Audio/Peripherals Keyboard Reviews

A high-tech gaming keyboard at an affordable cost? | The ASUS ROG Strix Scope RX in a practical test

Disclaimer: The following article is machine translated from the original German, and has not been edited or checked for errors. Thank you for understanding!

The topic of keyboards is getting more and more complex, at least that’s how I feel. Because there’s so much marketing stuff here now that the loaner barely understands. With Rubber Dome, mechanical, linear, tactile, optical-mechanical, doubleshot keycaps with and without cable and from up to 8000 Hz polling rate, the customer is bombed here. This list could now be extended at will with the various “switches” from Cherry, Kailh etc. to make life even easier for the end customer in the decision-making process.

That’s why I can only recommend to everyone to have a look at one or the other review of the object of desire before buying. It might be helpful! That’s why today we’re going to take a look at a keyboard from ASUS from the gaming brand ROG “Republic of Gamers” or as I read funnily the other day: ROG = RGB of Gamers! That’s fitting, because ROG products are only missing RGB lighting in the very rarest of cases. Let’s get this show on the road.

Packaging and scope of delivery

The ASUS ROG Strix Scope RX arrives at your home in a typical ROG packaging. In it the keyboard is very well protected and if the deliverer does not throw it through the area, then it comes undamaged over the doorstep!

In order not to show each picture of the unboxing individually, I have made a picture gallery for you here. Just take a quick look!

Opening and pulling out the keyboard reveals what’s included. I’d say the usual! Descriptions, keyboard and a few ROG stickers for the mommy booklet are included for free for the hardcore fan. Maybe some of you have already noticed it, because the USB cable is everything – except thin and flexible. But there’s a reason for that, which we’ll get to later.

Technical data

ASUS also courts the customer’s favor here with today’s usual specs. Since 1000 Hz polling rate is nothing out of the ordinary anymore. But for completeness, here are a few dates in the overview. If you want to know more, here is the manufacturer’s page CLICK.

Q17085a_XA05_ROG_STRIX_SCOPE_RX_QSG_WEB

 

I could only link you to the English-HP of ASUS here, because the ASUS ROG Strix Scope RX is currently only viewable there. Why this is so, I cannot resolve at this point. I did communicate it to ASUS though! The ASUS ROG Strix Scope RX of course comes with fully programmable keys, N-Key rollover and everything else the other manufacturers have in their portfolio. Not writing about all the standards virtually presupposes them! It would also be a joke if ASUS already starts to skid here with such small things. On the subject of weight, this keyboard is certainly up there with its 1.07 kg. I was initially surprised at how heavy it felt, as I tend to use lightweight keyboards at home – low profile of course!

As you can see, the keyboard weighs quite a bit more compared to the Sharkoon PureWriter RGB. Thank goodness you don’t have to carry them around in your hand all day! Yes, you can also see the slight dusting set in. Cleaning is not until the 2nd. Advent… LOL! If you also use things and not just hold them up to the camera and think they are good, then even test samples will eventually look used. Somehow logical!

The real special feature, the RX buttons developed by ASUS themselves and that make the keyboard – for me personally – the exceptional talent, I must explain to you on the next page in more detail. Page 2 please!

 

Lade neue Kommentare

G
Guest

Interessanter Test am frühen Morgen!
Aber bei der Höhe hätte ich (auch, bei dem Preis) eine Handballen-Auflage für nötig gehalten. Schade eigentlich, das Konzept der Tasten hat ja was.
Macht jetzt wohl jeder seine eigenen mechanischen Tasten, ist Cherrie wohl zu teuer geworden ;)
Für mich wäre sie eindeutig zu hoch, mit den Tasten dann noch aufbauend würde ich irgendwann wohl Krämpfe in den Händen bekommen. Mag es trotz mechanisch eigentlich schon eher flat.

Was ich auch ärgerlich finde, sind die deutschen Billig-Caps.
Das Hauptproblem daran ist aber eigentlich, dass es in den letzten 2 Jahren eigentlich NIRGENDS auf der Welt die Kombination Double-Shot und QWERTZ gibt. So lange suche ich nämlich schon nach einem solchen Satz, mit dem ich meine Gear Rush aufmöbeln kann. Aber man hat da eigentlich fast keine Chance. Abgesehen von irgendwelchen Ersatz-Caps von (leider oft der kleinen) Ducky-Tastaturen. Und deren Farben und Preise muss man dann auch mögen. Und was auf Ebay als deutsches Layout verkauft wird (und aus China kommt) ist es meistens nicht. Habe schon 3 Sätze erworben, ist jetzt kein großer finanzieller Verlust. Aber trotzdem ärgerlich, wenn man "deutsch" gekauft hat. Und Double-Shot sind die dann schon 2x-mal nicht.
Und da kann man bei dem ASUS-eigenem Design davon ausgehen, dass es die noch schwerer zu bekommen gibt. Mechanische Tastaturen, auch in Deutsch, gibt es wie Sand am Meer, aber deutsche Key-Caps in guter Qualität nicht. Da gelten wir wohl etwas als "Entwicklungsland". :D

Antwort Gefällt mir

Klicke zum Ausklappem
FritzHunter01

Moderator

329 Kommentare 271 Likes

Das US-Layout hat die PBT DSKC… damit lässt sich das schon irgendwie nachrüsten… aber gemessen am Preis schon ärgerlich!

Die Scope Tastatur gibt es in verschiedenen Ausführungen, unter anderem auch mit Handballenauflage! Dann aber nicht mit RX Red Tastern…

Versteh mal einer die Hersteller! Aus dem Grund hab ich mir eine Auflage besorgt und bin dann quasi gerüstet für alles mögliche

Antwort Gefällt mir

Megaone

Veteran

156 Kommentare 110 Likes

Vielleicht oute ich mich jetzt als völliger dilletant, aber auf Amazon gibt es mechaniche Tastataturen ab 20 Euro. Wir haben ein Schreibbüro und ich habe nach und nach die Billigteile eingesetzt und die gute alte Cherryklick nicht mehr gekauft. Der erwartete Aufschrei blieb aus. Ich selber nutze aktuell zum zocken eine corsair k95 rgb platinum. Spaßeshalber hab ich mal mit so einer Billigtastatur gezockt. So groß fand ich den Unterschied jetzt nicht.

Natürlich sicher kein Vergleich zu der hier getesteten Tastatur. Dennoch würde mich ein Vergleich diverser preiswerter mechanischer Tastaturen wirklich mal interessieren.

Antwort 1 Like

LEIV

Urgestein

633 Kommentare 181 Likes

Vielleicht gibt es da ja ähnliche Überraschungen wie bei den Lüfter tests

Antwort Gefällt mir

FritzHunter01

Moderator

329 Kommentare 271 Likes

Hast mir einen Link zum erwähnten Artikel?

Antwort Gefällt mir

Megaone

Veteran

156 Kommentare 110 Likes

zb.

und jede Menge mehr.

Antwort Gefällt mir

Klicke zum Ausklappem
FritzHunter01

Moderator

329 Kommentare 271 Likes

Mal schon, ob da wirklich was brauchbares dabei ist… kein Angabe zur Polling Rate, das stimmt mich nicht zuversichtlich

Antwort 1 Like

Megaone

Veteran

156 Kommentare 110 Likes

Naja, selbst wenn raus kommt, das die Dinger nichts, respektive wenig taugen ist das ja auch eine Info.

Antwort Gefällt mir

wuchzael

Urgestein

603 Kommentare 286 Likes

Moin!

Interessante Tasten (y) . Mit solchen BOX Switches bin ich ja bei der Sharkoon neulich auch in Berührung gekommen und war ziemlich angetan davon.
Das mit der ASUS Software hat mich auch geärgert, wie viel Müll da installiert wird. Vor allem graben sich da auch diverse Services ins System ein und die AI Suite (vom alten Board) lässt sich bei mir nicht mal mehr regulär deinstallieren. Das kriegen andere Hersteller deutlich schlanker hin.

Grüße!

Antwort Gefällt mir

A
Art

Mitglied

32 Kommentare 6 Likes

Bei mir befindet sich eine Keychron K3 mit Red's im Zulauf, nachdem diese endlich im ISO DE Layout verfügbar ist - dazu noch je ein Set White und Banana Keys.
Ich dachte das sind low-profile optical Gaterons, aber Keychron hat sich wohl auch eigene Keys produzieren lassen.

Antwort Gefällt mir

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Fritz Hunter

Advertising

Advertising