Gaming News VGA

Stellt NVIDIA die Founders Edition komplett ein? Alle Shop-Links wurden bereits entfernt | Update

Update vom 28.01.2020 11:20 Uhr

NVIDIA hat inzwischen die Information weitergegeben, dass es sich bei der Auslistung um ein technisches Problem handele und man die Karten bald wieder online sehe werde. Einen Grund für die (vorrübergehende) Aussetzung konnte man nicht nennen, begründete es aber mit Cache-Problemen. Lassen wir uns also einmal überraschen, denn um die FE wäre es echt schade, nicht nur wegen des interessanten Preises,

Originalmeldung vom 28.01.2020 7.50 Uhr

Interessant ist der Umstand allemal, dass jetzt faktisch still und heimlich (und irgendwie über Nacht) alle Verweise auf die Founders Edition (FE) aus NVIDIAs Shop-Liste und auch bei den beteiligten Händlern (z.B. NBB in Deutschland) verschwunden sind. Die Preisschere klaffte dort schon wirklich extrem und auch jetzt stimmen die NVIDIA-Liste und die Realität bei den aufgeführten Händlern alles andere als überein. Machen wir einfach einmal den Selbstversuch. Auf der NVIDIA-Homepage ist beim Preis noch die FE drin, aber wenn man da mal draufklickt…

…und nach Preis sortiert, dann fehlt dort die GeForce RTX 3080 FE komplett, die noch bis vor Kurzem sichtbar an erster Stelle stand.

Gut, prüfen wir mal die Verfügbarkeit, so wie angeboten! Man verweist auf Caseking… Wollen wir das mal testen?

 

Oops. Der Preis ist nicht nur leicht verschoben, sondern es ergibt sich das übliche Bild, denn es gibt genau: nichts.

 

 

Und wenn man bei NBB mal nach allen RTX-Karten sucht, wird die gesamte Modellreihe der GeForce RTX 3080 gar nicht mehr angezeigt, denn man sieht ja nur die verfügbaren Karten. Mit Preisen, die noch schräger sind, als die wildeste Abfahrt in den Alpen.

Und das Ganze auch noch als Video, musste mal sein:

Lade neue Kommentare

konkretor

Veteran

198 Kommentare 157 Likes

Die Generation Grakas wird als nicht Verfügbarkeit in ihrem Land eingehen.

Ich glaube nicht daran das sie jemals den Bedarf decken werden können.
Egal ob AMD Nvidia

Antwort Gefällt mir

J
Jens

Mitglied

20 Kommentare 1 Likes

Ich vermute auch, dass es in absehbarer Zeit nicht mehr besser wird, in ein paar Monaten werden sich dann schon die Geruechte um die 31/41 Generation einstellen und ich glaube selbst dann werden noch Bestellungen aus September 2020 offen sein.
Selbst Ikea bekommt es ja derzeit nicht mehr hin gaengige Regalkomponenten lieferbar zu halten, und dabei geht es nur um zugesaegte Holzstuecke aus einem Werk in Polen und nicht um Mikroelektronik aus Komponenten vom halben Globus.

Antwort Gefällt mir

RawMangoJuli

Veteran

223 Kommentare 139 Likes

bin ja gespannt wie die Verfügbarkeit der 3060 aussehen wird

Antwort Gefällt mir

O
Oese72

Mitglied

25 Kommentare 9 Likes

In einem "Fachartikel" einer anderen Seite zum Thema Verfügbarkeit hatte ich gelesen, das Nvidia und AMD mit ihren Referenzkarten am meisten verdienen und deshalb hier den Ausstoss erhöhen wollen. Hmm..:unsure:

Ich denke die Referenzkarten sind eher als Präsentationsobjekte und nie als Massenprodukt gedacht. Daher auch die kompakte Form und die hochwertige Aussenhülle.

Antwort Gefällt mir

v
villaiN

Mitglied

11 Kommentare 8 Likes

Also Igor so wie ich dich in dem Artikel verstehe, scheinst du auch noch keine konkreten Infos zu einer pot. Einstellung zu haben - ausser das Entfernen der Links?
Das Video konnte ich noch nicht gucken ;)

Antwort Gefällt mir

K
Kobichief

Urgestein

563 Kommentare 142 Likes

Über 800 euro für ne 6800 sind mir auch noch zu viel. Können wir nicht ne Sammelbestellung in Taiwan machen oder so? :-)

Antwort Gefällt mir

C
Capsaicin

Veteran

209 Kommentare 92 Likes

Schon im September hatte MLID die Theorie, dass das sowieso NVidias Plan war, da, wie Igor ja berichtet hatte, der FE-Kühler unglaublich teuer herzustellen ist. Angeblich sollte die teuer herzustellende FE mit der vergleichsweise niedrigen UVP also eingestellt werden, um Platz für die Boardpartner-Designs mit höherer UVP zu machen, bei denen die Margen höher sein sollen.

Für diese Theorie ist eine Nicht-mehr-Bestellbarkeit vier Monate nach Launch natürlich auch nicht mehr die eindeutige Bestätigung. Wir werden es wohl nie wirklich erfahren :rolleyes:

Antwort Gefällt mir

B
BorstiBacon

Neuling

7 Kommentare 1 Likes

Die Karten sind wieder gelistet im nVidia-Shop.

Antwort 1 Like

JeretXXO

Mitglied

23 Kommentare 11 Likes

Die ganze Sache mit den GPU's ist schon wild, ich hätte bis vor kurzem nicht gedacht das ich mal sehe wie der kleinere GPU Ableger, in Form einer RTX 3060Ti teuerer wird als der nächst höhere Ableger in Form der RTX 3070.
Und das ist jetzt schon 3 Tage duchweg so, zumindest bei den günstigsten Geizhals Listungen, verrückte Welt.

Das gabs zwar schon mit der RX 470 und RX 480, wegen dem Mining, aber diesesmal ist die Lage ja nochmal krasser.

Hatte gehofft ich seh nochmal eine 3070 FE bei NBB für den UVP, aber daraus wird wohl nichts mehr, das letztemal das ich eine "verfügbare" RTX FE bei NBB gesehen hab war irgendwann Anfang Dezember.

Antwort Gefällt mir

Klicke zum Ausklappem
Igor Wallossek

Format©

6,810 Kommentare 11,085 Likes

Es war nur eine Vermutung... Lustig ist, dass der Link wieder drin ist, aber nicht mehr auf NBB verweist. Muss man jetzt wirklich jedes Mal eine News schreiben, damit man dort dem Praktikanten auf die Finger klopft?

Antwort Gefällt mir

f
funkdas

Urgestein

594 Kommentare 224 Likes

Jo Karten wieder im Shop, irgendwie ändert das aber an der Verfügbarkeit auch nichts :)

Antwort Gefällt mir

S
Shakj

Neuling

6 Kommentare 2 Likes

Hej, die NBB-Seite geht bei den normalen Links regelmäßig in die "Suchansicht", wenn das Produkt nicht live geschaltet ist, wo einfach alle 3000er-Karten angezeigt werden. Deswegen taucht da auch die 3090 und die 3070 auf in den "Suchergebnissen". Die Seite der 3080 war über die letzten Wochen auch immer mal wieder offline und ging auf diese Suchansicht. Aktuell ist sie aber online: https://www.notebooksbilliger.de/nvidia+geforce+rtx+3080+founders+edition

Was immer ging, auch wenn die normale Seite mal weg war, war aber die Mobilansicht unter https://m.notebooksbilliger.de/nvidia+geforce+rtx+3080+founders+edition

Gilt übrigens auch für https://m.notebooksbilliger.de/nvidia+geforce+rtx+3070+founders+edition und https://m.notebooksbilliger.de/nvidia+geforce+rtx+3060+ti+founders+edition, wo ich die normale Seite, also www statt m, eingentlich noch nie online gesehen habe.

Ist natürlich einigermaßen latte, wenn die Produkte nicht verfügbar sind. Am 15. Januar konnte ich allerdings eine 3080 FE kaufen und habe die an einen Freund geschickt, der nicht soviel Zeit hatte. :D

Antwort 2 Likes

Klicke zum Ausklappem
LurkingInShadows

Urgestein

501 Kommentare 153 Likes

Mit 150 statt der scheinbar üblichen 200 Euro "Manipulationskosten" oder? :p

Ich bezweifle allerdings dass sich die Verfügbarkeit der FE bessern wird solange die Partnerkarten so teuer bleiben.
Wer "nur" eine RTX 30X0 haben will und dabei auf den Hersteller pfeift wird anders als bisher zwangsläufig bei der FE landen, da die Aufpreise in keiner sinnvollen Relation zur etwaigen Mehrleistung stehen.

Antwort Gefällt mir

S
Shakj

Neuling

6 Kommentare 2 Likes

Ne, schon die 700 + Paketmarke. Bin ja kein Unmensch. ;)

Antwort Gefällt mir

Justin-Dustin Elijah

Mitglied

11 Kommentare 2 Likes

Wäre es nicht angebracht ein Video-Update zu machen, oder zumindest das alte auf Youtube zu löschen?

Igor hat ja eigentlich den Ruf sehr fundiert zu Werke zu gehen. So eine Ente ist kein Beinbruch aber eben auch leicht korrigierbar wie eben im Newsartikel geschehen.

PS: Igor mach einfach weiter mit den technisch fundierten Artikeln. Auf dem Niveau ein echtes Alleinstellungsmerkmal und schriftlich besser als vieles in den Printmedien. Einfach Top Arbeit!

Antwort Gefällt mir

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Igor Wallossek

Chefredakteur und Namensgeber von igor'sLAB als inhaltlichem Nachfolger von Tom's Hardware Deutschland, deren Lizenz im Juni 2019 zurückgegeben wurde, um den qualitativen Ansprüchen der Webinhalte und Herausforderungen der neuen Medien wie z.B. YouTube mit einem eigenen Kanal besser gerecht werden zu können.

Computer-Nerd seit 1983, Audio-Freak seit 1979 und seit über 50 Jahren so ziemlich offen für alles, was einen Stecker oder einen Akku hat.

Folge Igor auf:
YouTube   Facebook    Instagram Twitter

Werbung

Werbung