GPUs Graphics Latest news

Why the GeForce RTX 2050 isn’t called RTX 3040 and what you (don’t) need it for

Disclaimer: The following article is machine translated from the original German, and has not been edited or checked for errors. Thank you for understanding!

NVIDIA always wants to bake rather big rolls, preferably only the really big ones. But without crumbs in the mass market it does not go now once, because also with AMD (and soon also Intel) one recognized for a long time that cake dough alone does not make so correctly fat, but above all the Streusel on it. With the RTX 2050 NVIDIA now closes a little bit the open bottom hatch, because there was nothing below a RTX 3050 and 3060 in the portfolio so far.

If you ask the engineers at the board partners and the colleague from Moore’s Law Is Dead, with whom I chat from time to time, the RTX 2050 is the smallest Ampere-Sibling and not Turing, as the name might imply. So now comes a GeForce RTX 2050 as an RTX crumb monster with DLSS creaminess and a denied amp fill. This also has its charm somehow, because in it there is not only a supposed self-denial of an entry-level chip, but also clever calculation and probably even a hint of attempted humiliation.

If you analyze the situation and the possibilities of the new card, you put the GeForce RTX 2050 very deliberately against Navi24 and especially Intel’s ARC 128. So you definitely need them, even if you would prefer not to bake them that way. And while the MX550 uses a full TU117 (and thus is still based on Turing), the RTX 2050 probably relies on a kind of “1650 Max-Q replacement” from Ampere leftovers. NVIDIA will certainly not produce a special GA108, because they obviously have already finished the production of smaller chips.

So an even more slimmed down variant of the RTX 3xxx will have to do. And now we come to the calculus mentioned above. DLSS 2.x for the entry-level gamer? That makes perfect sense if AAA titles would suddenly be playable on such a small chip due to the graphics booster. At least in full HD and not quite as gorgeous. But they could well run, which you would not expect from Navi24 and also Intel’s ARC 128 so first rather. DLSS for the footy and the targeted fix for the drug shot after. DLSS can be quite addictive when the FPS suddenly just bubble up.

And what was that about humiliation? That they’re trying not to water down their lavishly pushed 3000 series with a crumb card like this is certainly kind of understandable. But it is actually also a nasty humiliation of the competitors, if you tell the not so well informed customer that even the last generation is completely sufficient to be able to easily compete with the current competitors in this performance class. Somehow you really get the feeling that NVIDIA doesn’t really like this card. But my subjective feeling is one thing, Jensen’s wallet is another. Because it will certainly continue to fill up even with such a construct.

Update from 12/23/22 – 10:30 am.

Further inquiries at AIC have revealed that NVIDIA is currently not (yet) planning this card as a real desktop card. If and when this idea will become reality also depends on the competitors and their schedule. Thus, this card does not have a real priority for the time being.

Lade neue Kommentare

Alkbert

Urgestein

599 Kommentare 330 Likes

Nvidia erinnert mich gerade so ein bischen an Gesundheitspolitik dieser Tage und an genau das, was passiert, wenn sich praktisch täglich neue Erkenntnisse ergeben. Denn nachdem man die 2060 zunächst neu aufgelegt und dann mit 12 GB nochmals erneut aufgelegt hat, kommt jetzt die 2050 als Ampere Verschnitt. Und wo klemme ich die jetzt leistungstechnisch ein ?
Nachdem ich noch 2 Rechner mit 1050ti befeuere ist das für mich natürlich schon ein Frage, denn High-End GPU´s kommen da sicherlich nicht rein.

Antwort Gefällt mir

Igor Wallossek

Format©

6,198 Kommentare 9,749 Likes

Ich schrieb ja 1650 MaxQ Replacement :)

Antwort 1 Like

M
Martin Gut

Urgestein

4,556 Kommentare 1,693 Likes

MaxQ sind doch die Laptopmodelle mit ca. 80 % der Leistung bei halbem Stromverbrauch.

Antwort Gefällt mir

Igor Wallossek

Format©

6,198 Kommentare 9,749 Likes

Uns genau so ein Chip soll hier verwurstet werden :)
Gegen intels 30-Watt-Klasse mit dem ARC128

Antwort 1 Like

Ghoster52

Veteran

148 Kommentare 66 Likes

In der aktuellen Situation kann man wahrscheinlich alles verwursten.... :ROFLMAO:

Antwort Gefällt mir

M
Martin Gut

Urgestein

4,556 Kommentare 1,693 Likes

und dann in Gold aufwiegen :rolleyes:

Antwort Gefällt mir

Alkbert

Urgestein

599 Kommentare 330 Likes

Also ich bin dann leider mal direkt für INTEL (obwohl ich Nvidia eigentlich bevorzuge). Zumindest wenn INTEL nicht die goldene Schleife drum herum macht.

Antwort Gefällt mir

B
Besterino

Urgestein

5,517 Kommentare 2,379 Likes

Die Schleife dürfen sie gern drum machen, solange sie dafür keine zusätzliche Kohle sehen wollen… ;)

Antwort 1 Like

LeovonBastler

Mitglied

32 Kommentare 7 Likes

Freut mich, dass endlich mal etwas für die Leute mit kleinerem Geldbeutel zumindest an Neues kommt... Auch wenn ich das Gefühl habe, dass die 2050 Nvidias Produkt des "Wir haben es zwas aber BITTE kauf es nicht!"-Versuches wird. Hat irgendwie was von der 750/750 Ti, welche ja auch nicht auf Kepler sondern auf Maxwell basiert. (Auch wenn es eine frühere Version war, falls der Datenbank von TechPowerUp getraut werden darf), nur war zu der Zeit die 900er Serie noch nicht draussen. Hier haben wir eine andere Situation.

Allerdings frage ich mich, ob Nvidia den gleichen Move bringen will, wie damals. Nur hätten die nicht den "Platz", wäre es eine 3050. Und eine 3040 ohne eine 3050 wäre auch etwas seltsam... Lovelace wird ja in der Gerüchteküche ja schon länger als Architektur bezeichnet, welche erst kleine Brötchen backt, bevor der grosse Wurf kommt, wie es auch schon bei Maxwell der Fall war.

Wer weiss, vielleicht wollen die ja endlich eine 75W-Karte, welche schneller ist als die 1650 machen. Ampere würde es jedenfalls kaum werden, sieht man im Vergleich zwischen der Labtop-3050 vs. Labtop-1660 Max-Q. (fast)Gleiche Leistung bei (fast)gleichem Stromverbrauch. Die 3060 ist ja bei 170W TDP auch richtig durstig.
Auch wird gerne gemunkelt, dass mit Lovelace auch die Nintendo Switch einen Handheld-Nachfolger bekommen könnte.
Ich weiss natürlich von Nix was gerade bei irgendeiner Technikfirma los ist, allerdings würde beides schon Sinn ergeben wenn ich mich fragt...

Edit: Natürlich wäre die Leistung etwas besser, da man eine 50er Karte dieser Generation mit einer 60er Karte letzter Generation vergleicht, trotzdem könnte der Fortschritt wirklich klein sein. Die 3070 verbraucht ja auch 220W bei einer Leistung vergleichbar mit einer 2080 Ti, welche nicht viel mehr verbraucht.

Antwort Gefällt mir

Klicke zum Ausklappem
B
BlubdieBlub

Neuling

3 Kommentare 0 Likes

leute die ne 1050ti für 300€ kaufen, kaufen auch sowas.
lieber 3 mal billig kaufen als 1 mal vernünftig, weniger performance haben und am ende noch mehr ausgeben.
den low-budget bereich kannste doch komplett vergessen mit den ganzen überteuerten gtx 1660/50/S/ti.
am besten finde ich immernoch die gt 1030 für 100€. da ist ne moderne APU schneller.

Antwort Gefällt mir

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Igor Wallossek

Editor-in-chief and name-giver of igor'sLAB as the content successor of Tom's Hardware Germany, whose license was returned in June 2019 in order to better meet the qualitative demands of web content and challenges of new media such as YouTube with its own channel.

Computer nerd since 1983, audio freak since 1979 and pretty much open to anything with a plug or battery for over 50 years.

Follow Igor:
YouTube Facebook Instagram Twitter

Advertising

Advertising