Aircooling Cooling Latest news Watercooling

New Test Series in my Lab – Thermal Pads on a GeForce RTX 3080 Reference and Brute Differences | Teaser

All pads are not equal in quality, that’s not a news. But I can already hint and spoil in my function as padman, that money also cools. The hot GDDR6X on a NVIDIA GeForce RTX 3080 is suddenly 50% cooler? This is not a dream or a stupid marketing bubble, because it can be done. Unfortunately, it also costs a lot of money. But there are also the important steps in between, which are suddenly much cheaper to have and still bring decent improvements. That’s exactly where I’m going with my first article tomorrow and more to follow. So I’m not taking a creative break right now, I’m standing in the lab with my hands smeared. Because such tests really cost working and living time.

And it will be very interesting to see how imprints on a package and technical data suddenly dissolve into nothing, because almost no one can check it anyway. Well, almost, because that’s exactly what I did. With amazing results, by the way. There the one or other offerer will be allowed to dress probably warmly or it is provided by me with a praise, depending at the result. Tomorrow I will first start with four verified pads in four performance groups, whose stated thermal conductivity also corresponds to reality and whose costs are of course extremely scattered. From the free thermal pad (identical to NVIDIA’s original) in a cooler package with 3 W/(m*K) to the high-end available in the shop with real 14 W/(m*K) and prices for the rich heiress.

And I will also show you that a supposedly cheap China replacement can also be worse than a really expensive Japanese brand product with significantly lower, but honest and accurate values in the data sheet. To remain as accurate as possible, a reasonably constant water temperature is of course mandatory. Since I generally only give the readings for the pads in full degrees for the GDDR6X, the maximum fluctuation of well under a Kelvin that occurs here is quite useful, as it doesn’t affect the final results for the memory. There the curve remains absolutely straight. But I don’t want to spoil everything.

Tomorrow I will first set the references in the power classes up to 4 W/(m*K), up to 8 W/(m*K), up to 12 W/(m*K) and from 14 W/(m*K). All four tested pads also deliver what it says on the packaging (and in one case even more). Further tests will then show which product from the well-stocked specialist trade is any good and which is not. That’s why I test 1-mm pads on purpose, because they also come in 0.5-mm offshoots or even stronger. However, a thickness of 1 mm is absolutely sufficient to avoid getting into the measurement tolerances. Tense? Then you should also be satisfied from tomorrow!

Lade neue Kommentare

RedF

Urgestein

1,120 Kommentare 384 Likes

Da bedanke ich mich schonmal im Voraus. :giggle:

Antwort Gefällt mir

B
Besterino

Urgestein

5,076 Kommentare 2,038 Likes

Prima! Bitte an die links in Shops bei den guten Pads denken! :D

Antwort 1 Like

r
roryodonnell

Neuling

2 Kommentare 0 Likes

Great content as per usual. Thank you

Antwort Gefällt mir

Härle'sBöckle

Mitglied

14 Kommentare 2 Likes

Link zu den Produkten: https://www.alphacool.com/AtsdCustomCategories/index/type/productstream/ps/42

View image at the forums

Dann bin ich gespannt, wie mein Alphacool Eisschicht Ultra Soft Wärmeleitpad 3W/mk 100x100x0,5mm, das anscheinend auch im Vergleichstest dabei ist,

gegen das Alphacool Rise Ultra Soft Wärmeleitpad 7W/mk 100x100x0,5mm

abschneidet, da hier ist der Preis fast identisch ist.

Statt die 85€ in das Alphacool Apex Soft Wärmeleitpad 14W/mk 100x100x1mm

zu investieren, würde ich mir einen 360mm Nexxxos ST30 mit drei Arctic P12PWM PST kaufen. Das wäre nachhaltiger.

Bin also schonmal gespannt, in welcher Größenordung in Kelvin sich das Rise 7W/mk von dem Eisschicht mit 3W/mk absetzen kann.

Antwort Gefällt mir

Klicke zum Ausklappem
Kurbalaganta

Mitglied

18 Kommentare 4 Likes

Da bin ich auch mal sehr gespannt drauf :p

@Härle'sBöckle : Aber was bringt Dir ein Radi, wenn ein Flaschenhals das Wärmeleitpad zwischen VRAM und Kühlblock bzw. Backplate ist??

Antwort Gefällt mir

Härle'sBöckle

Mitglied

14 Kommentare 2 Likes

Kühleres Kühlmittel bedeutet niedrigere Komponententemperaturen. Die Frage ist, ob bei gleichbleibender Kühlmitteltemperatur das bessere Wärmeleitpad die festgelegte Energiedichte soviel besser handel kann, dass der Effekt der niedrigeren Kühlmitteltemperatur beim schlechteren Wärmeleitpad übertroffen wird.

Angenommen du kühlst deine 3080 mit einem ALC GPU Kühler, der mit den Ultra Soft Pads mit 3W/mk ausgeliefert wird, über einen 360mm Radiator. Dein Gehäuse bietet Platz für einen weiteren 360mm Radiator. Was bringt niedrigere Komponententemperaturen? Die 85€ dafür einzusetzen, über die vorhandenen Ultra Soft Pads mit 3W/mk mit zwei 360mm Radiatoren die 3080 zu kühlen oder mit den 85€ den Speicher und die Wandler auf beiden Seiten des PCB am Kühler und der Backplate mit dem Apex Soft 14W/mk Pad anzubinden, aber den Kreislauf nur mit einem 360mm Radiator auszustatten. Ich setze auf Ersteres.

Dass bei einer festegelgten Radifläche die Apex mit 14W/mk besser kühlen als die Soft Pads mit 3W/mk, bestreite ich nicht.

Antwort Gefällt mir

Klicke zum Ausklappem
s
sinans2

Neuling

5 Kommentare 0 Likes

Hi :D

Ich bin Sinan aus Dortmund und lese hier auch manchmal mehr und manchmal weniger aber insgesamt regelmäßig sozusagen als stiller Mitleser mitgelesen und hab hier noch nie kommentiert und dies soll jetzt nun endlich mal mein erster Kommentar sein. Igors Beiträge kenne ich noch aus den Tomshardware Zeiten und die sind ja früher schon immer durch eine gute Qualität und viel Tiefe und einem sehr angenehmen Humor gekennzeichnet gewesen. Ich muss echt sagen Igor Hut ab und Dankeschön für die ganze Aufklärungsarbeit. Ich hab sehr viel gelernt aus den ganzen Tests und Erfahrungsberichten und konnte sehr viel mitnehmen für meine Anwendungen. Das hat mir echt viel geholfen bei so manchen Entscheidungen.

Aus den Communitys aus den anderen bekannten Hardware Foren im deutschprachigen Raum kennt mich vielleicht der eine oder andere hier auch schon ein wenig.

Wo wir grade bei Wärmeleitpads sind. Ich erinnere mich damals, bei der Radeon VII gabs ja dieses spezielle Graphitwärmeleitpad und Igor hatte damals ein wenig angekündigt / angeteasert, dass er da dran ist, dass wir die vielleicht auch mal als reguläre Endkunden erwerben könnten in Zukunft. Was ist den daraus eigentlich geworden?

Ich bin nun echt gespannt auf diesen Test morgen.

Antwort Gefällt mir

Klicke zum Ausklappem

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Igor Wallossek

Editor-in-chief and name-giver of igor'sLAB as the content successor of Tom's Hardware Germany, whose license was returned in June 2019 in order to better meet the qualitative demands of web content and challenges of new media such as YouTube with its own channel.

Computer nerd since 1983, audio freak since 1979 and pretty much open to anything with a plug or battery for over 50 years.

Follow Igor:
YouTube Facebook Instagram Twitter

Werbung

Werbung