Audio/Peripherals Keyboard Reviews

Cooler Master SK622 Keyboard Review – Compact at any cost


With today’s article, I ventured into a segment of the keyboard market that I’ve tended to avoid. Since I’ve always had a bit of a hard time with the lack of a numpad on many notebooks and TKL keyboards, the jump from fullsize to a 60% layout is a big one. In the following review, you can find out how the tiny device could do in the test:

Packaging and scope of delivery

Even the small cardboard box gives an indication of the size of the keyboard, because even that is already really handy. By the way, the slight money stitch is not a white balance issue, but the actual color of the front and back. The purple accents tie it all back to Cooler Master, but still an odd color choice. In addition to the obligatory large product image on the front, there’s a second one on the back, along with multilingual feature texts.

Inside there is the first surprise in the form of a black fabric bag, in which the keyboard is placed. Included, but in a separate box, are USB Type-C cables and a keycap pully. Two manuals for wired and Bluetooth operation are also included.
By the way, the golden-yellow border around the keyboard is protective foil on the milled-off corners.

The bag unfortunately gets fluffy quickly due to the color and texture, but is otherwise well suited for transporting the keyboard. You can also get a flat mouse and a few cables in there without any problems.

Optics and haptics

Due to the layout and size of the SK622, there is no room for design elements or bells and whistles, the top is mostly covered by the keycaps. The tight, multiple labeling of the keys is already noticeable here, more on that later.

The underside is kept very simple, besides the Cooler Master logo and serial number sticker there are only two small rubber pads and the feet for angling. They are made of hard rubber and protrude slightly from the case even when folded in order to prevent slipping.

The two feet have no intermediate step, so angling is only possible in two stages. On the left side we also see the switch for Bluetooth operation. 

Apart from that, the USB Type-C port for wired operation and charging the 4000mAh battery is still on the top.

Although the weight rating of only 446g seems very light compared to other keyboards, the small size makes up for it. The keyboard feels high-quality and well-made, there are no sharp edges or rattling plastic.

Specifications

Here is the overview of the technical details, more information and interactive preview of the lighting can be found on the manufacturer’s website.

Cooler Master SK622, schwarz, LEDs RGB, TTC LOW PROFILE RGB RED, USB/Bluetooth, DE (SK-622-GKTR1-DE)

Merkunalagernd115,00 €*Stand: 20.04.24 04:24
*Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren, wenn nicht anders beschriebenmit freundlicher Unterstützung von geizhals.de

Kommentar

Lade neue Kommentare

Tim Kutzner

Moderator

812 Kommentare 657 Likes

Nutzt ihr eine 60% Tastatur, auch zum Arbeiten?
Ich hatte mir die letzten Tage bereits ein wenig Input geholt und oft die Rückmeldung bekommen, dass viele 60%-Nutzer dann doch temporär auf eine größere Tastatur wechseln :D

Antwort Gefällt mir

FritzHunter01

Moderator

1,150 Kommentare 1,566 Likes

Hallo Tim, schönes review und eigentlich genau die Tastatur, die ich für die Arbeit bräuchte. Leider viel zu teuer!

Eine 60% nutze ich bzgl. Arbeit am Microsoft Surface, da ist eine adapiert. Aber ganz ehrlich, die nutze ich nur, wenn ich unterwegs bin. Hier würde ich mir gerne eine Tastatur mit Kabel und wireless Möglichkeit holen, die ich mich auf Reisen begleitet. Die Sharkoon PureWriter bietet leider nicht die wireless Lösung, aber ein kurzes USB Kabel ist dabei... immerhin!

Antwort 2 Likes

Tim Kutzner

Moderator

812 Kommentare 657 Likes

Aha, ein geheimer Masochist also !
Und es soll ja auch Leute geben, die tatsächlich eine 40% nutzen .. gruselig

Antwort 1 Like

A
Anakyra

Mitglied

37 Kommentare 4 Likes

Eigentlich wäre das eine schöne Tastatur für Steam-Streaming im Wohnzimmer, muss halt die 6 M zwischen Couch und Steamlink schaffen (woran einige BT-Tastaturen schon scheitern). Aber für "ab und an" sind mir 130€ dann doch zuviel ...

Antwort Gefällt mir

FritzHunter01

Moderator

1,150 Kommentare 1,566 Likes

Ja, das wäre auch ein gute Option, aber ganz ehrlich, für den Preis?? Da kann man sich eine sehr günstige Maus/Tastatur Kombi mit Dongle kaufen (vermutlich um die 30 €). Wird dann zwar ein China-Billigheimer sein, aber für den Zweck für dem TV ausreichend...

Antwort Gefällt mir

m
m0ntreaaL

Neuling

4 Kommentare 0 Likes

Nutze eigentlich nur noch Keyboards unter TKL.
Ducky One 2 Mini, Royal Kludge rk61 & Keychron k6

Antwort Gefällt mir

D
DBJ

Neuling

8 Kommentare 0 Likes

Ich werde mir demnächst auch mal eine mini Tastatur holen, war sonst immer ein Verfechter von Full-Size da ich das Numpad doch ab und zu brauche oder mir extra in Spielen Makros darauf lege (Buyscript, Crafting, etc...). Durch den Aimtrainer "KovaaK 2.0" wurde mir aber errechnet, dass ich schlechteres Aim nach rechts habe. Woran liegts? Tastatur zu groß, Maus muss weiter in die Mitte vom Körper.
Eine Streckung des Arms sorgt wohl für Ungenauigkeit und es ist anstrengender wenn ich es mal vergleiche und jetzt mit Full size Tastatur meine Maus ganz links nutze im Gegensatz zu Mittig und dann komplett nach rechts durchstrecke. :D

Antwort Gefällt mir

skullbringer

Veteran

306 Kommentare 328 Likes

Sehr schönes Review, Danke dafür!

Nutze schon seit fast 1 Jahr die Ducky One 2 SF und bin durchaus happy damit, clean, kompakt, mehr Platz für die Maus und meistens brauche ich das Numpad ohne hin nicht, und falls doch habe ich ein separates USB-Numpad. Nur fehlt bei diesem Modell leider Bluetooth und eine Software um die Standard RGB Profile zu ändern, auch wieder so ein Kompromiss... wenn es nur ein 60-65% Keyboard gäbe, das alles kann...

Gerne mehr Tests zu so kleinen, aber feinen Eingabegeräten ;)

Antwort Gefällt mir

e
eastcoast_pete

Urgestein

1,460 Kommentare 818 Likes

Vielleicht bin ich ja hier auch in einer Minderheit, aber ich hätte gerne etwas über Tastaturen die etwas größer (zB 110% von "full size") sind. Ich mach lieber etwas Platz auf dem Tisch für eine Tastatur mit großen Tasten als mir solche Kompaktteile anzutun. Habe aber auch Handschuhgröße XL und bin auch nicht der beste Touch Typist.
Gute Eingabegeräte (Tastatur, Maus, Trackball..) und ein schön großer Monitor verbessern meine Produktivität oftmals viel mehr als die nächst-schnellere CPU.

Antwort 1 Like

Tim Kutzner

Moderator

812 Kommentare 657 Likes
FritzHunter01

Moderator

1,150 Kommentare 1,566 Likes

Muss es eine mechanische Tastatur sein? Ich schreibe gerade über die Sharkoon SGK5 (Rubber Dome). Review kommt bald...

Antwort Gefällt mir

e
eastcoast_pete

Urgestein

1,460 Kommentare 818 Likes

Muß nicht unbedingt eine mechanische sein. Dein Test der Sharkoon SGK5 werde ich auf jeden Fall Mal lesen. Mein Muster für eine gute Tastatur ist für mich immer noch mein uraltes IBM PS/2 Keyboard, und die ist mechanisch und auch entsprechend laut. Jetzt ist die auch "nur" Normalgröße, also 100 %, aber zum Tippen ist die schon gut. Leider auch schon sehr alt, die Schalter gehen langsam am Stock, und ist fast schon zu schade zum täglichen "Hacking". Aber ja, ein gutes Keyboard ist schon was wert.

Antwort Gefällt mir

H
Hastemaster

Mitglied

17 Kommentare 0 Likes

Ich selbst habe die Tastatur aus einem Gewinnspiel. An sich bin ich zufrieden (hammer Verabeitung) aber die konnektivität mit Bluetooth ist die Hölle. 1,5 Meter Entfernung und die Verbindung ist weg.

Komischerweise kann ich die FW über die Software nicht updaten. Hab es jetzt aber man per manuellen Download gemacht und bin gespannt ob es jetzt besser ist.

Antwort Gefällt mir

Martin Gut

Urgestein

7,753 Kommentare 3,559 Likes

Hast du Geräte mit USB 3.0 angeschlossen oder hast du ein Gehäuse mit Fenster? W-LAN-Geräte in der Nähe können den Empfang auch stark beeinträchtigen. Das sind alles ähnliche Frequenzen, die sich stören können.

Antwort Gefällt mir

D
Deridex

Urgestein

2,212 Kommentare 846 Likes

USB 3 arbeitet mit 2,5 GHz und kann daher WLAN & Co. negativ zu beeinflussen.

Antwort Gefällt mir

H
Hastemaster

Mitglied

17 Kommentare 0 Likes

Wer hat keine USB Geräte nebenbei angeschlossen? Mein BT Nano Stick is an USB 3.0 dran und die Maus. Die Tasta nutze ich an nem DeskMini mit LAN-Kabel im Wohnzimmer. Kann natürlich sein, dass der nahestehende WLAN Router was ausmacht, aber trotzdem, nicht mal 2 Meter bei bestehender Sichtverbindung sind schwach.

Hab BT Wireless Inears, mit denen kann ich aus dem Zimmer raus gehen und hör noch Musik

Antwort Gefällt mir

A
Art

Mitglied

47 Kommentare 8 Likes

Ja, eine Royal Kludge rk61.
Funktioniert für mich sehr gut und ich vermisse keine Tasten im täglichen Betrieb - da ich in Office recht viel über Tastaturkürzel arbeite passiert es manchmal, dass ich die Keyboard Modi aus Versehen wechsel. Fehlende Caps-Lock Signalisierung nervt => Caps-Lock deaktiviert.
Perfekt wäre für mich eine 82'er, aber das Angebot mit ISO-DE Layout zu vernünftigen Preisen ist recht begrenzt.
Ich habe hier auch noch eine Thinkpad Tastatur angeschlosssen, aber die nutze ich nur um den Bitlocker Boot PIN einzugeben .
Ich bin froh nicht mehr die beschissene G910 zu verwenden - nie wieder Logitech!

Antwort 1 Like

Blubbie

Urgestein

808 Kommentare 275 Likes

also ich würde den Numblock schon sehr vermissen. So oft wie man mitlerweile und überall 2-Faktor-authenticator Codes eintippen muss... und auch so bei excel tabellen. Den nummblock nutze ich mit der rechten hand komplett blind. das würde ich bei den zahlen tasten nicht so genau und vor allem nicht so schnell hinbekommen.

Antwort Gefällt mir

B
Besterino

Urgestein

6,707 Kommentare 3,306 Likes

Jo, ich mag auf den auch nicht verzichten! Aber so unterschiedlich sind die Anwendungen und Anwender. :) Beim Gaming brauch' ich den z.B. auch definitiv nicht. Und wenn ich "produktiv" unterwegs bin, ist über lange Strecken quasi die Maus obsolet. Am Ende bin ich aber nur mit beidem wirklich glücklich. :P

Antwort Gefällt mir

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Tim Kutzner

Supporting force on cooler, periphery and 3D printing arcticles.
Linux novice and wanna-be datahorder with DIY NAS.

Werbung

Werbung