Case Reviews

BeQuiet! Dark Base Pro 901 White review – Reference case now also available in bright white

Gallery

Source: BeQuiet!

 

Conclusion

Since only minimal details have changed compared to the black version, e.g. improved rivets in some places and a radiator slide in the front that is a few millimeters longer, I’m taking the liberty of adopting both the conclusion and the award from the original review.

Price

Let’s talk about the price first. Big tower cases are expensive, especially if they are insulated. And even if the price is still in the mid-range compared to the competition, €320 is a lot of money for a computer case. Should a case cost that much? Is the price justified or is the case really worth the price? I can’t answer that question because everyone has to decide for themselves. What I can say, however, is that I have never seen such a well-equipped and flexible case. The quality of the Dark Base Pro 901 also leaves no doubt that you are dealing with a premium product.

Features

When it comes to the features and equipment, you can tell that a lot of brainpower has gone into the development of the case. Cable routing is child’s play thanks to the many channels, and the fan control with contact connectors saves a lot of cable clutter and makes installation easier. The completely inverted installation is only interesting for people who have their PC on the left-hand side of the desk, but the ability to remove the mainboard tray alone is great – I haven’t seen that for a long time. The countless application possibilities offered by the case are also exciting: Large custom loops are no problem, data collectors can mount several hard disks and silent freaks can cover almost all openings with insulated panels.

Airflow and volume

Which brings us to the subject of airflow and volume. I’m certainly not a silent freak, but I am definitely sensitive when it comes to PC noise. In particular, the whirring of poorly decoupled water pumps, mechanical hard disks and uneven or high-frequency fan speeds drive me crazy. I don’t even want to think about the rattling bearing noises of poorly manufactured fans. The pre-assembled Silent Wings 4 fans are still quiet enough on level 1 of the integrated fan control (approx. 500rpm) to meet my requirements for a silent system. In my opinion, this is quiet enough that I can see no reason to smother the fans behind the front and top panels with the closed (insulated) covers. The fans could still blow out or suck in air through the perforated transitions on the lid and front – as with the predecessor – but without this resistance, the air flow has a much easier time. With the open covers and slowly rotating fans, very good temperatures can be achieved at a low noise level. Thanks to the stable construction, the large rubberized feet and the absence of loose/rattling parts, the transmission of vibrations should also be kept to a minimum.

Appearance, personal conclusion and minor points of criticism

The point “optics” cannot be assessed objectively in and of itself, which is why I have moved it to the personal conclusion. I have to admit that I have rarely liked the look of previous BeQuiet! cases. They were either “too closed” for me, had a strange design language, color accents that couldn’t be changed or features that didn’t make enough sense for me to have to make any compromises. When I first saw the Dark Base Pro 901 in pictures, it was no exception. My opinion only changed when I saw Igor’s Computex video. And now that I’ve seen it in the flesh and have it sitting on my desk, I have to admit that it’s actually a real visual treat – which doesn’t come across at all in the pictures. I really like the feet, the subtle ARGB accent stripe is something to behold and the illuminated front I/O is not only an eye-catcher, but also quite practical in a dark room. All in all, the Dark Base Pro 901 impressed me both visually and haptically.

However, there are a few small things about the Dark Base Pro 901 that annoy me a little. I’m used to the large Corsair and Thermaltake cases having hinged side panels, which allows quick maintenance or a small handle inside without fiddling – with the 901, I first have to remove two thumbscrews and then fiddle around again until the side panel sits correctly in the guides. From my point of view, there are also discrepancies in the proportions. The case is so deep that I can only place it crosswise on my desk. This is probably mainly due to the hard disk cages, which – and this is just a personal assessment – probably only a fraction of buyers will use to the extent that they should take up so much space anyway. For me, it would have made more sense to take away some depth from the case and give it 2-3cm more height instead, so that you could also use three 140mm fans (ideally even a 420 radiator) AND the 5.25″ drive in the front. As it is, you can unfortunately only use 2x 140 or 3x 120mm fans in the front in conjunction with the ODD slot. Unfortunately, despite the changes made to the front radiator bracket, the latter has not been realized, which I think is a bit of a shame.


The case was provided by BeQuiet! for this test. The only condition was compliance with the embargo period, there was no influence or compensation.

 

Kommentar

Lade neue Kommentare

JohnnyK

Mitglied

48 Kommentare 9 Likes

Warum sind die USB-Stecker eigentlich immer oben. So ein Gehäuse stelle ich doch nicht unter den Tisch.

Antwort 1 Like

p
plil

Neuling

5 Kommentare 2 Likes

Wie gut lässt sich so ein Gehäuse eigentlich reinigen? Vor allem innen.
Ich stelle mir gerade vor wie das bei mir nach 5 Jahren aussehen würde.
Evtl. doch nicht so toll die Farbe

Antwort Gefällt mir

Rizoma

Veteran

184 Kommentare 156 Likes

weil ich sie lieber oben mag ;)

Antwort 1 Like

F
Fischla

Mitglied

26 Kommentare 12 Likes

Mehr USB Steckplätze mit zusätzlichen Panels sind kein Problem nachzurüsten. In weiß aber evtl etwas schwerer^^
Mir fehlt die Laufwerks und Frontpanelflexibilität vorne wo normal oft Laufwerkskäfige sitzen die man von unten bis oben mit
Lüftern und alles zwischen 5,25 und 2,5 Zoll frei verbauen kann. Absolute untergrenze wären 2 5,25 Zoll Plätze.

Antwort Gefällt mir

Rizoma

Veteran

184 Kommentare 156 Likes

Wer braucht heute noch 5,25 Schächte? läuft doch eh alles über USB oder Streaming :oops:

Antwort 1 Like

echolot

Urgestein

1,118 Kommentare 875 Likes

Datengrab!
Also ich habe mein Monster mit drei Radis auch unterm Tisch, da ich an diesem auch tatsächlich arbeitete. Auch handschriftlich. Unterm Tisch ist mir Höhe und Tiefe so ziemlich egal. Dann lieber groß und geräumig. Die im Test verbauten Komponenten verlieren sich in dem riesigen Gehäuse wie der 1,1l Motor im B-Kadett der Ex. Das schreit förmlich nach mehr.

View image at the forums

PS: Dank an den Testersteller.

Antwort Gefällt mir

JohnnyK

Mitglied

48 Kommentare 9 Likes

Ja, aber dann brauch er nicht in weiß sein, oder zumindest kein Glasfenster oder? Ich sag ja nicht, dass es dafür keine Anwendungsfälle gibt. Aber wenn ich mir ein hübsches Gehäuse kaufe, dann will ich es auch präsentieren und dann sind die USB-Anschlüsse oben einfach scheiße. Für mich ist das dann keine Option.

Antwort Gefällt mir

echolot

Urgestein

1,118 Kommentare 875 Likes

Hab den mit Glasfenster und blingbling tatsächlich unterm Schreibtisch. Die Besucher neigen dazu sich erst einmal unter den Schreibtisch zu setzen und zu zuschauen. Quasi ein Ersatzaquarium. Ist doch schön.

Antwort 2 Likes

B
BenTheBig

Neuling

3 Kommentare 0 Likes

Habe nur das schwarze 901, aber es ist für mich jeden Cent wert. Habe es aber auch relativ günstig geschossen.

Antwort Gefällt mir

p
pedi

Veteran

269 Kommentare 73 Likes

wäre für mich, neben der optik, der hauptgrund eines kaufes.

Antwort Gefällt mir

ApolloX

Urgestein

1,687 Kommentare 955 Likes

Ich hab ein weißes Silent Base 802 seit jetzt 3 Jahren und es ist sauber und lässt sich bei Bedarf gut reinigen.

Also ich halte die BQ Gehäuse mitunter für die besten auf dem Markt. Gut, ich hab keine 20 durchprobiert, aber mein eigenes, sowie die getesetetn machen inner nen super Eindruck.

Antwort 1 Like

Rizoma

Veteran

184 Kommentare 156 Likes

Ich glaube eher das Schächte für ein CD/DVD/BRD Player braucht die in meinen Augen heutzutage überflüssig sind denn wenn es Als Datengrab dienen sollte könnte er sich auch ein NAS in sein Netzwerk einbinden zu mal er ja auch auf Optik steht und da sehen nun mal viele Platten hinterm Glasfenster :poop: aus.

Antwort Gefällt mir

p
pedi

Veteran

269 Kommentare 73 Likes

ich nutze einen bluray- und einen cd/dvdbrenner, daher käme ein gehäuse ohne laufwerkschacht, btw. -schächte nie in frage.
leider ist der preis des BQ jenseits von gut und böse, sonst würde es in absehbarer zeit mein fractal ersetzen-wenn auch nur wegen der optik.

Antwort Gefällt mir

RedF

Urgestein

4,888 Kommentare 2,717 Likes

Passt E-ATX denn, ohne die Kabelführung zu entfernen?

Antwort 1 Like

DrWandel

Mitglied

84 Kommentare 69 Likes

Ich habe noch ein paar uralte Spiele, die nur laufen, wenn die Original-CD im Laufwerk ist. Nostalgie, wie z.B. Civilization III...
Für so was bin ich froh, ein eingebautes Laufwerk zu haben (klar, da könnte man auch ein externes hernehmen).

Antwort Gefällt mir

Rizoma

Veteran

184 Kommentare 156 Likes

Hab ich such noch zur Deko hier stehen denn die meisten laufen eh nicht mehr weil die Software nicht mehr unterstützt wird.
Das BQ hat ja für einen 5,25 Zoll Laufwerk Schacht unten unter der klappe in der Front, wenn du etwas bastelst könnten da bestimmt auch 2 Slim Laufwerke reinpassen solle aus meinen Erinnerungen heraus funktionieren (Maße aber vorher nochmal checken)

Antwort 1 Like

p
pedi

Veteran

269 Kommentare 73 Likes

der bluraybrenner würde schon reichen, aber wie gesagt, bei dem preis bleibt das fractal.

Antwort Gefällt mir

DigitalBlizzard

Urgestein

2,595 Kommentare 1,379 Likes

Holla die Fee,
da kommt mein neues Case, gefällt mir ausnehmend gut, durch die wechselbare Front und endlich ( meine Gebete wurden Erhört ) endlich rausnehmbarer Mainboardschlitten und die echt geile Optik definit mein neues Case. Danke @Alexander Brose und danke BeQuiet, ich wusste ihr könnt das. Rundum gelungen, dann zieht der Blizzard wohl in Kürze um.
Mal echt an alles gedacht, ATX-BTX Nutzbar, sogar Kabelführung/ Blende für die GPU, ein Traum in Weiß.
Alternate Order ist soeben raus, herrlich.

Antwort Gefällt mir

ssj3rd

Veteran

225 Kommentare 156 Likes

5,25 Schächte habe ich das letzte mal 2013 oder so benutzt, heute sieht das so aus:

View image at the forums

Antwort 3 Likes

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Alexander Brose

Werbung

Werbung