CPU Latest news System

Chagall lives! AMD Ryzen Threadripper PRO 5995WX and its 4 brothers 5975WX, 5965WX, 5955WX and 5945WX with technical data | Leak

Disclaimer: The following article is machine translated from the original German, and has not been edited or checked for errors. Thank you for understanding!

Unfortunately, it will probably be nothing with the HEDT variant of the Threadripper 5xxx, but exactly there, AMD is not subject to any constraints. In the workstation area, however, they are now becoming much more concrete (foil inside). The Pro model for workstations is not only considered to be set, but there are already a total of five variants with 12 to 64 cores. In the end, Epyc processors are used directly here, just under a different name. Under the generic term “AMD Cloudripper-CGL”, the AMD Ryzen Threadripper PRO 5995WX 64-cores can be found as the spearhead of the new CPUs.

And when I think back on it… When I visited in 1988 the house in Witebsk (Belarus) where Marc Chagall grew up (at that USSR time it was not yet an official museum, but lovingly looked after and preserved by an old couple) and a collective farm where the chairman even had two originals hanging on the wall, unnoticed and unguarded – I would never have thought that more than 30 years later the name Chagall would catch up with me again in this way. But it happened.

Image source: AMD

The Threadripper Pro 5xxx is based on Zen3 and of course it behaves the same way. There are no big surprises and the clock rates are exactly where you would expect them to be. A maximum boost of 4550 MHz is common to all five CPUs, only the gradations under load logically differ, depending on the number of available cores. At least this way a single chiplet of the new Threadripper Pro behaves exactly like a Ryzen 7 5800X, so one could also infer identical single-thread performance here in something. Only in the sum of all cores does such a Threadripper become a real beast.

In addition to the individual features that are already known, the rest of the technical data is also interesting, which comes from an internal listing. We see five SKUs and their OPN (Original Part Number), as well as the final data for the Chagall processors in the chart below. The B2 stepping should be final, newer variants are not known (to me) so far. Besides the maximum TDP of 280 watts, the gradation of the power consumption for the different load levels (P0 to P2) as well as in idle is especially interesting.

Since the workstation solutions (in contrast to the older HEDT variants) also rely on all eight memory channels along with many PCIe lanes, the sWRX8 is also set as the socket. For the new CPUs there are also interesting workstation motherboards like the Asus Sage, or various other offers up to boards from Gigabyte. First and foremost, professional users should get their money’s worth here, because such a system is absolute overkill for gaming.

Image source: Asus

So Chagall is real and soon to be available. It’s a shame there are no HEDT offshoots without “Pro”, but in the end I guess it’s a matter of resources. Intel hasn’t had anything in its portfolio in this area for years, and for most users in the semi-professional sector, the 12 cores of a Ryzen 9 5900X or the 16 cores of a Ryzen 9 5950X are also sufficient. The fact that this overlaps with the two smaller models of the Threadripper Pro is actually only logical, because Octa-Channel is then also available with significantly more lanes in the bundle for the interested user.

AMD has obviously buried the HEDT area for the time being, because it has actually become quite superfluous with this constellation. The overlap in core count and the availability of full-featured workstation motherboards actually speaks for itself. The workstation with the Threadripper Pro is thus the new HEDT “replacement” and those who think they absolutely need something like this can also fully grab it here. Whether there will ever again be slimmed down Epyc CPUs for the normal end user is thus written in the stars. But wanting and really needing are two different things. AMD has also realized this. Fragmentation costs money and resources, unfortunately.

Kommentar

Lade neue Kommentare

B
Besterino

Urgestein

6,874 Kommentare 3,453 Likes

Schade. So ein kleiner normaler 5000er mit 16-24 Kernen hätte mich noch einmal übel in Versuchung geführt. Obwohl, so gesehen auch wieder gut, wenn es die nicht geben wird…

Antwort 1 Like

Igor Wallossek

1

10,417 Kommentare 19,429 Likes

So viel billiger als das WRX80 Brett sind die 40er ja nun auch wieder nicht ;)

Antwort Gefällt mir

p
pintie

Veteran

185 Kommentare 133 Likes

brauchen... puh ja... man kann sich das Ding schon schönreden.

Ich sehe da schon eine Lücke - nicht wegen den Cores usw sondern vor allem bei den PCIe Lanes.

Ein Ryzen 9 5950X oder Core i9-12900K haben mir immer ein paar zu wenig PCIe Lanes.
Wenn es da was mit 32 PCIe 5 Lanes geben würde wäre das schön.

Antwort 3 Likes

Igor Wallossek

1

10,417 Kommentare 19,429 Likes

Man kann nicht alles haben, oder besser gesagt: jetzt kann man endlich auch alles haben, aber nicht mehr die Hälfte von alles. Auch nett :D
Die WS-Bretter sind doch bestens ausgestattet, sogar mit Onboard-Sound :D

Antwort 2 Likes

P
Phelan

Veteran

200 Kommentare 177 Likes

Nett.

Klar braucht man das Teil... auf den läuft Crysis in 60FPS ohne Grafikkarte :)

Antwort 1 Like

FfFCMAD

Urgestein

688 Kommentare 187 Likes

Mmmh. Mich hat ein WS Brett von Asus dazu bewegt, nie wieder ein ASUS-Mainboard zu kaufen :p

War ein P5E WS Pro

Scheisse lahm. (Timings vom Speichercontroller unter aller Sau) Trotzdem zickig mit RAM und der PCI-X Slot hielt auch nicht das, was er versprach. Muell.

Antwort 1 Like

Alkbert

Urgestein

957 Kommentare 739 Likes

Mir reicht mein 2066 immer noch dicke aus. Gegenwärtig sehe ich jenseits von Content Kreatoren eine Schere zwischen der angebotenen und benötigten Hardwareleistung - und im Gegensatz zur früher dahingehend, dass mehr Leistung da ist als gebraucht wird. Ich kann mir derzeit (leider) nichts Schnelleres "schönreden" als das, was ich schon habe - vom pragmatischen Aspekt her zumindestens.

Antwort Gefällt mir

p
pintie

Veteran

185 Kommentare 133 Likes

Onboard Sound ist sowas wie der 3,5" Laufwerkanschluss am Netzteil.
Könnte ich (und sicher viele andere) gut drauf verzichten.
(Nubert hat USB und für Kopfhörer hab ich die Beyerdynamic Impacto bzw den Sharkoon usb Adapter den du auch mal getestet hast - würde nicht mehr auf onboard wollen)

Vermutlich würde ich sogar mehr für ein Mainboard zahlen auf dem einige Dinge fehlen.

Leider wird ja immer gemeint das man auf Highendboards jeden Schrott drauf packen muss. Und andersrum fehlen dann oft auf den WS Boards einige Dinge wie vernüftige Lüftersteuerung usw.

Dafür weniger Stromverbrauch, aufgeräumteres Bios, weniger Probleme.
Denke da an Onboardsound, RGB, usw.

Und trotzdem - die Asus WS serien sind schon ganz brauchbar (für mich)

Antwort Gefällt mir

B
Besterino

Urgestein

6,874 Kommentare 3,453 Likes

@Igor Wallossek aber ICH HAB NOCH EIN TRX40 Brett ungenutzt hier rumliegen. ;) Das werde ich nicht mehr los und ne alte Zen2 Möhre kauf ich extra dafür nun auch nicht mehr…

Antwort Gefällt mir

FfFCMAD

Urgestein

688 Kommentare 187 Likes
s
samhayne

Veteran

108 Kommentare 77 Likes

Mhhh… so lecker viele PCIe Slots.
Irgendwie denk ich, dass wir eine andere Norm für Boards und Gehäuse bräuchten, die mehr Höhe erlaubt -
nachdem Grafikkarten inzwischen eine Dicke von 2.5-2.9 Slots erreicht haben und einfach mal 2 Slots verdecken.
Mit mehr Höhe könnte man unter dem „Grafikkartenslot“ dann ‘ne Lücke lassen.

Oder man macht die Gehäuse breiter, so dass man die Grafikkarte frontal gedreht vor den PCIe Slots verbauen kann.
Das Fractal 7 XL hat das so halbherzig drin… aber am Ende fehlen ein paar cm, damit die Grafikkarte auch noch Luft kriegen kann.
Mit entsprechen langen PCIe 4/5 Riser Kabeln dürfte es auch schwierig werden.

Antwort Gefällt mir

p
pintie

Veteran

185 Kommentare 133 Likes

mit Wakü werden die Grafikarten dünner :-) Spätestens wenn jetzt wirklich 450W GPUs kommen wird man eh wakü wollen

Antwort Gefällt mir

s
samhayne

Veteran

108 Kommentare 77 Likes

Off-Topic:

Was ich so gesehen hab, steht auch bei einer wassergekühlten Grafikkarte immer noch knapp genug über, so dass sie den nächsten Slot unnutzbar machen würde.
Aber ich kann auch geschielt haben.

Hatte ich mir trotzdem auch schon für meine eigene Kiste überlegt.
Aber ich hätte einfach gar keinen Platz CPU UND Grafikkarte in meinem Fractal Define 7 XL im Server-Layout mit Wasser zu kühlen.
Wo die Pumpe stehen würde bzw. ein Radiator seitlich rangeklatscht würde, kommt bei mir ein Stapel Festplatten rein.
Nur unter dem Deckel wäre Platz für 'ne AiO, denk ich.

Antwort Gefällt mir

8j0ern

Urgestein

2,692 Kommentare 840 Likes

Also bei den meisten TRX Boards sind die PCI-Express Steckplätze nur jeder zweite Verbaut.
So dass auch 4 GPUs ins System passen ohne Wakü:

View image at the forums

Naja, bis die Chagall kommen gibts noch ein paar Updates für die 3000, Linus T. nutzt ja auch einen und Kompiliert fröhlich Kernels. ;)

Edit:
Das finde ich ganz und gar nicht, es mag ja sein, das die meisten nur auf einem Flachen Schirm spielen.
Aber wenn man mal zu viert mit VR Anzüge und Brillen ein VR Event machen möchte, sind die ganz genau das was die Entwickler wollen & brauchen ! ;)

Antwort Gefällt mir

s
samhayne

Veteran

108 Kommentare 77 Likes

Wobei man da, wenn ich das recht verstehe, bei der Grafikkartenwahl einigermaßen eingeschränkt sein dürfte und zu recht exotischen Varianten wie dieser „Blower“ 2-Slot Variante greifen muss:
https://www.pcgameshardware.de/Gefo.../News/zwei-Slots-hohes-Blower-Design-1363914/

Mit den typischen Axial-Lüfter-Designs wird man da im Sandwich vermutlich nicht mehr froh - mal davon ab, dass die inzwischen eh zu dick sind.

Antwort Gefällt mir

C
Commander.01

Mitglied

12 Kommentare 4 Likes

Du weißt aber schon das man die Geräte im UEFI auch deaktivieren kann? Das Problem mit solchen Meinungen wie deiner ist das die Hersteller irgendwann die Geräte weg lassen.... dann noch mehr.... und noch mehr und am Ende sogar noch mehr Geld verlangen. Wie dem Bauer seine blöde Meinung über LED´s im Gehäuse und auf Mainboards..... Ja es kann für das viele Geld gern dran sein! Macht das Board nicht billiger und auch nicht teurer.... so lange man es abschalten kann ist doch jedem geholfen. Und das kann man... genau so wie LED´s.... also ist diese Meinung irgendwie komisch..... seit Froh über alles was auf so einem Board überhaupt drauf ist!

Antwort 1 Like

Kolossus

Mitglied

54 Kommentare 15 Likes

Hallo zusammen,
mich würde sehr interessieren, ob wirklich damit zu rechnen ist, dass die 5000er TR pro erscheinen werden, oder ob das nur ein "vielleicht, eventuell" ist

Antwort Gefällt mir

8j0ern

Urgestein

2,692 Kommentare 840 Likes

Ganz erhlich, ich habe schon Trippel CrossFireX am laufen mit Luftkühlung bei den Grafikkarten.
Da ist ein Lüftkühler für die CPU Denkbar das schlechteste was du dem System antun kannst, da ist Wasserkühlung Pflicht.
Warum, weil 750W TDP (3x 250W) einfach nach oben steigen und den CPU Kühler aufwärmen auf bis zu 95°C was die Spannungswandler der GPUs erreichen wenn sie alle @ 99% Last sind. :)

P.S. die 3x 99% GPU Auslastung habe ich auch mit einem FX hinbekommen, alle Jahre wieder.

Antwort Gefällt mir

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Igor Wallossek

Editor-in-chief and name-giver of igor'sLAB as the content successor of Tom's Hardware Germany, whose license was returned in June 2019 in order to better meet the qualitative demands of web content and challenges of new media such as YouTube with its own channel.

Computer nerd since 1983, audio freak since 1979 and pretty much open to anything with a plug or battery for over 50 years.

Follow Igor:
YouTube Facebook Instagram Twitter

Werbung

Werbung