to 8-phase, because the better PWM controllers and also the DrMOS cost hard cash. But NVIDIA has really let it rip on the FE and has only installed everything of the finest here as well.

The joint PWM controller for NVVDD (GPU core) and FBVDDQ (memory) in the form of Monolith’s MP2891 is currently one of the top models among PWM controllers. It is a digital, multi-phase dual-rail controller that primarily provides power to the NVIDIA PWM VID core and is also compatible with the AVSBus interface. The MP2891 can (and should) also work with MPS’ Intelli-PhaseTM products to complete the multi-phase voltage regulator (VR) solution with a minimum of external components.

The MP2891 is even underpowered with the 13 phases on rail 1, because it could directly control up to 16. Track 2 is then used to control the three phases for the memory (up to eight would be possible there). It is located on the back of the board. Just to the left is another uPI uS5650Q for monitoring the four 12V rails (3x Aux and 1x PEG).

All power stages used, including those for the memory, are also Monolith products. The MP86957 is a monolithic half bridge capable of driving up to 70A per phase. The integration of drivers and MOSFETs (DrMOS) results in high efficiency due to optimal dead time and reduction of parasitic inductance. This small, 5 mm x 6 mm LGA device can operate at frequencies from 100 kHz to 3 MHz, making it a perfect match for the MP2891.

 

The two 12V rails on the 12+4 12VHPWR connector are combined into one rail after the two shunts (one per rail), another is connected to the PEG but is not used for NVVDD. The single BIOS is at the usual place and also the generation of the remaining extra-low voltages is as usual. So there are no more special features. The two ribbon cables of the fans are self-explanatory.

 

Teardown: The cooler

There is a big innovation here, as they have decided to use a massive vapor chamber instead of a simple copper heatsink, as they did with the RTX 4090. That really pays off in the end, as we’ll see later with the temperatures. The memory chips are directly thermally connected to the bottom of the vapor chamber, which is a good choice. Furthermore, all relevant voltage transformers are cooled via the massive support frame.

The memory again relies on Ziitek’s thick “crumb” pads for cooling, and they even go so far as to dovetail the contact surface to achieve a larger area. This has not yet been seen on graphics cards in this form. But it works, as we will see later.

The two 11.5 cm fans each have seven steeply pitched, very large rotor blades and are still relatively tolerable up to about 1500 rpm, and even downright quiet up to about 1000 rpm. The card occupies three slots and most of the weight is at the expense of the actual cooling design. The swipe principle has been written about often enough, so I’ll spare myself the redundancy at this point.

 

168 Antworten

Kommentar

Lade neue Kommentare

R
RX Vega_1975

Urgestein

582 Kommentare 78 Likes

Da hat AMD wohl "leichtes" Spiel bei der Rasterizer Leistung
Ist wohl mindestens 10%+ über einer RTX 4080
Bei Raytracing dann wohl 30% darunter.

Effizienz ist aber Extrem Wahnsinnig Gut bei der 4080 16GB
Dann sollten heute/ Morgen wohl Benchmarks zur AMD 7900XTX kommen um den Launch etwas zu bremsen!

Antwort Gefällt mir

S
Staarfury

Veteran

257 Kommentare 206 Likes

Ich mag den igoBOT in grün.

Beim Preis der Karte rollen sich mir leider immer noch die Zehennägel hoch :(

Antwort 4 Likes

Igor Wallossek

1

10,409 Kommentare 19,393 Likes

Genau das. Und die Infos hatten auch nur die, die auch in LA vor Ort dabei waren. Das ist halt eine Strategie :D

Antwort Gefällt mir

R
RazielNoir

Veteran

436 Kommentare 198 Likes

Ich bin mal eher auf das Duell AMD / Nvidia eine Etage darunter gespannt. Die Karte ist preislich völlig out of Range.
Eine 4070 gegen eine 7800XT sowohl was Preis, als auch Lastverbrauch angeht

Antwort Gefällt mir

~
~HazZarD~

Mitglied

54 Kommentare 37 Likes

Die Leistung/€ Stagnation ist ja absolut erschreckend. Im Grunde bekommt man bei der 4090, die ja eigentlich das Halo Produkt ist, mehr Leistung fürs Geld als bei ner 4080.

Ich bin für die Einführung eines "Christian Lindner approved" Awards. Den hätte die Karte jedenfalls verdient.

Antwort 8 Likes

grimm

Urgestein

3,132 Kommentare 2,065 Likes

Das ist im Prinzip die Leistungssteigerung, die ich von einer neuen Gen erwarte. Bei der Karte hat es sich ja dann auch komplett mit irgendwelchen 1.000+Watt NTs. Die liegt ja noch deutlich unter meiner 6900XT. Preislich sieht das allerdings nach einem Rohrkrepierer aus.
Ich kann das Pricing sogar nachvollziehen - zum 3090 Ti Preis gibts ein ordentliches Leistungsplus - allein, ich glaube in der aktuellen Wirtschaftslage bei parallel abschmierenden Kryptos nicht an einen Ansturm auf die Karten. Ich gehe davon aus, dass wir die ab Q2 für um die 1.000 Euro sehen. Wenn nicht vorher AMD einschlägt - die sind preislich vergleichsweise moderat aufgestellt. Moderat, sofern die Leitung stimmt.

Antwort 4 Likes

P
Phelan

Veteran

200 Kommentare 177 Likes

hm weiß nicht...

60% der Recheneinheiten und 66% Ram zu 75% des Preises...
Und mit den 60% ist es eher eine 4070ti ... und es fehlen eigentlich noch komplett die 4080 und 4080TI.

Der Abstand zu 4090 ist ja quasi noch geschönt, da die aktuellen spiele die Karte garnicht ausreitzen können.
IMO ist die 4080 deutlich zu teuer oder die 4090 zu billig je nach Sichtweise.

Wenn Nvidia die Preise bekommt, machen sie ja alles richtig. Und irgendwie auch besser als wenn bei Sclapern landet.
Ich bin da halt nur komplett raus aus dieser Produktgruppe.

Antwort Gefällt mir

Alexander Brose

Moderator

832 Kommentare 589 Likes

Geiler Test, so muss das!

Die Karte ist absolut gut gelungen, keine Frage. Das Nvidia sich extra viel Platz für eine potentielle 4080ti zwischen der 4080 und 4090 lässt war anhand der Leaks ja schon abzusehen und der Preisaufschlag zur vorherigen Generation (3080 = 759€ für nen 628mm² Chip zu 4080 = 1469€ für nen 379mm² Chip) ist einfach frech - Fertigungskosten für den N4 Prozess, bisschen Speicher und "alles wird teurer"-Faktor hin oder her.

Tut mir leid, aber ich bin da einfach raus. Ich hab das alles satt... erst GPU-Apokalypse durch Mining-Boom, dann der RTX-Aufschlag mit Turing, noch ein Mining-Boom samt künstlicher Verknappung und Scalper-Preisen und jetzt Jensens Größenwahn... irgendwann ist es auch mal gut.

Grüße!

Antwort 20 Likes

S
Staarfury

Veteran

257 Kommentare 206 Likes

Ja, leider sieht es so aus, als würde sich AMD für diese Generation gleich mal aus dem Rennen nehmen (zumindest für mich).

Nach eigenen Benchmarks schafft die 7900 XTX 21 FPS in CP2077 4k Ultra RT. Das ist 3080 Ti Niveau.
Bei einer neuen High-End Karte, die sicher die nächsten 2 Generationen (=4 Jahre) halten soll, ist das für mich leider keine Option.

Antwort Gefällt mir

grimm

Urgestein

3,132 Kommentare 2,065 Likes

Für mich besteht absolut kein Handlungsdruck bzw. ich hab mich selbst aus dem Rennen genommen. Ich hab den UHD Monitor ans MacBook gehängt und die Daddelkiste an ein 27" WQHD-Display. Die ganzen FPS-Balken haben mich selten so kalt gelassen. Und selten konnte man beim Launch schon erahnen, dass die wirklich sehr guten Produkte zur absoluten Unzeit kommen.

Kann sein, dass ich es überlesen habe: Braucht man für die 4080 einen 12-PIN Adapter?

Antwort Gefällt mir

DorianCrafts

Mitglied

29 Kommentare 26 Likes

Besser hätte ich es auch nicht schreiben können:

Antwort 2 Likes

S
Staarfury

Veteran

257 Kommentare 206 Likes

Ja
Und ich vermute mal das bleibt so bei allen 40er Modellen, die mindestens 2x 8 Pin benötigten.

Antwort Gefällt mir

Ghoster52

Urgestein

1,440 Kommentare 1,111 Likes

Genau aus dem Grund disqualifiziert sich die Grafikkarte für den Normalzocker. (n)
Das Leistungsplus + Effizienz ist beachtlich keine Frage, aber zu welchen Kurs...

Antwort 1 Like

G
Guest

Die Effizienz ist durchaus beeindruckend.
Allerdings brauche ich gar keine neue Grafikkarte :D. Und der Preis ist natürlich völlig verrückt. Leider.
Das macht das Ganze völlig unattraktiv.

Antwort 1 Like

H
HotteX

Veteran

110 Kommentare 79 Likes

Also die Preise die jetzt mit jeder neuen Generation aufgerufen werden, einfach nur noch lächerlich.
Vom Prinzip ist gegen die Karte nichts auszusetzen, hätte gerne nochmal ein UV Test gesehen, so auf
250W. Kommt ja vielleicht noch. Ah ich sehe grade Hardwareluxx hat die mit 250W laufen gelassen und
nur ca. 5% verloren. Sehr nice.
Aber bei mir ist bei 700€ eh Schluss was GPUs angeht, also maximal im Abverkauf.

Antwort 5 Likes

SchmoWu

Mitglied

95 Kommentare 24 Likes

Schöner Test, danke dafür.
Scheint ja ein super Stück Hardware zusein. Mir gefällt der deutlich niedriger verbrauch, zur vorgänger Generation.
Doch preislich deutlich ausserhalb von dem was ich bereit bin zu zahlen.

Antwort Gefällt mir

g
gokkel

Neuling

3 Kommentare 2 Likes

An sich ist die Karte schon ok. Dass am Ende aber das P/L-Verhältnis je nach dem teilweise sogar leicht unter dem des Topmodells liegt, ist dann aber schon abstrus.

Interessant eigentlich nur für Käufer, die genau diese Leistungsklasse und nicht mehr erreichen wollen. Wer auf den Preis schauen muss, bedient sich wohl weiter bei den älteren Karten. Wem RT egal ist (was es mir persönlich in der Preiskategorie nicht ist; bei mir kommt dann noch NVENC dazu), hat dann außerdem noch bald bei AMD eine zusätzliche mögliche Alternative.

Antwort Gefällt mir

grimm

Urgestein

3,132 Kommentare 2,065 Likes

Völlig sinnbefreit... Aber danke für die Antwort.

Antwort 1 Like

grimm

Urgestein

3,132 Kommentare 2,065 Likes

Man sieht ja jetzt schon, dass die Verfügbarkeit im Vergleich zum Run auf die 30XXer deutlich besser ist. Ne 4090 kriegt man bei den normalen Händlern problemlos.

Antwort Gefällt mir

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Igor Wallossek

Editor-in-chief and name-giver of igor'sLAB as the content successor of Tom's Hardware Germany, whose license was returned in June 2019 in order to better meet the qualitative demands of web content and challenges of new media such as YouTube with its own channel.

Computer nerd since 1983, audio freak since 1979 and pretty much open to anything with a plug or battery for over 50 years.

Follow Igor:
YouTube Facebook Instagram Twitter

Werbung

Werbung