GPUs Graphics Latest news

Adapter gate? NVIDIA briefs all board partners this morning and makes damage an absolute boss issue

That this with the faulty 12VHPWR adapter (“must break”), whose investigation I had published this morning as an article and video, will not proceed without noises and a larger wave, was actually already clear before. But the fact that NVIDIA reacts so quickly and consistently to the pre-reporting did not only surprise me. You really have to give the manufacturer credit for that in this case, even though damage and cost limitation may of course also play a major role. Not to mention the image.

The adapter in question is said to come from Astron, the company that also produces and sells such plugs itself. This has a stale aftertaste in that the engineers there should have known better. Such soldering processes from thick to thin, as well as pressed wires without real strain relief in the plug, are technically not only mischief and grossly negligent, but actually also forbidden, because they contradict all rules of electrical engineering. NVIDIA has not yet spoken publicly, but has already contacted all affected board partners. Since I have the opportunity to directly ask the responsible persons in the large companies, I could already catch one or the other statement.

nVIDIA just notified all AIC this morning…  All damaged cards need to be sent directly to HQ for failure analysis, this is first time… Even a few years ago when 2080 Ti got issue with Micron, they didn’t do this.

 

So it will be interesting to see exactly what happens now in response. A recall and replacement of the faulty adapter would actually be logical, because this problem can no longer be sat out. And no, it is not because of the propagated 12VHPWR, but because of the lousy implementation by NVIDIA’s supplier.

The research on the adapter as an article and video

Who wants to know what is behind it in detail, I like to refer again to the detailed article and my video 🙂

Das Grauen hat ein Gesicht – NVIDIAs heißer 12VHPWR Adapter für die GeForce RTX 4090 mit eingebauter Sollbruchstelle

 

118 Antworten

Kommentar

Lade neue Kommentare

C
ChrischiHROHH

Mitglied

10 Kommentare 3 Likes

Ich bin gespannt. Hab ne Asus TUF 4090 und die is zwar nie voll ausgelastet aktuell, aber Bock auf ne qualmende/kaputte Graka hab ich auch nicht… Warte derzeit auf das Be Quiet! Adapter Kabel, welches nächste Woche lieferbar sein soll. Das läuft ja mit 2x 12 Pin Connector auf diesen 12vhpwr Anschluss.

Antwort 1 Like

ipat66

Urgestein

767 Kommentare 632 Likes

Da wird wohl eine Klage gegen Astron kommen ?
Schon verwunderlich auf die Idee zu kommen,die Leitungen des Steckers auf „Alufolie“ zu löten. Das wäre selbst mir nicht in den Sinn gekommen.

Ein fader Beigeschmack in Bezug auf das Qualitätsmanagement seitens Nvidea bleibt aber trotzdem.

Da waren wohl alle mit ihren Gedanken beim Layout der Karte und dem vollkommen
überdimensioniertem Kühler (den ich eigentlich sehr gut finde).

Gedöns wie Kabel war wohl weniger im Visier.

Antwort Gefällt mir

ianann

Veteran

225 Kommentare 164 Likes

Ehrlicherweise finde ich das höchst seltsam, wie kann einem Supplier - und NVIDIA so etwas "durchgehen"? Wir sprechen hier nicht von einem Zubehörteil von "Ching-Long-Dingeling" von irgendeinem dubiosen Marktplatz für 99 Cent, sondern einer Schlüsselposition in der Stromversorgungskette eines 2000€ High-End-Elektronikartikels.

Antwort 3 Likes

N
Nuri

Mitglied

17 Kommentare 3 Likes

Ich gehe mal davon aus das in deren Testlaboren die Grafikkarten nicht in Gehäuse getestet werden, sondern wie oft üblich auf einem offenem Setup wo eben die Kabel nicht geknickt werden müssen und man diesen Fehler wohl nie deswegen hatte. Ist meine Theorie. Nur Igor kann uns darüber aufklären wieso so etwas NVIDIA nicht zuvor gemerkt hat ;).

Antwort Gefällt mir

ianann

Veteran

225 Kommentare 164 Likes

Erschließt sich mir nicht. Es wurde doch von Beginn an kommuniziert, dass man die Zuleitungen zum Stecker erst nach 35 mm knicken soll, nicht horizontal, etc pp. Solche Aussagen kann man ja nur treffen, wenn es genau damit Probleme gab und man dementsprechend Erfahrungswerte hatte.

Siehe auch hier.

Antwort 3 Likes

Corro Dedd

Urgestein

1,728 Kommentare 594 Likes

Und genau das finde ich wirklich bedenklich. Hier war offensichtlich allen Beteiligten bewusst, was an diesem Stecker passieren kann und es wurde hingenommen, noch nicht einmal ein Fähnchen ans Kabel gemacht. Und bei Brandgefahr werden die amerikanischen Behörden auch hellhörig.

Antwort 3 Likes

P
ParrotHH

Mitglied

63 Kommentare 79 Likes

Natürlich wird beim Testen für jede GraKa erstmal ein eigener PC zusammengebaut... ;)
Natürlich: nicht!

Natürlich wird die Karte mittels eines standardisierten und optimierten Vorgangs in immer dem identischen Prüfaufbau gemacht, und da wird ganz sicher kein Gehäuse verwendet, das man extra auf- und zuschraubt...

Und Bestandteil dieses Prüfaufbaus ist ziemlich sicher auch nicht das später beigelegte Stromkabel, sondern ein eigenes, das dann auch konstruktiv dafür geeignet ist, an hunderte oder tausende zu testender Grafikkarten gesteckt zu werden.

Das Objekt, über das wir hier reden, wird dann am Ende ungeprüft aus einem Kästchen des Zulieferers gefischt, denn der hat ja eine eigene Qualitätskontrolle, und in den Karton des Endproduktes gelegt.

Mich würde es übrigens auch gar nicht wundern, wenn der Zwang zum Sparen ursprünglich von Seiten des Arschlochkonzerns Nvidia ausgegangen ist, weil zugekaufte Teile halt Kosten sind, die direkt die Marge mindern. Also drückt man den Lieferanten im Preis, der hat dann die Arschkarte, den Kram billig produzieren zu müssen. Und wenn es dann schief geht, zeigt man dann einfach mit dem Finger auf ihn.

Das geht ja schon los, der Name kursiert ja bereits. Und meine Erfahrung ist: solche Firmen liefern, was bestellt wurde. Die Firma ist sicher in der Lage, hochwertige Kabel und Stecker zu produzieren - wenn man eben hochwertige Kabel und Stecker bestellt und den Preis dafür zahlt!

Antwort 5 Likes

Klicke zum Ausklappem
F
Furda

Veteran

227 Kommentare 124 Likes

Das ganze nennt sich maximale Gewinnoptimierung selbst auf Kosten verheerender Konsequenzen, das kann man noch so hin und her schieben wie man will, und letztlich sicherlich null Image-Schaden für den grünen Laden, da sowieso alle Karten zu Mondpreisen weg gehen weil es eben keine vollwertige Konkurrenz gibt.

Antwort 3 Likes

G
Gamer

Veteran

125 Kommentare 29 Likes

@Furda
Stimme dir zu, aber die vollwertige Konkurrenz gab es schon immer. Und die 7950 wird ein absolutes Biest. :love:

Antwort Gefällt mir

Pascal Mouchel

Moderator

823 Kommentare 932 Likes

vernünftig crimpen das ganze und nicht schwachsinnig verlöten. Aber man muss es eben können und wollen.

Antwort 1 Like

Derfnam

Urgestein

6,600 Kommentare 1,672 Likes

Können und wollen? Machen hilft. Okay, bei 'ich kann und will da nichts machen' jetzt nicht so, aber generell schon ;)

Antwort 1 Like

Derfnam

Urgestein

6,600 Kommentare 1,672 Likes

Nur aus Neugier: was isn dann AMD?

Antwort 1 Like

D
Denniss

Urgestein

1,199 Kommentare 363 Likes

Vernünftig = ein paar cents mehr = keinen bock das zu zahlen. Lederjacke schaut halt aufs Geld das er zahlen muß.

Antwort Gefällt mir

Pascal Mouchel

Moderator

823 Kommentare 932 Likes

ob es hier an Jensen liegt denke ich eher weniger. Wenn die Factory sagt joooo das passt usw. Dann vertraut man ja darauf was die sagen.

Ich denke eher man hat das völlig aus dem Fokus verloren das sowas Probleme bereiten kann. Naja Ergebnis sieht man ja jetzt.

hätte man das gecrimpt hätte es kein Problem gemacht denn es gibt Terminals die das können.

View image at the forums

View image at the forums

Antwort 1 Like

Thy

Urgestein

1,842 Kommentare 743 Likes

Seriöse Firmen sagen ab einem bestimmten Punkt aber: "Machen wir nicht, da unsicher und am Rande der Legalität." Auch, wenn sie das Geschäft dann verlieren. Es gibt schon technische und gesetzliche Regeln, die eingehalten werden müssen.

Antwort 1 Like

D
Deridex

Urgestein

2,078 Kommentare 769 Likes

Das glaube ich weniger. Wenn ich etwas fertigen lasse, lasse vorab eine Mustercharge fertigen, die dann geprüft wird. Bei mir erfolgt bis zur Freigabe auf Basis der Mustercharge normalerweise keine weitere Fertigung. Und hier liegt aus meiner Sicht der Hund begraben: Ich möchte nicht mit dem tauschen, der das frei gegeben hat.

Da hier ja laut enigen Aussagen anscheinend sogar der Abstand zur Biegung vorgegeben ist, geh ich sogar davon aus, dass Nvidia Bescheid wusste.

So oder so bin ich der Meinung, dass diese Adapter aus dem Verkehr gezogen werden sollten. Am besten bevor jemand zu Schaden kommt.

Antwort 4 Likes

Pascal Mouchel

Moderator

823 Kommentare 932 Likes

Es würde alles kein Problem machen wenn sie denn Quatsch nicht machen mit dem Verlöten sondern wie Normal auch das ganze Crimpen AWG 16/17 geht und ist kein Hexenwerk ich hab jetzt paar Kabel selber gemacht und nutze AWG 16 ich hab damit keine Probleme.

Der Adapter muss überarbeitet werden so oder so

Antwort Gefällt mir

Derfnam

Urgestein

6,600 Kommentare 1,672 Likes

Ach, seriös... Der noch recht neue globale Spielplatz wird noch viel lustigere Schoten produzieren als diese Banalität. Wahrscheinlich schon produziert haben, auf jeden Fall immer wieder werden.
Und dann gilt immer noch:
Die größten Kritiker der Elche waren früher selber welche.

Antwort Gefällt mir

D
Deridex

Urgestein

2,078 Kommentare 769 Likes

@Pascal Mouchel
Ja, Crimpen ist da meiner Meinung nach besser. Dafür gibt es auch schöne Crimpautomaten (z. B.von der Firma Schleuniger) die sogar eine Kraftüberwachung haben.

Antwort 1 Like

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Igor Wallossek

Editor-in-chief and name-giver of igor'sLAB as the content successor of Tom's Hardware Germany, whose license was returned in June 2019 in order to better meet the qualitative demands of web content and challenges of new media such as YouTube with its own channel.

Computer nerd since 1983, audio freak since 1979 and pretty much open to anything with a plug or battery for over 50 years.

Follow Igor:
YouTube Facebook Instagram Twitter

video display

video display