Cooling Fans Reviews

Alphacool Rise Aurora 120 mm ARGB fan – A surprise with extremely high throughput and acoustic restraint

Disclaimer: The following article is machine translated from the original German, and has not been edited or checked for errors. Thank you for understanding!

With street prices starting at around 16 Euros, Alphacool positions the brand new Rise Aurora 120 mm as a mid-range fan for cases and especially radiators. Without wanting to spoil it in advance: the fan was a real and above all positive surprise, because it was not only worlds better than the direct predecessor model in the test, but it could also more than hold its own against the reference fan in many respects. Of course, that’s a lot of advance praise, but it’s well justified by the test results.

Alphacool has not been lumpen and uses one of the renowned manufacturers for the fan instead of a rather cheap low-budget scoop. With Power Logic, an experienced manufacturer has been chosen who also supplies other suppliers with suitable products. In the end, of course, as always, you get what you pay for and not an ounce more. Which brings us to the weight, which turns out quite decent at 180 grams, but also relies on a decent drive. We’ll have something on that in a minute.

Yes, the part shines colorful and ARGB seems to be the first civic duty at the moment anyway – so here at Alphacool they have served the market appropriately. What’s appealing about this is the fact that both the translucent hub glows, as well as a thin outer ring. Despite all this bulb implementation, the diameter of the rotor blades doesn’t really suffer, so the fan not only lights up, but also delivers properly.

The fans can be cascaded on the ARGB, but Alphacool does not include an adapter to the motherboard’s Preci-Dip connector (5 volts). Of course, other Alphacool products such as Eisball, Eisbär, Eiswolf & Co already come with adapters and you can simply clamp the fans with it, but who wants to use this fan outside the Alphacool universe, must put an extra adapter in the Alphacool shop on top. With 5 euros one is already well there, but for it the purchase price of the fans is rather fair.

In order to achieve this, Alphacool relies on somewhat cheaper plain bearings, but due to the design, this only has a negative effect on the service life if the fan is directly exposed to heat. The maximum 40 °C on a radiator is certainly not one of them, even when used as a case fan there is rather no alarm to fear. It is better to use a good plain bearing than a clumsy double ball bearing or a very cheap FDB bearing, whereby plain bearings are characterised by a more restrained noise level, especially at lower speeds. So you can’t have everything.

Form factor 120 mm
Starch 25 mm
PWM Yes
RGB Yes
Decoupled Yes
Color Frame Black
Accent color none
Color rotor Translucent
Weight in g 180
min. speed 0 (semi-passive)
max. speed 2500 (2750)
Volume flow m3/h 118.9
Flow rate CFM 69.98
static pressure mmH2O 3.17
Sound pressure dBA 31.5
Life Time hrs 50,000

On the next page you will first see how and what we test and why. Understanding the details is extremely important in order to be able to objectively classify the results later. The differences between many models are more in the details and THE best fan for all situations can hardly exist. There is a certain optimum in every situation and of course there are also good all-rounders. But they usually come at a price. But if you plan to use 60mm radiators for example, you might save money by choosing the best model for your application, which might not perform so well as a case fan. And vise versa, of course.

For the new ones I also have the original data sheet as PDF at hand:

DE_1020781_Alphacool_Rise_120mm_Luefter_Datenblatt

 

Since the fan is not yet listed in Geizhals, I have exceptionally times the shop link included:

Aurora Rise 120 mm RGB in the Alphacool Shop

 

 

Lade neue Kommentare

Tim Kutzner

Moderator

357 Kommentare 223 Likes

16 Euro sind Mittelklasse-Preise bei Lüftern?
Aber auch nur, wenn man sonst nur eLoop oder Noctua kauft :D

Aber zumindest taugt er was und sieht auch noch ganz schick aus

Antwort Gefällt mir

Igor Wallossek

Format©

6,675 Kommentare 10,873 Likes

Der Corsair kostet doppelt so viel. Mittelklasse sehe ich zwischen 10 und 20 Euro.
ARGB unter 15 Euro mit solchen Daten? Such mal :D

Antwort 1 Like

Tim Kutzner

Moderator

357 Kommentare 223 Likes
J
Javeran

Mitglied

15 Kommentare 4 Likes

Danke für den Test. Hätte ehrlich gesagt nicht gedacht dass der Lüfter so gut performt, doppelten Dank für die Erleuchtung.

@Igor Wallossek besteht die Chance auf einen Test des "Wunderlüfters" von Asus den XF120?

Antwort Gefällt mir

Igor Wallossek

Format©

6,675 Kommentare 10,873 Likes

Wenn die uns einen schicken, gern. MSI habe ich schon angebohrt :)

Antwort Gefällt mir

Opa-Chris

Mitglied

43 Kommentare 31 Likes

Gefunden!

Wobei der Arctic bei 500rpm und 1000rpm bei leicht mehr (Gehäuselüfter) oder gleich bis leicht weniger (Radiator) Durchsatz deutlich leiser ist. Und günstiger ist er auch noch.....und mehr Garantie....und ich bin einfach zufrieden mit dem. :LOL:

Der Wechsel vom Alphacool Eiszyklon Aurora LUX PRO 2 Digital RGB zum Arctic P12 PWM PST A-RGB war wirklich ein krasser Sprung, was Durchsatz und Lautstärke betrifft. Kann ich wirklich nur weiterempfehlen....

Antwort Gefällt mir

g
gerTHW84

Veteran

388 Kommentare 231 Likes

Sind die Lüfter von BlackNoise noch ein Thema? Die haben doch mal vor ein paar Jahren Wellen geschlagen, weil sie vermeintlich das Lüfterrad neu erfunden haben wollen?

Antwort Gefällt mir

M
Martin Gut

Urgestein

5,326 Kommentare 2,053 Likes

Einen 12er und einen 14er hat Pascal bereits getestet:

Mich würden aber auch noch die langsameren Modelle interessieren, weil man damit wirklich lautlose PCs bauen kann. In meinem werkeln 3 B14-1.

Antwort 2 Likes

Klicke zum Ausklappem
Pascal Mouchel

Moderator

470 Kommentare 498 Likes

Ich hab noch welche von NB da das dürften genau die sein die du meinst.
Ich schau mal welche ich habe und ich teste ja alles was ich in meinem Großen Schrank der Lüfter so habe.
Da liegen noch Lüfter im 3 Stelligen Bereich die ich alle testen muss. Dann gibt's auch eine ordentliche Datenbank für euch wir sind schon dran das das in Zukunft für euch bereitsteht.

Antwort 3 Likes

RX480

Urgestein

895 Kommentare 477 Likes

Derselbe Humbug wie beim letzten Test!

Für highPressure-Push am Radi nimmt man net den A12 sondern den P12.
Der A12 macht nur Sinn als zusätzlicher Pull.

Da braucht ein intelligenter Mensch net mal testen, sondern nur die Datasheets anschauen.
(2,34 vs 2,83 mmH₂O)

Antwort Gefällt mir

Klicke zum Ausklappem
Pascal Mouchel

Moderator

470 Kommentare 498 Likes
Pascal Mouchel

Moderator

470 Kommentare 498 Likes

Was heißt hier Humbug dann geh bitte zu Noctua und sag ihnen das ihr NF A 12 völlig Sinnlos ist für Radiator weil genau so wird er auch verkauft und genau so kaufen ihn viele als Radiator Lüfter denn dieser war als erstes da und wird überall als Referenz genommen.

Und es gibt schon einen Grund warum mehr und mehr Hersteller diese Blattform nehmen.

Antwort Gefällt mir

RX480

Urgestein

895 Kommentare 477 Likes

Und warum gibts dann überhaupt den P12?

da würde ich maximal vermuten, das überteuerte A12 an den Mann gebracht werden sollen
... von unwissenden Marketingleuten bei Noctua, verzapft

Antwort Gefällt mir

Pascal Mouchel

Moderator

470 Kommentare 498 Likes

wir haben eben verschiedene Radiator Größen/ Dicke wenn ich jetzt von Anfang an weiß ich werde einen 60er Radiator verwenden sollte ich vielleicht einen Lüfter nehmen mit mehr Druck der NF A 12 ist aber ein Allrounder und deswegen ist der die Referenz.

Antwort Gefällt mir

Pascal Mouchel

Moderator

470 Kommentare 498 Likes

daher direkt rufen Humbug ist Fail weil wir machen uns schon Gedanken welcher Lüfter als Referenz passt deswegen wurde bei der 140er Reihe der FLX vom NB abgelöst. Weil es da einfach mehr Sinn macht und bei 120er macht es Sinn einen Allrounder zu testen der sowohl als Case und Radiator Lüfter gut performt und dazu noch eine vergleichbare Drehzahl hat mit anderen und die liegt bei um die 2000 RPM.

Das es dann so Hornissen gibt wie der Rise der über 2500 macht ist dann etwas anderes aber denk mal logisch nach macht es jetzt Sinn einen Lüfter mit 1700 antreten zu lassen gegen die meisten die 2000+ machen? ich glaube nicht.

Da braucht ein intelligenter Mensch net mal testen, sondern nur die Datasheets anschauen.
(2,34 vs 2,83 mmH₂O)

Solche Aussagen sollte man dann einfach lassen weil wir schon wissen was wir tun
Und unsere Tests haben wohl eindeutig gezeigt das Datasheets nix zu sagen haben oder irre ich mich?

Antwort Gefällt mir

Klicke zum Ausklappem

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Igor Wallossek, Pascal Mouchel

Advertising

Advertising