Kühlung Testberichte Wasserkühlung

Corsair H170i ELITE CAPELLIX All-in-One CPU-Wasserkühler im Test – Wie schlägt sich das übergroße 420-mm-Monster?


Vor Kurzem stellte Corsair eine neue All-in-One Wasserkühlung aus der Elite-Reihe vor, natürlich wieder mit den “Next-Gen” Capellix-RGB-LEDs. Das eher unübliche an der H170i sind aber die drei 140mm Lüfter bzw. der 420mm Radiator. Ob man damit den Gipfel der High-End Wasserkühlungen erklimmen kann, verrät euch der nachfolgende Artikel. Da es sich hier effektiv um eine noch größere Version der bereits getesteten Corsair H150i ELITE CAPELLIX handelt, fallen weite Teile des Artikels ähnlich aus.

Verpackung / Lieferumfang

Wie bei Corsair üblich ist der Karton ist vollflächig in den Farben Gelb-Schwarz bedruckt und hochwertig gestaltet. Außen auf der Front prangt ein Bild der Wasserkühlung, weitere Informationen sowie eine Auflistung der Spezifikationen gibt es dann auf der Rückseite.

Wie schon bei der kleineren Version erwartet uns nach dem Öffnen eine Vielzahl von Tüten, welche die diversen Einzelteile umhüllen. Neben den Garantieinformationen flattert uns auch noch das englische Handbuch entgegen.

Auch das Zubehör ist identisch geblieben, neben dem Montagematerial für die verschiedenen Sockel liegen noch der Corsair Commander CORE und eine alternative, transparente Platte für den Pumpenblock bei. Eine zusätzliche Tube Wärmeleitpaste gibt es auch hier wieder nicht dazu.

An den Controller lassen sich 6x 4-Pin PWM Lüfter, 6x Corsair’s proprietäre aRGB Anschlüsse sowie ein Temperaturfühler anschließen. Den breiten Datenstecker des Pumpenblocks schließt man hier ebenfalls an, die Verbindung zum System erfolgt dann über einen internen 9-Pin USB 2.0 Anschluss. Die Stromversorgung übernimmt ein regulärer SATA-Anschluss

 

Montage / Einbau

Corsair nutzt für den AM4-Sockel die beim Mainboard vorhandene Backplate. Der Kühlblock wird einfach auf die CPU gesetzt, die beiden Ösen in Halterung eingehängt und das Ganze mit Handschrauben festgezogen. Wem die Anleitung zu trocken ist, kann sich stattdessen auch das Video von Corsair anschauen:

Für den AM4-Sockel kann man den Einbau nicht noch einfacher gestalten, volle Punktezahl dafür!

 

Spezifikationen

Hier wie üblich eine Übersicht der technischen Details, mehr Informationen gibt es dann auf der Produktseite beim Hersteller.

Corsair iCUE H170i Elite Capellix (CW-9060055-WW)

MindfactoryZentrallager: 4 Stück lagernd, Lieferung 1-3 WerktageFiliale Wilhelmshaven: 4 Stück lagerndStand: 06.12.21 10:09219,87 €*Stand: 06.12.21 10:08
Proshop.deAuf Lager - 2-4 Werktage Lieferzeit219,90 €*Stand: 06.12.21 10:08
equipprLagernd im Außenlager, Lieferung innerhalb 3-5 Werktage228,90 €*Stand: 06.12.21 10:10
*Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren, wenn nicht anders beschriebenmit freundlicher Unterstützung von www.geizhals.de

Lade neue Kommentare

Tim Kutzner

Moderator

276 Kommentare 149 Likes

Filtert man im Preisvergleich nach Gehäusen mit potenziell bis zu 420mm Radiator, sinkt die mögliche Auswahl echt drastisch :D
Von 1545 Gehäusen runter auf 150

Das ebenfalls kürzlich erschienene und hier getestete 7000D vom selben Hersteller gehört übrigens auch dazu und führt die Liste an, was ein Zufall :p

Antwort Gefällt mir

Klicke zum Ausklappem
Alphacool

Hersteller-Account

269 Kommentare 283 Likes

@Tim Kutzner
Das interessante ist... bei uns läuft die 420mm Eisbaer erstaunlich gut, was uns extrem überrascht hat. Wir hatten die damals als Prestige AIO rausgebracht... nach dem Motto... wir haben die Größte AIO.... und wurden von den Bestellungen am Ende erstmal überrant, weil wir gar nicht so viele eingeplant hatten. Der Markt ist manchmal doch ganz anders als man denkt :-)

Antwort 2 Likes

M
Martin Gut

Urgestein

4,220 Kommentare 1,527 Likes

Wenn man schon den Aufwand für eine Wasserkühlung auf sich nimmt, dann will man auch etwas mehr haben als mit einem grossen Towerkühler. :cool:

Antwort 1 Like

Tim Kutzner

Moderator

276 Kommentare 149 Likes

Luxusprobleme also :D

Antwort Gefällt mir

Alphacool

Hersteller-Account

269 Kommentare 283 Likes

@Tim Kutzner
Naja... Luxusproblem würde ich es nicht nennen, eher überraschung weil man das nicht geplant hatte. Was ich aber eigentlich nur sagen wollte.... trotz begrenzter Anzahl an kompatiblen Gehäusen ist die Nachfrage erstaunlich hoch bei AIOs mit 420mm Radiatoren. Daher springen immer mehr auf den Zug auf den wir angeschmissen hatten. Aber das ist auch gut so. Konkurrenz belebt das Geschäft und man lässt nicht nach mit dem was man tut. Wäre ja auch sonst langweillig :-)

Antwort 1 Like

Tim Kutzner

Moderator

276 Kommentare 149 Likes

Ich meinte die Luxusprobleme im Sinne von "Oh Nein, wir verkaufen mehr als wir herstellen können" :D

Danke für die interessante Einsicht! Hätte ich jedenfalls nicht vermutet, dass die Nachfrage für solche Kühllösungen doch so groß ist.

Antwort 1 Like

Alkbert

Urgestein

567 Kommentare 300 Likes

Schönes Teil. Würde aber leider in keines meiner Gehäuse passen.
Allerdings bekomme ich meinen 9980Xe auch mit einer 360er ordentlich gekühlt und die 3 Lüfter ziehen zusätzlich auch sonst gut Hitze aus dem Gehäuse, und davon macht die 3090 für sich betrachtet schon einen Haufen. Aber für OC und ggf. noch fettere CPU´s wie sTRX40 oder Sockel 41xx in den kommenden HEDT Intel ist das schon ein Thema, sofern dazu kompatibel.

Antwort Gefällt mir

G
Guest

Interessanter Test @Tim Kutzner
Aber den Preis finde ich trotz allem ziemlich happig. Da ich mit AIO auch schon ein Negativ-Erlebnis hatte (zu laut, gegen Tower-Kühler keine Verbesserung) bin ich dann, was Wasser anbelangt, eher bei solchen Sachen wie der letzte Test des Custom-Sets von vor ein paar Tagen. Und wenn ich da sehe, was ich für knapp 400,- € bekomme, dann ist die Corsair hier trotz guter Test-Ergebnisse da leider keine Alternative mehr für mich. Zumal so ein Custom-Loop ja u.U. auch für die Graka erweiterbar ist.
Wenn dann noch meine bisher schlechten Erlebnisse mit Corsair im Allgemeinen, abgesehen von den Mauspads, mit ins Spiel kommen, kann ich mich noch weniger dafür begeistern. Aber dass die AIO´s generell immer besser werden, ist natürlich ein Plus, vor allem, wie du schon geschrieben hast, für Leute, die sich an so einen Custom-Loop nicht ran trauen.

Und das ein Hersteller wie @Alphacool hier mit liest, ist natürlich klasse! Und zeigt eben auch den Stellenwert, den sich Igor mit seinem kompetenten Mitarbeitern und dieser Seite mittlerweile erarbeitet hat.

Antwort Gefällt mir

Klicke zum Ausklappem
g
gerTHW84

Veteran

383 Kommentare 230 Likes

Randbemerkung: Sofern der Kanal nicht vollkommen bedeutungs- und reichweitenlos ist, lesen Hersteller immer mit. Hier und da schaut immer wer aus dem Marketing/Sales rein, sicher auch wenn Fremdprodukte getestet werden, zweifellos aber noch einmal interessierter wenn die eigenen Produkte durchlaufen.
Ob so ein Hersteller darauf sichtbar reagiert oder sich gar wie hier explizit zu erkennen gibt, ist dagegen ein gänzlich anderes Thema.

Die naheliegende Frage an @Alphacool in dem Kontext der aktuellen RDNA3-Gerüchte wäre natürlich, ob man schon was für so einen MCM-OverTheTop-Boliden in Arbeit hat. :D

Antwort Gefällt mir

Alphacool

Hersteller-Account

269 Kommentare 283 Likes

@gerTHW84
Selbst wenn wir was in Arbeit hätten, dürften wir dazu nichts sagen. Aber am Ende entscheidet die Nachfrage ob ein Kühler gemacht wird oder nicht. Und solange es nur Gerüchte gibt..... passiert da so oder so absolut nichts bei irgend einem Hersteller.
Falls doch einer was zeigen sollte, sind das auch nur optisch angepasste Renderings die 99% der Kunden nicht mehr von einem echten Bild unterscheiden können um Marketing zu betreiben. ;-)

@halfevil333
Wir lesen hier mit weil Igor einer der Letzten ist die noch unabhängige, akkurate und umfassende Tests mit seinem Team macht. Davon gibt es Weltweit nicht mehr viele. Mehr als zwei Hände brauche ich nicht um die aufzuzählen. Wohlgemerkt..... weltweit!!!
Ich hatte selbst schon Spaß beim Versuch Igor davon zu überzeugen etwas vielleicht nicht ganz so niederschmetternd zu schreiben..... erfolglos.... dabei kennen wir uns schon über unsere Berufe seit .... puh.... 10 Jahren? Und ich habe auf Messen wie in Taiwan mit einem lachen im Gesicht erleben dürfen wie andere Marketing Leute erfolglos versucht haben auf ihn einzureden wegen diversen Dingen...... das ist als würde man gegen eine Wand sprechen auf der schwere Geschütze stehen die auf dich dauerhaft feuern. Ich habs schon lange aufgegeben es bei ihm zu versuchen...

PS: Da erinner ich mich noch an einen Besuch mit ihm auf einem Stand eines Brandes (ging nicht um Wasserkühlung oder AIOs) wo er sich lautstark über etwas ausgelassen hat..... da sind die Mitarbeiter am Stand sogar stiften gegangen weil ihnen das peinlich war..... die haben mir echt leid getan. War noch auf der Hannover Messe... glaub die vorletzte.

Antwort 7 Likes

Klicke zum Ausklappem

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Tim Kutzner

Unterstützende Kraft bei den Themen Kühler, Peripherie und 3D-Druck.
Linux-Novize und Möchtegern-Datenhorder mit DIY NAS.

Werbung

Werbung