GPUs Reviews Watercooling

Benchtable Upgrade | Water games with Alphacool in a practical test

Disclaimer: The following article is machine translated from the original German, and has not been edited or checked for errors. Thank you for understanding!

You have all noticed that my 360 AiO of a well-known manufacturer has recently passed away (here is the link), so my Benchtable was out of action. If you don’t have CPU cooling, you’re just looking! So I had to get a replacement, because there are still several tests and articles on the program. Removing my 240 AiO from the gaming system would have been possible, but not really an option. So a rescue mission was started and thanks to the support of Igor, this is where Alphacool came in. So the rescue mission for the CPU turned into a full water cooling update for the whole testbench. What exactly is built here everything from Alphacool, we look at that today in a nutshell and let some benchmarks fall over the system.

I immediately took the opportunity here and swapped my Crucial Ballistix Ram from the gaming PC to the testbench. The 2×8 GB G.Skill RipJaws V are now sitting in the gaming PC and 4×8 GB from Crucial have now found their new place. The big advantage, I can now – thanks to the memory controller – which uses 4x single rank as dual rank, also gain some more performance in the CPU limit. Even if only a few percent, but still! Currently I’m testing a mouse and keyboard from ASUS, the ASUS ROG PUGIO II and the ASUS ROG Strix Scope RX. You can already see it here in the picture, dedicated reviews coming soon!

CPU Ryzen 7 5800X (stock)
Mainboard MSI MAG X570 ACE
RAM 4×8 GB Crucial Ballistix RGB 3200 MHz CL16-18-36
SSD 1 Toshiba Transcend 110S 256 GB (System)
SSD 2 Crucial P2 1000 GB (Games)
SSD 3 Crucial P2 1000 GB (Games)
SSD 4 Samsung 512 GB 840 Pro (Backup)
CPU Cooler Aphpacool Icebaear Aurora 360
Power supply unit Seasonic Prime Platinum 1300 Watt
GPUs

NVIDIA GeForce RTX 3080 FE – water cooled ice block GPX Aurora (GeForce Driver 496.13)

Sound SoundblasterX AE-5 Plus
Keyboard Cooler Master SK 622 (Red Button) via USB @1000 Hz Polling Rate
Mouse ASUS ROG Chakram Core @1000 Hz Polling Rate (NVIDIA Reflex Latency Analyzer Support)
Monitor 1 ASUS ROG Swift PG279QM @240 Hz via DP (Nvidia G-SYNC with Reflex Latency Analyzer)
Monitor 2 LG 27GL850-B @144 Hz via DP (AMD FreeSync Premium, G-SYNC Compatible)

I’m not going to go into every detail on the topic of how to install an AiO, or how to install the Alphacool ice block on the NVIDIA GeForce RTX 3080 FE. One or the other I link you in the course of the text, so that you can build it in doubt. In the following, I’ll briefly introduce you to Alphacool’s components, we’ll take a look at the temperatures, and finish it all off with a conclusion. Let’s do it!

Lade neue Kommentare

skullbringer

Veteran

200 Kommentare 188 Likes

Sehr schickes Setup, das hält dann bei Alphacool auch mal ein paar Monate länger! ;)

Antwort 1 Like

FritzHunter01

Moderator

329 Kommentare 271 Likes

Das hoffe ich auch! Aber jeder Tag länger ist ein Gewinn… Noch viel schlechter kann es ja fast nicht werden!

Antwort Gefällt mir

S
Sternengucker80

Veteran

156 Kommentare 30 Likes

Bei Pumpen, bin ich von der Innovatek HPPS ( Eheim 1046) überzeugt. Die Läuft schon seit ü. 15 Jahren, ohne irgendwas. Bin mal gespannt, ob die Apuacomputer D5 auch so alt wird. Die Alphacool Kühler, sind wirklich top. Hab ich für den 2700X und die Radeon VII.
Sehen sehr schön aus, kühlen top und im vergleich zu anderen Herstellern auch noch günstig.
Mit der Kühlung, wirst du lange Spaß haben.

Antwort Gefällt mir

G
Guest

Ich verstehe den Artikel nicht wirklich, AiO defekt und Ersatz gesucht, ok. Aber 80-90°C bei einer CPU unter Wakü? Wozu ist das gut? Einen 5800x übertakten für ein Benchmarksystem, macht da nicht eher ein 5950x absolut mehr Sinn.

Was mich immer wundert ist, dass Redaktionen massiv übertaktete Benchmarkergebnisse in die Welt entlassen, die zu 99% im Markt niemand erreicht, das aber als Art Nachweis und Vergleich ansehen.

Warum nicht einfach mit einem normal aufgesetztes System benchen und Ergebnisse mitteilen, die zu 99% bei allen Anwender auch real vorliegen oder erreicht werden können?

Was zwei 360iger angeht bin ich skeptisch, warum dann nicht einem Mora (steht unterm Tisch)? Alphacool selbst böte eine ähnliche Varainte, ansonsten nimmt man einen Monsta! Und die D5, naja die hat zwar einen erreichbaren hohen Durchfluss (Fördervolumen) aber kaum Druck und dann ist eine DDC 10-mal besser, die DC ist in der Bär (LT) egal in welcher Variante einfach Spielerei. Nicht besser als eine AiO. Ein 5800x läuft hier bei schnuckligen 50-60°C Coretemp und dem Intel gehts genauso gut. Idle 20-25°C und Volllast 35°C im Kreislauf. Mehrere Radiatoren können riesige Widerstände aufbauen und dann nimmt man eine Pumpe die dem Druck, den man dafür braucht auch gewachsen ist. Zudem leiden die 655 und 755 an einer hohen Ausfallquote. Vermutlich weil sie zu heiß werden (Steuerelektronik).

Antwort Gefällt mir

Klicke zum Ausklappem
FritzHunter01

Moderator

329 Kommentare 271 Likes

Also 5800X läuft nur mit PBO und somit nicht übertaktet! Das kann jeder im BIOS aktivieren.

Ein 5950X wäre fürs reine Gaming völlig übertrieben! Mein SYSTEM spiegelt ein ganz normales Setup wider. Eben nur Wassergekühlt!

Ich übertaktet bewusst nix, weil das nur die wenigsten machen… das eine GPU unter Wasser besser läuft ist normal.

Zum Thema Pumpe muss jeder selber wissen was er macht… bei mir passt alles wie es ist.

Antwort Gefällt mir

G
Guest

Ja muss jeder selber wissen, bei mir ebenfalls PBO, die Werte habe ich mitgeteilt. Hab einen EKWB montiert. Dann haben sie vermutlich ein schlechtes Modell erwischt. 80 bis 90°C unter einer Wasserkühlung, der ganze Aufwand und die Zusatzkosten lohnen sich überhaupt nicht.

Eben nur Wassergekühlt ist übrigens falsch, weil PBO auch von thermischen Grenzwerten abhängt, nicht nur Spannungen (in 30 Stufen). Unter Cinebench r20 sind es trotzdem nur 3 bis 10% die man hinzugewinnt. Haben sie schon versucht den Curveoptimizer zu nutzen?

Antwort Gefällt mir

ApolloX

Veteran

414 Kommentare 175 Likes

@FritzHunter01

Interessanter Artikel für mich, da ich mir vor kurzem einen Eisbären (420) und einen Eiswolf + (360) eingebaut und zusammengeschlossen habe.

Zunächst ne Frage: warum beide Kreise getrennt? Du hast den AGB aber ich frag mich dann, was den Ausschlag gibt, diesen gerade an die GPU und nicht die CPU zu haben? Bei einem Loop bestünde die Frage garnicht.

Die perfekte Einstellung für Lüfterdrehzahlen bei Temperaturen hab ich noch nicht, weil ich mir immer stundenlange Test Runs spare und nur schau, was bei meinen Spielen (Time Spy inklusive) passiert.

Nach der Stunde Prime hätt ich mit ein paar Grad weniger gerechnet, da war dann wohl einfach auch das Wasser schon warm.

Ansonsten ist mein bisheriger Eindruck von Alphacool auch hervorragend.

Antwort 1 Like

Klicke zum Ausklappem
FritzHunter01

Moderator

329 Kommentare 271 Likes

Ich wollte die Kreise unabhängig machen, da ich sehr oft die Hardware tauschen muss. Hätte nicht zwingend sein müssen, aber da nicht alle GPUs einen Wakü-Block haben, fand ich es so besser!

Die Temperaturen bekommt man mit meiner Einstellung der CPU nicht wirklich besser hin. Das ist grundsätzlich nicht schlimm, da die CPU das locker mitmacht.

Wem das nicht gefällt, der kann im Bios unter PBO (500er Mainboard und richtige Agesa vorausgesetzt) auch die Advanced Einstellungen nutzen. Mit „Undervolting“ kann man im Grunde sogar mehr Takt bekommen und ca 10 Grad weniger Temp auf der Uhr.

Das ist Philosophie, aber vielleicht mach ich das irgendwann mal… vielleicht sogar einen kurzen Guide dazu…??

Am Ende des Tages sind die Ryzen CPUs ziemlich hard bzgl Kühlung. Wärmestromdichte!

Bei deinem System brauchst du max 1.000 rpm… das reicht locker! Wie dick sind die Radiatoren?

Antwort Gefällt mir

Klicke zum Ausklappem
FritzHunter01

Moderator

329 Kommentare 271 Likes

Das Thema PBO 2 mit den Advanced Einstellungen ist mir bekannt. Da das aber nur wenige kennen und nutzen, habe ich bisher das klassische PBO an und da muss man mit bis zu 90 Grad leben! Wobei die ja nur unter Bedingungen auftreten, die kein Gamer hinbekommt…

Wie im Artikel beschrieben P95 (Maximum-Perversum), das schafft kein Spiel und auch CB R23 30 Minuten Stresstest nicht, das wird auch Blender nicht schaffen!

Von daher muss man hier keine Panik bekommen… die knapp 90 Grad sind ein Peak-Wert und liegen auch nicht dauerhaft an… das sind dann im Schnitt so 86 Grad…

Aber grundsätzlich bin ich deiner Meinung, mit Undervolting gewinnt man etwas mehr Takt, spart Strom und damit gibt es weniger Abwärme…

Ich muss halt einen Weg gehen, den die breite Masse nutzt… ob das am Ende der beste Weg, das steht auf einem anderen Blatt!

Vielleicht mach ich einen kurzen Guide zum Thema PBO 2 und Undervolting…

Antwort Gefällt mir

Klicke zum Ausklappem
ApolloX

Veteran

414 Kommentare 175 Likes

@FritzHunter01
Bei mir sind die Radis Standard, also zwei Mal 30, dafür hab ich aber den 420er Eisbären für vorne in der Silent Base 802.
Um Time Spy zu spielen saß ich mit dem PC auch schon bei 7 Grad auf dem Balkon, da kann der Eis-Zoo so richtig seine Stärken ausspielen.

Zu deinen 5800er @Stock dachte ich, das ginge bissl kühler.
Wobei ich es nie verstehen werde, das mit dem Stock - ich bin halt im Herzen Overclocker. Mein 5800er macht je nach Laune Allcore 4.7 oder PBO+CO und kommt da dann mit einzelnen Kernen auf 4.850. Und bei mir ist er Plan geschliffen, das hat ein paar wenige Grad noch gebracht. Das würde ich auch empfehlen für alle, die nicht gleich wieder wechseln wollen - verkaufen lässt sich so einer sicher nicht mehr so einfach.

Antwort Gefällt mir

Klicke zum Ausklappem

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Fritz Hunter

Advertising

Advertising