Netzteile System Testberichte

Thermaltake Toughpower GF3 1200W ATX v3.0 Netzteil Test – Echter 12VHPWR-Anschluss für NVIDIAs große GeForce-Karten

Da nach dem Launch von NVIDIAs ADA-Spitzenmodellen und dem leidigen Gezerre um den 12VHPWR-Anschluss viele Enthusiasten nach potenten Stromversorgern nach dem neuen ATX-3.0-Standard suchen, bietet Thermaltake mit Toughpower GF3 1200W ein echtes ATX v3.0 Netzteil an, das mit aktuell rund 250 Euro Straßenpreis durchaus eine ernstzunehmende Alternative für viele Besitzter einer GeForce RTX 4090 oder RTX 4080 sein könnte. Denn Ihr kennt das ja mit dem Adapter: Steckst Du nicht richtig drin, dann b4ist du hin…

Grund genug für mich, erneut meinem Freund Aris von Hardwarebusters auch auf unserer Seite diesbezüglich zu Wort (und Bild) kommen zu lassen, denn er hat dieses Netzteil nicht nur intensiv getestet, sondern auch über seine Firma Cybenetics entsprechend offiziell zertifiziert. Da es auch für Euch mit Sicherheit interessant ist, biete ich ihm hier gern von Fall zu Fall auch die Plattform, seine Erkenntnisse mit Euch zu teilen. Und nicht vergessen, auch seine Webseite und der YouTube-Kanal bieten echte Perlen an wirklich fundierten Reviews!

Das Thermaltake Toughpower GF3 1200W ATX v3.0

Das Thermaltake Toughpower GF3 1200W Netzteil bietet eine Top-Leistung und ist ATX v3.0- und PCIe 5.0-fähig. Es ist also ideal, wenn man plant, eine NVIDIA RTX 4090 zu kaufen und diese mit einer leistungsstarken CPU, einem AMD Ryzen 9 7950x oder einem Intel 13900K zu kombinieren.  In den nächsten Monaten werden wir mit Sicherheit mehr und mehr ATX v3.0 und PCIe 5.0 fähige Netzteile sehen. Die gesamte GF3-Linie von Thermaltake folgt bereits den Richtlinien der neuesten ATX-Spezifikation und verfügt über 12VHPWR-Anschlüsse, die das Testen des Einschwingverhaltens etwas erschweren, da man das Netzteil bis zu 200% seiner maximalen Nennleistung belasten muss.

Das GF3 1200W ist das leistungsstärkste Modell dieser Serie und basiert auf einer CWT-Plattform. Die GF3 1350 und 1650 verwenden übrigens eine von High Power bereitgestellte Plattform, so dass das Design völlig anders ist. Selbst die modularen Kabel sind elektrisch nicht kompatibel. Ich habe versucht, die Kabel zu wechseln, um EMI-Tests durchzuführen, und das GF3 1350, das ich gerade testete, weigerte sich höflich, zu starten, da sein Überwachungs-IC einen Kurzschluss feststellte.

Das GF3 1200W ist von Cybenetics mit Gold und 80 PLUS eingestuft, und es hat auch eine Cybenetics-Standard-Lärmeinstufung, was zeigt, dass es sich nicht um ein extrem leises Netzteil handelt. Der flüssigkeitsgelagerte Lüfter wird unter Last von einem sehr aggressiven Drehzahlprofil getrieben. Die kompakten Abmessungen des Geräts mit 160 mm Tiefe sind für den internen Luftstrom nämlich nicht gerade förderlich. Aus diesem Grund ist die maximale Betriebstemperatur bei kontinuierlichem Volllastbetrieb auf 40°C begrenzt, während sie bei High-End-Netzteilen normalerweise bei 50°C liegt. Aber ein Nachteil kann auch ein Vorteil sein, denn es wird nicht wenige Anwender geben, die keinen Platz für überlange Boliden mit 20 cm und mehr Länge haben.

 

Technische Daten
Manufacturer (OEM): CWT
Max Power: 1200W
Cybenetics Efficiency: [115V] Gold (87-89%)
80 Plus Efficiency: Gold
Noise: Cybenetics Standard (40 – 45 dBA)
Compliance: ATX12V v3.0
Alternative Low Power Mode support:  Yes
Power 12V: 1200 W
Power 5V + 3.3v: 120 W
Power 5VSB: 15 W
Cooling: 135mm Fluid Dynamic Bearing Fan (HA13525H12SF-Z)
Semi-Passive Operation: Yes (Scalable)
Modular Design: Yes (Fully)
High Power Connectors: 2x EPS (2x cables), 4x PCIe 6+2 pin (2x cables), 1x PCIe 12+4 pin (600W)
Peripheral Connectors: 12x SATA (3x cables), 4x 4-pin Molex (single cable)
ATX/EPS Cable Length: 600/700 mm
Distance between SATA connectors: 115 mm
Distance between 4-pin Molex connectors: 100 mm
In-cable capacitors: No
Dimensions (W x H x D): 150 mm x 85 mm x 160 mm
Weight: 1.81 kg (3.99 lb)
Warranty: 10 years

Bevor wir nun auf den nächsten Seiten zum Unboxing, der Beschreibung und den einzelnen Tests kommen, habe ich für die Leser von igor’sLAB auch noch das Testprotoll (Cybenetics Report) für Euch. Hier findet Ihr alle wichtigen Ergebnisse der Zertifizierung, wobei es natürlich dieses Review samt Erklärung der Einzelergebnisse nicht ersetzen kann.

cybenetics_TLu

 

Thermaltake ToughPower GF3 1200W ATX 3.0 (PS-TPD-1200FNFAGE-4)

kiebel.deLagernd249,90 €*Stand: 31.01.23 19:20
voelkner.deLieferbar ab 20.02.2023, Lieferzeit (sobald verfügbar): 1-2 Werktage254,80 €*Stand: 31.01.23 17:43
digitalo.deLieferbar ab 20.02.2023, Lieferzeit (sobald verfügbar): 1-2 Werktage254,80 €*Stand: 31.01.23 18:10
*Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren, wenn nicht anders beschriebenmit freundlicher Unterstützung von www.geizhals.de

 

 

Kommentar

Lade neue Kommentare

Roland83

Veteran

196 Kommentare 127 Likes

Die Poliden, sind das schnelle Polen ? xD Sollte doch Boliden heißen oder :D

Antwort Gefällt mir

Derfnam

Urgestein

6,524 Kommentare 1,648 Likes

Nur im März, @Roland83.
11 von 2022 Punkten sind nich sooo doll ;)

Antwort Gefällt mir

big-maec

Veteran

368 Kommentare 198 Likes

Mal eine Frage, als Contra ist ja "Hoher Einschaltstromstoß bei 230V" angegeben.
Heißt das, wenn die Sicherung eine B-Charakteristik hat, könnte die auslösen?
Habe sowas bei meinem BeQuiet Dark Power Pro 1200W Netzteil, wo ich dann auf C-Charakteristik gehen musste.

Antwort 1 Like

grimm

Urgestein

2,402 Kommentare 1,497 Likes

Mich interessieren vor allem Tests, die zeigen, mit welchen Modellen man ne 4080/4090 betreiben kann - also minimale Wattzahl. Die 4090 zieht ja weniger als ne 6950 / 3090Ti - insofern sollte ein 850 Watt NT ausreichen.

Antwort Gefällt mir

Igor Wallossek

Format©

7,905 Kommentare 13,620 Likes

4090 kann mit 850 Watt gehen, muss aber nicht. Da mittlerweile die Effizienzbereiche extrem groß sind, spielt die Maximalgröße kaum noch eine negative Rolle, im Gegenteil. Mist wird sogar leiser.

Antwort Gefällt mir

big-maec

Veteran

368 Kommentare 198 Likes

Ich hatte erst kürzlich einige negative Erfahrungen mit zu knapp bemessenen Netzteilen im System.
Verbaut war ein 750W Marken Netzteile und betrieben wurde unter anderem eine 3070 Grafikkarte.
Folge waren sporadische Abstürze vom PC. Erst nach längerer Suche und Drosselung der 3070 bzw. Netzteiltausch läuft der Rechner wieder bis heute stabil.

Antwort Gefällt mir

grimm

Urgestein

2,402 Kommentare 1,497 Likes

Da würden mich aber auch noch die anderen Komponenten interessieren. Mein System kommt ja kaum über 500 Watt, wenn ich nicht gerade Furmark und SuperPi gleichzeitig laufen lasse (was ich nicht mache).

Antwort Gefällt mir

Steffdeff

Veteran

119 Kommentare 107 Likes

Danke für den Artikel!
Dieser Nebensatz im Fazit lässt aber schon
aufhorchen! Lastspitzen bis zu 235%😳 !?!
Die 200% waren ja schon sehr sportlich.
Was steht denn da an neuer Hardware vor der Tür? Reicht dann ein 12VHPWR noch aus?
LG

Antwort Gefällt mir

i
istherelifeonmars

Mitglied

37 Kommentare 8 Likes

Soweit ich weiß gibt es irgendwo von Asus für die RTX 4090 vier verschiedene Netzteilempfehlungen:
(Ich kann mich nur noch an AMD Prozessoren erinnern, sorry)
1. i5 AMD 850Watt
2. i7 AMD 1000Watt
3. i9 AMD 1000Watt genauso
4. AMD Threadripper 1200Watt.

Antwort 1 Like

Lagavulin

Veteran

162 Kommentare 127 Likes

Ganz herzlichen Dank für diesen umfassenden, exzellenten Test und die Bewertung der Messergebnisse!

Ich bin derzeit auf der Suche nach einem ATX 3.0 Netzteil für meinen nächsten Build, aber das Toughpower GF3 ist einfach zu laut und die Messergebnisse zur Lastregelung sind auch nicht so prickelnd. Deshalb werde ich auf den Test des Seasonic Vertex PX-1200 warten, das Mitte Dezember auf den Markt kommen soll. In Aris‘ hwbusters.com Forum war Ende Oktober zu lesen, dass das Seasonic Vertex „currently under evaluation by Aris“ ist. Auf diesen Test bin ich sehr gespannt.

Bitte sehr gerne weitere Netzteil-Tests hier im Forum!

Antwort Gefällt mir

big-maec

Veteran

368 Kommentare 198 Likes

Kannst meinen Post #7 vergessen wegen mangelnder Informationen. Dachte da wäre alles OK mit dem Netzteiltausch. Ich habe gerade nochmal mit ihm gesprochen und genauer nachgefragt. Die Karte ist mittlerweile ganz ausgefallen. Die Karte wurde beanstandet und hat sie gegen eine 6700XT eingetauscht. Er hat mir nur berichtet, dass der Rechner wieder stabil läuft und nicht warum. :rolleyes:
Zur Hardware, da waren ein I5, 2x16GB RAM, Bord mit SSD, 3070 und Festplatte verbaut.

Antwort Gefällt mir

Zanza

Mitglied

24 Kommentare 3 Likes

Ich hatte viele Monate mit einem AX760i von CORSAIR auch keine Probleme mit meinem System.

AMD Ryzen 9 5950X,
GIGABYTE X570 AORUS Master,
EVGA GeForce RTX 3090 FTW3 ULTRA,

Antwort Gefällt mir

grimm

Urgestein

2,402 Kommentare 1,497 Likes

Danke. Ich habe mich schon gewundert... Bei mir zeiht demnächst (wenn ich endlich mal Zeit finde), der 5800X3D ein. Der zieht max. 140 Watt unter Volllast, die ich niemals erreiche. Zusammen mit den max. 400 Watt der 6900XT plus Peripherie (ca. 50 Watt), hab ich immer noch ein entsprechendes Polster. Und man muss halt sagen, dass die Karte je nach Spiel bei ca. 70% Last liegt (WQHD, Framelimiter bei 90/120 FPS), während der aktuelle Prozzi (3700X) mit bis zu 50 Watt rumdödelt.

Antwort Gefällt mir

N
NamaNatranius

Neuling

7 Kommentare 1 Likes

Zum Thema Sicherung habe das Thermaltake Toughpower GF3 1600W (ist total overpower hab mit mehr grafikarten last geplant) Das hat mir die sicherung schon parr mal raus gehauen wenn ander geräte im raum an wahren.

Antwort Gefällt mir

grimm

Urgestein

2,402 Kommentare 1,497 Likes

Wir machen hier auch ambivalente Erfahrungen - je nach Leitung und Zahl der Verbraucher geht das Netz ganz schön in die Knie. Wir messen hier ja jede Rail von A bis Z durch und analysieren jede Lastspitze, was aber in der Leitung zu Hause abgeht und ob die überhaupt für Späße wie 1.600 Watt NTs im Dauerbetrieb ausgelegt sind, dazu wird recht wenig verlautbart.
Ich merke an unseren Power-Line Adaptern (da hängt der Media Receiver dran), dass das nicht ganz trivial ist mit den Spannungen.

Antwort Gefällt mir

p
passivecool

Mitglied

30 Kommentare 17 Likes

Tja! zur Not muss der Backofen raus und der PC kommt an die 5-polige 20A. Fertig!
TK-Pizza geht ja auch in der 800w Mikrowelle.

Antwort Gefällt mir

big-maec

Veteran

368 Kommentare 198 Likes

Würde gerne mal wissen wieviele das Problem haben, das beim einschalten des NT über eine Steckerleiste die Sicherung auslöst und was die dann gemacht haben.
Wie in Post #4 hatte ich ja die Sicherung mit einer anderen Charakteristik getauscht damit endlich Ruhe ist.

Da stellt sich mir die Frage, ob sowas überhaupt an einer Sicherung mit einer B-Charakteristik getestet wird.

Antwort Gefällt mir

*
***

Veteran

456 Kommentare 295 Likes

Man muss sich schon extra stark anstrengen, damit man mit einem 850W Netzteil an die Grenze kommt. Ich hab das mal getestet, meinen 13900K aufgemacht und übertaktet und die 4090 auf so ineffizient wie möglich getrimmt und dann Kombustor und Cinebench gleichzeitg laufen lassen.

Das gesamte System (vom Corsair HX850i digital gemessen) nimmt dann gut über 900W auf, in der Spitze bis 950. Klar, dass muss das 850W Netzteil theoretisch nicht mehr verkaften, die Praxis ist aber doch, dass wohl alle Netzteile das locker abkönnen.

Und das ist so weit weg von allem, was man in der Praxis jemals sieht. Im Normalbetrieb, beim Zocken und allem, was man so macht, komm ich selbst mit extremen OC niemals über 600W, noch nicht mal sonderlich nahe an diese Grenze.

Antwort 1 Like

N
NamaNatranius

Neuling

7 Kommentare 1 Likes

Ich hab mir Unitec 30956 Einschaltstrombegrenzer geholt scheint zu funktioniren das damit nicht mehr die sicherung raus fliegt
Konte es bisher nur nicht viel testen da mein pc projekt grad auf eis liegt bis die näxten teil wieder kommen

@Gaymer
Mein Rekord gemessen an der steck dose liegt bei knapp über 1000watt war aber mit eine xoc Bios auf der 3090 die in dem Moment 570watt Leistung Aufnahme hatte. Beim normalen alltags spielen beweg ich mich zwischen 600-750 Watt gesamt Leistung Aufnahme.
Das 1650watt Netzteil habe ich mir unter der falschen Annahme gekauft das die Gerüchte stimmen und geglaubt habe eine 4090 mit mindestes 600watt kommen wird und ich vielleicht mit einem Wasserbock und xoc Bios über 800watt gpu last Komen kann wie dumm man manchmal ist wenn man gierig ist

Antwort 1 Like

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Igor Wallossek

Chefredakteur und Namensgeber von igor'sLAB als inhaltlichem Nachfolger von Tom's Hardware Deutschland, deren Lizenz im Juni 2019 zurückgegeben wurde, um den qualitativen Ansprüchen der Webinhalte und Herausforderungen der neuen Medien wie z.B. YouTube mit einem eigenen Kanal besser gerecht werden zu können.

Computer-Nerd seit 1983, Audio-Freak seit 1979 und seit über 50 Jahren so ziemlich offen für alles, was einen Stecker oder einen Akku hat.

Folge Igor auf:
YouTube   Facebook    Instagram Twitter

Werbung

Werbung